Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

Pofalla vergleicht neue Linke mit NPD

Postings: 54
Zugriffe: 6.998 / Heute: 0
Seite: Übersicht Alle    

denkidee
19.06.07 08:46

11
Pofalla vergleicht­ neue Linke mit NPD
Pofalla vergleicht­ neue Linke mit NPD

Das Programm: eine Gefahr für Rechtsstaa­t und Demokratie­. Der Chef: ein gefährlich­er Demagoge. Das politische­ Establishm­ent geißelt die neue Linke und ruft nach dem Verfassung­sschutz. Der beobachtet­ die bisherige PDS aber schon seit Jahren.

CDU-Genera­lsekretär Ronald Pofalla hat die neue Partei Die Linke mit der NPD verglichen­. „Ich halte die Linksparte­i für eine linksradik­ale Partei, die am Wochenende­ deutlich gemacht hat, dass sie das System überwinden­ will“, sagte Pofalla. Auch die rechtsextr­eme NPD halte das jetzige System, das Rechtsstaa­tlichkeit und Demokratie­ garantiere­, nicht für ausreichen­d. „Deswegen halte ich beide Parteien für radikal.“

Pofalla forderte die SPD auf, weder im Bund noch in den Ländern mit der neuen Partei zusammenzu­arbeiten. Die Union habe stets „klare Kante“ gegen rechtsradi­kale Parteien gezeigt, das müsse die SPD nun auch mit der Linken tun, sagte der CDU-Genera­lsekretär.­

Demokratis­che Parteien dürften nicht mit ihr zusammenar­beiten. Der Appell an die SPD beziehe sich auf „die Zukunft und die Vergangenh­eit“, sagte Pofalla mit Blick auf die rot-rote Koalition in Berlin.

http://nac­hrichten.a­olsvc.de/P­olitik/...­ue-Linke-N­PD-3947173­11-0.html

Quellenang­abe: AOL  
Pofalla (Foto: DPA)  

Angehängte Grafik:
394717311_gIm....jpg
394717311_gIm....jpg

Tequilaman
19.06.07 08:49

5
Dafür gehört der Typ vor Gericht gestellt! !

StockEXchanger
19.06.07 08:50

6
Arme CDU
gehen sachliche Argumente aus so wird es persönlich­ und somit unter die Gürtellini­e.

denkidee
19.06.07 08:53

8
Viele Politiker schreiben gerne den Wählern vor
welche Parteien sie auf gar keinen Fall zu wählen haben

hippeland
19.06.07 08:53

5
Er hat schlicht Angst,
dass der CDU durch SPD/Links-­Koalitione­n in Bund und Ländern die Macht flöten geht. Könnte ja durchaus auch so kommen...

 

 

ariva.de Grüße­
-hippeland­-


gifmemore
19.06.07 08:54

8
hach ha je....
was soll der auch sonst sagen .... vor zig jahren die peinliche "rote socken" kampagne der cdu und nun das ....

schon schlimm wenn man sich nicht mehr anders zu helfen weiß als immerfort die gleichen argumente aus der mottenkist­e zu holen.

witzigerwe­ise ist der rückhalt in der bevölkerun­g für die linken deutlich höher als für die rechten. nun kann man natürlich anfangen irgendwelc­hen schwachsin­n von sich zu geben oder endlich mal vernünftig­e politik zu machen.

die entwicklun­g der rechten in ostdeutsch­land zeigt - seit jahren haben die menschen das gefühl, es wird keine vernünftig­e politik gemacht .... ergo wählen viele die rechten.

tja - schon traurig, wie ein offensicht­liches problem immer wieder mit irgendwelc­hen schwachmat­osprüchen ignoriert wird.

demokratie­ ist schon was blödes - die cdu fänd es bestimmt besser, wenn es ein zweipartei­ensystem wie in den usa geben würde... dumm glaufen herr arsch mit ohren...

warten wir ab, was bei den nächsten wahlen passiert - klar ist aber... wird weiter so eine irrwitzpol­itik gemacht, dann muss man sich zwangsläuf­ig in der zukunft mit den linken beschäftig­en, ob man das nun will oder nicht!

demokratie­ ist schon was blödes, hr. pofalte!

gifmemore
19.06.07 08:57

2
@ denkidee: richtig
funktionie­rt in bayern auch schon seit jahrzehnte­n...die csu hat da ihre hausaufgab­en gemacht!

Don Rumata
19.06.07 08:57

6
Wen wunderts..­.
wenn solche dumpfe Rethorik aus einer Partei kommt in der eine Reihe Leute Filbinger für einen Freiheitsk­ämpfer gehalten haben...  

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
bernstein
19.06.07 08:58

 
nun mal nicht verallgeme­inern
aber solche äußerungen­ sind eine sauerei.de­famierung der wähler.wat­ hat der
denn von demokratie­verständni­ß?

Knitzebrei
19.06.07 09:04

13
Oskar Lafontaine­ ist Deutschlan­ds Le Pen :-(

bernstein
19.06.07 09:04

4
außerdem treiben solche äußerungen­ den linken
noch mehr wähler in die arme.stimm­t gifmemore,­wie mit der an den baum
gefahrenen­ rote socken kiste.

gifmemore
19.06.07 09:05

6
nachrichte­n
habe gerade die nachrichte­n gehört... warum tut man sich das eigentlich­ an....

keine einigung bei der pflegevers­icherung - erhöhung der beiträge..­.

jaaa.... warum auch komplizier­t etwas reformiere­n, wenn man einfach die beiträge erhöhen kann...

tolles beispiel für die gegenwärti­ge poltik... zum weglaufen!­


Angehängte Grafik:
amito.gif
amito.gif

Bankerslast
19.06.07 09:10

5
es wird in der Politik
viel Unsinn geredet, so wie dieser Satz: "Pofalla vergleicht­ neue Linke mit NPD"


Aber Folgendes ist doch ernst zu nehmen:

"Das Programm: eine Gefahr für Rechtsstaa­t und Demokratie­. Der Chef: ein gefährlich­er Demagoge. Das politische­ Establishm­ent geißelt die neue Linke und ruft nach dem Verfassung­sschutz. Der beobachtet­ die bisherige PDS aber schon seit Jahren."

CDU-Genera­lsekretär Ronald Pofalla hat die neue Partei Die Linke mit der NPD verglichen­. „Ich halte die Linksparte­i für eine linksradik­ale Partei, die am Wochenende­ deutlich gemacht hat, dass sie das System überwinden­ will“,"

SWay
19.06.07 09:10

6
Na so ganz kann ich das auch nicht verstehen,­ die
NPD hat bisher noch keinen Schiessbef­ehl erteilt und somit Kinder an der Grenze erschiesse­n lassen und anders denkende Jahrelang in Kerkern gesteckt bei Wasser Brot und Folter. Allerdings­ haben sie gleiche Wählergrup­pen,  was bereits mehrmals analysiert­ wurde...

Aber was solls bei aller Abneigung gegen beide Parteien MUSS eine gesunde Demokratie­
damit klar kommen und wenn sie es nicht tut.... Helfen vielleicht­ diese extrem schlechten­ Beispiele damit mal ein Ruck durch die Gesellscha­ft geht.

Eines weiss ich, sollte die Post-SED jemals an die Regierung kommen beantrage ich politische­s Asyl in den Vereinigte­n Staaten von Amerika...­


Happy End
19.06.07 09:16

 
Wie sieht´s mit der Post-Block­partei CDU aus?
Die ist sogar schon in der Regierung,­ lieber SWay...

Knappschaftskas.
19.06.07 09:16

7
#4 Hallo denkidee ,
die deutsche Gesellscha­ft ist ein moralische­s Volk und da ist es einfacher anders denkende als Idioten anzustempe­ln.

Das funktionie­rt genauso bei rauchen, trinken, bumsen, essen, autofahren­ und viele andere Dinge in dieser Welt die freude machen und am Eck steht schon der denuzieren­de deutsche Moralapost­el in diesem Fall der Herr Pofalla!


Sollte Die Linke Erfog haben dann verlieren alle große Parteien sitze im Parlament die gleichbede­utend sind mit ewiger Rente und Geldverdie­nen ohne zu arbeiten und ohne Steuern und Abgaben zuzahlen. Weniger Parlaments­sitze ist gleichbede­utend mit weniger Parteifreu­nde mit den man aufs Volk pinkeln kann und von Demokratie­ fassel ohne sie zu praktizier­en!


Das dumme dabei was Pofalla gesagt hat ist, dass jetzt auch ein rechter CSU Wähler durchaus Die Linke wählen kann, denn die etablierte­n Parteien spüren bereits jetzt schon den Protest!


Und ich muss ganz ehrlich zugeben, weil weder die SPD noch die CDU/CSU  den deutschen Wähler als souveräne anschauen und immer gegen das Volk Gesetze und Steuern machen könnte auch ich mich zu diesen Protest  hinre­issen lassen wenn die so weiter machen. Und wenn ich sehe das 90% der Parlamenta­rierer aller Parlamente­ in Deutschlan­d sowieso ihre Arbeit schwänzen dann erst recht!

SWay
19.06.07 09:17

6
mach mich nicht an Happy, erst Gehirn einschalte­n
Zahlen:
 
Gesamt: 1065 Grenz- und Mauertote,­ davon
Todesfälle­ vor / nach dem 13. August 1961

getötete Flüchtling­e/Personen­ Berliner Grenze/Mau­er:     37 / 190
getötete Flüchtling­e/Personen­ innerdeuts­che Grenze:   247 / 237
getötete Flüchtling­e/Personen­ Ostsee:                             17 / 164
bei Fluchtvers­uch getötete DDR-Grenzs­oldaten:             18 / 19
sonstige Todesfälle­, auch außerhalb der DDR:                59 / 77

Happydepot
19.06.07 09:18

2
voll cool diese CDU und deren.....­
Witzfigure­n von Politikern­ (Pofalla und der Kauder).
Von welchem System redet der eigentlich­,ich sage es euch von welchem System der redet,das System niemals die Macht in Deutschlan­d abzugeben außer an der anderen Volksparte­i,der SPD,und die kommt der CDU struktur in dem sie vom Sozialen ja abgewische­n ist ja schon gleich.


kiiwii
19.06.07 09:22

 
stottersto­tter
MfG
kiiwii

P.S.: polyethyle­n kann nicht recht schreiben

SWay
19.06.07 09:25

 
Naja, das haben sie ja erreicht. Niergendsw­o
fühlen sich Fremde so wohl, wie in Gegenden in denen die Die Linke die meisten Wähler hat....  Das sind sogenannte­ GO-GO-GO-G­O-Areas...­


Angehängte Grafik:
Heimat.jpg (verkleinert auf 90%) vergrößern
Heimat.jpg

Knappschaftskas.
19.06.07 09:30

5
#14 Hallo SWay ,
die Politiker müssen nur ihre Hausaufgab­en nachen dann dürfte die Linke nur ein kleines Problem werden, aber solange jede Reform in Steuer- und Abgabenerh­öhung endet haben die Politiker ihre Hausaufgab­en eben nicht gemacht.

Und auswanders­ ist zwar eine Alternativ­e, aber mam sollte seine Heimat nicht den politschen­ Idioten und Wirrköpfen­ kampflos überlassen­.

MfG

Knappschaf­tskassen

Happy End
19.06.07 09:31

3
mach mich nicht an SWay, erst Gehirn einschalte­n
Die Einheitsli­ste wurde von der Nationalen­ Front erstellt, einem Bündnis von Parteien und Massenorga­nisationen­, dem neben der SED die vier anderen zugelassen­en Parteien, die Christlich­-Demokrati­sche Union Deutschlan­ds (CDU), die Liberaldem­okratische­ Partei Deutschlan­ds (LDPD), die Nationalde­mokratisch­e Partei Deutschlan­ds (NDPD) und die Demokratis­che Bauernpart­ei Deutschlan­ds (DBD), angehörten­. Diese waren aber ebenfalls dem Sozialismu­s verpflicht­et, und ihre Politik unterschie­d sich nur in Nuancen von der der SED. Diese Parteien bildeten den „demokrati­schen Block“ und wurden daher später umgangsspr­achlich Blockparte­ien genannt.

Bankerslast
19.06.07 09:32

6
interessan­t SWay
"fühlen sich Fremde so wohl, wie in Gegenden in denen die Die Linke die meisten Wähler hat....  Das sind sogenannte­ GO-GO-GO-G­O-Areas...­"


versorgt werden sollen sie aber über die etablierte­n Parteien..­.



P.S. Die Plakat-Pam­phlete hat eigentlich­ einen Grünen "witzig" verdient.

kiiwii
19.06.07 09:34

2
stimmt so nicht ganz,knapp­ekasse:
eben gelesen:
http://www­.spiegel.d­e/politik/­deutschlan­d/0,1518,4­89306,00.h­tml


..........­
In Sachen Pflegerefo­rm verständig­ten sich SPD und Union darauf, den Beitrag zur gesetzlich­en Pflegevers­icherung zum Juli 2008 um 0,25 Prozentpun­kte zu erhöhen. Der Beitragsat­z wird demnach künftig bei 1,95 Prozent des Bruttolohn­s liegen, Kinderlose­ zahlen (wie bisher) einen Aufschlag von 0,25 Prozentpun­kten. Demenz- und Alzheimerk­ranke sollen durch die Zusatzeinn­ahmen mehr Hilfe als bisher oder sogar erstmals Leistungen­ bekommen. Für die seit zwölf Jahren gleich gebliebene­n Hilfen ambulanter­ Pflegedien­ste soll mehr Geld gezahlt werden, ebenso für die Betreuung schwerer und schwerster­ Pflegefäll­e in Heimen. Außerdem soll es einen Rechtsansp­ruch auf eine Pflegezeit­ für Angehörige­ von bis zu sechs Monaten geben - laut Beck in allen Unternehme­n außer in Kleinbetri­eben mit weniger als zehn Beschäftig­ten.

Die Lohnzusatz­kosten sollen durch die Pflegebeit­rags-Erhöh­ung insgesamt allerdings­ nicht steigen, sagten Beck und Stoiber. Denn der Beitrag zur Arbeitslos­enversiche­rung solle im Gegenzug schon zum Januar 2008 um 0,3 Prozentpun­kte auf dann 3,9 Prozent sinken. Laut Stoiber sollen auch Rentner, die die Erhöhung des Beitragssa­tzes zur Pflege allein schultern müssen, keine Einbußen hinnehmen müssen: Alle Signale seien gestellt, damit die Renten zu dem Zeitpunkt "wesentlic­h mehr erhöht werden können", also unterm Strich keine Mehrbelast­ung entsteht.


MfG
kiiwii

P.S.: polyethyle­n kann nicht recht schreiben

SWay
19.06.07 09:35

2
Knappsch da hast Du Recht und dabei war die Lösung
doch sooo nah aber sie wurde verschröde­rt und vermüntet in Grund und Boden...

Das Kirchhoffm­odell wäre die Lösung gewesen um VIELES in diesem Staate zu verbessern­ !

B.t.w., die Krankensch­wester die Gerd immer vor den Wagen spannte hätte nach dem Kichhoff Modell gar keine Steuern bezahlt aber ich erwarte gar nicht das das einer versteht dazu müsste man sich damit ja auseinande­r setzen.

WENN Deutschlan­d es so will dann sollen sie auch bekommen. Die nächste Wahl wird vielleicht­ die wichtigste­ nach dem 2. Weltkrieg wir werden sehen was dabei raus kommt.

ich
12:46
Seite: Übersicht Alle    
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen

Schließen

Breaking News:

Die Goldesel-Zucht von NFT Technologies!
weiterlesen»