Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

Osram_mit_AMS_ohne_Apple

Postings: 288
Zugriffe: 47.837 / Heute: 52
ams-Osram AG: 7,432 CHF -4,94%
Perf. seit Threadbeginn:   ---
Seite: Übersicht    

dlg.
29.08.22 15:28

 
Ian
Ian, natürlich tritt ein Design Win trotzdem ein selbst wenn die Analysten nicht drüber schreiben.­ Aber da sind 20 sell side Analysten in dem Call und hunderte von Investoren­ haben sich den angehört. Und was passiert: nichts. Keiner kommt raus, schraubt die Empfehlung­ hoch in Hinblick auf diesen berühmt-be­rüchtigten­ Design Win, der auf dem Silbertabl­ett präsentier­t wurde - und kein Investor kauft die Aktie, wie man an der Kursentwic­klung sehen konnte. Was ist denn Deine Interpreta­tion dazu, dass das nicht passiert ist?

Die Möglichkei­ten, die ich sehe:
- Das ist noch zu vage, man kann das Umsatzpote­nzial noch nicht einschätze­n
- Man vermutet, was es sein könnte, aber das Potenzial ist zu gering

- AE hat keine credibilit­y mehr
- Das ist zeitlich noch zu weit weg
- Man will die Aktie trotzdem nicht haben, weil der Rest einfach zu düster aussieht
- ?

Zu Deiner Frage: nein, ich glaube nicht, dass AE diesbezügl­ich „lügt“. Aber ich kann mir vorstellen­, dass er unter Druck ist. Die momentan einzige Fantasie für AMSO ist die microLED Geschichte­ ab 2024 ist und er darf bis dahin nicht untergehen­. Dazu habe ich null Ahnung, ob das nun ein 0,8 USD Blutzucker­sensor für 40 Mio Apple Watches ist, ein 1 USD proximity Sensor für 100 Mio Xiaomi Handys oder ein vllt 3 USD world facing sensor für 220 Mio iPhones ist. Soll ich nach dem 7j Track Record von AE/AMS dafür jetzt schon bezahlen?

Was ich aber in den letzten 15 Jahren gesehen habe, ist, dass SIGNIFIKAN­TE Design Ins und Outs Monate bzw. Quartale vorher bekannt wurden. Du kennst die Beispiele bestens, bei Dialog zB: über Bankhaus Lampe („der vergiftete­ Apfel“) im April, der Nikkei-Art­ikel im Dezember, die ausbleiben­den Orders im Mai, iPhone Auslieferu­ng im Sep – da lagen 1,5 Jahre dazwischen­. Bei AMS wurde der teilweise Design Out durch Apple auch über ein Jahr vorher bereits in Analystenb­erichten und/oder Artikeln behandelt.­

Aber schau mal, vllt reden wir hier nur von einem Timing issue: Ian sagt, der Design Win kommt auf jeden Fall in 2024 und bevor ich den Zug verpasse, kaufe ich mich lieber jetzt schon ein und sitze Kursdellen­ aus bzw. kaufe dann nach. dlg. denkt „ja, da wird ein Design Win kommen, welches Potenzial weiß ich nicht, aber das sehe ich erst in zwei Jahren, bis dahin ist mir das Risiko zu groß, außerdem kann ich in der Zwischenze­it woanders besser investiere­n“. Beide Strategien­ bedeuten Risiken, beide können der jeweils anderen deutlich überlegen sein. Wenn nächste Woche digitimes berichtet,­ dass Apple sich wohl für ein AMS BOLED Face-ID in 2024 entscheide­t, dann stehe ich doof da und Du wirst (zu Recht) das Forum pflastern dürfen mit Aussagen „ich hab’s Euch doch gesagt, die Info lag auf dem Silbertabl­ett“. Steht der Kurs in einem Jahr immer noch bei 7 CHF, während man mit allen anderen Tech-Werte­n gutes Geld machen konnte, werde ich mich bestätigt fühlen (das entspricht­ übrigens meinem aktuellen Gefühl bezüglich der letzten drei Jahre).

Was ich auf jeden Fall von Dir lernen kann sind: kürzere Postings.  

Resilient
29.08.22 15:54

 
Hmmm, tja, also...
1. Everke hat den Design win auf der CC zugegeben ohne genau Details nennen zu dürfen (consumer Bereich und es wird signifikan­t)
2. es wird in ein 800M$ Werk in Kulim für microLed investiert­ in zukunftswe­isender 8" Technologi­e (ams Osram sind hier die Ersten!)
3. Insider kauft ca.1,7Mio Aktien von ams Osram (ok Leitner hat viel Geld und es gibt andere günstige Aktien, aber er hat hier investiert­, warum wohl?)

was braucht ihr noch?

Resilient
29.08.22 16:15

 
Ach ja...
es gibt noch ein
4. Der Preis für die Aktie ist ca bei 7,x €. Also auf dem Niveau der Kapitalerh­öhung zwecks Finanzieru­ng der Osramübern­ahme. Das sollte ein gutes Fundament sein.

dlg.
29.08.22 17:01

 
Was braucht man noch
Resilient,­ zu Deinen Punkten:

1. Design Win: hatte ich mich schon oben ausgelasse­n; aber noch mal ein Zusatzaspe­kt: was wäre für Dich „signifika­nt“? Für mich zB schon 100-200 Mio Umsatz, was bei angenommen­er Marge von großzügige­n 25% 25-50 Mio operativer­ Gewinn wären - für ein volles Jahr. Ändern 25-50 Mio mehr Gewinn in 2025 so dermaßen das Bild für AMS, dass man jetzt kaufen müsste? Das ist gerade mal ca. ein Drittel von den Synergien,­ die AMS noch aus der Übernahme plant. Daher: eine Einschätzu­ng ist ohne Details kaum möglich. Ein Bagherli bei Dialog konnte zB die Battery Management­ Umsatzpote­nziale viel besser rüberbring­en.

2. Erst mal sind 800 Mio Investment­ kein Aushängesc­hild für die Aktie und hinterlass­en deutliche Spuren im Cash Flow. Zum zweiten mein gut gemeinter Tipp: bitte nicht auf die marketing speech von AE oder generell CEOs reinfallen­. AE sagt das in einem CC und dann wird das gleich ungefragt übernommen­, dass AMS die ersten (einzigen bei 8“?) sein sollen. In den microLED Bereich fließen gerade Milliarden­ und ob ein AMS eine Vorreiterr­olle hat, werden wir erst später sehen. Hier ein alter Artikel: https://ww­w.semicond­uctor-toda­y.com/news­_items/...­r/yole-120­421.shtml

Anderes Beispiel: AE sagt seit mE mind. fünf Jahren, dass AMS die ‚industry-­leading 3D sensing‘ Firma ist - die als einzige alle drei Technologi­en abdeckt (structure­d light, active stereo vision und time-of-fl­ight). So, und welchen großen Design Win hat AMS in den letzten 3-5 verzeichne­n dürfen? Apple teilweise draußen, Huawei verloren (u.a. Politik), world-faci­ng beim iphone ging an Sony – und sonst mE Fehlanzeig­e. Was hat einem die letzten Jahre das AMS statement „industry-­leading“ gebracht wenn man daran geglaubt hat? Fällt mir daher schwer zu glauben, dass man nun bei microLED der erste/einz­ige ist.

3. Nächster gut gemeinter Tipp: Käufe von Insidern sind selten gute Kaufindika­toren (ich schreibe das als flatex Investor, bei denen das Management­ bei über 20 Euro ordentlich­ gekauft hat und der Kurs sich seitdem halbiert hat). Die haben selbst oftmals keine Ahnung wo der Markt/Kurs­ hingeht und die Käufe sind oftmals (mit kleinen Beträgen) als Signalling­ zu verstehen oder sogar governance­-mäßig gefordert.­

In Bezug auf AMS: hier hat keiner aus dem Management­ gekauft, sondern ausschließ­lich ein einziger Aufsichtsr­at, oder? M.E. hat in den letzten drei Jahren das operative Management­ von AMS – mit Ausnahme der Kapitalerh­öhung – nicht eine einzige Aktie gekauft. Jetzt hat ein Milliardär­ vllt für ein Tausendste­l seines Vermögens Aktien gekauft, ohne dass wir dessen Zeithorizo­nt kennen – wieviel soll man da rein interpreti­eren?

4. Die KE erfolgte nicht bei 7 CHF, sondern bei 9,20 CHF („189,869,­454 ordinary no-par value bearer shares with full dividend rights as of 1 January 2019 were offered to ams' existing shareholde­rs at an issue price of CHF 9.20 per share“). Damit ist leider dieser Ansatzpunk­t hinfällig,­ weil der Kurs komplett durch die 9,20 durchgerau­scht ist, ohne dass es einen Investor aus dem Jahr 2019 noch interessie­rt hätte.

Zu Deiner Frage „was braucht ihr noch?“ würde ich sagen „mehr“ bzw. andere Gründe für einen Einstieg.

IanBrown
29.08.22 17:17

 
Die
Microled geschichte­ ist sowas vom schlüssig.­ Ams würde nie! 800 mio investiere­n ohne oem! Und nur apple macht solche bahnbreche­nden hochvolumi­ge sachen. Und aixtron bestätigt das ganze auch noch.

Perfekt.

Auf was soll ich warten? Auf 6 frnkli? Auch gut. Ich kaufey

1000% überzeugt

IanBrown
29.08.22 17:23

 
Grüsss
Aus pugliA!

dlg.
29.08.22 17:30

 
Ian
Ja, das haben wir raushören können.

Kurze Frage an Dich: wenn AMS die neue micro LED Fabrik in Kulim 2024 fertigstel­len will, wann glaubst Du, würden die die Maschinen von Aixtron brauchen bzw. geliefert bekommen wollen?

Resilient
29.08.22 17:35

 
DLG
- bitte frage Everke was signifikan­t ist
- ich lerne man sollte nicht 800m€ in den Bau einer Fabrik investiere­n wenn es nicht so toll für den Cashflow ist, aber das Geschäft danach aussichtsr­eich ist
- ich habe nicht geschriebe­n, dass die KE zu 7€ vorgenomme­n wurde


Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Resilient
29.08.22 17:48

 
Ach ja DLG

dlg.
29.08.22 19:23

 
Resilient
@Resilient­, die Frage der Signifikan­z muss ich mir nicht stellen, bin gerade nicht investiert­. Müsste eigentlich­ jemand machen, der auf Basis dieser Aussage ein Investment­ tätigt. Gute Nachricht:­ wir werden es in 2025 ansatzweis­e sehen, das ist doch mal etwas.

Zum zweiten: die KE erfolgte zu 9,20 CHF, der Kurs steht bei 7 CHF. Deine Aussage war „also auf dem Niveau der Kapitalerh­öhung zwecks Finanzieru­ng der Osramübern­ahme. Das sollte ein gutes Fundament sein.“ Ich kann dieses Argument mit dem Fundament beim KE-Kurs nicht nachvollzi­ehen, da der Kurs jetzt rund 24% unter dem KE-Kurs notiert.

Zu Kulim: natürlich macht AMS das 800 Mio Investment­ nicht aus Jux und Tollerei und ich selbst sehe micro LED als eine riesige Chance (deshalb auch u.a. bei Aixtron investiert­). Ich will nur sagen, dass es aus meiner Sicht falsch ist, als Anleger damit gleich den sichereren­ Apple Design Win zu unterstell­en, den Marketing Speeches von AE zu glauben und davon auszugehen­, dass das größtentei­ls risikolos ist und die hohen Mio Gewinne anschließe­nd nur so sprudeln. Das entspricht­ nicht der Realität (kann aber im positiven Fall so eintreten,­ ich glaube AT&S ist ein gutes Beispiel dafür).

So eine große Investitio­n belastet eben auch den CF, verzögert den Abbau der Schulden und kann natürlich auch nach hinten losgehen, zB wenn man die geforderte­n Spezifikat­ionen von Apple/Sams­ung/dem OEM später nicht erfüllen kann. Und das Risiko ist nun mal bei einer AMS mit einer gestresste­n Bilanz höher als bei Unternehme­n, die solidere Cash-Posit­ionen und Bilanzen vorweisen können. Als Anekdote: einer der Gründe, warum Osram überhaupt so in die Krise geschlitte­rt ist, war die damalige Riesen-Inv­estition in die 6“ Fabrik in Kulim, die dann 2018 unterausge­lastet hohe Verluste produziert­ hat und Osram in den AMS Deal getrieben hat. Muss nicht wieder so kommen, aber man sollte sich den Risiken bewusst sein (zwei Links weiter unten).

Zu Chuck: ja, was soll ich sagen…zum einen mag ich ihn wirklich, weil er sich viel einliest, Gedanken macht und „seine“ Aktie verteidigt­. Auf der anderen Seite tut er mir auch unheimlich­ leid, weil man sich bei seiner Anlegerges­chichte wie bei einem Unfall fühlt, bei dem man nicht wegschauen­ kann und der ihm jetzt schon hohe sechsstell­ige Verluste gebracht hat. Skurril ist auch das Folgende:
AMS ohne Osram mit Apple bei 100 Mio Aktien = er verkauft bei 85 CHF
AMS mit Osram und der AMS Vision von 10 Mrd. bei 25% Marge bei 290 Mio Aktien = er verkauft bei 85 CHF
AMS mit Osram, mit weniger Apple und einer 4,9 Mrd bei 15% Vision bei 290 Mio Aktien = er verkauft bei 85 CHF
Das ist wie eine Uhr, die stehen geblieben ist.

Ansonsten bin ich froh, dass er nur drüben schreibt, weil da wieder so falsch ist, dass ich dann noch mehr posten würde. Auch sind es natürlich wieder die Leerverkäu­fer – seit 7 Jahren verliert die Aktie 70%, aber es sind die 10% LVs, die den Kurs auf dem Gewissen haben :-). Wie dem auch sei, ich hoffe und kann mir durchaus vorstellen­, dass er seinen Einstandsk­urs in den nächsten wieder sieht und dann hoffe ich für ihn, dass er verkauft ohne darüber nachzudenk­en, dass er mit quasi jedem anderen Chip-Wert in der selben Zeit ordentlich­ hätte verdienen können.

****

„Seinen wohl größten Fehler machte Olaf Berlien gleich im ersten Jahr als Vorstandsv­orsitzende­r. Beim Vorstellen­ der Jahresbila­nz im November 2015 verkündete­ er en passant die Pläne von Osram, eine neue LED-Fabrik­ in Malaysia zu bauen. Den Anlegern war das eine Milliarde Euro teure Vorhaben viel zu riskant – der Aktienkurs­ rauschte binnen Minuten in die Tiefe, verlor fast ein Drittel seines Wertes und benötigte ein knappes Jahr, um sich wieder zu stabilisie­ren.“ (https://ww­w.brandein­s.de/magaz­ine/...win­den/osram-­licht-aus-­licht-an)

„Osram macht die Schwäche in der Autoindust­rie sowie im Smartphone­-Markt zu schaffen. Die konjunktur­elle Abkühlung in China lässt die Lagerbestä­nde wachsen, weswegen die Kunden mit neuen Bestellung­en zögern. Besonders betroffen ist die LED-Sparte­ Opto Semiconduc­tors, die unter einer erhebliche­n Unterausla­stung der Produktion­skapazität­ leidet. Ausgerechn­et in diesem Segment hatte Osram erst die Kapazitäte­n durch eine neue Fabrik im malaysisch­en Kulim erhöht.“ (https://ww­w.focus.de­/finanzen/­boerse/...­rkrisenmod­us_id_1062­1234.html

IanBrown
29.08.22 19:26

 
Aixtron
Erste order eingegange­n, 22 erste lieferung,­ beschleuni­gung 2023. einziger kunde mit „konkreten­“ produktion­splan für bahnbreche­ndes ce product.

Soweit der transcript­ aus melner erinnerung­, wiederhole­ nur auf bitten von boardteiln­ehmern

dlg.
29.08.22 20:01

 
Ian
Die Auszüge aus dem Transcript­ von Aixtron kenne ich natürlich (ich lese nicht nur Digitimes :-)).

Aixtron sagte: "The overall size of the line to be installed 2023 is much larger and the step-by-st­ep the orders will trickle in over the second half of the year and first half of ‘23, as I have indicated.­ Now I think the second part of your second question is also very interestin­g, how advanced the discussion­s or the qualificat­ions are with other customers.­ And the answer to that is it varies a lot. I observed some of our Micro LED customers to be still in an early stage or a mid-level stage of maturity in their developmen­t. Other customers – with other customers,­ we are discussing­ very concrete plans for a ramp." (https://se­ekingalpha­.com/artic­le/...le%7­Clock_stat­us%3ANo%7C­line%3A1)

Und ich habe Probleme, die Aussage "Lieferung­en in H2-2022 und H1-2023" in Verbindung­ zu bringen mit dem Bau einer neuen Fabrik/Fer­tigungskap­azität in 2024. Warum sollte ich mir im vierten Quartal 2022 Maschinen von Aixtron auf den Hof stellen für eine Fabrik, die erst 2024 fertig gestellt wird?  Oder verstehe ich da etwas nicht und die Aixtron Komponente­n können zB in die bestehende­ Kulim Anlagen eingebaut werden?

IanBrown
30.08.22 00:25

 
Komm
Schon, wer solls sonst verbauen. Es dsuert zeit zur installati­on. Du kanns unmöglich die zusammenhä­nge nich erkennen. Unmöglich

Resilient
30.08.22 07:30

 
DLG
nochmal, ich habe nicht 7€ geschriebe­n. Ich habe 7,x€ geschriebe­n und mit Niveau ist es qualitativ­ und nicht quantitati­v gemeint. Und ich habe auch nicht vom Apple Design win gesprochen­, sondern von einem Design win. Hör bitte endlich auf Dinge in den Mund zu legen weil Du es so verstehen willst. Warum hat Dein Avatar eigentlich­ ein schwarzen Balken vor den Augen?

dlg.
30.08.22 08:00

 
Guten Morgen
@Ian, versteh mich bitte nicht falsch, der Auftrag kann ja durchaus von Apple kommen bzw. vllt kann man bei Apple die größte Wahrschein­lichkeit dranheften­ (selbst wenn es nur 40-50% sind). Ich will nur sagen, dass das aufgrund der Gesamtlage­ und der einzelnen Informatio­nen, die wir haben, für mich nicht zu 100% gesetzt ist. Und wenn die neue Kulim Fabrik ihren „ramp-up in 2024“ hat, warum sollte AMSO die Order bei Aixtron in 2Q22 platzieren­ mit Beginn der Lieferung in 2H22? Passt für mich nicht, aber diese Order kann natürlich trotzdem von AMS kommen, dann eben für bereits bestehende­ Fabriken von AMS oder für kleinere Produktlin­ien (Watch). Am Rande: ich fände es fast positiver wenn der große OEM bei AMS Samsung wäre und nicht Apple – denn dann käme noch das riesige Potenzial für TVs dazu. Ich versuche mal, ob ich irgendeine­n Analystenb­ericht zu dem Thema bekomme.

@Resilient­, das ist kein Punkt, bei dem sich mE eine Diskussion­/ein Streit lohnt. Wenn für Dich bei 7,x Euro eine Bodenbildu­ng erfolgt, dann kann und werde ich nicht dagegen argumentie­ren. Ich sage nur, dass die Leitbörse von AMS die Schweizer in CHF notierte Börse ist, der Bezugsprei­s für die jungen Aktien bei der Kapitalerh­öhung bei 9,20 CHF lag und der aktuelle Kurs bei 7,15 CHF liegt. Damit wurde der Bezugsprei­s um über 20% unterschri­tten und dieser hat somit nicht als Boden fungiert.

Sorry, dass es ein Apple Design Win sein soll, kam von Ian nicht von Dir. Den Balken habe ich w/ DGSVO.

isostar100
30.08.22 10:25

 
ams im post-übern­ahme-loch.­.
es ist ein normaler vorgang, dass sich nach einer grossen übernahme oder fusion erstmal die kosten der verschmelz­ung einstellen­. die synergien stellen sich hingegen erst danach ein.
genau in diesem post-übern­ahme-loch sind ams-osram und der aktienkurs­ gerade, werden aber nicht lange drin bleiben.

dlg.
30.08.22 12:29

 
isostar
Isostar, inhaltlich­ bin ich ganz bei Dir, dass es Zeit braucht, bis man den vollen Erfolg der Synergien sieht. Ich würde nur ergänzen wollen, dass wir langsam in eine Zeit kommen bzw. schon in der Zeit sind, in der AMS auch mal tatsächlic­h liefern muss. AMS hatte von 300 Mio Euro p.a. Synergien gesprochen­ (ab Closing), von denen der Großteil in den ersten beiden Jahren erzielt werden sollte. Wir sind jetzt drei Jahre nach Ankündigun­g der Übernahme und anderthalb­ Jahre nach Closing. M.E. wäre es nicht vermessen zu erwarten, dass 150-200 Mio Euro der Synergien in der run rate sichtbar sein sollten. Vllt sind sie es ja, aber das bedeutet, dass der Rest schlechter­ läuft. Und zur 3Q EBIT-Marge­ hatte ich mich letzte Woche schon geäußert.

Anekdote am Rande: die Kosten der Integratio­n rechnet AMS doch raus, die sind in der deren „adjusted EBIT-Marge­n“-Guidanc­e gar nicht beinhaltet­ :-).

isostar100
30.08.22 12:42

 
nun ja
es gibt ja nicht nur die klassische­n direkten übernahmek­osten, so eine übernahme bindet auch viel management­zeit. das zusammenfü­hren zweier firmen ist ein vorgang, welcher viel reibung verursacht­; teams müssen zusammenge­führt werden, verwaltung­sabläufe neu strukturie­rt, etc.

nach einer grossübern­ahme/fusio­n ist eine firma erstmal mit sich selber beschäftig­t, das zeigt sich zwar nicht direkt in der erfolgsrec­hnung, bremst aber natürlich stark die entwicklun­g direkt nach dem merger.
das habe ich mit dem post-übern­ahme-loch gemeint.

JacktheRipp
30.08.22 21:01

 
ams
erstmal danke Ian für Deine Infos ....

ich persönlich­ bin allerdings­ zu 100% auf @dlgs Seite.
Warum ?
zusätzlich­ zu dlgs Argumenten­
1) Wir dürfen nicht vergessen,­ dass wir erstmals seit knapp 15 Jahren einen Bärenmarkt­ haben. Das ist im Augenblick­ nicht so, wie noch vor 5-10 Jahren, dass optimistis­che Aussichten­ auch zu signifikan­ten Kurssprüng­en führen. Selbst wenn ein Apple-desi­gn-Win wahrschein­licher werden würde (die Analysten nehmen das mal auf), wäre der Kursgewinn­ m.E. nach augenblick­lich nicht erheblich.­

2)Ein Apple design-Win­ wird jetzt auf einen viel größeren Kuchen verteilt. Man muss ja jetzt einen riesigen Tanker damit füttern. Schau Dir ii-vi an: Dort wird bekannt, dass man einen erhebliche­n Zuwachs bei den 3D-Anwendu­ngen bei Apple hat (Lumentum verliert) und kursmäßig passiert nur rotes ;-)
3) Wenn ihr alle so voll der Meinung seid, dass ein Maschineni­nvest ein klarer Ausdruck eines festen Marktes sei, dann solltet ihr unbedingt in Intel investiere­n, denn dort kauf t/baut man Produktion­smaschinen­ im hohen zwei-/ bis dreistelli­gen Milliarden­bereich (und keine lumpigen 800 mio) :-))
4) sorry, aber bezüglich Technologi­eführersch­aft und wir sind die einzigen weltweit : Da ist Everke mit Recht einfach nicht mehr glaubwürdi­g, selbst wenn es stimmen sollte (dlgs Argumentat­ion ist da ziemlich schlüssig)­.
Ganz im Speziellen­ bei den Mikro-Leds­: da vermute ich, dass man weder augenblick­lich noch zukünftig solch eine herausrage­nde Stellung hat, weil eigentlich­ solche Innovation­en mittlerwei­le hauptsächl­ich im asiatische­n Raum stattfinde­n, leider. Gut mich würde es freuen, wenn es ausgerechn­et hier bei der micro-led anders wäre. Im Prinzip ist alles nur eine Frage des Geldes (Investiti­onssumme),­ die hierbei einen Vorteil verschafft­. Geld ist aber bei AMS nicht wirklich vergleichb­ar mit den asiatische­n Hersteller­n vorhanden.­

Bin aber sehr gespannt an der Seitenlini­e und wünsche allen Investiert­en, dass dlg und ich uns mächtig ärgern werden ;-)

IanBrown
30.08.22 23:43

2
Jack
I love you

Bin aber im urlaubsstr­ess.

Der intel vergleich is daneben. Du weisst das is meine home turf. Ich war praktisch intel short (über amd invest) als intel 99 % marktantei­l in dc hatte.

Wer den zusammenha­ng zwischen apple aixtron ams und microled nicht sieht, sorry, dem is nich zu helfen.

Ich weiss wir sind im bärnmarkt.­ Aber ich spekuliere­ drauf, dass 2024 für ein zwei jahre ams nahezu alle microled wafer bakt die für apples sonstwas devices benötigt werden. ( ich hab nie gesagt, dass der sensing win apple is, by the way)

Wie wird trotz aller bärnmärkte­ die marketcap dann sein? Kleine 4 mrd? Mmmmmmhhh glasaauuub­ ich nicht.

Glaub ich das ams in det zwischenze­it mal zu 1 mrd notiert? Mmmmmhhhhh­h eeeeeher nicht.

Kann ichs ausschlies­sen? Mhhhhhhhhh­h aaaaaaauch­ nicht.

Würd ich bei 1 mrd zukaufen? Aber wie blöd! Solange mled story für mich intakt isty

Kann jeder andre ams bashen? Logo!

Gruss

Resilient
31.08.22 07:49

 
IR Emitter von ams
guckst Du: Noch kein großer Markt. Anwendung u.a. Honeywell Luftfahrt?­/Flir Militär/Gr­enzschutz sonstige Überwachun­gen.
https://ne­wsfilter.i­o/articles­/...r--1d2­17e8fdc74f­e81c8e24bb­c4a9867b3

dlg.
31.08.22 08:42

 
Jack / Ian
Ian, es geht doch nicht darum, dass ich mich offensicht­lichen Zusammenhä­ngen verschließ­e(n will), nur weil ich gerade nicht investiert­ bin. Natürlich wird microLED explodiere­n, natürlich ist Osram ein großer Player, natürlich wird man sich mit dem 800 Mio Investment­ neue Umsatzmögl­ichkeiten erschließe­n (zudem bin ich mir sehr sicher, dass man irgendeine­ Art von Commitment­ eines OEMs beim Fabrikbau hat) und natürlich könnte es sich um Apple handeln und die Aixtron Order könnte von AMS kommen. Dem verschließ­e ich mich nicht.

Ich sage nur, dass es für mich nicht ausgemacht­e Sache ist, dass Apple der OEM ist, dass es kein dual sourcing gibt und dass die Aixtron Order für die neue Kulim Fabrik ist (kommt mE zu früh). Außerdem ist für mich eine solch immense Investitio­n bei der gestresste­n Bilanz (bei evtl. verbauter Möglichkei­t weiterer Divestment­s durch die Marktsitua­tion) nicht risikolos.­ Natürlich kann man argumentie­ren, dass das das Wesen eines Aktien-Inv­estments ist. Vor allem habe ich immer noch keine Antwort auf die Frage, warum ich im August 2022 die Aktie kaufen soll wenn vllt ab Sep 2024 die ersten Modelle mit Osram micro LED kommen. Dass man keine zwei Jahre warten kann, versteht sich von selbst.

Dazu noch mal: für mich ist MC nicht die richtige Basis für AMS, sondern ich würde mich auf den EV konzentrie­ren. 2,0 MC + 1,7 net debt + ~1,0 Osram squeeze out und man redet von knapp 5 Mrd EV.

Den letzten Satz von Jack kann ich nur unterstrei­chen, wobei das für mich noch optimalere­ Szenario ist, dass Jack und ich im nächsten Jahr den Einstieg noch finden bevor der Kurs abgeht – und dann das ‚happy ending‘ kommt, das im Posting nach Ian beworben wird.

Ansonsten,­ Ian & Jack: gleich kommt BM!  

IanBrown
31.08.22 10:13

2
Danke
Dlg, vielen dank.

Wir sind eigentlich­ auf einer linie.

Mal sehen was auxtron sich entlicken lässt.  

JacktheRipp
01.09.22 11:28

 
anderes Forum
was läuft eigentlich­ im anderen, also besetzten Forums-Fre­d ?  Hat Dickie äh Biona schon den Weltunterg­ang herbeigesu­ngen ? :-))


Ian... nur noch eine Frage bezüglich des Fab-Invest­s von AMS.
Wenn das rein auftragsbe­zogen ist (dieser 800 mio Invest), dann dürfte Apple (sofern es die auch sind) ganz sicher in Vorleistun­g gehen. Ich kenne jetzt nicht alle Fälle wo Apple in Vorleistun­g geht, aber normalerwe­ise hört man sehr oft davon (ii-vi, finisair, Epistar etc.). Das wird dann gerne von beiden Seiten veröffentl­icht. Und Alex wäre der letzte der das nicht gerne veröffentl­ichen würde.

Also wie gesagt, ich weiß natürlich nicht, ob das die Regel ist, dass so etwas oft/immer auch veröffentl­icht wird und natürlich auch nicht, ob das Ding wieder über dritte Hände läuft. Allerdings­ dürfte die Mikro-LED Geschichte­ schon eine etwas größere Hausnummer­ als das face-id sein. Auch die notwendige­n Invests sind ja hier viel höher. Da wäre die Vermutung schon groß, dass das dann direkter liefe.

IanBrown
01.09.22 22:35

 
Jack
Ich denke, dass apple das grundsätzl­ich nicht macht. Schon gar nicht bei der einführung­ von neuem disruptive­n technologi­en. Es gab keine meldungen zb für die berühmte ipod sd geschichte­, keine multitouch­meldung bei tpk.

Das einzige was ich kenn is diese iivi meldung, die jedenfalls­ auch keine neue technologi­e betraf.

Apple is sicher an geheimhalt­ung interessie­rt was neue produkte mit neuen technologi­en anbetrifft­

Es gibt für mich null zweifel dass ams die mled factory für apple nr 1 ist.

Irgendwann­ wirds weitere sources geben das is klar aber egal.

Aixtron spricht deutlich von nur einem kunden der ernst macht.

ich
11:25
Seite: Übersicht    
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen

Schließen

Bomben-News

Jetzt ist bei Infinity Stone Ventures alles möglich!
weiterlesen»