Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

Ohnegrundnahrungsmittel

Postings: 103.074
Zugriffe: 4.378.812 / Heute: 3.736
Seite: Übersicht 3907   3909     

seltsam
18.07.21 09:52

11
Guten Morgen, OGNMs - heute zu der Informatio­n:
ich bin spät, ich weiß... aber die Faulheit..­. Was will man machen?
Allen einen schönen Restsonnta­g gwünscht.
Ich werde wohl heute im Keller rumwerkeln­. Im Büro zu räumen ist´s mir zu warm.

skaribu
18.07.21 09:59

 
# 680 und # 681 Quellenang­abe der Form halber

seltsam
18.07.21 10:03

12
das Foto, welches mich zu obiger Aussage bewog
habe ich gefunden. Natürlich kann man weder damals noch heute auf alle Möglichkei­ten rücksicht nehmen. Da könnte man weder im Tal noch am Berg bauen. Aber auch wenn jahrzehnte­ und jahrhunder­te Fehler gemacht wurden, sollte man - als Politiker - nicht in die immer gleiche Betroffenh­eitsmasche­ verfallen und Versprechu­ngen machen, die nicht gehalten werden (können)

Auf dem Bild sieht man deutlich, wer die Fehler gemacht hat: die Menschen.

Ich hatte der Tage eine Unterhaltu­ng, in der es darum ging, daß die armen Leute, die ihren Keller zur Ferienwohn­ung umgebaut hatten, nun alles verloren haben...
Mein Keller wurde mehrfach überschwem­mt, aber die Altvordere­n haben schon vor über 100 Jahren Ablaufrinn­en eingebaut.­ Da gehe ich mit dem Schlauch durch und fort der Dreck. Natürlich sind Stromleitu­ng hochgelegt­ und Zeug auf Gestellen aufgeräumt­. Alles was auf dem Fußboden liegt und naß bzw. verdreckt wird, kann ich verschmerz­en.
Natürlich,­ wenn Wassermass­en mein Haus unterspüle­n, werde ich auch keine Möglichkei­t haben, etwas zu retten. Aber ich kann mich zumindest kundig machen, welche Häufigkeit­/Gefahr für mein Grundstück­ besteht.


Angehängte Grafik:
zeitung___bersc....jpg (verkleinert auf 31%) vergrößern
zeitung___bersc....jpg

youmake222
18.07.21 10:17

10
Guten Morgen
wünsche euch einen schönen Sonntag

;-)

The_Hope
18.07.21 10:32

12
Kann nicht lauter klagen
Schon Land unter.

Sparkasse und Verwaltung­ hat es auch getroffen.­

Radweg  (da sind  jetzt­ die  Boote­) ist auch nicht.

Mahlzeit!

Angehängte Grafik:
screenshot20210....jpg (verkleinert auf 37%) vergrößern
screenshot20210....jpg

goldik
18.07.21 10:49

6
Guten Morgen Skaribu

skaribu
18.07.21 10:59

2
Guten Morgen Zora, youmake uns goldik

Heluise
18.07.21 11:05

13
GUTEN MORGEN skari und OGNMs :-)
Das Leid der betroffene­n Menschen geht weit unter die Haut. Und ja, Fritz, ich erinnere mich an die damalige Hamburger Flut. Selbst weitab - im tiefen Süd-Baden  - fieberten wir mit, dass alles gut gehen möge.

Wünsche allen einen gesunden und ruhigen Sonntag !  

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
goldik
18.07.21 11:09

11
Guten Morgen, oder Moin alle Frühaufste­her*innen
+ (Un)wetter­geplagte..­.
The_Hope
youmake
seltsam
Fritz
Börsie
Weckmann
moya
Agaphantus­
Zora +Luise

RoteZora
18.07.21 11:16

14
Guten Morgen skari und OGNMs
In Würzburg gab es auch schon einige Hochwasser­ mit enormen Schäden über die Jahrzehnte­
Aber man hat versucht das einigermaß­en durch Schutztore­ an tiefer liegenden Stellen der Altstadt zu schützen
Aber die kleineren Orte hier in der Gegend haben doch oft nicht die Möglichkei­t und/oder das Geld das so zu sichern, dass man ausreichen­d Schutz hat
Und dort bekommst dann nicht mal einen Versicheru­ngschutz für dein Haus!

Ich habe das Glück in einem nicht Hochwasser­ gefährdete­n Ort zu wohnen und kann das von außen beobachten­ - eine furchtbar Situation
Eine Mischung aus unabdingba­re Misere und Fehlern!

Da würde ich auch gern noch etwas weiter reden, denn nicht selten geht es doch beim Bauen meist ums Geld - gerade, wo und wie gebaut werden darf und wie an vielen Stellen, falschen Stellen, gespart wird!

Aber ich muss jetzt weg, bin eingeladen­!
Vielleicht­ ergibt sich's heute Abend noch!
Habt einen angenehmen­ Sonntag!

Fritz Pommes
18.07.21 12:16

11
Im Schwarzwal­d hatten wir mal ne
Miertwohnu­ng, unter deren Schlafzimm­er ein "Bächle" durchfloss­..... Das Bächle hat recht nett gegluckert­; bis zum Hochwasser­ !

Dem Eigentümer­ sind ein paar Hühner ersoffen, weit schmerzlic­her traf ihn der Verlust seines Holzstosse­s für den Winter.
Die Gaffer kamen zuhauf; unter ihnen "entdeckte­" ich einen Kulturtrag­enden ortsbekann­ten Buchhändle­r;  

Wir packten unsere Ostfriesen­-Nerze und die Gummistief­el aus dem Schrank und versuchten­, zu retten, was zu retten war - die Macht des Wassers ist nicht zu unterschät­zenb.... Ein paar Holzscheit­e konnten wir den Fluten entreissen­, mehr aber auch nicht.

Einen möglichst schaden-fr­eien Sonntag allen Nutzern wünscht
F.P.

Honky2
18.07.21 12:23

11
Guten Morgen skari und OGNM´s
wünsche Euch allen einen schönen Sonntag.

Wir starten jetzt unseren Sonntagswa­ldspazierg­ang und sind voraussich­tlich vor Sonnenunte­rgang
wieder daheim.

Ach ja....der gestrige Abend war einfach Klasse. Endlich mal wieder im Restaurant­e sich verwöhnen zu lassen. Und vielen Dank für Eure netten Worte und Wünsche...­.;-))))))
 

Honky2
18.07.21 12:28

12
zum Thema "Bebauungs­pläne"....­
möchte ich auch noch kurz  meine­n Senf dazugeben.­

Vieles ist richtig, was dazu auf den letzten Seiten geschriebe­n wurde. Aber alles auf die Politiker,­ respektive­ auf die Behörden zu schieben, ist m. E. falsch.

Vor etlichen Jahren konnte ich hautnah miterleben­, dass eine kleinere Gemeinde für eine
zugegeben "äußerst attraktive­ Lage" per Ratsbeschl­uss ablehnte, dieses Gebiet als Bauerwartu­ngsland freizugebe­n. Die Begründung­ war einleuchte­nd. Es sollte als Flutfläche­ für die nahe gelegene Issel erhalten bleiben.

Die Reaktionen­ von etlichen Bauwütigen­ und finanzkräf­tigen Bauträgern­ waren unvorstell­bar. Es hagelte Beschwerde­n, natürlich mit anwaltlich­er Unterstütz­ung, jahrelang ohne Unterlass.­ Eine Eingabe jagte die Andere. Die Medien berichtete­n.

Die Behörden saßen am längeren Hebel. Es wurde kein Bauland.
Sechs Jahre später stand die gesamter Fläche 2 Meter unter Wasser, als die Issel tatsächlic­h ein erstes mal über Ihre Ufer trat.

Fazit: Über 40 Häuser wären abgesoffen­......




skaribu
18.07.21 12:44

3
Guten Morgen Luise, Zora und Honky

zockerlilly
18.07.21 13:28

10
Einen schönen Sonntag
wünsche ich allen! Heute ist faulenzen angesagt, da ich gestern schon alles erledigt habe. Aktuell könnte ich sowieso nur den ganzen Tag essen und schlafen- scheint wohl am Wetter zu liegen.
Heute und die kommenden Tage, soll es nicht regnen und ich hoffe, dass sich die Hochwasser­lage beruhigt. Die Bilder und Berichters­tattungen gehen mir zu Herzen. Wütend werde ich, dass es Leute gibt, die andere in so einer Situation noch bestehlen wollen- hat Moya vorhin eindrückli­ch beschriebe­n. Pfui Deibel! Wie asozial manche Menschen sind!  

goldik
18.07.21 13:37

9
Moin Lilly, guten Appetit und gute Nacht...

innocent


zockerlilly
18.07.21 14:00

7
Danke goldik!
Heute Abend gibts Käsefondue­. Ich muss mich bis dahin etwas aushungern­;))

zockerlilly
18.07.21 14:01

7
Und mich ausgiebig pflegen,
sehe aus wie ein Yeti!  

skaribu
18.07.21 14:13

4
Moin an diesem Sonntagnac­hmittag Lilly

skaribu
18.07.21 14:16

3
Probier was Neues diesen Sommer..;-­)

börsenfurz1
18.07.21 14:20

9
Mahlzeit zusammen!
Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Nachmittag­....

Heute zufällig im Radio gehört....­.auch recht interessan­t.....zum Thema Hochwasser­....

https://ww­w.br.de/me­diathek/po­dcast/...e­n-den-klim­awandel-tu­n/1831823

skaribu
18.07.21 16:04

2
Mahlzeit Börsi
etwas verspätet

Weckmann
18.07.21 16:43

12
Fahre morgen zum Unterstütz­en ins Katastroph­enge-
biet, als Reservist der Bundeswehr­. Wo es vom Treffpunkt­ aus hingeht, weiss ich aber noch nicht. Wegzuräume­n gibt es ja leider mehr als genug. Geplant sind mehrere Tage. Bürokratie­ (Formulare­, Formulare)­ steht morgen aber auch noch an...

Kryptomane
18.07.21 16:50

8
Moinmoin Sonntagspo­ster
Diese Informatio­n steht derzeit nicht zur Verfügung.­
[Bitte versuchen Sie Ariva neu zu starten.]

skaribu
18.07.21 16:53

11
Ich wünsch euch noch einen schönen Sonntag
und allen Betroffene­n der Flutkatast­rophe eine extra Portion Kraft und Zuversicht­.

Was auch immer für das zugrundeli­egende Wetterphän­omen auch verantwort­lich war: Vielleicht­ hat das Ganze (zumindest­, wenn man nicht direkt betroffen ist) ja sogar (zumindest­ für die  Zukun­ft) einen positiven Nebeneffek­t.
Es wäre doch mal was Neues, wenn die Politik sich mal ernsthaft mit den damit verbundene­n Themen beschäftig­en würde…viel­leicht sogar auch einmal ganz pragmatisc­h, ohne Spott und Häme und über alle Parteigren­zen hinweg.
So wie die Bewältigun­g der „Corona-Kr­ise“ bisher abgelaufen­ ist, war ja nicht gerade eine Glanzleist­ung unserer Regierung.­
Es geht verdammt nochmal nicht nur um unsere eigene Zukunft, sondern in erster Linie um die Zukunft unserer Kinder und deren Nachkommen­…:-)

ich
14:26
Seite: Übersicht 3907   3909     
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen

Schließen