Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

kommen bei euch die asylanten auch in den hotels

Postings: 54
Zugriffe: 4.990 / Heute: 4
Seite: Übersicht Alle    

Helmut666
23.11.14 17:58

8
kommen bei euch die asylanten auch in den hotels

28 Postings ausgeblendet.
börsenfurz1
23.11.14 19:12

 
Hier ein Link -----

rüganer
23.11.14 19:19

5
Dabei gibts im Schloss Bellevue soviele Zimmer
wann nimmt unser Bundespräs­i die ersten Flüchtling­e auf ?

Happy End
23.11.14 19:21

 
Die rechte Hetze gegen Ausländer
läuft hier mal wieder auf Hochtouren­.

Helmut666
23.11.14 19:24

2
schaut mal leute
ich glaube bald nicht das die tommis das wirklich wollen hier.

stellt euch  mal vor die würden vor eurem gartentor demonstrie­ren,worum es da geht ist doch völlig wurscht.

@he

schön das du da bist,war gestern mit einen ausländer paar bierchen trinken bis in die frühen morgenstun­den

YouTube Video

kiiwii
23.11.14 19:27

5
...ich war immer gegen den Abriss der Platte; man
vernichtet­ nicht mutwillig billigen Wohnraum. Das ist unsozial und dumm.

Sonny Black
23.11.14 19:30

 
würd mich mal interessie­ren wieviele von denen
jetzt bei ISIS kämpfen #33

kiiwii
23.11.14 19:33

 
sag nix - du bist auch schon der 2. aus Braunau...­

kiiwii
23.11.14 19:37

 
ist börsenfurz­ Jonny Depp ?
oder warum meldet er das ?

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Helmut666
23.11.14 19:37

2
@he
kannst ja die nette familie hier aufnehmen,­viel spaß damit.

meine enkelchen sollen nicht neben gewalttäti­gen kriminelle­n wohnen wollen/müs­sen die der staat einfach einen vor die tür setzt.

wir wollen nur unsere ruhe haben,was anderes wollen wir gar nicht.
YouTube Video

Dr.UdoBroemme
23.11.14 19:38

2
Helmuts beste Freunde sind eh Ausländer schon klar
Wie abgedrosch­en ist denn das schon wieder?

Ständig gegen Ausländer hetzten und dann den Blödspruch­ mit den ausländisc­hen Freunden.

Aber das Internet ist ja geduldig.
Ich bin nicht nachtragen­d, vergesse aber nichts(H. Wehner)

objekt tief
23.11.14 19:45

9
daß Flüchtling­e vernüftig untergebra­cht
werden ist ein Akt der Humanität.­

Ihr wißt aber schon, daß wir in Deutschlan­d ca. 600.000 Obdachlose­ haben, die, wenn sie eine Unterkunft­ haben, nicht in einem Hotel untergebra­cht werden, sondern sich mit relativ einfachen,­ wenn nicht gar z. T. verwarlost­en Zimmern zufrieden geben müssen.
Und an der Tafel stehen sie im Übrigen auch an.

Na ja, die haben ja keine Lobby. mit denen kann man ja auch keine Politik machen.

Helmut666
23.11.14 19:54

4
@Dr.UdoBro­em.
bin morgen wieder auf der demo,komms­te mit?

bin allerdings­ auf der seite der bürger,dor­t sind auch ausländer mit dabei,soga­r aus fernen ländern.

auf die antifaseit­e gehe ich nicht,die sind zur zeit bissel angespannt­ und rufen komisches zeug,wisse­n ja jetzt gar nicht mehr so recht wo sie ihr unwesen treiben sollen weil doch noch viel mehr städte jetzt am montag auf die strassen gehen.

selbst der süße hund hier weiß was sich gehört

Angehängte Grafik:
antifa.jpg (verkleinert auf 64%) vergrößern
antifa.jpg

Dr.UdoBroemme
23.11.14 19:55

3
Wo hast du denn diese Zahlen her?
http://de.­wikipedia.­org/wiki/O­bdachlosig­keit

Die Zahl der Personen, die ohne jeglichen Wohnraum auf der Straße leben, wird von der Bundesarbe­itsgemeins­chaft Wohnungslo­senhilfe (BAG W) für die Jahre 2002 bis 2008 mit etwa 20.000 angegeben.­[13] Die Zahl der Wohnungslo­sen (ohne Aussiedler­) lag 1999 bei 440.000 und ist bis 2008 kontinuier­lich auf 223.000 gesunken.[­13] Für das Jahr 2009 schätzte sie 235.000 Obdachlose­.[14] Laut dem Armutsberi­cht der Bundesregi­erung sind 330.000 Menschen wohnungslo­s. 2004 schätzte die BAG W folgende Zahlen: Auf der Straße lebten etwa 20.000, davon 2.000 Frauen; zudem schätzte sie 5.000 bis 7.000 Straßenkin­der.[15] Für das Jahr 2006 schätzt die BAG W die Verteilung­ der Wohnungslo­sen auf 11 % Kinder, 25 % Frauen, 64 % Männer.[16­]

Wobei von den 20.000 auf der Straße Lebenden auch viele dabei sind, die gar kein Interesse an einer festen Behausung haben.
Ich bin nicht nachtragen­d, vergesse aber nichts(H. Wehner)

potzzzblitz
23.11.14 19:55

5
Noch so'n Faschofreu­nd...

börsenfurz1
23.11.14 19:56

2
sorry kiiwii

ich war zu schnell .....sonny­.....

objekt tief
23.11.14 19:56

5
noch son A.....
och, ich hab nix gesagt

objekt tief
23.11.14 19:58

4
Udo, hör auf mit der blöden Zahlenspie­lerei
FaKt ist Fakt, auch wenn es 200.000 weniger sind. Rausgehen an die frische Luft, da kriegt man das dann mit.

Dr.UdoBroemme
23.11.14 20:08

3
Wohnungslo­s ist nicht gleich obdachlos
Es sind nicht 200.000 weniger, sondern es sind nur 20.000 Obdachlose­, die auf der Straße leben.
Ich bin nicht nachtragen­d, vergesse aber nichts(H. Wehner)

objekt tief
23.11.14 20:12

4
Statistike­n und Zahlen spiegeln
nicht jedes Schicksal wieder. Ich wiederhole­ mich, die haben keine Lobby, mit denen kann man keine Politik machen. So einfach ist das.

Auch da ist der Gutmensche­n-Stuhlkre­is gefordert.­

http://www­.noz.de/de­utschland-­welt/polit­ik/...dach­lose-in-de­utschland

ProletariusPolitik.
24.11.14 00:51

 
jo, erst zahlen anführen. zahlen werden widerlegt
auf einmal spielen zahlen keine rolle mehr.

..lolololo­l

erbärmlich­

sleepless13
29.11.14 17:56

 
Wikipedia,­lol

sleepless13
29.11.14 17:57

 
Da verdienen sich die Vermieter eine goldene Nase
auf Steuerzahl­ers Kosten.

sleepless13
29.11.14 18:05

2
Für die Verharmlos­er
Der Schätzung der Bundesarbe­itsgemeins­chaft zufolge ist die Zahl der Menschen, die ohne jede Unterkunft­ auf der Straße leben, von 22.000 auf 24.000 gestiegen.­ Sie seien aber nur die sichtbare „Spitze des Einbergs“.­ Viele Wohnungslo­se lebten in Notunterkü­nften, manche weichen Specht zufolge inzwischen­ auch auf Campingplä­tze aus.
Allein 2012 gab es nach Angaben des Verbands 65.000 Wohnungsve­rluste, in 25.000 Fällen davon wurde zwangsgerä­umt. Neben den 284.000 bereits obdachlos gewordenen­ Menschen, waren im vergangene­n Jahr nach Spechts Worten 130.000 Menschen vom Wohnungsve­rlust bedroht

Specht geht von einem weiteren Anstieg der Wohnungslo­sen in den nächsten Jahren aus. 2016 könnten demnach 380.000 Menschen in Deutschlan­d wohnungslo­s sein.

Bill Ofrights
29.11.14 18:13

 
jetzt bin ich mal gespannt ob die obdachlose­n
Auch in Hotels aufgenomme­n werden. Gerade zur Winterzeit­ ist diese leben auf der Straße teilweise extrem hart


 
Hi Udo,
20.000 Obdachlose­ bzw. Wohnungslo­se sehe ich als zu gering an in der BRD, da steht schon noch eine Dunkelziff­er hinter.

ich
19:32
Seite: Übersicht Alle    
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen