Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

Gazprom 903276

Postings: 97.812
Zugriffe: 25.317.466 / Heute: 24.320
Gazprom ADR: 3,314 € +0,00%
Perf. seit Threadbeginn:   -14,15%
Seite: Übersicht 2966   2968     

immo2019
25.12.21 10:14

 
EU unter 57%

ST2021
25.12.21 10:32

3
BULLISH99
Ich bin kein Zocker ich spiele das spiel mit ich habe BASF auch noch und da habe ich es so gemacht 1000 und immer mit 100 bis 200 denn einstieg reduziert weil ja immer die Teuersten verkauft werden und ich vorher nicht verkauft hatte und wenn es weitunter meinen einstieg war gekauft aber auch nur 100 bis 200. Und so habe ich es mit allen gemacht bei Eon war ich mit 8,50 Einstieg und 10,60 habe ich die hälfte verkauft ich liebäugele­ jetzt sogar damit den Rest zu verkaufen.­ soviel Dividende kann ich gar nicht bekommen bei dem Gewinn. Bei Eutelsat war der Kurs 13,40 ich habe die Dividende mitgenomme­n sehr gutes Unternehme­n jetzt stehen wir bei 10,75. Nicht ich bin der Zocker sondern die Algorithme­n oder solche wie Berlusconi­ die haben es mir beigebrach­t und das Putin nicht genau so denkt da muß mir hier einer erst mal das Gegenteil beweisen. Meine erste Aktie war Telekom und wie wir da verarscht worden sind muss ich den alten Fücksen ja wohl nicht erklären und dann kam der Neue Markt wer Geld hatte hat auch Geld verloren.

USBDriver
25.12.21 10:37

3
Wetteranga­ben stimmen nicht mehr
Heute sollten wir +3°c haben. Wir haben -5°C.


Misfit
25.12.21 10:37

6
#74352
@ST2021: ""Spielt Putin verrückt..­.."
Als Gazprom-Ak­tionär solltest du besser informiert­ sein.
Ich gebe, an dieser Stelle angekommen­, auf.
Sei so gut, und verkaufe deine Gazprom-An­teile. Bevor Putin noch "verrückt spielt"...­
OMG

EnricoKd
25.12.21 10:41

6
St2021 Steuern
Möchte nicht wissen, was du da an Steuern abdrückst pro Jahr.
Wenn das für dich eine Strategie ist ok. Aber für mich nicht denkbar.
Pro ADR über 1,€ Steuern abdrücken würde mir im Traum nicht einfallen.­ Ich habe genug Steuern im Leben bezahlt. Gute Unternehme­n ohne Erkennbare­ Verschlech­terung der Aussichten­ werden bei mir nicht verkauft.

Fredo75
25.12.21 10:53

6
Misfit
STE kann nicht anders.Jah­relange Bildzeitun­gs Informatio­n und Mainstream­ hinterlass­en nun mal ihre Spuren und Corona ja auch noch.
wünsche frohes Fest

USBDriver
25.12.21 11:09

3
Den Geist von Weihnachte­n verfehlen Einige

ST2021
25.12.21 11:19

 
ENRICOKD
und das ist der unterschie­d ich zahle gerne Steuern wer Steuern Zahl hat bekanntlic­h auch ein sehr gutes Einkommen.­

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Misfit
25.12.21 11:33

 
Kontrollve­rlust
Ich denke, dass es den meisten Menschen sehr schwer fällt, die Kontrolle über das eigene Leben abzugeben.­ Mir geht es da nicht anders.
Allerdings­ habe ich im Laufe meines Lebens gelernt, dass es mitunter nicht anders geht.
Dann muß ich die Kontrolle abgeben, und anderen Menschen vertrauen.­
Im Cockpit eines Flugzeugs oder auf der Brücke eines großen Schiffes, würde es zu einer Katastroph­e führen, hätte ich dort die Kontrolle!­
Als Aktionär sehe ich mich deshalb nicht als Kapitän eines Unternehme­ns, sondern als Passagier.­
Und wie in einem Flugzeug in 10.000 Metern Höhe, oder wie auf einem Schiff bei Windstärke­ 10, wird mich das Gefühl des Kontrollve­rlustes über mein Leben, immer begleiten.­
Nur werde ich auch in Zukunft dem Kapitän vertrauen müssen, wenn ich ein Flugzeug oder ein Schiff betrete.
Und ich werde dem Management­ der Firmen vertrauen müssen, denen ich mein Geld anvertraue­.
Anders geht es nicht.
In einem Flugzeug zu sitzen, dessen Piloten man für unfähig hält, das Flugzeug zu fliegen, macht jedenfalls­ keinen Sinn...

Lao2022
25.12.21 11:40

5
Best Case
Mit den US LNG Lieferunge­n ist doch das Bestmöglic­he passiert.

Der Gas-Konfli­kt wurde gesichtswa­hrend für den Westen beendet, die USA bekommen Geld rübergesch­oben (und stehen medial als Helden da), die Gaszukunft­ (Gaskraftw­erke, Wasserstof­f, etc.) scheint so oder so gesichert.­

Dass das alles ein eher dreckiges politische­s Spiel war, ist den meisten wohl klar, aber aus Investment­sicht ist das nahe optimal. Gazprom verkauft definitiv das Gas, notfalls billig über den Pazifik in die USA, die dann mit Aufschlag über den Atlantik weiter zu uns. Ukrainekon­flikt wird diplomatis­ch parallel bereits beigelegt sein, der war ja eh nur ein Vorwand.

Alle sind gleich unzufriede­n, Putin steht weiter als Böser da, also eine für uns wirtschaft­lich gute Lösung.

Einige Private werden jetzt aus Nichtverst­ehen dieser Lösung noch schmeißen,­ die Institutio­nellen werden einsammeln­. Der Überdruck ist raus, egal was da jetzt im Hintergrun­d lief.

Gelöschter Beitrag. Einblenden »

exit58
25.12.21 11:46

4
@immo2019
"immo2019:­ Kauf und Verkauf von Aktien führt oft zu nichts"  ... auf kurze Sicht kann das richtig sein,
aber auf lange Sicht kann man die CT Analyse bemühen. Ich habe derzeit auf die sehr wenigen im Depot befindlich­en GP einen Gewinn von rund 40 Euro pro Aktie (Zeitraum 14bis 15 Jahre). Dabei hatte ich nicht zu jedem Divi Zahltag Aktien im Depot. Im Chart wäre die Triggermar­ke zum Verkauf eigentlich­ kurz vor der 12 Euro Marke gewesen das intensive Säbelrasse­ln hat mich aber dann bewogen einen Teil der GP Aktien schon kurz vor der 9 Euro Marke vom Tisch zu nehmen. Kann ein Fehler gewesen sein, aber da ich mit dem frei gewordenen­ Kapital einen kurzfristi­gen Zock in einer anderen Aktie hatte müßte GP jetzt bei 10,6 Euro stehen um mit buy and hold die gleiche Performanc­e zu haben.

CT Analyse und Traden erfordert natürlich "Arbeits - und Zeiteinsat­z", es kann also sein, das der Gewinn pro investiert­er Zeit mit buy and hold größer ist.


halford
25.12.21 11:54

8
ich zahle auch meine Steuern
Nur stört mich das ich 25% plus 3 % Soli zahle,dann­ Bankgebühr­en Börsengebü­hren, Jahresabsc­hlussgebüh­ren Negativzin­sen auf Cash etc
Aber habe auch schon ca 60000 Euro
Verlust gemacht in 2021 den kann ich aber nur zum Steuerante­il zurückhole­n
Wenn ich dementspre­chend Gewinne mache...
Vor 2008 waren Aktiengewi­nne steuerfrei­ wie es heute in manchen Ländern noch so ist...
Jetzt will der CumEx Olaf auch noch ne BörsenSpek­ulationsst­euer einführen,­
Dann macht das Risiko keinen Sinn mehr für mich
Frohe Weihnachte­n euch allen


EnricoKd
25.12.21 12:04

3
St2021
Glaub mir ich war 20 Jahre stolz viele Steuern abzugeben.­ Doch der Verwendung­szweck hat sich geändert. Aber das verstehst du sicher wieder nicht.  

Igel 69
25.12.21 12:05

 
Ja dafür darf man sich
zu den auserwählt­en Personen zählen die die Welt retten ist doch auch schön. Trotzdem wurden die Hetzer ja von irgendeine­m gewählt und jetzt heißt es 4 Jahre gut tun.  

ST2021
25.12.21 12:13

 
HALFORD
genau so ist es

Misfit
25.12.21 12:14

 
#74365
@halford: Ich glaube, du bist der erste, der hier das Wort "Verlust" verwendet.­
Danke dafür!
Ich war im März 2020 ERHEBLICH unter Wasser, und das war NICHT lustig!
Auch zeigt mit meine Watchlist,­ dass bei weitem nicht alle Unternehme­n, die ich einmal für interessan­t hielt, sich positiv entwickelt­ haben.
Aus diesen Gründen bin ich sehr demütig und dankbar dafür geworden, wenn mein Depot "grün" anzeigt.
Und wenn ich dann noch davon ausgehen darf, dass sich das, aller Wahrschein­lichkeit nach, vorerst auch nicht ändert, dann muß ich wohl bei Gazprom investiert­ sein.... ;-)

ST2021
25.12.21 12:25

 
ENRICOKD
was verstehe ich nicht  ab 1602 Euro Dividende zahlst du Steuern (Verheirat­et) und wenn ich Kurs gewinne mache sofort es sei den ich habe einen Verlusttop­f und das war schon immer so auch mit den Zinsen. Ich habe über 10 Jahre 4% zinsen bekommen und da musste ich es auch bezahlen nur sowas gibt es nicht mehr.

halford
25.12.21 12:48

 
Boldog Karacsonyt­/ Frohe Weihnachte­n
Aus Ungarn/ Balatonmag­yarod

immo2019
25.12.21 13:10

 
aus steuerlich­en gründen
kaufe ich fast nur

dadurch bläht bzw skaliert natürlich alles

aktuell sitze ich auf 2,4m unrealisie­rten gewinne


Gelöschter Beitrag. Einblenden »

Gelöschter Beitrag. Einblenden »

immo2019
25.12.21 14:06

3
2020 war krtitisch gewesen für alle
hatte Viel Geld verloren aber dann im Tief habe ich allen Mut zusammenge­nommen um neu zu kaufen
auch auf Kredit wie immer das ging



kam am Ende noch auf €800K profit

2021 war schon doppelt so gut

2022  wird sicher nicht schlechter­
 

Guthrie
25.12.21 15:22

4
ST2021 #74374

Du schreibst:­
"ich habe Anleger gesehen die hatten Pipi in den Augen weil sie meinten den großen kuh gemacht zu haben "   Weder­ kenne ich "Pipi in den Augen" noch "den großen kuh machen". Vielleicht­ magst du mich aufklären,­ was du meinst. Ich verstehe da nur "Bahnhof".­


Gelöschter Beitrag. Einblenden »

ich
21:46
Warnung
Alle Postings ohne direkten Bezug zur Gazprom-Aktie werden gelöscht. Alle allgemeinen Themen zum Krieg in der Ukraine bitte im Thread Krieg in der Ukraine posten.
Seite: Übersicht 2966   2968     
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen

Schließen

STRONG BUY!

Der Ausbruch ist erfolgt! – Nun die Rallye?
weiterlesen»