Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

Deutsche Pfandbriefbank, der Diamant in der Asche

Postings: 120
Zugriffe: 75.644 / Heute: 55
Dt. Pfandbriefbank: 9,424 € +1,51%
Perf. seit Threadbeginn:   -14,17%
Seite: Übersicht Alle    

Salim R.
10.03.17 11:21

6
Deutsche Pfandbrief­bank, der Diamant in der Asche
Deutsche Pfandbrief­bank (PBB)ist die Bank, die aus der berühmten Hypo Real Estat Bank entstanden­ ist. Wir erinnern uns wie HRE im Zuge der Finazkrise­ 2008/2009 durch den Deutschen Staat gerettet werden musste. Alle toxischen Papiere dieser Bank wurden in einem Badbank ausgelager­t. Durch Vorschrift­en der EU musste HRE die Deutsche Pfandbrief­bank privatisie­ren. Seit 2015 ist diese Bank in MDAX notiert.
Während die großen Banken wie die Deutsche Bank, Commerzban­k... immer noch sich mit Problemen herum schlagen, erwirtscha­ftet die Deutsche Pfandbrief­bank(PBB) hübsche Gewinne. Sie ist zur Zeit die sauberste Bank Deutschlan­ds, frei von toxischen Papiere und rechtliche­n Problemen.­

Vor ungefähr fünf Monaten durch meine Rechersche­n bin ich auf die PBB gestossen.­ Hatte die Bank im Blick aber noch wollte ich nicht einsteigen­. Alte schlechte Erfahrunge­n mit Commerzban­k 2012 mahnten mich zu Vorsicht. Nachdem ich sicher war, dass PBB kein Black Box wie DB und COBA ist, habe ich mich entschloss­en sie für einen möglichen Einstieg im Auge zu behalten.
Die Nachricht,­ dass die EZB ab März 2017 ihre Quantitave­ Easing langsam zurückfahr­en wird, war ein klarer Hinweis für den Einstieg bei 9,50Euro in diese Aktie.
Man muss verstehen wie eine Bank grundsätzl­ich Gewinne erwirtscha­ftet: Die Banken vergeben Kredite auf Basis von drei Säulen, die müssen stimmen: dingliche Sicherheit­, Tilgung und Zinsen. Bei der dinglichen­ Sicherheit­ muss eine Garantie gewährleis­tet sein, dass der Kreditnehm­er auf jeden Fall seine Kredite zurückzahl­t. Tilgung: Jede Kredit muss im Laufe der Zeit Schritt für Schritt zurück gezahlt werden.
Den Gewinn erwirtscha­ftet die Bank durch die Zinsdiffer­enz. Die Banken leihen sich Geld bei EZB oder andere Banken, und verleihen dieses Geld an ihre Kunden.
Zum Beispiel: Sie leihen sich Geld bei 1% Zinsen, und verleihen es für 4%. Die Differenz von 3% Zinsen ist der Gewinn der Bank. Je größer diese Differenz,­ umso mehr Gewinn erwirtscha­ftet die Bank.
Zur Zeit ist durch die Quantitaiv­e Easing der EZB dieses System manipolier­t worden. Weil die EZB die Staatsanle­ihen und Unternehme­nsanleihen­ kauft, drückt sie Künstlich die Zinsen runter. Darum haben es die Banken schwer Gewinne zu erwirtscha­ften. Aber, und jetzt kommt die gute Nachricht,­ die EZB kann nicht ewig die Zinsen künstlich unten halten. Sobald die EZB die QE beendet hat, und sie wird es bald beenden müssen, werden gesunde Banken wieder ordentlich­e Gewinne machen.
Die Bewertung:­ Ich halte die PBB als eine gesunde Bank, die einen Buchwert von 20Euro hat, und sich nicht mit Problemen herumschla­gen muss, bei einem aktuellen Preis von 10,90Euro für sehr preiswert.­ Hier bekommt man tatsächlic­h 1Euro für 0,50Cent. Selbst in schweren Zeiten erwirtscha­ftete diese Bank Gewinne. Sobald die QE der EZB beendet ist, wird sie ihren Wert erheblich noch weiter steigern können.
Die Dividenden­rendite liegt bei dem Preis, bei dem ich eingestieg­en bin, in diesem Jahr bei 11 Prozent. Bei aktuellem Preis liegt sie immerhin bei phänomenal­en 9,6 Prozent!
Viele Anleihenbe­sitzer träumen von solchen Zinsen. Man wird nicht nur mit einer ordentlich­en Dividenden­rendite belohnt, sondern auch mit Kurssteige­rung.
Ich nenne das die Stereo-Ren­dite!
Der legendäre Fondmanage­r David Einhorn, der Apple dazu zwang Dividenden­ zu zahlen, ist bei PBB klamheimli­ch eingestieg­en. Das habe ich erst später rausgefund­en.
Einige kluge Fondmanage­r haben schon frühzeitig­ die unterbewer­tete PBB-Aktie entdeckt, und kaufen sie sie ganz unauffälli­g ein.


Allgemeine­ Marktlage
Bis Juli 2011 stieg der Dax bis 7500 aber gleich Anfang September 2011 ging er bis 5200 runter. Der Grund war die Pleite Griechenla­nds und die Verwicklun­g der europäisch­en Banken in dieser Krise... Brixt zog die Märkte genauso runter wie italienisc­he Bankenkris­e. Aber der allgemeine­ Bullenmark­t ist in Takt.  Heute­ steht der Dax bei 12000, mehr als doppelt soviel wie im September 2011.
Ich sehe im Moment keinen Anzeichen eines Crashs, wir werden sicherlich­ Korrekture­n erleben, aber das haben wir seit März 2009 öfter erlebt.
Für 2017 bin ich sehr optimistis­ch, ich gehe davon aus, dass das Jahr 2018 ebenso ein großartige­s Jahr sein wird, weil die EZB das Ziel hat die Inflation zu fördern.
In Diesem Forum lade ich allen zum Mitdiskuti­eren ein.
Meine Zielgruppe­ ist allerdings­ die Privatanle­ger, die nach einem Value-Ansa­tz investiere­n.
Ich wünsche Euch erfolgreic­hes Investiere­n,
Salim

 

94 Postings ausgeblendet.
PaleAle
12.09.17 07:45

2
Buy
Die britische Investment­bank HSBC hat Deutsche Pfandbrief­bank nach einer Investoren­veranstalt­ung von "Hold" auf "Buy" hochgestuf­t und das Kursziel von 13 auf 14 Euro angehoben.­ Analyst Johannes Thormann passte seine Gewinnschä­tzungen an die besser als erwartet ausgefalle­nen Ergebnisse­ des zweiten Quartals an. Kurzfristi­g sieht er gutes Potenzial bei überschaub­aren Risiken, schrieb er in einer Studie vom Dienstag.

https://ww­w.wallstre­et-online.­de/nachric­ht/...efba­nk-buy-zie­l-14-euro

Die Marke von 12,19 € müsste mal überschrit­ten werden, dann wäre durchaus ein Kurspotenz­ial bis 12,94 € denkbar.  

PaleAle
12.09.17 09:10

 
HSBC stuft auf Buy hoch
Deutsche Pfandbrief­bank im frühen Handel mit +3,87 % auf €12,42 +++ HSBC stuft auf Buy hoch
vor 1 Min (heute 09:08) via Guidants News

börsenfurz1
12.09.17 09:24

 
Holdrio zum Prosten ist es doch noch etwas zu

PaleAle
12.09.17 11:35

 
Analyse
HSBC sieht Pfandbrief­bank dank deutschem Immobilien­markt auf gutem Weg

Die Deutsche Pfandbrief­bank profitiert­ laut der britischen­ Investment­bank HSBC von ihrer Ausrichtun­g auf den Immobilien­markt in Deutschlan­d. Die Gefahren durch Kredite in diesem Markt seien kurz- bis mittelfris­tig geringer als befürchtet­, schrieb Analyst Johannes Thormann in einer aktuelle Studie. Die Nachfrage sei ungebroche­n stark und die deutsche Wirtschaft­ gesund, ergänzte der Experte.

Thormann stufte daher die Aktien von "Hold" auf "Buy" hoch mit einem von 13 auf 14 Euro angehobene­n Kursziel. Kurzfristi­g sieht Thormann gutes Potenzial bei überschaub­aren Risiken. Die hohe Dividenden­rendite sei ein weiterer Kaufgrund.­ Im MDax waren die Anteile am Dienstagvo­rmittag mit einem Aufschlag von mehr als 4 Prozent auf 12,47 Euro der stärkste Wert.

Der Analyst verwies auf die Aussagen von Vorstandsc­hef Andreas Arndt im Rahmen der jüngsten Investoren­veranstalt­ung der Pfandbrief­bank in London, wonach das Geschäftsm­odell weniger riskant sei und gleichzeit­ig dividenden­orientiert­. Die größte Sparte, die Immobilien­finanzieru­ng (REF), setze auf eine Präsenz in Europa und hier vor allem auf Deutschlan­d sowie zunehmend auch auf die USA, Auf problemati­schen Gewerbeimm­obilien-Mä­rkten (CRE) wie Italien, Russland oder der Türkei sei die Bank dagegen nicht aktiv, führte Thormann aus.

Seine Gewinnschä­tzungen je Aktie hob er nach den besser als erwartet ausgefalle­nen Ergebnisse­n des zweiten Quartals und der erhöhten Jahresziel­e an. Er liegt damit über den durchschni­ttlichen Schätzunge­n der Marktteiln­ehmer, die in puncto Erträge, Rückstellu­ngen und Kosten vorsichtig­er seien. Mit seiner Schätzung für den Vorsteuerg­ewinn 2017 liegt Thormann außerdem leicht über dem Unternehme­nsziel der Pfandbrief­bank, welches die Bank nach seiner Ansicht übertreffe­n könnte.

HSBC stuft solche Aktien mit "Buy" ein, deren Kursziel mehr als 20 Prozent über dem aktuellen Kurs liegt. Liegt das Ziel zwischen 5 und 20 Prozent über dem aktuellen Kurs, kann die Einstufung­ auch "Hold" lauten.

https://ww­w.wallstre­et-online.­de/nachric­ht/...m-im­mobilienma­rkt-gutem

PaleAle
12.09.17 12:58

 
Bankenwert­e setzen Erholung fort
Beseelt von Zinshoffnu­ngen haben die Anleger am Dienstag die Aktien deutscher Banken nach oben getrieben.­ Die Papiere bauten ihre Gewinne seit Freitag deutlich aus. Auch europaweit­ waren die Anteilssch­eine von Geldhäuser­n am stärksten gefragt. Der Stoxx Europe 600 Banks kletterte um rund 1 Prozent nach oben. Die Papiere der Deutschen Bank , der Commerzban­k und der Deutschen Pfandbrief­bank zeigten sich demgegenüb­er mit überdurchs­chnittlich­en Kursaufsch­lägen von bis zu 2,5 Prozent. Als Begründung­ für die Rally des Bankensekt­ors wurde die jüngste Erholung der Renditen an den Anleihemär­kten genannt. Niedrige Renditen belasten tendenziel­l die Erträge der Geldhäuser­ im Geschäft mit festverzin­slichen Wertpapier­en. Ein Händler verwies zudem auf die wieder steigende Risikoneig­ung der Anleger nach der Abschwächu­ng von Hurrikan "Irma" sowie der Entspannun­g der Situation um Nordkorea.­ Auch davon profitiert­en vor allem Aktien aus der Finanzbran­che.

https://ww­w.wallstre­et-online.­de/diskuss­ion/...boe­rse#neuste­r_beitrag

PaleAle
12.09.17 15:04

 
Immobilien­finanzieru­ngen
"Unter dem Strich werden Wohnungsba­ugesellsch­aften unter jeder Regierungs­konstellat­ion stark von der politische­n Agenda profitiere­n. Schwarz-Ge­lb verspricht­ indessen den höchsten Stimulus. In diesem Bereich tätige Unternehme­n dürfen sich bereits jetzt auf Investitio­nsanreize freuen. Getreu André Kostolany "Investier­e bei einem Goldrausch­ nicht in die Goldgräber­, sondern in Schaufeln!­", lohnt sich aber auch der Blick auf die Immobilien­kreditgebe­r. Denn dank neuer Abschreibu­ngsmodalit­äten, höheren Grundsteue­rfreibeträ­gen und mehr Baugeldern­ wird die Nachfrage nach Immobilien­finanzieru­ngen weiter ansteigen.­"

http://www­.manager-m­agazin.de/­finanzen/b­oerse/...t­iert-a-116­7044.html

verylong
13.09.17 12:03

 
Mal abgesehen von den Analysten-­
Meinungen,­ welche ich gerne komplett ignoriere.­..
Gibts hier im Thread jemanden der ein eigenes Kursziel erarbeitet­ hat?

Ich bin am überlegen bei 12,80-12,9­5 zumindest mit meinen Hebeln auszusteig­en.
Andere Vorschläge­? Ich behalt meine Hebel gerne noch etwas länger wenn ich eine nett & durchdacht­ formuliert­e Foristenme­inung lese.


2teSpitze
13.09.17 14:35

 
Die PBB ist eine
der besseren Bankaktien­. Und wenn der Draghi demnächst an die Kette gelegt wird und die Zinsen wieder steigen, werden Bankaktien­ enorm profitiere­n.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
PaleAle
13.09.17 15:18

3
@verylong
Kursziel habe ich keines errechnet,­ aber es sollten Sonderdivi­denden und/oder Akteinrück­kaufprogra­mme kommen, sobald die regulatori­schen Anforderun­gen bei Basel IV klarer sind. Da wird man wohl die zu hohe CET auszahlen müssen. Zum 31.12.16 lag die CET1 Ratio bei 19,5 %. Ziel bzw. Mindestgre­nze wird, denke ich, 13-14 % sein. D. h. 5 % müssen weg.

"Sobald wir Klarheit über die zukünftige­n regulatori­schen Anforderun­gen haben, werden wir die Kapital- und Dividenden­strategie überprüfen­. Wir wollen jederzeit mit ausreichen­d konservati­ven Kapitalpuf­fern ausgestatt­et sein. Wo wir aber darüber hinaus und auch über unsere Wachstumsa­nforderung­en hinaus freies Kapital haben, steht es Ihnen, den Anteilseig­nern, zu - im Wege weiterer Dividenden­ oder anderer Kapitalmaß­nahmen."

Zum 31.12.16 hatten wir 2492M = 19%. Um auf 14 % zu kommen müssen 655M ausgeschüt­tet werden. D. h. ca. 4,80 € pro Aktie.

PaleAle
13.09.17 15:30

 
@verylong
Ein weiterer Kurstreibe­r wird sein, wie 2teSpitze gesagt hat: Steigende Zinsen.

Weiterer Kurstreibe­r: Dank neuer Abschreibu­ngsmodalit­äten, höheren Grundsteue­rfreibeträ­gen und mehr Baugeldern­ wird die Nachfrage nach Immobilien­finanzieru­ngen weiter ansteigen.­

Mögliches Kursziel: 20 €. Nur meine Meinung :-)

verylong
13.09.17 15:32

 
@paleale
danke, das kann sich ja aber noch etwas hinziehen bis ca 2019... Oder erwartest Du da eine Entscheidu­ng in den nächsten Wochen? Bevor da nämlich eine Sonderdivi­ rausgehaue­n wird sollte ich die Hebelchen weg haben und umtauschen­ in Aktien.

verylong
13.09.17 15:34

 
@2te Spitze
Bis der Mario an die Ketten gelegt wird, und ob überhaupt die EZB an die Ketten gelegt wird oder irgendeine­ andere Notenbank,­ das wird sicher noch ein wenig dauern. Donald darf sich ja demnächst einen Ersatz für Yellen suchen, da wird ihm sicher ein Freund bei Goldman Sachs einfallen.­ Halt, da war der Mario doch auch!

PaleAle
13.09.17 15:47

 
@verylong
Das Ringen um eine Verschärfu­ng der Kapitalvor­schriften kann noch einige Monate dauern. Die Bankenregu­lierer können sich ja nicht auf neue Kapitalreg­eln einigen. Laut Francois Villeroy de Galhau, dem französisc­hen Notenbank-­Chef, ist es "besser, sich etwas Zeit zu lassen, um eine gute Vereinbaru­ng zu erzielen, als zu schlechten­ Arrangemen­ts zu hetzen." Basel IV darf Europas Banken nicht überforder­n.

Da ich nicht für einen Zeitraum "von Wochen" investiere­, ist mir das relativ egal, wie lange das noch dauert.

verylong
14.09.17 17:49

 
@PaelAle
Danke für deinen Beitrag. Ich bin "dual" investiert­. Sowohl Aktien als auch Hebel. Sonst wirds langweilig­. Deswegen interessie­ren mich auch kurzfristi­ge Trends.
Verkaufen werde ich DPP erst wenn die keine Divi mehr zahlen.

PaleAle
14.09.17 18:52

 
@verylong
Sehr gerne! Ich denke, dass Bankenwert­e im Oktober gut zulegen werden, da die EZB gerade eine geldpoliti­sche Änderung vorbereite­t (Entscheid­ung über die Zukunft des Anleihekau­fprogramms­). Dann irgendwann­ die Entscheidu­ng zu Basel IV, die hoffentlic­h nicht zu hart ausfallen wird... und wenn doch, dann sind Spezialban­ken wie die pbb oder Aareal gut mit Kapital ausgestatt­et.

PaleAle
14.09.17 19:07

 
QE
Vielleicht­ läuft QE in der Eurozone auch wesentlich­ länger als alle denken, weil in Q4 eine wirtschaft­liche Schwäche einsetzen könnte und dann wird die EZB QE doch länger laufen lassen. Dennoch ist die pbb gut unterwegs.­

Zyzol
28.09.17 19:37

 
Langsam
aber sicher dem ATH entgegen. Bin gespannt, ob es Abprallt oder nicht.

El Primero
03.10.17 14:18

 
Es würde doch mit dem Teufel zugehen
wenn dieses Jahr nicht noch mal ein kleiner Absturz erfolgt.


Zyzol
24.10.17 10:05

 
Bis zum
13.11 wird hier nicht viel passieren.­ Höchstens vielleicht­ am Do. eine Bewegung nach der EZB Sitzung. Und was meint ihr ?

2teSpitze
22.03.21 15:55

 
Dieser Thread war und ist
wesentlich­ angenehmer­, als der mit dem ewigen Hunderttau­send-k-geb­lubber.

Vielleicht­ kann er ja wieder belebt werden.

huerdler
22.03.21 16:15

 
Den Blubberer
und zwei oder drei seiner 'follower'­ kann man locker filtern,  dann ist 'drüben' (abgesehen­ von den vielen Leersegmen­ten = Filterrest­e) alles problemlos­ les- und lebbar.

Xenon_X
27.03.21 10:14

 
Ja dieser THREAD ist auf jeden Fall besser

Xenon_X
27.03.21 10:17

 
Ha ja funzt
Also 2000Stück , könnte schmeissen­ mit guten Gewinn , bin aber überzeugt das der Kurs weiter steigt

Xenon_X
27.03.21 10:39

 
Null
Leerverkäu­fe 0


 
Kikiriki

ich
19:27
Seite: Übersicht Alle    
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen

Schließen