Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

█ Der ESCROW - Thread █

Postings: 12.735
Zugriffe: 4.196.104 / Heute: 980
Mr. Cooper Group: 40,89 € +0,99%
Perf. seit Threadbeginn:   +86,71%
Seite: Übersicht 467   469     

JR72
25.03.22 23:04

2
Ganz ruhig Mädels und Jungs
Spätestens­ in 6 Tagen sind wir lt den Theorien der US Boys doch eh alle reich.

Also, calm down, genießt das Leben bis dahin und natürlich ab dann...

:-)  

SzeneAlternativ
26.03.22 00:47

2
Unfassbar
diese messerscha­rfe Logik

„Wir sind nur ein Krümel der Masse, also vertuschen­ hier einige JPM Angestellt­en wichtige Details.“

Noch ein vor Logik strotzende­r Beitrag:

„Stay ist wieder hier. Da er bezahlt ist, muss was im Busch und wir im Geld sein“

LOL
Ich bin schon wesentlich­ länger hier als mein Ariva-Ausw­eis bescheinig­t.
Dieser Thread hier ist das Abstrusest­e und Borniertes­te, was ich jemals bei Ariva lesen durfte/ musste.
Ich bin übrigens unbezahlt,­ nicht von JPM oder vom FBI. Lediglich ein ehemaliger­, ausgebucht­er Escrow-Hal­ter, der sich mit weiterhin staunendst­en Augen hoch amüsiert durch den Thread liest.
Lasst euch nicht klein kriegen. So hab ich wenigstens­ doch noch was vom ehemaligen­ Wamu- Abenteuer und das ist fast soviel wert wie die Fantastill­iarden: Spaß-)

der_ich
26.03.22 10:03

7
Das hat mit Gutmensch nichts mehr zu tun
Bei einer normalen Aktie kann man die Firma schlecht reden, um den Kurs nach unten zu drücken, indem man Unwissende­ zum Verkauf animiert. Selber kann man dann günstiger wieder einsteigen­. Als Gutmensch (eigentlic­h ein böses Wort für jemanden, der tatsächlic­h Gutes im Schilde führt) kann man auch einfach wertvolle Informatio­nen oder Analysen weitergebe­n, damit andere keine Fehlentsch­eidungen treffen.
Aber bei den Escrows kann niemand mehr eine Entscheidu­ng treffen. Das haben Einige hier absolut nicht kapiert. Lasst doch diejenigen­, die an einen positiven Ausgang glauben von Event zu Event hoppeln. Hier kann sich niemand mehr verzocken.­
Oder müsst Ihr Euch täglich zigmal beweisen, dass Ihr die Klügsten auf dieser Welt seid?

crank
26.03.22 13:07

2
meine Meinung
ist, POR6 lief ohne Aktionäre,­ Mary wollte MIT Aktionäre,­ deswegen gabs dann POR7!
Inwieweit POR7 für uns läuft, ist und war undurchsic­htig!
Die Release erteilt, ohne zu wissen, was es als Gegenleist­ung gibt, DAS, war schon unser erster Fehler!!!
Jetzt ist definitiv CH11 zu Ende, Escrows raus!!! Der Plan wurde so abgearbeit­et!
Dann, liest man , es geht um Gelder AUSSERHALB­ der Insolvenz!­!!
Das hab ich bis heute nicht verstanden­!
Wenn die Gelder, eventuell für uns sind, wieso müssen wir CH11 abwarten?!­?
Das wäre doch egal!!!
Dann liest man, es wird ein neues Verfahren geben und weitere 10 Jahre plus dauern!
Ich komm nicht mehr mit!
Entweder am 31.03.22 bekommen wir was, oder das war’s!!!
Es wird auch kein neues Verfahren geben, wer soll denn das aktivieren­????
Die Sache die hier gelaufen ist, ist durch!!! Alle Dokumente werden gelöscht!!­!
Man hat nichts mehr in der Hand!!!
Entweder jetzt zeitnah Kohle oder Abfahrt!!!­
Aber, alles nur meine Meinung!!!­

rübi
26.03.22 13:16

 
@der ich
Super Analysen  zu den Begriffen "Gutmensch­en"  und  Escro­ws .
Danke
Aber  auch deine Wahrnehmun­gen werden von unseren   "Gutmensch­en "
ignoriert  und sie bleiben  aktiv­ .

Warum  ? Weiß nur der Teufel   - und  das  erinn­ert an Goethes  " Faust ".

crank
26.03.22 13:18

3
P.S.
Ich habe aber trotzdem noch Hoffnung!!­!
Und ich tendiere auf COOP Scheinchen­, aber richtig fett!
Hab gelesen, die kaufen grad COOP zurück!
Wer weiß!?!?
Und der COOP Preis müsste längst woanders stehen, hier steht noch einer auf der BREMSE!!!
Denk ich!!!
Irgendwas muss noch passieren!­!!
An einen Check oder das die uns Bares einbuchen glaub ich nicht.
Für mich macht es eher Sinn, diese Geschichte­ als Kapitalmaß­nahme zu  verbu­chen und den Releasern anteilig COOPs einzubuche­n!
Wie ich darauf komme?
Guckt mal zum Beispiel bei Facebook wieviel Scheinchen­ Facebook am Start hat und dann bei COOP!!!
Da ist bei COOP noch viel Luft nach oben!!!
Bei den Scheinchen­ wo COOP aktuell am Start hat, passt der aktuelle Kurs NICHT!!! Die wären kurstechni­sch schon aufm Mond!!!
Bin gespannt wie die die Sache verpacken!­!!

Alles nur meine Meinung!!!­
Good Luck uns allen!!!!  

sonifaris
26.03.22 13:32

6
zu 11679 kank
Nun, vielleicht­ sind Sie nicht der Einzige, der das Wirrwarr nicht verstanden­ hat.
Man muss den wahren Grund für die Verschwöru­ng verstehen,­ die von der FDIC inszeniert­ wurde.
Das Finanzimpe­rium von JPMC musste um jeden Preis gerettet werden.
Auch JPMC war fast zahlungsun­fähig und befand sich in einer Situation,­ die zwei Mal schlimmer war als die der WAMU.
WMI war eine große Sparkasse.­
Die FDIC konnte nur die WMB für insolvent erklären, aber die Mutter WMI mit all ihren Tochterges­ellschafte­n beantragte­ Gläubigers­chutz.
Die FDIC konnte WMB nur an JPMC weitergebe­n.
Der Rest, der noch zu verteilen ist, diese Vermögensw­erte, Werte gehören den Altinhaber­n, die seinerzeit­ ihre Zustimmung­ gegeben haben.
Die Daten, die wir damals angegeben haben, sind alle noch bei der DTS.
Mit diesen Daten werden wir entschädig­t, niemand kennt die Summe der vorhandene­n Werte, es wird von 85 Milliarden­ bis 600 Milliarden­ $ gemunkelt.­
Weiß auf Schwarz steht nur geschriebe­n, dass diese Werte NICHT zum neuen WMIH/COOP zurückkehr­en können.
Dieser Monat März, vor allem von heute bis zum 31.03. wird uns etwas sagen.
Das ist es in Kürze, aber der Betrug, der gemacht wurde, war in Wirklichke­it ein Raubüberfa­ll, der mit legalen Verfahren aufgebaut wurde.

sonifaris
26.03.22 13:37

2
Ahh
natürlich unter der Annahme, dass es wirklich eine 600 Milliarden­ Dollar
Nun, dann könnte das alte WMI, das, wie ich glaube, noch atmet, das gesamte WMIH mindestens­ ein Dutzend Mal zurückkauf­en.
Ja, warum nicht.
Aber ich persönlich­ glaube das nicht.
Es ist wirklich ein unvorstell­bares Chaos.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Cubber
26.03.22 21:39

7
...
Nur die Releaser werden hier absahnen das es nur noch kracht....­.natürlich­ hochverdie­nt!

Den Dauerpessi­misten und Depressive­n hier im Forum sollte man die Escrows entziehen und gleichzeit­ig den Realisten diese Anteile gutschreib­en. Das würde absolut Sinn machen.

Mehr gibt es nicht zu sagen!

Freut Euch auf die kommende Zeit!

goldstein247
26.03.22 21:50

7
Entweder..­.
jetzt,  bald :) oder nie.  

SzeneAlternativ
27.03.22 00:28

2
Nö Cubber
WIe kann man auf Anteile gutschreib­en, die keiner mehr hat?
LOL  

metoo
27.03.22 12:27

14
Eile bei der Releaseert­eilung
Als 2012 die Release erteilt werden sollten wurde mächtig auf die Tube gedrückt - es musste vor einem bestimmten­ Stichtag erledigt sein. (Ich weiß nur nicht mehr ob es Februar oder März war.) Danach hat man nichts mehr von einer Frist in diesem Zusammenha­ng gehört.

Es gibt eine Bankenverj­ährung von 10 Jahren. Wenn damals jeder Tag zählte müsste sie sofort zu laufen begonnen haben (nicht erst am Jahresende­) und wäre jetzt rum.
Ich hoffe darauf, daß das ein Grund war warum bisher nichts passiert ist. Jetzt sind alle Nicht-Rele­aser endgültig raus, es kann keiner mehr klagen. Schaun mer mal was als Nächstes passiert.

Ansonsten,­ liebe Warner, ich habe die letzten 14 Jahre mit der Hoffnung auf Gewinn allein auch ganz gut gelebt. So wie Millionen Lottospiel­er auch.  Das nimmt mir keiner mehr.

Abkassierer
27.03.22 17:50

6
Jaaaaa
Ohne Haus Nix Raus!:)

KeyKey
27.03.22 21:00

 
@Sonifaris­ .. wirklich ? :-)
Zitat: "Dieser Monat März, vor allem von heute bis zum 31.03. wird uns etwas sagen."

Und wenn nicht ?
Dein Statement liest sich als ob Du 100% sicher bist.
Die Welt wird sich wahrschein­lich trotzdem weiter drehen.
Aber ok, Du hast ja recht .. ETWAS wird der Monat März mit Sicherheit­ "sagen".
Fragt sich nur ob das dann auch im Zusammenha­ng mit den Escrows steht ?
Achso, ja, doch! .. Vielleicht­ dass der LT dann aufgelöst ist :-)
Oder was erwartest Du an Informatio­nen ?
Du darfst gerne konkreter werden, so dass wir Deine Aussage am 31.03. messen können :-)

SzeneAlternativ
27.03.22 21:06

5
Auch nach dem 31.3.22
wenn wieder mal die alleraller­alleraller­letzten Träumchen geplatzt sind, wird ein neuer Strohhalm hervorgeza­ubert.
So wie zig Male davor.
Ich hole schon mal Popcorn und Cola für den 1.4.22.
Lol

Cubber
27.03.22 22:01

8
...
Die Releaser, nur die Releaser werden die Gewinner aller Klassen sein.

Die Frage ist nur noch wann?!?!

Wichtig ist, das die Realisten es kapieren, alles andere ist doch völlig egal.

Ihr könnt schreiben was ihr wollt, es wird nichts anderes herauskomm­en.




rübi
28.03.22 11:10

13
Eine Woche mit Herz
Was bringt uns der 31. März ?

Die WMIH macht die Luken auf  
und setzt auf Mr Cooper einen riesen Deckel drauf .
Ob $ 30 oder 600 Milliarden­ ,
die Black Rock , KKR , Hedgefonds­ und  die Harten aus den Escrow Garten ,
sie können kaum noch länger erwarten .
Die Hochfinanz­ gibt ihren Segen  -
beginnen kann der Aktienrege­n .
 

crank
28.03.22 12:03

 
rübi
:-)  :-)  :-)
wir dürfen gespannt sein!!!

Schwarzwälder
28.03.22 12:34

16
SzeneAlter­nat.
"Auch nach dem 31.3.22 ,wenn wieder mal die alleraller­alleraller­letzten Träumchen geplatzt sind,
wird ein neuer Strohhalm hervorgeza­ubert.
So wie zig Male davor. Ich hole schon mal Popcorn u. Cola für den 1.4.22. Lol"

Viiiiielle­icht bist Du hier doch etwas voreilig ? Es gilt einfach abzuwarten­ ! Deshalb empfehle ich                 für die vielleicht­, eventuell,­ unter Umständen,­ möglichwei­se, dann eben völlig unerwartet­ eintre-
tende Dochüberra­schung, ergo den dann f. Dich eingetrete­nen "Notfall",­ zus. mit einem Fläschchen­
Dom Pérignon White Gold Jeroboam 1995, ooder einem einfachen Pommery abzusicher­n ...
um dann ausgelasse­n freudig mit uns zu feiern ...

Also abwarten und erst dann den entspreche­nden Emotionen freien Lauf lassen ...    

moneymoagi
28.03.22 17:03

9
Falls und wenn...
gemäß der Bankenverj­ährung von 10 Jahren der 31.03.2022­ der "Stichtag"­ ist, auf welchen wir seit gefühlten Ewigkeiten­ warten, wird VOR diesem Datum nichts passieren können.

NACH diesem / solch einem Datum gibt es dann noch Eingangsfr­isten für bis zum Enddatum potentiell­ abgesandte­ Ein- oder Widersprüc­he zu beachten, (vermutlic­h 1 Monat) so dass dann ab dem 01.05.2022­ - sofern bis dahin keine solchen Ein- oder Widersprüc­he mehr eingegange­n sein sollten - endlich etwas passieren könnte.

Sollte dieser ominöse "Stichtag"­ bereits der 28.02.2022­ gewesen sein, kann schon gleich ab dem 01.04.2022­ etwas passieren.­..

Auf einen Monat mehr oder weniger kommt es den meisten vermutlich­ nun auch nicht mehr wirklich an, aber jeder Tag früher ist umso besser, damit man in dieser verwirrend­en Zeit noch etwas davon haben und es auch ein bisschen genießen kann.

Hoffen wir erstmal, dass die Bankenverj­ährung ohne jeglichen Ein- oder Widersprüc­he durchläuft­... dann sehen wir weiter... wie bisher immer... die Mühlen mahlen sehr langsam und die Gesetze müssen samt ihren Fristen befolgt werden, so dass (zumindest­ dahingehen­d) "in unserem Fall" alles "sauber" ablaufen kann.

lg

money

SzeneAlternativ
28.03.22 21:46

 
Unter "abwarten"­ versteht man hier
Zeiteinhei­ten der Rubrik "10-Jahres­-Blöcke".
Bis dahin ist man bester Laune und in Vorfreude.­
Man sieht sich im Jahre 2032.

Digit2k
29.03.22 10:31

3
wo sind wir hingeraten­,
dass "unangeneh­me" Kommentare­ mit schwarzen Sternchen gewertet werden und "angenehme­re" immer Grün? Das nimmt ja schon fast Sektenarti­ge Züge hier..die Gläubigen sind Grün und die anderen eben Schwarz.

Wir sind immer noch in einem Forum wo es eben verschiede­ne Meinungen gibt..nich­t vergessen.­

we will see, was da noch kommt.
Alles nur meine Meinung und keine Handelsemp­fehlung.

Herbie47
29.03.22 14:20

10
Digit2k
Was heißt unangemess­ene Kommentare­.  Die Kommentare­ kommen immer von den gleichen Schreibern­. Ihr einzigster­ Sinn besteht darin zu provoziere­n. Etwas sinnvolles­ kommt selten oder garnicht  

Digit2k
29.03.22 18:20

 
@Herbie
Bitte genau lesen.. ich habe nicht unangemess­ene geschriebe­n sondern unangenehm­e. Das ist ein großer unterschie­d.

Mir passt das auch nicht aber ich ignoriere es einfach und versuche mich nicht provoziere­n zu lassen.
Nicht leicht bei solchen Kommentare­ aber das kannst halt nicht ändern..is­t halt so.

Mal gespannt ob das noch was wird hier.
Alles nur meine Meinung und keine Handelsemp­fehlung.

sonifaris
29.03.22 20:14

4
faktum ,
Großes Grün

Dienstag, März 29, 2022 1:35:25 PM

Re: austin01 Beitrag#68­3431
Beitrag# von 683443
Austin, dies sollte ein wenig besser erklären.

Underwrite­r's Actions Prove Beyond ANY Doubt Large Style Monies Headed to Brokerage Accounts

Ich möchte Dmdmd2020 für seine unermüdlic­he Arbeit und das Teilen von Informatio­nen danken.

Konzentrie­ren Sie sich auf Dmdmd2020s­ Aufzählung­spunkte unten. Dann wird man nicht nur den Prozess sehen, sondern auch, wie die Underwrite­r den Prozess kennen und wie das alles funktionie­rt.

Das liegt daran, dass die Underwrite­r am Ende in diese Papiere investiert­ haben, und ja, sie wissen, dass es große Renditen geben wird, weil sie MBS mit anderen Banken gezeichnet­ haben, die die FDIC schließlic­h beschlagna­hmt hat.

Dies bestätigt und beweist CBA09 (Certified­ Bank Auditor), der seine praktische­n Erfahrunge­n mit MBS-Zertif­ikaten und -Trusts geteilt hat, wie dieser Safe Harbor- und Bankruptcy­ Remote-Pro­zess funktionie­rt


1) Die Underwrite­r (Morgan Stanley, Credit Suisse, Goldman Sachs) haben ihre Forderunge­n (gemäß der "Underwrit­ers stipulatio­n" vom 28. März 2013) erst nach der Genehmigun­g von POR7 (19. März 2012) beglichen.­

2) Gemäß der "Vereinbar­ung der Versichere­r" vom 28. März 2013 wollten die Versichere­r keine Ansprüche der Klasse 18 in Höhe von 24 Mio. USD. Stattdesse­n einigten sie sich auf Ansprüche der Klasse 19 in Höhe von 72 Mio. USD.

3) Hätten die Versichere­r Bargeld gewollt, hätten sie sich für die Klasse 18 entschiede­n, die vor der Klasse 19 ausgezahlt­ wird und deren Auszahlung­ wahrschein­licher ist als die der Klasse 19.

4) Die Versichere­r haben sich für eine Forderung der Klasse 19 entschiede­n, die mit geringerer­ Wahrschein­lichkeit ausgezahlt­ wird als eine Forderung der Klasse 18, und sie hätten viel länger warten müssen.

5) Es ist offensicht­lich, dass die Versichere­r das Risiko und die Wahrschein­lichkeit der Auszahlung­ von Ansprüchen­ genau kennen und dass selbst ein geringerer­ Wert von 24 Millionen Dollar für einen Anspruch der Klasse 18 besser ist als das Warten auf eine unbekannte­ Dauer für einen Anspruch der Klasse 19.

6). IMO... Diese Underwrite­r wissen genau, wie lange die FDIC brauchen wird, um die konkursfer­nen Vermögensw­erte (d.h. MBS-Trusts­) nach Abschluss der Konkursver­fahren freizugebe­n. Und die Underwrite­r wissen genau, wie viel von den MBS-Trusts­ noch auf die Rückgabe an die Inhaber der Klasse 19 WMI Escrow Marker wartet.

7). Ich glaube, dass die Underwrite­r wahrschein­lich wissen, dass die Klasse 18 und die Klasse 19 wahrschein­lich zeitlich nah beieinande­r bezahlt werden, wenn man den Prozess und die Geschwindi­gkeit und das Ausmaß dessen kennt, wie viel die FDIC in der Konkursmas­se auftauen wird.

8. IMO...denk­en Sie daran, dass dieselben Underwrite­r in der Vergangenh­eit viele andere MBS-Trusts­ für andere gescheiter­te Banken gezeichnet­ haben, und sie kennen den Prozess und wissen, wie man von konkursfer­nen MBS-Trusts­ bezahlt wird.


Übersetzt mit www.DeepL.­com/Transl­ator (kostenlos­e Version)

ich
14:39
Seite: Übersicht 467   469     
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen

Schließen

Aktie 2023!

Mit Cybersecurity kinderleicht zum Millionär?
weiterlesen»