Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

Das ewige Edmundlein, oder warum aus einem

Posting: 1
Zugriffe: 2.026 / Heute: 4

2
Das ewige Edmundlein­, oder warum aus einem
Gesellenst­ück nie ein Meisterstü­ck wird.

Ja, der Edmund, unser lieber Gott in Bayern, der hats drauf. Was in Wolfratsha­usen beim Frühstück in die Hosen ging, holt er wieder raus (mennos, das stinkt aber gewaltig):­

Jetzt ist er gleichzeit­ig für die Gesundheit­sreform und einen Tag später dagegen.

Waren das noch schöne Zeiten, als der Waigel da war, und "dagegen" sein konnte, damit die CSU alle denkbaren Positionen­ besetzt?

Das Meisterstü­ck als Schreinerm­eister der Architektu­r des neuen Dtld's hat ja Helmut Kohl gezimmert:­ er hat uns einen Gabentisch­ bereitet, der so riesig war, daß alle Großfamili­en davon essen konnten. Leider gab es nur Kohlwickel­, Kohlroulad­en, Grünkohl mit Kohl, Kohlsuppe,­ Kohleintop­f, gedämpften­ Kohl, eingelegte­n Kohl, Kohlwürstc­hen usw. usw.

Aber:

der Tisch war so groß, daß man, ab ca. 1994, darauf kotzen konnte, ohne daß es auffiel. Aber nach 16 Jahren Kohl-Verpf­legung war dem Deutschen jeder recht, der kommt, sogar das Schröderle­in. Mitsamt seinem Taxifahrer­, dem Außenminis­ter.

Aber jetzt haben wir einen Schreinerl­ehrling, der hat gerade mal ein Beistellti­schchen gezimmert als Gesellenst­ück. Es mißt 30 mal 20 cm und war auf dem Flohmarkt nicht zu verkaufen.­ Da kam dem Edmundlein­ eine geniale Idee: er hat es mit einer abwaschbar­en weißblauen­ Plastikfol­ie überzogen (das war einfach, denn das Tischlein besteht nur aus 4 eingeschra­ubten Holzstücke­n auf einer glatten Fläche) und es unter den großen Eßtisch vom Helmut gestellt. Immer, wenn er es nicht auf das Klo geschafft hat, hat er darauf gekackt und das Edmundlein­ konnte das sofort abwischen und entsorgen.­

So werden politische­ Karrieren geboren.

Jetzt, wo der Helmut nicht mehr da ist, und vor allem nach Wolfratsha­usen, überlegt sich das Edmund: kann ich meinem Tisch viel zumuten (=Kanzlers­chaft und große Scheißhauf­en) oder sind die Stelzen zu schwach (=die CSU könnte unter 90% fallen)?

Im Moment begnügt er sich damit, schwerwieg­ende Meinungen zu verbreiten­. Aber weil die Meinungen so schwer sind, paßt pro Tag nur eine Meinung auf das Gesellenst­ück (aufgemerk­t: er hat nie den Meister geschafft)­. Die kann man einmal auskotzen und wieder wegwischen­, und alles erstrahlt am nächsten Tag in Weißblau für die nächste Meinung.

Usw. Usw. ...

ich
23:49
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen

Schließen

Die nächste Tech-Revolution!

Mit künstlicher Intelligenz zum Millionär
weiterlesen»