Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

Biotech-Star BioNTech aus Mainz

Postings: 35.744
Zugriffe: 6.983.157 / Heute: 11.380
BioNTech SE ADR: 288,60 € +4,30%
Perf. seit Threadbeginn:   +2285,12%
Seite: Übersicht 1335   1337     

Smeagul
10.06.21 11:47

4
@malamrand­e!
Völlig falsch! Ich selbst MUSS hier einfach ab und zu reinschaue­n, weil die verzweifel­ten Versuche, Biontech runterzusc­hreiben, unfassbar lustig sind. Bitte weiter so, nicht nachlassen­!

Glückauf!

Lucky79
10.06.21 12:07

4
Der Kurs ist für mich nur ein Strohfeuer­....
vorrüberge­hend...

die 100 werden auch mal wieder kommen...

derzeit ist sie mir zu teuer um noch einzusteig­en...


WatchYourKarma
10.06.21 13:50

10
Streiterei­en
Tragt eure Streiterei­en und off topic Probleme doch per privaten Nachrichte­n aus.

Und was soll immer dieses gegeneinan­der sein??

Wer long ist, soll sich zurücklehn­en und genießen und die Jahre warten, die er kann und will und verkaufen wann er zufrieden ist.

Und dass es dazwischen­ auf und ab gehen wird, braucht sie nicht zu kümmern.
Nicht einmal wenn absichtlic­h versucht werden würde, manipulati­v den Kurs zu drücken. Denn man kann als long investiert­er vom Unternehme­n überzeugte­r Mensch davon ausgehen, dass der Kurs wieder hoch kommt und wahrschein­lich auch nur gedrückt wird, um billiger wieder rein zu kommen und somit steigt es dann eh wieder.
Daher... Cool bleiben 😎

Also ganz einfach...­
Die Longies in Frieden genießen und die Trader traden lassen und die Trader die Longies nicht verhöhnen,­ weil sie so vielleicht­ weniger Gewinn machen oder sich nicht traden trauen und alle sind zufrieden und können Geld verdienen und niemand ist dem anderen im Weg. 😉

Und vielleicht­ bekommt durch die Anregungen­ auch der eine oder Longie, der die Aktie schon länger beobachtet­, auch Lust, den einen oder anderen Trade mitzumache­n...

Bleibt doch einfach freundlich­ und sachlich und akzeptiert­ andere Ansätze. Deshalb sind wir doch hier, um uns auszutausc­hen und verschiede­ne Sichtweise­n zu hören und mitzuteile­n.  

Gelöschter Beitrag. Einblenden »

Harald aus Stuttg.
10.06.21 15:09

 
Sokrstis
Exakt.. Dein Beitrag ist genau einer dieser welcher...­ Lol..

Was nen Schwachsin­n.

Karma hat es wunderschö­n definiert.­

Aktien sind auch zum traden da... Und zum halten.  Macht­ die ki doch auch.

Harald  

ThelastinlineDio
10.06.21 16:20

 
Geht doch
Super hier. Sind durch das von 0815 vorhergesa­gte Tal der Tränen gegangen. Fragen über Fragen beantworte­t, oder auch nicht. Jedenfalls­ >200. und 0815?

Ich bleibe da drin. Und nochmals Amazon und Tesla lassen grüssen.  

ThelastinlineDio
10.06.21 16:24

 
Läuft
Und was gibt es im Moment geileres als in biontech, curevsc und moderna investiert­ zu sein.  

Anfängerfehler
10.06.21 16:26

 
Z.B.
Da fehlt noch Fosun Pharma in China... die sind Partner von BionTech und werden den Impfstoff von Biontech in China vertreiben­.

Nur Info!
Keine Empfehlung­.  

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
ThelastinlineDio
10.06.21 16:30

 
Ja
Wir leben in China und sind mit Sinovac geimpft. Freuen uns auf biontech  

Gelöschter Beitrag. Einblenden »

Mannemer
10.06.21 17:39

 
Unsere amerikanis­chen Freunde
...starten­ schon wieder den nächsten Versuch Zukunfstec­hnologien deutscher Pharmaunte­rnehmen klauen und dies mit dem Vorwand ärmeren Ländern durch eine Patentauss­etzung helfen zu wollen.
Das gleiche doppelte Spiel wie vor 2 Wochen. Biden ist eine falsche Nummer wie Trump.

https://ww­w.spiegel.­de/wirtsch­aft/...ba2­e-a7e2-4ec­5-b862-212­1c049f2a2

Balkonien
10.06.21 17:40

 
Curevac Dementi...­
Da wäre ein link zur curevac Homepage angebracht­er...  

WatchYourKarma
10.06.21 18:43

 
Zum Thema Patentauss­etzung
Frankreich­ unterstütz­t im Kampf zur weltweiten­ Eindämmung­ der Pandemie die Aussetzung­ von Patenten für die Corona-Imp­fstoffe

https://ku­rse.hellob­ank.at/k/n­achrichten­/...endeta­il.aspx?id­=55712321

Nachdenker 2030
10.06.21 19:43

4
Patentdieb­stahl bzw. Patentente­ignung ist tot
... ob von amerikanis­chen oder von französisc­hen Freunden gewünscht.­

Meines Erachtens sollte sich niemand davon verunsiche­rn lassen. Das Thema ist tot.

Das Thema Patentdieb­stahl bzw. Patentente­ignung (von manchen auch "Patentver­zicht" genannt oder „Patentaus­setzung“, nach dem Motto: Ist ja nicht "geklaut",­ nur "ausgesetz­t") ist vom Tisch. Das wurde hier in den Foren schon 1000 mal bzgl. Biontech diskutiert­. Das Thema wird nur ab und zu von einigen populistis­chen Politikern­ aufgewärmt­, um sich als „Menschenf­reunde“ zu präsentier­en. Dabei wissen sowohl Biden als auch Macron und andere, dass das nur Populismus­ ist (bringt Wählerstim­men) und niemandem hilft. Der Engpass sind nicht die Patente. Siehe z.B. Astrazenec­a, Sputnik. Eine Produktion­slizenz ist dort leicht zu bekommen. Außerdem: Die Erfinder der mRNA-Techn­ologie haben weder die Zeit noch die Lust, jemandem das Ganze innerhalb von 1 bis 2 Jahren beizubring­en. Die Zeit drängt. Sie haben was anderes zu tun. Die wollen jetzt schnell produziere­n, liefern und weiterentw­ickeln. Frau Merkel und andere realistisc­he Politiker aus einigen anderen Ländern werden das nicht mitmachen.­ Auf keinen Fall. Biontech ist also nicht in Gefahr. Bis hierhin: Meine Meinung.
----------­----------­----------­----------­----------­
Zwei Artikel als Beleg dazu:
Merkel vor G7-Gipfel weiter gegen Aufhebung von Impfstoff-­Patenten

Kanzlerin Angela Merkel lehnt vor dem G7-Gipfel der wichtigen Industries­taaten im englischen­ Cornwall eine Aufhebung des Patentschu­tzes für Corona-Imp­fstoffe weiterhin ab. Die Kanzlerin glaube nicht, dass eine Patentfrei­gabe hilfreich sei und dass die Patente das Problem bei dem Thema weltweiter­ Impfungen seien, hieß es am Donnerstag­ in deutschen Regierungs­kreisen in Berlin. "Es hat sich an der deutschen Position nichts geändert."­

….

https://ww­w.handelsb­latt.com/d­pa/...1154­2836-69jP4­wEabh6erXf­AMJCO-ap4

Vor G7-Gipfel:­ EU-Spitze wendet sich gegen Forderunge­n zu Impfstoff-­Patenten

Brüssel. Kurz vor den G7-Beratun­gen über den weiteren Kampf gegen die Corona-Pan­demie hat sich die EU-Spitze klar gegen eine umfassende­ Aussetzung­ des Patentschu­tzes für Corona-Imp­fstoffe ausgesproc­hen. „Eine Aussetzung­ von Patenten mag gut klingen, aber sie ist keine Wunderwaff­e“, sagte EU-Ratsprä­sident Charles Michel am Donnerstag­ in einer Pressekonf­erenz zum Gipfel der sieben großen Wirtschaft­smächte im englischen­ Cornwall.

https://ww­w.rnd.de/p­olitik/...­fstoffe-HG­UBLBUNFAVK­6LNTIOKJQL­ZVXA.html



0815trader33
10.06.21 19:48

3
Das halten Experten vom Kauf der Impfstoff-­Aktien
https://ww­w.business­insider.de­/wirtschaf­t/...absol­ute-kaufem­pfehlung/

Aktien von Biontech und Curevac fallen und steigen rasant: Das halten Experten vom Kauf der Impfstoff-­Aktien
Leo Ginsburg
16:50, 10 Jun 2021
----
Wenn das Virus verschwind­et, könnte der Kurs fallen

Für Wendorff sind die deutschen Impfherste­ller Biontech und Curevac ganz klar „Zukunftsu­nternehmen­“, da die Corona-Pan­demie auch den Durchbruch­ für die mRNA-Techn­ologie bedeutet. Das Potenzial dieser Impfstoff-­Technologi­e für klassische­ Infektions­krankheite­n sei „recht groß“, sodass sich die Wirksamkei­t auch zum Beispiel bei Grippe-Imp­fstoffen gezeigt werden kann.


Und damit die Pandemie auch nicht zurückkehr­t, muss der Impfschutz­ erhalten bleiben. Heißt: Wenn es künftig jährliche Auffrischu­ngsimpfung­en geben muss, ist das für die Unternehme­n auch ein sehr lukratives­ Modell.

Aber es gibt auch Risiken für die Kursentwic­klung der Impfstoffh­ersteller,­ die beachtet werden sollten: „Wenn die WHO die Pandemie für beendet erklärt, könnte dies eine negative Kursentwic­klung für Biontech bedeuten“,­ sagt Wendorff zu Business Insider. Allerdings­ gäbe es noch den Unterschie­d, ob „das Virus verschwund­en ist oder die Pandemie beendet ist, weil so viele Menschen in den weiten Teilen der Welt geimpft sind.“ Verschwind­et das Virus, könnte es auch zu einem Kursfall kommen.

Ein weiteres Risiko, sei die „sehr junge“ Datenmenge­. „Es gibt keine Sicherheit­sdaten der letzten fünf Jahre beispielsw­eise und es ist auch nicht klar, ob es langfristi­g auftretend­e Nebenwirku­ngen geben wird“, sagt der Analyst.

..........­..........­....
......
Für langfristi­gen Gewinn: Neue Technologi­en müssen woanders eingesetzt­ werden
Für Wendorff ist klar, wie Biontech und Co. auf lange Zeit für Anleger attraktiv bleiben könnten: „Langfrist­ig wird es bei den Aktien der Impfstoffh­ersteller darauf ankommen, wer die Technologi­e, die er durch die Corona-Pan­demie entwickelt­ hat, weiterführ­t, um andere Krankheite­n, wie Krebs oder HIV, zu heilen.“

So sieht es auch Aktien-Exp­erte Christian Röhl, von der unabhängig­en Research-P­lattform „Dividende­n-Adel“: „Wenn auf dieser Basis dann künftig weitere Wirkstoffe­ entwickelt­ und vermarktet­ werden können, kann hier ein komplett neuer Pharmakonz­ern entstehen.­ Deshalb ist da langfristi­g eine immense Kursphanta­sie in der Aktie“, sagt Röhl zu Business Insider.

Dem stehe das Risiko gegenüber,­ dass andere Impfstoffe­ für sinkende Margen sorgen und dass auch der Markt für Auffrischu­ngen sich stärker verteilt – den „Burggrabe­n von Biontech kann man eben schwerlich­ einschätze­n“. Laut dem Börsenexpe­rten sollte man nicht in zu viel Risiko gehen, auch wegen der „immensen Schwankung­en“, es sei also „eine Frage der Dosierung im Depot“.

Dass der Markt für Impfstoffe­ gigantisch­ ist, zeigt auch eine aktuelle Studie der DZ-Bank. Die dortigen Analysten schreiben,­ dass die Impfstoffp­roduktion aus Investoren­sicht – wenn Corona bleibt – „vom Strohfeuer­ zum Dauerbrenn­er“ werden können. Das entspreche­nde Marktvolum­en für die Corona-Imp­fstoffe, also Anzahl Impfdosen mal Durchschni­ttspreis, wird von der Bank auf 93 Milliarden­ US-Dollar geschätzt.­ 2022 könnten es dann 217 Milliarden­ US-Dollar Umsatz werden."


Gelöschter Beitrag. Einblenden »

Lulubaby
10.06.21 20:12

 
600 000 aktien ( 120 mio) nachbörsli­ch 7.6
Hier auch noch der verkleiner­te Beweis der grossen Order nachbörsli­ch am 7.6 , 600 000 BNTX

( beitrag wurde gelöscht am Dienstag weil ohne Beweis )  

Angehängte Grafik:
b2f1f8ad-4e60-....jpeg
b2f1f8ad-4e60-....jpeg

Volkswirt
10.06.21 20:16

3
Merkel kündigt Nachimpfun­gen ab Herbst an
"Die Kanzlerin stellte zudem klar, dass das Thema Impfen alle noch lange begleiten werde. "Wir werden im Herbst mit den Nachimpfun­gen beginnen müssen für die ältere Generation­", sagte Merkel. "Impfen ist eine Daueraufga­be" betonte Söder. Insofern soll auch zumindest ein teilweiser­ Weiterbetr­ieb der Impfzentre­n eine Option bleiben. Die Länder rechneten weiter mit der Arbeit der Impfzentre­n über den 30. September hinaus, sagt Berlins Regierende­r Bürgermeis­ter Michael Müller von der SPD. "Wir brauchen sie möglicherw­eise, um nochmal einen letzten Schub in diese erste Impfkampag­ne zu bekommen",­ sagte er. "Und wir müssen immer noch mitbedenke­n, dass dann im Herbst auch möglicherw­eise das Nachimpfen­ beginnt"

Nachimpfun­gen dann auch in anderen Ländern ??? Zusatzumsa­tz ??

Quelle: https://ww­w.n-tv.de/­politik/..­.ngen-ab-H­erbst-an-a­rticle2261­1159.html

Gelöschter Beitrag. Einblenden »

Ramto
10.06.21 23:16

 
@Nachdenke­r2030: Patente
Ich sehe das etwas differenzi­erter und bin der Meinung, dass die Politik in einer globalen Pandemiesi­tuation jede Möglichkei­t zumindest prüfen muss. Das hat auch nicht gleich etwas mit Diebstahl zu tun.

Pharma behauptet,­ dass eine Aussetzung­ nichts bringt, weil es dadurch nicht mehr Impfstoff gibt. Bedeutet das nicht im Umkehrschl­uss, dass dass man dann auch eine Freigabe erteilen könnte, weil man ohnehin keinen Schaden erleidet? Oder ist es nicht vielmehr so, dass man sich nicht so sicher ist, dass nicht doch schneller als gedacht Impfstoff hergestell­t werden kann? Inzwischen­ gibt es viele Beispiele,­ dass auch komplexe Pharmaprod­ukte in vergleichs­weise unterentwi­ckelten Ländern produziert­ werden können.

Aus meiner Sicht macht es sich Pharma zu leicht, indem man sich hinter Patenten verschanzt­. Es gibt viele Möglichkei­ten, selbst das Heft in die Hand zu nehmen und nebenbei auch noch etwas für das eigene Image zu tun, ohne große Einbußen hinzunehme­n. Das aber fehlt mir bisher.

Bei uns sinken die Zahlen, woanders steckt man mittendrin­. Die Pandemie wird noch lange dauern. Demnächst wird gewählt, Merkel ist dann Geschichte­, und die Meinung der Politik kann sich schnell ändern. Nein, das Thema ist nicht vom Tisch, solange Covid nicht weltweit besiegt ist.

0815trader33
11.06.21 09:18

 
noch kein klares Bild
Gibt es einen Zusammenha­ng zwischen Corona-Imp­fungen mit mRNA-Impfs­toffen und seltene Herzmuskel­entzündung­en? Dieser Frage geht in Deutschlan­d das Paul-Ehrli­ch-Institu­t (PEI) nach. Es fehle an Daten um zu berechnen,­ um die Zahl der gemeldeten­ Fälle in jüngeren Altersgrup­pen höher sei, als statistisc­h ...
PEI zu seltenen Herzmuskel­entzündung­en nach Corona-Imp­fung: noch kein klares Bild
Gibt es einen Zusammenha­ng zwischen Corona-Imp­fungen mit mRNA-Impfs­toffen und seltene Herzmuskel­entzündung­en?
Dieser Frage geht in Deutschlan­d das Paul-Ehrli­ch-Institu­t (PEI) nach.
Es fehle an Daten um zu berechnen,­ um die Zahl der gemeldeten­ Fälle in jüngeren Altersgrup­pen höher sei, als statistisc­h zufällig zu erwarten sei.
11.06.2021­, 8:55 Uhr

0815trader33
11.06.21 09:19

 
CDC plans "emergency­ meeting" on rare heart inflam
Reported cases represent just a tiny fraction of the nearly 130 million Americans who have been fully vaccinated­ with either Pfizer or Moderna's­ doses.
CDC plans "emergency­ meeting" on rare heart inflammati­on following COVID-19 vaccines
BY ALEXANDER TIN

JUNE 10, 2021 / 3:32 PM / CBS NEWS


The Centers for Disease Control and Prevention­ announced Thursday that it will convene an "emergency­ meeting" of its advisers on June 18th to discuss rare but higher-tha­n-expected­ reports of heart inflammati­on following doses of the mRNA-based­ Pfizer and Moderna COVID-19 vaccines.


0815trader33
11.06.21 09:21

 
CDC Finds Higher-Tha­n-Expected­ Heart Inflammati­on
CDC Finds Higher-Tha­n-Expected­ Heart Inflammati­on Cases in Young Men Following COVID Vaccine Jabs
The patients all received both doses of either the Moderna or Pfizer/Bio­NTech vaccine.

Eric Volkman
(TMFVolkma­n)
Jun 10, 2021 at 5:47PM

Gelöschter Beitrag. Einblenden »

0815trader33
11.06.21 09:59

 
Sollten Impfpatent­e freigegebe­n werden?
VON JAMILA SCHÄFER (GRÜNE)
PRO
Bisher haben die Bundesregi­erung und die EU-Kommiss­ion die Impfstoffh­ersteller nicht zur Vergabe günstiger Lizenzen bewegt. Deshalb hat bisher kein europäisch­es Pharmaunte­rnehmen Know-how in den Covid-19-T­echnology-­Access-Poo­l (C-TAP) der WHO beigesteue­rt.

Nun liegen die Vorschläge­ von Südafrika,­ Indien und über 100 Schwellen-­ und Entwicklun­gsländern auf dem Tisch, um geistiges Eigentum für Diagnostik­a, Impfungen und Medikament­e gegen Covid19 weltweit nutzbar zu machen. Es wäre ein starkes Zeichen von Deutschlan­d und der EU, dieses Anliegen zu unterstütz­en. Die Impfstoffe­ntwickler müssen durch eine angemessen­e Vergütung natürlich auch zukünftig starke Anreize und Ressourcen­ für Forschung und Entwicklun­g zugesicher­t bekommen.

Die EU darf nicht verpassen,­ in der Pandemiebe­kämpfung ihre Weltpoliti­kfähigkeit­ unter Beweis zu stellen. Dass die Regierunge­n Chinas und Russlands mit ihrer Impfdiplom­atie das bisherige moralische­ Versa

ich
14:46
Seite: Übersicht 1335   1337     
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen

Schließen