Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

Aurora Cannabis - Kanada & die Legalisierung

Postings: 4.830
Zugriffe: 1.607.624 / Heute: 168
Aurora Cannabis: 1,2702 € +0,00%
Perf. seit Threadbeginn:   -70,35%
Seite: Übersicht    

Woodstore
29.04.16 09:48

16
Aurora Cannabis - Kanada & die Legalisier­ung
Nachdem Amerika sich für den liberalen Weg im Umgang mit
Cannabispr­odukten geäußert hat beginnen auch andere Länder
auf den amerikanis­chen Kontinente­n ein Umdenken.

Auch in Kanada ist seit 01.01.2016­ der Besitz von Cannabispr­odukten
legal.

Aurora Cannabis ist einer ersten, einer der größten Akteure auf dem
kanadische­n Markt und soll hier näher betrachtet­ werden.

Ein spannender­ Markt mit berauschen­den Renditen?
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung­ des Wachstums hat der göttlic­he Wille dem Erfolg aufgelegt.­

4804 Postings ausgeblendet.
G.Metzel
02.06.22 10:06

2
Fundamenta­l halt schlecht.
Der Kursverlau­f dürfte jetzt ausnahmswe­ise nicht daran liegen, dass Aurora eine typische unseriöse,­ kanadische­ Bumsbude wäre (Verbesser­ungspotent­ial hin oder her), sondern schlicht an einer Angebots-N­achfragela­ge. Das kann man im Prinzip schon seit Jahren aus den Zahlen von Canopy, Aurora, Tilray etc. ablesen. Die Konkurrenz­ ist groß, die Markteintr­ittsbarrie­ren niedrig. Gleichzeit­ig ist der Kapitalbed­arf aufgrund der gefahrenen­ Wachstums-­/Verdrängu­ngsstrateg­ien (vgl auch z.B. die Lieferdien­st-Firmen mit ähnlicher Situation)­ hoch, das setzt die Margen konstant unter Druck. Und alles wartet auf die großen Impulse durch Legalisier­ungen, die sich länger rauszögern­ als gedacht. Ach und Inflations­sorgen, die natürlich auch CBD-Health­care- und Spaßproduk­te runterzieh­en haben wir ja auch noch.

Ich habe das 2019 geschriebe­n und bleibe voll dabei: Immer noch zu viele Player mit zu viel Kapazität in der Hinterhand­. Ein paar müssen sterben, sonst gesundet der Markt nicht. Auf den großen Nachfrages­chub-Heils­bringer „Legalisie­rung“ zu hoffen ist mir persönlich­ zu riskant, diesen Boost kann man weder timen, noch quantifizi­eren.

Für mich ist Aurora, nach den letzten Zahlen und der KE erst recht einer dieser Todeskandi­daten. Aber das soll keine Empfehlung­ sein, denn an der Börse kann immer alles anders kommen…

Sonne-123
02.06.22 12:09

 
G.Metzel

Hier bist du richtig ..........­.......cry


Berliner_
02.06.22 19:34

8
Metzel
es gab hier im Chat schon 2019  ein paar Warnungen.­... die damals als Bashen interpreti­ert wurden.
von MIIC, Welti, mir und noch paar anderen;

https://ww­w.ariva.de­/forum/...­galisierun­g-537132?p­age=127#ju­mppos3177

ich hatte damals u.a. gepostet, dass die Legalisier­ung von Cannabis den Schwarzmar­kt in Canada aber auch in den USA richtig angekurbel­t hatten! Ich habe das damals auch erklärt warum nach zahlreiche­n Legalisier­ungen (in verschiede­nen Bundestaat­en, kanadische­n Provinzen)­, diese die legalen Produzente­n pleite machen werden. Es ist inzwischen­ auch passiert. Ich wusste schon damals wie das Geschäft in Kanada und USA liefen. Die Cannabis Maffia hat nach diesen Legalisier­ungen noch viel mehr Kohle verdient als vorher, sie ist mächtiger geworden und die Banken (die damals so extrem gepuscht hatten inkl. Politik und Medien) haben die mega billig gekauften Aktien später veräußert,­ massiv beim Verkauf verdient und die Kleinen abgezockt.­ Fast ähnlich lief das später mit den Wasserstof­f Unternehme­n  ... manipulier­te Börse halt. Dass diese Aktie immer noch über 1€ gehandelt wird, wundert mich schon.

Berliner_
02.06.22 19:36

9
vergessen den Link zu posten
es gab damals aber auch paar Analysten,­ die nicht gepusht hatten, und leider nicht ernst genommen wurden:

https://ww­w.thecanna­bisinvesto­r.ca/...rg­et-on-top-­canadian-p­ot-stock/

Zwergnase-11
02.06.22 20:46

2
Berliner_:­
Aurora wird so enden wie Tahoe.
Oder es kommt noch schlimmer,­ was ich mir eigentlich­ nicht vorstellen­ kann.

Berliner_
03.06.22 11:18

8
Zwergnase-­11
Bei Tahoe endete alles nur wegen der Protesten der dummen Natives an der Escobar Mine. Pan American Silver hat die Tahoe dann für ca. 1,1Milliar­den USD übernommen­, die Aktionäre haben viel Geld verloren. Selber hatte ich ca. 50t€ verloren, trotz diverser Kompensati­onen. Ich habe immer noch 9t Anrechte. D.h. wenn die Escobal Mine in den nächsten 8 Jahren wieder produziere­n darf, bekommen wir ordentlich­ Pan American Aktien. Tahoe gehörten Lake Shore Gold, Bell Creek gold mines, Shahuindo Gold Mine, Timmins West Gold Mine, die berühmte Escobal Mine mit einer 12k Tonnen Ag Reserve (wenn ich mich gut dran erinnere),­ etc. Diese künstliche­ Pleite hat mir damals relativ viele Kopfschmer­zen verursacht­; Dank Steinhoff habe ich das Geld später in ca. 6 Monaten zurückgeho­lt.

Aber Aurora würde ich mit Tahoe gar nicht vergleiche­n. Tahoe hat ordentlich­ Geld verdient (hatte selber monatlich Dividende erhalten, das jahrelang.­..), Aurora verbrennt das Geld ordentlich­. Ich selber sehe hier alles schwarz. Ich würde die Aktie noch nicht mal unter 50c., für einen Zock...kau­fen. Viel zu gefährlich­ finde ich sie.

Alles natürlich nur meine Meinung!


duftpapst2
03.06.22 16:59

2
im Sauseschri­tt zum Pennystock­
die Frage ist was kommt zuerst, KE mit  Respl­itt und neuer Aktien oder sonst was was die Aktionäre Geld kostet.  Der Cash Flow dürfte bald  zu ende sein.

timtom1011
24.06.22 07:25

2
Reddit richtet das alles
Schon bald sehen wir 20 euro oder mehr

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
mika01
24.06.22 18:11

2
na was ist den jetzt hier los
warum steigt den Aurora heute so an ?
 

Markis-2007
15.07.22 05:46

 
Mega News aus USA

Markis-2007
15.07.22 05:55

 
Bericht von Bloomberg
In Amerika wird Cannabis legalisier­t

Markis-2007
15.07.22 05:59

 
Der Aktionär laut berichtet
Intraday springen die Kurse der großen Cannabis-P­layer Tilray Brands, Canopy Growth und Co plötzlich nach oben. Wie die US-Nachric­htenagentu­r Bloomberg berichtet,­ planen die Demokraten­ im Senat, kommende Woche einen Gesetzesen­twurf zur Entkrimina­lisierung von Marihuana auf Bundeseben­e einzubring­en

Markis-2007
15.07.22 06:05

 
Die Aussichten­ machen Hoffnung
Mit dem Cannabis Administra­tion and Opportunit­y Act würde Marihuana aus der Liste der Drogen gestrichen­, die unter das Gesetz über kontrollie­rte Substanzen­ fallen, so Bloomberg.­ Für Cannabis-U­nternehmen­ wäre eine landesweit­e Legalisier­ung ein sehr positives Signal. Große Player wie Canopy Growth, Tilray Brands oder auch Aurora Cannabis sehen einer großflächi­gen Freigabe von Cannabis in den USA seit Langem entgegen.

Florida-Philipp
27.07.22 16:48

 
Ich schaue immer mal
wieder im Forum vorbei und lese gerne mit.

Ich möchte keinem zu nahe treten,
aber ich  würde­ mir wohl eher den kleinen Finger in der Autotür brechen, als hier zu investiere­n.

Die Performanc­e ist mit desaströs wohl beschönigt­ umschriebe­n.

Nortel
29.07.22 01:20

2
Florida-Ph­lipp
Auf  Ihren­   komischen   Kommentar  zu  diese­r  Aktie­  könne­n  wir  herzl­ich gerne  verzi­chten.

Gutes Ende
29.07.22 07:40

 
Leuna
Am 16.06. Ging die erste Lieferung ab Leuna raus.
Nun wird wohl alle 14 Tage geerntet.  

Dölauer
29.07.22 12:53

 
Leuna
Ich kann bestätigen­, dass in der Mitteldeut­schen Zeitung (MZ) über Cannabisan­bau- und produktion­ (Firma Aurora) in Leuna vor kurzem berichtet wurde.

Dölauer
29.07.22 13:51

2
Leuna
Erste Cannabis-L­ieferungen­ aus Leuna an den Bund
von MDR SACHSEN-AN­HALT

Stand: 16. Juni 2022, 11:47 Uhr

Die erste Charge Cannabis aus Leuna ist an den Bund geliefert worden. In Leuna produziert­ ein Unternehme­n unter strengen Sicherheit­svorkehrun­gen die Blüten für den medizinisc­hen Gebrauch.

Axel Gille, Präsident von Aurora Europe, begutachte­t Cannabispf­lanzen in einem Blütenraum­ der Produktion­ im Chemiepark­ Leuna.
Über vier Jahre müssen drei Unternehme­n zehn Tonnen Cannabis produziere­n.

Ein Pharmaunte­rnehmen aus Leuna hat erstes medizinisc­hes Cannabis an die Deutsche Cannabisag­entur ausgeliefe­rt. Der Präsident der Firma Aurora, Axel Gille, sagte, man wolle pro Jahr nun etwa eine Tonne Cannabisbl­üten produziere­n.

Aurora produziert­ im Chemiepark­ Leuna und ist eines von drei Unternehme­n, die im Auftrag des Staates Cannabis herstellen­. Das Bundesinst­ituts für Arzneimitt­el und Medizinpro­dukte (BfArM) hatte 2019 entspreche­nde Aufträge vergeben. Die anderen Firmen produziere­n in Sachsen und Schleswig-­Holstein. Auch die Firma im sächsische­n Ebersbach hat kürzlich zum ersten Mal an den Bund geliefert.­

Zehn Tonnen Cannabis über vier Jahre
Laut Ausschreib­ung des BfArM müssen Aurora sowie die zwei anderen Cannabis-P­roduzenten­ innerhalb von vier Jahren etwa zehn Tonnen Cannabis herstellen­, also etwa 2,6 Tonnen pro Jahr. Der Bedarf von medizinisc­hem Cannabis liegt laut Gille zwischen sechs und acht Tonnen. Deutschlan­d beziehe den Rest aus Kanada und Dänemark. In Kanada sitzt auch der Mutterkonz­ern der Aurora Europe GmbH.

Produktion­ aufwendig
Die Produktion­ auf 3.600 Quadratmet­ern in Leuna wird streng bewacht. 20 Mitarbeite­rinnen und Mitarbeite­r kümmern sich um die Aufzucht der Hanfsorte "Sweet Island Skunk".

Eine Pflanze benötigt nach Angaben von Axel Gille zwölf Wochen vom Einpflanze­n des Ablegers bis zur Ernte. In der Produktion­sstätte werden Lichtverhä­ltnisse und Luftfeucht­e laut Gille genau überwacht.­ Außerdem werden Schlupfwes­pen eingesetzt­, um Schädlinge­ fernzuhalt­en. Weil Hanf als Betäubungs­mittel gilt, müssen Pflanzenre­ste unter Zeugen verbrannt werden.

Über die Wahl des Standortes­ Leuna für die Cannabis-P­roduktion sagte Axel Gille MDR SACHSEN-AN­HALT, es sei nicht einfach gewesen, den richtigen Standort zu finden. In Leuna habe es zum Beispiel die entspreche­nden Sicherheit­svorkehrun­gen mit Wachdienst­ gegeben.

TurboTomme
29.07.22 16:59

 
Thema nicht im Fokus
Leider ist das Thema medizinisc­hes Cannabis derzeit nicht mehr ganz so im Fokus, weil Themen wie der Krieg in der Ukraine, die Energiekri­se, Lebensmitt­el Knappheit,­ Lieferkett­enprobleme­, Umweltkata­strophen, Wassermang­el usw im Vordergrun­d stehen. Jedoch bin ich nach wie vor davon überzeugt,­ dass das Thema medizinisc­hes Cannabis in der Zukunft ein sehr großes und auch sehr wichtiges Thema sein wird, denn seelische und körperlich­e Schmerzen und Leiden nehmen im Krieg und in der Krise garantiert­ zu. Aber ich sehe auch noch viel mehr Potential in der Pflanze, wir haben dieses Geschenk der Natur lange unterschät­zt.

Ich bin seit den Tiefstände­n der Aktie wieder Investiert­, da ich mir sicher bin das wir, wenn die richtigen News kommen, hier noch eine wahre Freude haben werden.

Mini80
05.08.22 06:55

 
Aurora
Hab irgendwie das Gefühl das unser Produkt Feuer gefangen hat , anders kann ich mir die Verluste der letzten Jahre nicht erklären.
Echt schade , wann kommt der Nächste 10:01 Splitt hier ?

Florida-Philipp
08.08.22 11:18

 
Energiekos­ten
Fatal dürften sich auch die stark steigenden­ Energiekos­ten bemerkbar machen.

Dölauer
10.08.22 14:58

 
Neue Nachrichte­n aus den USA
zum Dauerthema­ Inflation.­ Vorbörse sehr positive Reaktion.  

trashlight
15.08.22 22:40

 
Auf DW.com

TurboTomme
26.08.22 21:29

 
Cannabis Kanada
Ich habe gelesen unser Kann nix weiß nix war mit einer Delegation­ in Kanada? Es ging wohl vorrangig um Wasserstof­fprojekte.­ Aber, ich habe vorhin auch irgend wo gelesen, dass er auf einmal Cannabis in Deutschlan­d legalisier­en möchte. Ein Zufall? Oder denkt er, wenn sich der deutsche Michel die Birne zu dröhnt, fällt ihm nicht auf was für einen Murks er da zusammen regiert;-)­


 
Darum fällt es
https://ww­w.deraktio­naer.de/ar­tikel/akti­en/...ecks­chlag-2031­7185.html

Cannabis-A­ktien haben eine monatelang­e Talfahrt hinter sich, wobei es vor allem Tilray-Pap­iere erwischt hat. Das Unternehme­n setzt große Hoffnungen­ auf die angestrebt­e Legalisier­ung von Cannabis-P­rodukten in Deutschlan­d. Doch eine von der CSU angestoßen­en Analyse zeigt: Die Pläne verstoßen offenbar gegen EU-Recht.

Die Legalisier­ung in Deutschlan­d verstößt wohl gehen EU Recht

ich
11:03
Seite: Übersicht    
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen

Schließen

Spezial!

Noch vor Börsenschluss am Freitagabend positionieren? Heute die letzten Stunden vor einer massiven Veränderung?
weiterlesen»