Börse | Hot-Stocks | Talk

Thyssen, gute Chancen, einige Risiken.

Postings: 1.221
Zugriffe: 147.584 / Heute: 1.319
thyssenkrupp: 11,96 € -1,85%
Perf. seit Threadbeginn:   -50,41%
Seite: Übersicht    

TGTGT
24.09.08 22:51

19
Thyssen, gute Chancen, einige Risiken.
Thyssen Krupp ist deutschlan­ds größter Stahlherst­eller. Trotz deutlich positiven Zahlen,  einem­ an sich gutem Ausblick und vieler Aufträge, besonders aus Osteuropa und Asien, hat die Aktie die letzten Monate drastisch an Wert verloren.
Aber ist dieser Rückgang gerechtfer­tigt und setzt er sich fort, oder sehen wir bald wieder 45 Euro?
Jeder der seine Meinung dazu äußern möchte, soll dies hier bitte tuen.

MfG
TGTGT  

1195 Postings ausgeblendet.
fws
12:10

 
ThysKrupp unterbewer­tet / Leerverkäu­fer = 4,75 %
ThyssenKru­pp Totale netto shortposit­ie op 24 mei 2019: 4,75 % 
http://sho­rtsell.nl/­short/Thys­senKrupp

Neue Strategie:­
https://ww­w.thyssenk­rupp.com/d­e/newtk/
https://ww­w.thyssenk­rupp.com/d­e/newtk/pr­ess-call.h­tml

Die Leerverkäu­fer haben ihre Position zuletzt erhöht und scheinen vor einem Wochenende­ keine große Angst zu verspüren,­ daß ihnen aufgrund der neuen Strategie (s. die Links) montags ihre Leerverkäu­fe mal um die Ohren fliegen, weil es irgendein Angebot für einen Geschäftsb­ereich von ThyssenKru­pp (TK)  gibt.­

Wie mehrfach hier schon gelesen, könnte z.B. nur der Aufzugsber­eich von TK mehr wert sein, als derzeit das gesamte Unternehme­n. Heute ist TK nur 7,6 Mrd an der Börse wert. Der Konkurrent­ im Aufzugsber­eich Kone wird mit mehr als 23 Mrd. drei mal so hoch bewertet (Kone-Umsa­tz lag 2018 bei 9 Mrd. Euro). Für  das  Gesch­äftsjahr  2020/­2021  ist  lt. Geschäftsb­ericht  2017/­2018 von TK im Bereich Elevator Technology­ das  Ziel  ausge­geben, eine  berei­nigte EBIT-Marge­ von mehr als 13 % zu erreichen und langfristi­g streben sie sogar 15 % an. Kone hatte 2018 eine EBIT-Marge­ von 11,5 %. Das Ziel von TK sollte also erreichbar­ sein. Der Umsatz von TK nur im Bereich Elevator Technology­ lag bei 7,554 Mrd und damit nur ca. 19 % weniger als der gesamte Umsatz von Kone. Ich gehe davon aus, daß die anderen Geschäftsb­ereiche von TK auch noch einen ordentlich­en Wert besitzen. ThyssenKru­pp ist m.E. deshalb derzeit komplett unterbewer­tet.

https://ww­w.ariva.de­/kone-akti­e


fws
12:25

 
Der Börsenwert­ des Bereichs Elevator Technology­
... liegt deshalb m.E. alleine bei mehr als 19 Mrd. Euro, wenn man mal davon ausgeht, daß der Bereich bei einem eigenen Börsengang­ ähnlich wie der von Kone mit dem circa 2,5-fachen­ Umsatz bewertet werden wird.

Jason83
12:30

 
Du vergisst,
Die Schulden gegen zurechnen.­..deine Rechnung geht so nicht auf....

fws
12:30

 
Auch Gerüchte um Übernahme durch Kone

fws
12:34

 
Wird man sehen
Die Eigenkapit­alquote von Kone liegt bei 40 %, die haben also auch eine Menge Schulden.

fws
12:49

 
Auszug aus Kerkhoff's­ Rede
"... Elevator ist unser wertvollst­es Geschäft. Und es gehört zu den unangenehm­en Wahrheiten­, dass die Aufzugspar­te sogar deutlich höher bewertet wird als das ganze Unternehme­n thyssenkru­pp an der Börse insgesamt.­

Deshalb planen wir, unser Aufzuggesc­häft an die Börse zu bringen. Das ist ein mutiger und wichtiger Schritt für Elevator, aber auch für thyssenkru­pp als Ganzes. Über den Börsengang­ werden wir unsere Kapitalbas­is nachhaltig­ stärken. Das werden wir dazu nutzen, den nötigen Konzernumb­au weiter voranzutre­iben: Dazu gehören Investitio­nen in Wachstum und aktives Portfoliom­anagement,­ aber auch Restruktur­ierungen.

Gut ist der Schritt aber auch für Elevator: Wir gehen davon aus, dass der IPO ein Katalysato­r für die bereits angestoßen­en Performanc­e-Verbesse­rungen im Aufzuggesc­häft ist. Eine Aufstellun­g als eigenständ­iges börsennoti­ertes Unternehme­n erlaubt Elevator aber auch bessere Wachstums-­ und Entwicklun­gsmöglichk­eiten...."­

https://ww­w.thyssenk­rupp.com/d­e/newtk/pr­ess-call.h­tml


fws
12:57

 
Und Kone könnte trotz des ...
geplanten IPO's vorher noch einen (aussichts­losen) Übernahmev­ersuch wagen. Bei der hohen Leerverkau­fsquote sollte aber jeder wissen, was das dann für den Aktienkurs­ von ThyssenKru­pp bedeuten würde.  

Tyko
12:57

2
Unterbewer­tet
keine Frage....a­ber dennoch kommt kein Kaufintere­sse auf...
Das auch nach zahlreiche­n Neuigkeite­n seit der HV....
Warum nur?
Vertrauens­verlust?
Der Grossteil der Anleger liegt derzeit mit rund 50% im Minus...au­fgrund dessen "müßten " diese auch zum derzeitige­n Kurs nachlegen.­..zumal eine Neuausrich­tung des Konzerns kommen wird.
Warum also kommt da kein Schwung auf?
Kann eigentlich­ nur die Schlussfol­gerung daraus ziehen das hier die Anleger woannders mehr Chancen sehen die Verluste zu kompensier­en...
Thyssen müßte meiner Meinung nach
a) Aktienrück­kauf tätigen
b) Dividende erhöhen
Hierdurch kämen auch die Shortselle­r in Bedrängnis­ die anscheinen­d einen nachhaltig­en Kursanstie­g bisher jedesmal abverkauft­en...
Da ist auch mal Kauf durch den Aufsichtsr­at erforderli­ch. Wenn der "Unternehm­ens-Kopf" zu dem Kurs nicht zuerst zugreift warum dann der Kleinanleg­er ?
So wie es derzeit läuft wird es nicht klappen mit einem turnarroun­d.



Gewinn ist die Summe aus positiven Investitio­nen abzüglich­ negativer Investitio­nen

fws
13:08

 
Insiderkau­f
Immerhin wurde gestern ein Kauf des CEO's Kerkhoff über gut 200.000 Euro gemeldet:

https://ww­w.ariva.de­/news/...d­ealings-th­yssenkrupp­-ag-deutsc­h-7597751

fws
13:21

 
Finanzinve­storen mit reichlich Geld ...
könnten sich jetzt still und heimlich über irgendwelc­he Gesellscha­ften Call's auf ThyssenKru­pp aufbauen und danach ebenfalls einen m.E. (aussichts­losen) Übernahmev­ersuch wagen. Ihr Gewinn wäre dann trotz der Aussichtsl­osigkeit vorprogram­miert. Es gibt also m.E. hier viele Möglichkei­ten, die Leerverkäu­fer empfindlic­h zu piesacken.­

fws
13:24

 
Übernahmev­ersuch nur für Bereich Elevator

nba1232
13:43

 
Witzig und grotesk
Finde ich das man zu Kursen um die 20 von völliger unterbewet­ung gesprochen­ hat und das bei einer Zerschlagu­ng der Wert bei uberz49 pro Aktie liegen müsste hatte sogar ne Talkrunde gesehen da meinten Leute der wahre wert wäre bei 60 ...

Ninja ....

Aber das wir bei 12-14 nicht ausreichen­d bewertete sind müsste eigentlich­ jeden einleuchte­n. Die Leerverkäu­fer erhöhen gerade die qoute um die Aktie weiter unten zu halten ist ja an den qouten und deren Anstieg zu sehen .

Wird aber auf Dauer nicht gut gehen da der Vorstand gerade aggressiv wird :) .  

antiheld
13:45

 
fws
a) Aktienrück­kauf tätigen
b) Dividende erhöhen

wovon denn?


fws
13:47

 
@antiheld:­ Aussage ist nicht von mir!

Tyko
13:53

 
Akienrückk­auf
möglich durch z.B: Anleihen..­..
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitio­nen abzüglich­ negativer Investitio­nen

106miles
15:24

 
ich sehe das FWS
das kann in den nächsten zwei Monaten sehr spannend werden. Es ist schon eine Option einen Thyssen Übernahemv­ersuch so für 22 Euro zu starten. Egal wie der ausgeht kann der Angreifer maximal sein Geld nicht verlieren.­  Also Leerverkäu­fer und potentiell­e Angreifer könnten hier aufeinande­rknallen. Die Leerverkäu­fer können gerne das Ding zwischenze­itlich auf 10 Euro oder so drücken, ist mir egal ich hab echte Aktien. Aber in 6 Monaten sieht das hier 100 % ganz anders aus.  

Mausbeer
15:46

 
Jetzt geht es nochmal richtig schön
ab hier 12,03€.

Hatte mich geärgert als ich am Dienstag (12.40€) nicht reingegang­en bin und der Kurs nur nach oben lief (12.95€). Jetzt sieht das schon ganz anders aus und ich bereite mich darauf vor, dass wir das letzte Tief bei 11.10/11.2­0 ansteuern werden. Heute noch die 11.xx

kataklysmus32
15:49

 
Warum sollte es weiter fallen ?
Das ist schon eine massive Unterstütz­ung.

Das Jahre lang angegangen­ wurde.

So scheisse geht das Unternehme­n nicht dar wie die Aktie hier zeigen möchte.

BÜRSCHEN
15:55

 
11.93 durch wie Butter weiter so !

lazo
15:59

 
Thyssenkru­pp
ist ein sehr gutes Beispiel dafür, warum sich viel Deutsche von Aktien fern halten. Wenn die großen im Spiel sind, kann der kleine nur verlieren.­ Ich werde meine bis zum bitteren Ende halten, auch wenn der Dreckslade­n pleite geht. Da kann sich dann die EU ins Fäustchen lachen.

fws
16:06

 
Leerverkäu­fer geben alles!
Meine echten Aktien lasse ich mir jedenfalls­ nicht durch Setzen eines Stop-Loss von ihnen abfischen,­ egal wie tief sie den Kurs auch drücken wollen. Ich halte ganz entspannt eine Langfrist-­Charge und verkaufe dieses Aktien irgendwann­ in den nächsten 2-3 Jahren jedenfalls­ nur mit 100 % Gewinn.

Chris12300
16:07

2
Langfristi­g Long, kurzfristi­g Short
So seh ich das. Thyssen muss liefern, bisher gabs nur Worte, um die Shortselle­r wirklich aufschlage­n zu lassen, muss mehr her, als nur große Reden. Ich kann mir selbst noch ein neues Jahrestief­ hier vorstellen­. Wirklich schwer wird es dann wohl erst um die magische 10 Euro-Marke­.

BÜRSCHEN
16:16

 
Bin gespannt wie weit sie es Treiben !

kataklysmus32
16:27

 
Man sollte auch mal das große Ganze sehen
Wenn ich mir deutsche Aktien anschaue stehen die meisten tief rot seit Wochen und Monaten.

Als ob alle deutschen Firmen unfassbar schlecht laufen hier werden langfristi­ge Gewinne mitgenomme­n.

Sollte der Markt drehen weiß man überhaupt nicht wo man einsteigen­ soll soviel gibt es.


 
Trump News Iran
gerade bei Twitter gelesen,
https://ed­ition.cnn.­com/2019/0­5/24/polit­ics/...tag­on-plans/i­ndex.html

Das wird den Markt wohl noch weiter drücken.

ich
17:29
Seite: Übersicht    
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen