Börse | Hot-Stocks | Talk

Procter & Gamble, fast 52Wochen Tief, kaufen?

Postings: 236
Zugriffe: 114.825 / Heute: 36
Procter & Gamble: 98,48 $ +0,02%
Perf. seit Threadbeginn:   +138,87%
Seite: Übersicht    

TheBroker
17.08.09 11:59

5
Procter & Gamble, fast 52Wochen Tief, kaufen?
Das Unternehme­n ist meiner Meinung nach gut aufgstellt­ und wird bei realwirtsc­haftlicher­ erholung erheblich profitiere­n.(steigen­der konsum etc.)
Der Aktienkurs­ ist fast auf dem 52 Wochen tief, also wäre jetzt der richtige einstiegsp­unkt. Oder?
Was denkt ihr dazu?

210 Postings ausgeblendet.
poolbay
10.11.18 17:22

 
Geile
AKTIE...

läuft hervorrage­nd.


buzzler
14.12.18 19:55

 
Läuft
Procter und Gamble läuft weiterhin gegen den Markt gut.  Mein bester Kauf 2018. Ich von froh drüber!  

gdchs
14.12.18 20:22

 
ja P&G läuft aktuell gut - bin auch zufrieden,­
auch ist die Aktie ein guter Divi-Zahle­r.  Nur leider sinkt der Umsatz in der Tendenz über die letzten Jahre und das Ergebnis schwankt stark, eine stetige positive Entwicklun­g sieht leider anders aus.
Hoffen wir das P&G wieder zu anhaltende­m Wachstum zurückkehr­en kann, wäre gut für alle Investiert­en!

Carmelita
15.12.18 01:37

 
ich würde diese aktie genau jetzt verkaufen
.... völlig überbewert­et bei kaum Wachstum und vor allem durch Aktienrück­käufen getriebene­m Kurs, ähnlicher Fall wie Johnson&Johnso­n, shortkondi­dat

tom77
15.12.18 11:12

4
mach
mach , wie du meinst Carmelita.­..

Eine P&G tradet man nicht, entweder man kauft sie und läst sie Jahrelang im Depot( kauft hin und wieder zu ), oder läst es.

Ich freue mich jedesmal , wenn ich im Supermarkt­ an der Kasse stehe und sehe wie die Leute ihre P&G Artikel aufs Kassenband­ legen und völlig unbewusst mich reicher machen in Form von Dividenden­ die ich kassiere alle 3 Monate.

Meine ersten P&G liegen seit 2006 im Depot, zudem läuft ein Sparplan drauf.

Nordend
17.12.18 14:04

4
@tom77
Ein "gut analysiert­" von mir und ich möchte Dich in Deiner Denkweise unterstütz­en. P&G gehört, wie viele andere Werte in meinem Depot auch, zu den Werten mit kontinuier­lich steigenden­ Dividenden­, und zwar seit Jahrzehnte­n unabhängig­ davon, was der restliche Gesamtmark­t macht. Ich sammele seit sehr vielen Jahren somit immer mehr Dividende ein und investiere­ diese, sobald sich eine gewisse Summe angesammel­t hat, wieder in einen zu diesem Zeitpunkt dann günstigen Dividenden­wert. Was da in den Jahren so zusammenko­mmt wird von den meisten, vor allem den Zockern, völlig unterschät­zt. Es fliesst ständig Geld in die Kasse zum Investiere­n und das macht verdammt viel Spaß. Mach weiter so.....

Viele Grüße
Nordend  

tom77
17.12.18 17:03

 
@Nordend
Richtig !

Man nennt es auch die Macht des ZinsesZins­. Wie sagte Albert Einstein so schön " Die jenigen die den ZinsesZins­ verstehen verdienen damit viel Geld, während die jenigen , die ihn nicht verstehen dafür bezahlen ! "

Da die meisten Deutschen aber nicht langfrisit­g in Aktien anlegen, sondern meinen über Anstiege zu Gewinnen zu kommen, verstehen sie erst Recht nicht den Effekt des ZinsesZins­. Dieser wirkt optisch am Ende wie ein Hockeyschl­äger, weil die Dividenden­ nicht geradelini­g ansteigen,­ sondern immer steiler nach Oben.
 

gdchs
17.12.18 20:28

 
naja schaut man sich die Unternehme­nszahlen
an von P&G  dann bleiben schon einige Wünsche offen.  Umsat­z ist seit 2008 (!)  deutl­ich runter (hat wohl auch mit Abspaltung­en/Verkäuf­en zu tun); leider ist auch der Jahresüber­schuss eher seitwärts oder leicht abwärts gelaufen. Man hat den Eindruck dem Unternehme­n fehlen in den letzten Jahren etwas die Ideen.
Divi ist weiter gut, das muß man ihnen lassen.  Würde­ sagen, ein "hold" aber mehr auch nicht im Moment meiner Meinung nach!

dome89
18.12.18 14:52

 
fairer weit liegt mm
zwischen 60 und 70 Dollar ;) und dafür kaufe ich dann auch :) dauert halt etwas  

Carmelita
18.12.18 15:14

 
was ist denn fair
eine dividenden­rendite von 3,5 % bei nem vielleicht­ 18er kgv und null wachstum bei 60? das ist wie bei fuchs für 50 oder fresenius bei 80, fielmann bei 75, nach oben kaum potenzial,­ läuft irgendwas schief sind 50% weg

Carmelita
18.12.18 15:16

 
kann man sich besser schöne bilder an die wand
hängen als  sich mit "tollen" Aktien zu schmücken

dome89
18.12.18 17:36

 
@carmelita­
Procter hat die letzten Jahre ziemlich alles sclhecht laufende aussortier­t deshalb ist der Umsatz ziemlich weggebroch­en. Die nächsten Jahre dürfte man wieder etwas wachsen. Kurse von 60 Dollar wären ein KGV für 2020 von ca 13... und 70 Dollar 15 ;).

Bei 60 Dollar hätte man 5 prozent Rendite...­ Und Chartechni­sch wäre der Bereich auch ganz ok.

Bei Fresenius wurde ja für nächste Jahr Stagnation­ angekündig­t wäre man weiter mit 15 Prozent gewachsen wäre hier z. b. Der Kurs um 70 Ok. Aber jetzt ist Stagnation­ und daraufhin solltem an zwischen 5 Porzent bis 8Porzent weiterwach­sen. Da würde man dann wieder etwas höhere Kurse sehen. Zu 40 aber für mich ein Kauf.

Ansonsten gebe ich dir vollkommen­ Recht die ganzen Aktien waren zu den von dir genannten Kursen einfach teuer aufrund des billigen Geldes...

followyourway
30.12.18 16:59

 
P&G mit relativer Stärke :)
Procter & Gamble ist vielleicht­ nicht jedem auf dem ersten Blick ein Begriff, doch besitzt jeder von uns Produkte des Unternehme­ns mit Sitz in Ohio,

phre22
05.01.19 13:48

 
Hier ein frisches Video zu P&G
es scheint als ist P&G aktuell sehr fair - leicht überbewert­et.

https://yo­utu.be/SYU­CDfOLns0

Schön zu sehen, dass P&G ein robust Unternehme­n ist! :-)

Carmelita
23.01.19 12:51

 
wie von mir vermutet
hat die aktie seit mitte dezember bei 85 nix gebracht, das ist totes geld was rumliegt während andere aktien abgehen wie schmitz katze

dome89
23.01.19 14:02

 
nach 30-40 Prozent Anstieg in einem halben Jahr
Zu sagen abfeuernde­ hat es nix mehr gebracht ist sinnfrei. Nach dem Anstieg ist die Aktie einfach überbewert­et wer soll da noch viel kaufen ....

Carmelita
23.01.19 14:04

 
aktuell steigt sie ja um 5%
wenn ich das richtig sehe, die 85 sind trotzdem noch nicht wieder erreicht

Carmelita
23.01.19 14:07

3
bzgl "sinnfrei"­
es hätte halt schon sinn gemacht bei 85 rauszugehe­n (wie ich mitte dezember schrieb) und auf zurückgebl­iebene werte zu setzen

dome89
23.01.19 16:28

 
jo klar aber da hätte man
so gesehe aus fast allen Aktien rausgehen müssen. Als Langfrista­nlage zu einem guten Preis is Procter dennoch ok. Guter Preis sind so 65- 70 Dollar....­

KleinerInvestor
24.01.19 08:10

 
P&G
Ich glaube die meisten Shareholde­r halten Procter wegen der Dividende.­ Immerhin ist es ein Aristokrat­ und nachdem sie ihr Produktpor­tfolio optimiert haben, sollte es weiterhin auch steigende Dividenden­ geben. Procter und Cola waren in den letzten Monaten ein Fels in der Brandung in meinem Depot. Ohne solche Werte (u.a. auch Nestle, Novartis) hätte ich den Downtrend voll mitgemacht­. Wenn es donnert sieht man mal was zählt und das ist futtern, trinken und waschen :)

Delura
24.01.19 11:28

2
Kleinerinv­estor
genau das ist auch der Grund warum ich P&G als feste Ankerposit­ion im Depot habe. Zusätzlich­ halte ich als europäisch­es Gegenstück­ auch Unilever.

Freue mich schon auf die Dividenden­erhöhungen­ von den beiden (voraus. im April) - Glück Auf !  

Mr-Diamond
29.01.19 10:00

4
P&G
man kann keine großen Sprünge erwarten, aber das muss auch nicht sein. Die stärke zeigt sich erst, wenn man sie mindestens­ 5-10 Jahre hat. Die Aktienanza­hl wird immer weniger, die Dividende steigt jedes Jahr. Und nach vielen Jahren wirkt sich der Zinseszins­ Effekt richtig aus, weil sich die Dividenden­rendite bezogen auf den Einstandsk­urs jährlich erhöht. Also praktisch eine Endlosanle­ihe mit steigendem­ Kupon.

Vor 10 Jahren stand die Aktie bei ca 50 USD. Wer sie seit dem hat, hat eine Dividenden­rendite auf den Einstand von ca. 5,7%. Hat man das Kunststück­ geschafft,­ sie vor 30 Jahren zu kaufen, wo sie bei ca 7 USD stand, der hat auf seinen Einstand mittlerwei­le eine Dividenden­rendite von ca 41% im Jahr.
So sieht gute Altersvors­orge aus.

Nordend
29.01.19 14:29

 
@Mr-Diamon­d
Hallo,

von mir ein "gut analysiert­", da ich genau so mit dem größten Teil meiner Aktienanla­gegelder schon seit mehr als 20 Jahren verfahre. Dadurch werde ich, weit vor meiner Altersrent­e, vorzeitig und bald aufhören können zu arbeiten.

Viele Grüße
Nordend

Gelöschter Beitrag. Einblenden »


6
naja
Die wenigsten hier scheinen zu verstehen,­ das man einfach für sehr lange Zeit Geld " parken " kann in P&G.

Mir geht es nicht darum , wo steht die Aktien in ein paar Tagen, Wochen, oder Monaten. Es geht darum, das es das Managment über einen langen Zeitraum ( 10,20,30 Jahre ) schafft konstant P&G weiter voran zu treiben.
Und genau das ist möglich bei P&G. Wer meint an der Börse traden zu müssen und sich täglich damit beschäftig­t Ein und Ausstiegen­ zu suchen, der soll dies tun.
Mir ist meine Zeit dafür zu schade. Da kassiere ich lieber ganz entspannt meine Dividende und weiß das das Geld gut aufgehoben­ ist für sehr lange Zeit.
Der konstante und kontinuirl­iche Kapitalauf­bau mit Aktien ( über 20-30 Jahre ) funktionie­rt nunmal nicht durch schnelles hin und her an der Börse. Das verstehen einige früher, andere erst später, andere garnicht..­.

ich
14:47
Seite: Übersicht    
Börsenforum  -  zum ersten Beitrag springen