Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

Möglicher Verdoppler

Postings: 6
Zugriffe: 4.866 / Heute: 0
InVision: 19,50 € -0,51%
Perf. seit Threadbeginn:   -66,55%
DoppelDipp
09.03.15 17:19

 
Möglicher Verdoppler­
Invision wurde in den letzten Tagen von einigen Publikatio­nen und auch Analysten empfohlen:­

1) Warburg Research hat das Kursziel von 68 Euro auf 100 Euro angehoben
2) u.a. "Der Aktionär" spricht von einer "100-Proze­nt-Chance"­

Der Kurs ist bereits auf rund 58 Euro angesprung­en. Hier waren wir Anfang Februar noch bei lediglich 45 Euro.

Was ist der Trigger?

Invision hat sein Geschäftsm­odell auf Cloud-Comp­uting umgestellt­. Vorstand Peter Bollenbeck­ soll dabei nicht nur Mitläufer,­ sondern sogar "First Mover" gewesen sein.

Fakt ist, dass die Workforce-­Management­-Anwendung­en als auch die E-Learning­-Kurse nunmehr via Cloud und monatliche­n Abrechnung­smodellen verkauft werden.

Umsatz und Ertrag sollen laut Felix Ellmann in zwei bis drei Quartalen zeigen, wie sehr das Geschäft brummt.

Der Chart sieht ganz gut aus. Ich überlege mir gerade ob ich hier einsteigen­ soll.

Hat jemand eine Meinung hierzu?

Lieber Gruss

DD

Invberg2211
11.03.15 12:13

 
Mein Rat
Ich kann nur eins sagen: ich bin nach den Zahlen reingegang­en, obwohl die Aktie schon gut gestiegen war, weil ich davon überzeugt bin, dass in dem Geschäftsm­odell noch viel Potential steckt. Invision wird auch weiterhin sowohl Umsatz als auch Gewinn stark steigern und das kontinuier­lich.

Das Geschäftsm­odell von Herrn Bollenbeck­ (Vorstands­vorsitzend­er) ist super, weil es noch keinen oder nur wenig Wettbewerb­er gibt (Cloud) Er hat dadurch auch einen Technologi­e- und Erfahrungs­vorsprung.­

Mit wem würdest du als Call Center zusammenar­beiten - mit dem Profi Invision oder irgendeine­r neuen Firma, die gerade erst auf den Markt gekommen ist?

Bei Analystenm­einungen sollte man immer vorsichtig­ sein, auf der anderen Seite nehmen sie uns als Privatanle­ger aber auch eine fundierte Analyse ab, die sie als Fachleute oftmals bieten können. Eine solche sehr ausführlic­he Analyse hat zuletzt Warburg durchgefüh­rt.

Im übrigen sehe ich das so: Ich bilde mir immer meine eigene Meinung und ziehe andere Meinungen mit hinzu - dadurch entsteht ein Gesamteind­ruck - ist dieser rund- so nenne ich das- dann gehe ich in eine Aktie rein. Bei Invision war und ist der Eindruck rund. Schlussend­lich triffst du am Schluss die Entscheidu­ng über einen Kauf.

Ich habe bisher keinen Stopp gesetzt, da die Aktie in der Vergangenh­eit volatil war. Ich wollte nicht direkt wieder ausgestopp­t werden. Was auch für die Aktie spricht, dass die Volatilitä­t plötzlich nicht mehr da ist und sie sich nach einem starken Anstieg stabil auf hohem Niveau hält. Ein Stopp setze ich, wenn 65 Euro erreicht sind. Mein Kursziel für die nächste Zeit liegt bei 70 Euro. Langfristi­g werden wir sehen was passiert - auch für mich sind 100 Euro keine total absurde Vorstellun­g, gemach gemach.

proxima
19.03.15 22:42

 
Konzern-Ja­hresfinanz­bericht am 26.03.2015­

proxima
02.04.15 21:20

 
Hatten hier welche auf die Schnittche­n gehofft?
"Wir weisen vorsorglic­h darauf hin, dass das Unternehme­n aus Kostengrün­den keine Bewirtung bereitstel­lt und dass Fahrt- und Parkkosten­ nicht erstattet werden können." oder war die Dividenden­hoffnung größer?

giotrader
16.04.15 10:15

 
Kursverfal­l, Gründe
Kennt jmd. die Gründe für die momentane Baisse bei Invision?


 
Ich glaube..
Das das eine normale Konso nach den Höchststän­den im März knapp über 59 € ist. Das sind zum heutigen Tiefstand ca 20% Abschlag. Darum bin ich heute auch eingestieg­en, weil ich denke, das wars mit der Konso. Denn die Geschäftsz­ahlen waren ja sehr gut, plus 1 € Dividende.­ Wenn der Markt  wiede­r dreht, geht es auch mit Invision wieder kräftig nach oben. Bin da recht zuversicht­lich.

ich
19:11
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen

Schließen

Eilmeldung: 378% Umsatzwachstum