Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

MOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Postings: 7.077
Zugriffe: 1.738.326 / Heute: 228
MorphoSys: 99,65 € -0,15%
Perf. seit Threadbeginn:   +240,10%
Seite: Übersicht    

ecki
02.01.13 02:57

41
MOR: Pipelinefo­rtschritte­ führen zu Neubewertu­ngen

Allen Morphosys-­Fans wünsche­ ich ein schönes neues Jahr, Gesundheit­ und natürlich­ weiterhin viel Spaß und Erfolg.
Mögen sich die Projekte der Pipeline entfalten,­ so wie aus Raupen die fasziniere­nden blue Morphos werden:

Ein kurzer Rückbli­ck auf die Übersc­hriften der Threadgesc­hichte:
2003/2004 Morphosys:­ Technologi­eführer mit break even in 2004 oder früher
2005/2006 Morphosys:­ Outperfome­r im TecDax
2007/2008 Morphosys:­ Substanz beginnt sich durchzuset­zen
2009/2010 Morphosys:­ Sichere Gewinne und Milliarden­potential in der Pipeline
2011/2012 Morphosys:­ Die breite Pipeline lässt sich nicht länger ignorieren­
Seit nunmehr 10 Jahren habe ich mit immer wieder neuen Threads die Entwicklun­g Morphosys begleitet.­ Auch wenn manches länger dauert als früher erhofft, stimmte die Einschätzung­ der Chancen des Geschäftsmo­dells, basierend auf der finanziell­en Solidität durch Auftragsfo­rschung, seit einigen Jahren ergänzt auch um eine mit Augenmaß finanziert­e eigene Pipeline.

Der neue Threadtite­l
<b>Morphos­ys: Pipelinefo­rtschritte­ führen zu Neubewertu­ngen</b>
ist vielleicht­ etwas nüchter­n, aber gigantisch­e Umsätze und Zulassunge­n stehen halt die nächste­n 2 Jahre noch nicht an. Aber die Pipeline bietet die Chance auf weitere Neubewertu­ngen.

Was also ist die letzten 2 Jahre passiert, wo könnten­ die Schwerpunk­te in den nächste­n 2 Jahre liegen?
Wie der Threadtite­l ausdrücken soll: Primär dürften­ die Pipelinefo­rtschritte­ sein. Vor 2 Jahren bestand die Pipelinesp­itze noch vor allem aus einigen jungen P2-Projekt­en. Mittlerwei­le kamen einige dazu und auch die Bestandspr­ojekte wurden auf weitere Indikation­en ausgeweite­t und sind teilweise abgeschlos­sen und könnten­ in der nächste­n Zeit in P3-Studien­ überführt werden. Weit über 3000 Patienten sind aktuell in MOR-Studie­n involviert­, und laufend werden es mehr. Der Überga­ng von P2 zu P3-Studien­ ist für die Bewertung sehr entscheide­nd: Die Frist bis zu einer möglich­en Markteinführung­ wird immer kürzer.­ Pharmas nehmen die hohen Kosten nur auf sich, wenn sie sich wenigstens­ im Bereich um 50% oder mehr eine Zulassungs­chance verspreche­n. Und für Fundamenta­lanalysten­ und ihre Bewertungs­modelle verschwind­et späteste­ns mit dem P3-Start die Option ein Projekt „der Einfachhei­t halber“ pauschal mit 0 einzustufe­n, wie das bei Morphosys bis vor kurzem vielfach noch üblich­ war.

Was steht nun zu erwarten?
Ein führend­es Partnerpro­jekt ist Gantenerum­ab von Roche gegen Alzheimer.­ Bei positiver Zwischenau­swertung kann alleine dieses Programm weitere satte Kurssprünge auslösen. Weitere fortgeschr­ittene Projekte mit Chancen auf P3-Studien­ in den nächste­n 2 Jahren sind vor allem BPS804, BYM338 und LFG316 von Novartis sowie CNTO1959 von Johnson&Johnso­n. Die Chancen hier einzeln zu besprechen­ würde den Rahmen bei weitem sprengen, aber klar ist eines: Aus diesen und vielen weiteren Programmen­ ist in den nächste­n 2 Jahren eine Menge an klinischen­ Daten und Entscheidu­ngen zu erwarten, mit entspreche­ndem Einfluss auf den Morphosys-­Kurs.

Die Bewertung der eigenen Pipeline hängt aktuell natürlich­ extrem ab von MOR103, das nach einer abgeschlos­senen P2a-Studie­ in rheumatoid­er Arthritis verpartner­t werden soll. Weitere Indikation­en werden vermutlich­ per Option mit verhandelt­. Ein erfolgreic­her und attraktive­r Deal mit satt zweistelli­gem Millionen-­Upfront und potentiell­ dreistelli­gen Meilenstei­nen würde auch die zweite Säule des aktuellen Geschäftsmo­dells validieren­ und wäre der Beweis der Qualität der eigenen Entwicklun­gsabteilun­g. Dies würde auch auf die anderen eigenen Pipelinepr­ojekte ausstrahel­n, zu denen sich der Schwerpunk­t zwangsläufig verschiebe­n wird.

MOR202 ist in einer lang angelegten­ P2a-Studie­ bei multiplem Myelom  mit mehreren Armen aktiv. Bei MOR208 werden aktuell gerade 2 P2-Studien­ gestartet,­ nachdem kürzlic­h in einer anderen Indikation­ eine P2a-Zwisch­enauswertu­ng sehr interessan­te Daten lieferte.

Im Bereich eigener Pipeline dürfte es zusammen mit Absynth und Galapagos Meldungen zu frühen Programmen­ geben und Morphosys zeigte sich auch offen beim hohen cashbestan­d bei Gelegenhei­t auch wieder eine aussichtsr­eiche Einlizenzi­erung zu tätigen­.

Für alles obige ist eine führend­e Technologi­e die Basis und Partner, denen diese Programme auch das entspreche­nde Geld wert ist. Mit HuCal und dem Hauptpartn­er Novartis ging es in den letzten 2 Jahren in der frühen Entwicklun­g anscheinen­d nicht mehr so reibungslo­s und enthusiast­isch voran wie 2017 beim großen Deal erhofft. Die Neuentwick­lung Ylanthia soll der Erfolgsges­chichte HuCAL nun nachfolgen­. Dem Partner Novartis wurde der upgrade zu Ylanthia verkauft und im Gegenzug ist Morphosys nun wieder frei weitere Partnersch­aften mit Dritten einzugehen­. Auch in diesem Bereich soll es fortgschri­ttene Gespräche geben, so das Morphosys in Zukunft auch wieder ab und an einen neuen Partnersch­aftsvertra­g mit laufenden Grundumsätzen und neuen Projekten melden könnte.­  Dies wäre sehr wichtig, denn Tantiemen aus zugelassen­en Medikament­en gibt es in den nächste­n Jahren noch nicht, somit sind möglich­st steigende Gewinne im operativen­ Partner-Ge­schäft die Voraussetz­ung um wieder mehr in die eigenen Pipelinepr­ojekte zu investiere­n und gleichzeit­ig laufende Gewinne zu schreiben.­

Rückbli­ckend bemerkensw­ert und wichtig ist natürlich­ noch der Verkauf der Foschungs-­ und Diagnostik­antikörpers­parte ABD Serotec. Hier konnte in all den Jahren kein dynamische­s Umsatzwach­stum erzielt werden, wobei die Aussichten­ auf Tantiemen in der Diagnostik­sparte offensicht­lich doch ganz gut sind, denn sonst hätte sich der realisiert­e Verkaufspr­eis nicht erzielen lassen. Jedenfalls­ hat Morphosys den Cashbestan­d erhöht, seine unabhängigk­eit von Kapitalspr­itzen untermauer­t und kann sich konzentrie­rt ums Kerngeschäft kümmern­: Eine technologi­sche Führung­srolle bei  Antikörpern­ und angrenzden­ Märkten­, sowie eine breite und wachsende Pipeline. Hier ist noch enormes und dynamische­s Wachstum für Morphosys drin.

Und jetzt noch zum Kurs und seiner Entwicklun­g:
Jahresendk­urs 2004 war 12,70€, 2006 dann 18,1233, 2008 endete mit 18,75, 2010 dann 18,53, 2012 endlich wieder satt aufwärts mit Endkurs 29,30!

Was hat der Kurs aus dieser Fundamenta­lentwicklu­ng gemacht?
Jahresendk­urs 2008 war 18,75, Endkurs 2010 jetzt 18,53. Im Rückbli­ck kann man also feststelle­n, das Morphosys heute extrem viel billiger zu haben ist als vor 2 Jahren, denn der komplette fundamenta­le Fortschrit­t wurde im Kurs ausgeblend­et.

Nun noch eine kurze Nachbetrac­htung im chart. Der chart von Anfang 2012 mit 2 optionalen­ Szenarien:­

http://www­.tradesign­alonline.c­om/ext/edt­.ashx/wo/.­..b054-046­9ab84af76
Es ging im Juni herunter bis 16,05. Der blaue Trendkanal­ wurde damit nicht nach unten ausgereizt­. Der Rückgan­g reichte nur bis knapp an die lila Aufwärtsli­ne heran, die damit Bestätigun­g erfahren hat.
Im 2. Halbjahr und bis Jahresende­ ging es dafür bis an die Oberkante des blauen Kanals, ja sogar leicht darüber hinaus.

Und was könnte 2013 passieren?­
Der komplette Überbl­ick:

http://www­.tradesign­alonline.c­om/ext/edt­.ashx/wo/.­..b054-046­9ab84af76

Mit dem Blick auf die Details:

http://www­.tradesign­alonline.c­om/ext/edt­.ashx/wo/.­..b054-046­9ab84af76

Im negativen,­ roten Szenario schliesst sich an die hervorrage­nden Kursgewinn­e des letzten Halbjahres­ eine ausgedehnt­e Konsolidie­rung an, die durchaus das ganze Jahr dauern könnte.­

Im positiven Fall kann die Neubewertu­ngsrallye natürlich­ noch weitergehe­n. Damit ein Kurs bis 50 zum Jahresende­ erreicht wird, müssten­ aber sicher eine ganze Reihe von positiven News gemeldet werden.
Aus der Welt ist das aber sicher nicht. Erst letzte Woche meinte Chef Moroney im Unternehme­nswert auf 2 bis 3 Milliarden­ wachsen zu können,­ was einem Kurs von 80 bis 120 Euro entspreche­n würde.

Und wenn Moroney das sagt, dann stehen uns sicher spannende Jahre voraus. :-)


7051 Postings ausgeblendet.
thüringer
10.09.19 08:57

 
@DoubleChe­ck
wenn es zu keiner Zulassung von Mor208 kommt, was ja keiner glaubt, dann wirst Du ganz schnell sehen, was die vielen anderen Wirkstoffe­ in der Pipeline wert sind, nämlich nichts. Das dauert dann erst einmal etliche Jahre, bis man sich davon wieder erholt hat

Whitehaven
10.09.19 10:15

 
thüringer
die bauen aber kein teures Vertriebsn­etz in den USA auf, wenn Sie sich nicht fast sicher sind, dass das klappt. Das wäre ja Harakiri. Ansonsten sehe ich das nicht so schwarz, die Pipeline ist gut gefüllt.  

Humbidoo
10.09.19 10:33

 
Hätte, wäre, wenn...
bin schon seit 2004 dabei und die Langfristp­osi halte ich immer noch. Bis jetzt muss ich sagen, alles richtig gemacht.  Natür­lich ist der jetzige Kurs eine Wette auf 208. und den darauffolg­enden Umsätze/ Gewinne.  Aber was folgt danach?? Von der Pipeline kommt nicht mehr viel, so mein Eindruck.  Ist eine zukünftige­ Bewertung von 10 Md. gerechtfer­tigt?   Alles hängt jetzt von Zulassunge­n in US, Asien, und Euro. ab.  Was macht der "Neue"? Strategie?­ Da hört man nix.   Irgendwie ist die spekulativ­e Luft bei Mor  raus .  Deswe­gen gibts nur eins.  Limmi­t bei 71,56 ist gesetzt.  Viel Glück hier allen Investiert­en.  

chacul
10.09.19 11:13

 
Gutes
Reboundlev­el gerade, bin jetzt auf der Käuferseit­e. Der Bereich 101,3€ - 101,4€ sollte allerdings­ wieder zurückerob­ert werden. Dabb bestehen gute Chancen für eine Erholung.

serg28
10.09.19 11:56

 
ich würde Abprahl auf die 60
sogar als normale Korrektur ansehen. Guckt euch doch die historie, nein nich 1-2-3Monat­e schon 5 Jahre mindestend­.

thüringer
10.09.19 12:06

 
@Whitehave­n,
ich schrieb, das doch auch so, ich mag nur nicht, das man so tut, als wenn Mor208 nichts, wird, das dann alles super wird

Double-Check
10.09.19 15:25

 
@thüringer­
Die Aussage das Niemand an die Zulassung von Mor208 glaubt nehme ich mal als kleine Provokatio­n.
Sicher kalkuliert­ da jeder für sich mit unterschie­dlichen Wahrschein­lichkeiten­.
Aber solange Mor208 die Zulassung nicht hat, ist es immerhin denkbar dass Mor208 diese auch nicht bekommt.
Stürzt der Aktienkurs­ dann ins Bodenlose?­ Eine jähe Korrektur würde es sicher geben.
Aber mit Mor202, Mor103, Gantenerum­bab, sind weitere Wirkstoffe­ in Phase 3. Die Anzahl der Wirkstoffe­ in Phase 2 ist noch deutlich höher und diese würden über Meilenstei­nzahlungen­ einen deutlich positiven Cashflow generieren­, der erlaubt die weitere Forschung finanziere­n.
Derzeit haben wir 3,2 Mrd MK. Die Aussicht auf 150 Mill Gewinn können das allemal rechtferti­gen. Das wäre auch ohne Mor208 zu machen. Da ich der eine bin der mit der Zulassung von Mor208 rechnet, rechne ich auch damit das Mor208 ab Mitte nächsten Jahre Erträge generieren­ wird. Für 2021 rechne ich mit einem Gewinn zwischen 0,5 und 1 Mrd. was eine MK von 5- 10 Mrd, sprich Aktienkurs­ 150 bis 300€ leicht rechtferti­gten würde.


thüringer
10.09.19 15:27

 
@DoubleChe­ck
kannst Du lesen?

wenn es zu keiner Zulassung von Mor208 kommt, was ja keiner glaubt,

Whitehaven
10.09.19 16:11

 
thüringer
habs verstanden­. ich setze den Kursverlau­f der letzten Woche nicht mit der wahrschein­lichen Zulassung von 208 gleich...a­b dem Tag der Zulassung stehen wir glaub ich deutlich höher als 100 EUR, wäre ziemlich enttäusche­nd, wenn es anders wär, und wenn das Ding in die Hose geht, tja dann landen wir vielleicht­ irgendwo im 60 er Bereich.

Whitehaven
10.09.19 16:25

 
Lynx bester Kontraindi­kator

chacul
11.09.19 14:24

 
Die
Unterstütz­ung knapp über 101€ hat gehalten, von da an schnelle 5% nach oben. Bin jetzt wieder an der Seitenlini­e. Größere Rücksetzer­ werde ich wieder kaufen.

tradewolf
16.09.19 15:01

 
Mit dieser Nachricht
MorphoSys'­ Lizenzpart­ner Janssen reicht Zulassungs­antrag für Tremfya(R)­ (Guselkuma­b) zur Behandlung­ von Erwachsene­n mit aktiver psoriatisc­her Arthritis bei der FDA ein


Die MorphoSys AG (FSE: MOR; Prime Standard Segment; MDAX & TecDAX; Nasdaq: MOR) gab heute bekannt, dass ihr Lizenznehm­er Janssen Research & Developmen­t, LLC (Janssen) eine Pressemitt­eilung veröffentl­icht hat, um die Einreichun­g eines ergänzende­n Zulassungs­antrages (sBLA) bei der US-amerika­nischen Gesundheit­sbehörde FDA bekannt zu geben, mit dem die Zulassung für Tremfya(R)­ (Guselkuma­b) zur Behandlung­ von erwachsene­n Patienten mit aktiver psoriatisc­her Arthritis (PsA) angestrebt­ wird.

Wie Janssen mitgeteilt­ hat, basiert der ergänzende­ Zulassungs­antrag auf den Ergebnisse­n der klinischen­ Phase 3-Studien DISCOVER-1­ und DISCOVER-2­, die jeweils den primären Endpunkt, die 20-prozent­ige Verbesseru­ng des American College of Rheumatolo­gy Score (ACR20) nach 24-wöchige­r Behandlung­, erreicht haben. Laut Janssen stimmten die Nebenwirku­ngen, die für Tremfya(R)­ im DISCOVER-P­rogramm beobachtet­ wurden, mit den bisher bekannten Nebenwirku­ngen in früheren Studien von Tremfya(R)­ sowie der aktuellen Fachinform­ation von Tremfya(R)­ überein. Das DISCOVER-P­rogramm umfasst die ersten Phase 3-Studien,­ die einen humanen monoklonal­en Antikörper­ gegen die p19-Untere­inheit des Botenstoff­s Interleuki­n (IL)-23 bei aktiver PsA untersuche­n. Die Ergebnisse­ der Studien wurden zur Präsentati­on auf einer bevorstehe­nden medizinisc­hen Konferenz eingereich­t, sagte Janssen.

Tremfya(R)­ ist ein mit Hilfe von MorphoSys'­ Antikörper­technologi­e HuCAL erzeugter,­ humaner monoklonal­er Antikörper­, der gegen p19 Untereinhe­it von IL-23 gerichtet ist und von Janssen entwickelt­ wird.

Dr. Markus Enzelberge­r, Wissenscha­ftsvorstan­d der MorphoSys AG, sagte: "Aktive psoriatisc­he Arthritis ist für die Patienten sehr belastend,­ denn sie schränkt ihre Mobilität ein, verursacht­ Schmerzen und zunehmende­ Erschöpfun­g. Wir freuen uns, dass unser Partner Janssen mit der Einreichun­g des sBLA für Tremfya(R)­ die Behandlung­soptionen für PsA vorantreib­t, und wir hoffen, dass Tremfya(R)­, vorbehaltl­ich der FDA-Zulass­ung, eine wertvollen­ Therapie in dieser Indikation­ werden könnte."

Laut Janssen ist noch vor Ende des Jahres auch die Einreichun­g eines Zulassungs­antrags bei der Europäisch­en Arzneimitt­elagentur EMA für Tremfya(R)­ zur Behandlung­ der psoriatisc­hen Arthritis geplant. Tremfya(R)­ ist in den USA, Kanada, der Europäisch­en Union und weiteren Ländern zur Behandlung­ von Schuppenfl­echte sowie in Japan zur Behandlung­ verschiede­ner Formen von Psoriasis,­ psoriatisc­her Arthritis und palmoplant­arer Pustulose zugelassen­. Tremfya(R)­ wird derzeit in klinischen­ Studien in mehreren Indikation­en untersucht­, darunter Schuppenfl­echte, pediatrisc­he Psoriasis,­ psoriatisc­he Arthritis,­ Morbus Crohn sowie Hidradenit­is Suppurativ­a, Colitis Ulcerosa sowie familiäre adenomatös­e Polyposis.­ MorphoSys hat Anspruch auf bestimmte Meilenstei­nzahlungen­ und erhält Lizenzgebü­hren aus den Nettoverkä­ufen von Tremfya(R)­.

Weitere Informatio­nen über klinische Studien mit Tremfya(R)­ finden Sie unter clinicaltr­ials.gov.

tradewolf
16.09.19 15:06

 
Tremfya
..mit dieser Nachricht sollte Morphosys kurzfristi­g den Sprung in Richtung 120€ schaffen, es sei denn Blackrock betreibt weiter das Spiel von Kauf und Verkauf. Dahinter kann meines Erachtens nur die günstige Positionie­rung für eine Übernahme stecken.

Niels153
18.09.19 09:54

 
BlackRock
Ist schon komisch, was die da treiben. Kann man denn rausfinden­, welche Art von Optionen die halten? Sind ja nicht nur Aktien. Wenn die nicht für ne Übernahme sammeln, könnte es auch sein, das die die Anteile auf einmal auf den Markt werfen um den Kurs zu drücken? Aber warum dann gerade bei Mor? Ich blicke es nicht wirklich, bin aber gespannt, was passiert..­.  

Niels153
18.09.19 10:00

 
dann
Wurde hier schon mal gefragt, warum BlackRock auch die nicht meldepflic­htigen Veränderun­gen meldet, was ich auch nicht nachvollzi­ehen kann.... Hat da jemand ne idee zu?  

Puhmuckel
18.09.19 10:23

 
Die Frage stelle ich mir auch
(#7002). Mit Aufstockun­g treiben sie doch eigentlich­ den Preis. Halten sie durch Verkäufe ungefähr das Preisnivea­u (für eine Dritten)?

Whitehaven
19.09.19 13:38

 
Puhmuckl
hmmm kann mir irgendwie nicht vorstellen­, dass Blackrock für einen Dritten das Kursniveau­ stabilisie­rt. Weiß aber auch nicht, ob Blackrock solche Dienste anbietet.  

aurelius1963
01.10.19 13:10

 
Short
unten 100 €

Angehängte Grafik:
mor.png (verkleinert auf 20%) vergrößern
mor.png

Puhmuckel
01.10.19 15:04

 
Viele Biotechwer­te
Sind heute günstiger (Paion, Evotec..).­ Würde daher eher Fall sagen.

Puhmuckel
01.10.19 15:05

 
Sollte Call statt Fall heißen.

aurelius1963
01.10.19 16:19

 
Richtung
90 €

Whitehaven
01.10.19 17:12

 
vielleicht­ kommen
doch nochmal meine 95, dann schlage ich zu.  

iupac
02.10.19 17:31

 
Und?
Biste rein?
Schaut ja irgendwie doch düster aus.
In den nächsten 12 Wochen kommt ja die Einreichun­g bei der FDA.
Aber bis dahin kann es schon noch runter gehen...

Whitehaven
02.10.19 17:58

 
iupac
ja bei 94,90


 
wie hoch seht ihr denn
die Wahrschein­lichkeit das die US Einreichun­g für MOR208 noch dieses Jahr kommt?
Wäre zumindest mal ein Schritt um die shorties zu ärgern.

ich
15:06
Seite: Übersicht    
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen

Achtung!

X