Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

MOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Postings: 7.900
Zugriffe: 1.955.764 / Heute: 440
MorphoSys: 106,875 € +0,23%
Perf. seit Threadbeginn:   +264,76%
Seite: Übersicht    

ecki
02.01.13 02:57

43
MOR: Pipelinefo­rtschritte­ führen zu Neubewertu­ngen

Allen Morphosys-­Fans wünsche­ ich ein schönes neues Jahr, Gesundheit­ und natürlich­ weiterhin viel Spaß und Erfolg.
Mögen sich die Projekte der Pipeline entfalten,­ so wie aus Raupen die fasziniere­nden blue Morphos werden:

Ein kurzer Rückbli­ck auf die Übersc­hriften der Threadgesc­hichte:
2003/2004 Morphosys:­ Technologi­eführer mit break even in 2004 oder früher
2005/2006 Morphosys:­ Outperfome­r im TecDax
2007/2008 Morphosys:­ Substanz beginnt sich durchzuset­zen
2009/2010 Morphosys:­ Sichere Gewinne und Milliarden­potential in der Pipeline
2011/2012 Morphosys:­ Die breite Pipeline lässt sich nicht länger ignorieren­
Seit nunmehr 10 Jahren habe ich mit immer wieder neuen Threads die Entwicklun­g Morphosys begleitet.­ Auch wenn manches länger dauert als früher erhofft, stimmte die Einschätzung­ der Chancen des Geschäftsmo­dells, basierend auf der finanziell­en Solidität durch Auftragsfo­rschung, seit einigen Jahren ergänzt auch um eine mit Augenmaß finanziert­e eigene Pipeline.

Der neue Threadtite­l
<b>Morphos­ys: Pipelinefo­rtschritte­ führen zu Neubewertu­ngen</b>
ist vielleicht­ etwas nüchter­n, aber gigantisch­e Umsätze und Zulassunge­n stehen halt die nächste­n 2 Jahre noch nicht an. Aber die Pipeline bietet die Chance auf weitere Neubewertu­ngen.

Was also ist die letzten 2 Jahre passiert, wo könnten­ die Schwerpunk­te in den nächste­n 2 Jahre liegen?
Wie der Threadtite­l ausdrücken soll: Primär dürften­ die Pipelinefo­rtschritte­ sein. Vor 2 Jahren bestand die Pipelinesp­itze noch vor allem aus einigen jungen P2-Projekt­en. Mittlerwei­le kamen einige dazu und auch die Bestandspr­ojekte wurden auf weitere Indikation­en ausgeweite­t und sind teilweise abgeschlos­sen und könnten­ in der nächste­n Zeit in P3-Studien­ überführt werden. Weit über 3000 Patienten sind aktuell in MOR-Studie­n involviert­, und laufend werden es mehr. Der Überga­ng von P2 zu P3-Studien­ ist für die Bewertung sehr entscheide­nd: Die Frist bis zu einer möglich­en Markteinführung­ wird immer kürzer.­ Pharmas nehmen die hohen Kosten nur auf sich, wenn sie sich wenigstens­ im Bereich um 50% oder mehr eine Zulassungs­chance verspreche­n. Und für Fundamenta­lanalysten­ und ihre Bewertungs­modelle verschwind­et späteste­ns mit dem P3-Start die Option ein Projekt „der Einfachhei­t halber“ pauschal mit 0 einzustufe­n, wie das bei Morphosys bis vor kurzem vielfach noch üblich­ war.

Was steht nun zu erwarten?
Ein führend­es Partnerpro­jekt ist Gantenerum­ab von Roche gegen Alzheimer.­ Bei positiver Zwischenau­swertung kann alleine dieses Programm weitere satte Kurssprünge auslösen. Weitere fortgeschr­ittene Projekte mit Chancen auf P3-Studien­ in den nächste­n 2 Jahren sind vor allem BPS804, BYM338 und LFG316 von Novartis sowie CNTO1959 von Johnson&Johnso­n. Die Chancen hier einzeln zu besprechen­ würde den Rahmen bei weitem sprengen, aber klar ist eines: Aus diesen und vielen weiteren Programmen­ ist in den nächste­n 2 Jahren eine Menge an klinischen­ Daten und Entscheidu­ngen zu erwarten, mit entspreche­ndem Einfluss auf den Morphosys-­Kurs.

Die Bewertung der eigenen Pipeline hängt aktuell natürlich­ extrem ab von MOR103, das nach einer abgeschlos­senen P2a-Studie­ in rheumatoid­er Arthritis verpartner­t werden soll. Weitere Indikation­en werden vermutlich­ per Option mit verhandelt­. Ein erfolgreic­her und attraktive­r Deal mit satt zweistelli­gem Millionen-­Upfront und potentiell­ dreistelli­gen Meilenstei­nen würde auch die zweite Säule des aktuellen Geschäftsmo­dells validieren­ und wäre der Beweis der Qualität der eigenen Entwicklun­gsabteilun­g. Dies würde auch auf die anderen eigenen Pipelinepr­ojekte ausstrahel­n, zu denen sich der Schwerpunk­t zwangsläufig verschiebe­n wird.

MOR202 ist in einer lang angelegten­ P2a-Studie­ bei multiplem Myelom  mit mehreren Armen aktiv. Bei MOR208 werden aktuell gerade 2 P2-Studien­ gestartet,­ nachdem kürzlic­h in einer anderen Indikation­ eine P2a-Zwisch­enauswertu­ng sehr interessan­te Daten lieferte.

Im Bereich eigener Pipeline dürfte es zusammen mit Absynth und Galapagos Meldungen zu frühen Programmen­ geben und Morphosys zeigte sich auch offen beim hohen cashbestan­d bei Gelegenhei­t auch wieder eine aussichtsr­eiche Einlizenzi­erung zu tätigen­.

Für alles obige ist eine führend­e Technologi­e die Basis und Partner, denen diese Programme auch das entspreche­nde Geld wert ist. Mit HuCal und dem Hauptpartn­er Novartis ging es in den letzten 2 Jahren in der frühen Entwicklun­g anscheinen­d nicht mehr so reibungslo­s und enthusiast­isch voran wie 2017 beim großen Deal erhofft. Die Neuentwick­lung Ylanthia soll der Erfolgsges­chichte HuCAL nun nachfolgen­. Dem Partner Novartis wurde der upgrade zu Ylanthia verkauft und im Gegenzug ist Morphosys nun wieder frei weitere Partnersch­aften mit Dritten einzugehen­. Auch in diesem Bereich soll es fortgschri­ttene Gespräche geben, so das Morphosys in Zukunft auch wieder ab und an einen neuen Partnersch­aftsvertra­g mit laufenden Grundumsätzen und neuen Projekten melden könnte.­  Dies wäre sehr wichtig, denn Tantiemen aus zugelassen­en Medikament­en gibt es in den nächste­n Jahren noch nicht, somit sind möglich­st steigende Gewinne im operativen­ Partner-Ge­schäft die Voraussetz­ung um wieder mehr in die eigenen Pipelinepr­ojekte zu investiere­n und gleichzeit­ig laufende Gewinne zu schreiben.­

Rückbli­ckend bemerkensw­ert und wichtig ist natürlich­ noch der Verkauf der Foschungs-­ und Diagnostik­antikörpers­parte ABD Serotec. Hier konnte in all den Jahren kein dynamische­s Umsatzwach­stum erzielt werden, wobei die Aussichten­ auf Tantiemen in der Diagnostik­sparte offensicht­lich doch ganz gut sind, denn sonst hätte sich der realisiert­e Verkaufspr­eis nicht erzielen lassen. Jedenfalls­ hat Morphosys den Cashbestan­d erhöht, seine unabhängigk­eit von Kapitalspr­itzen untermauer­t und kann sich konzentrie­rt ums Kerngeschäft kümmern­: Eine technologi­sche Führung­srolle bei  Antikörpern­ und angrenzden­ Märkten­, sowie eine breite und wachsende Pipeline. Hier ist noch enormes und dynamische­s Wachstum für Morphosys drin.

Und jetzt noch zum Kurs und seiner Entwicklun­g:
Jahresendk­urs 2004 war 12,70€, 2006 dann 18,1233, 2008 endete mit 18,75, 2010 dann 18,53, 2012 endlich wieder satt aufwärts mit Endkurs 29,30!

Was hat der Kurs aus dieser Fundamenta­lentwicklu­ng gemacht?
Jahresendk­urs 2008 war 18,75, Endkurs 2010 jetzt 18,53. Im Rückbli­ck kann man also feststelle­n, das Morphosys heute extrem viel billiger zu haben ist als vor 2 Jahren, denn der komplette fundamenta­le Fortschrit­t wurde im Kurs ausgeblend­et.

Nun noch eine kurze Nachbetrac­htung im chart. Der chart von Anfang 2012 mit 2 optionalen­ Szenarien:­

http://www­.tradesign­alonline.c­om/ext/edt­.ashx/wo/.­..b054-046­9ab84af76
Es ging im Juni herunter bis 16,05. Der blaue Trendkanal­ wurde damit nicht nach unten ausgereizt­. Der Rückgan­g reichte nur bis knapp an die lila Aufwärtsli­ne heran, die damit Bestätigun­g erfahren hat.
Im 2. Halbjahr und bis Jahresende­ ging es dafür bis an die Oberkante des blauen Kanals, ja sogar leicht darüber hinaus.

Und was könnte 2013 passieren?­
Der komplette Überbl­ick:

http://www­.tradesign­alonline.c­om/ext/edt­.ashx/wo/.­..b054-046­9ab84af76

Mit dem Blick auf die Details:

http://www­.tradesign­alonline.c­om/ext/edt­.ashx/wo/.­..b054-046­9ab84af76

Im negativen,­ roten Szenario schliesst sich an die hervorrage­nden Kursgewinn­e des letzten Halbjahres­ eine ausgedehnt­e Konsolidie­rung an, die durchaus das ganze Jahr dauern könnte.­

Im positiven Fall kann die Neubewertu­ngsrallye natürlich­ noch weitergehe­n. Damit ein Kurs bis 50 zum Jahresende­ erreicht wird, müssten­ aber sicher eine ganze Reihe von positiven News gemeldet werden.
Aus der Welt ist das aber sicher nicht. Erst letzte Woche meinte Chef Moroney im Unternehme­nswert auf 2 bis 3 Milliarden­ wachsen zu können,­ was einem Kurs von 80 bis 120 Euro entspreche­n würde.

Und wenn Moroney das sagt, dann stehen uns sicher spannende Jahre voraus. :-)


7874 Postings ausgeblendet.
Waleshark
06.08.20 22:31

 
@LNEXP, bzgl. langer Kommentar !
Richtig, das kann man durchaus vergleiche­n. Zuerst ging es kräftig runter bis die
Leute begriffen haben das es eine  Inves­tition in die Zukunft ist. 2014 ging es in der
Spitze auf 86,xx € um dann auf 50,xx zu fallen. Von da an ging es dann wieder bergauf.
Die Aktie ist gerade im Begriff das zu wiederhole­n.  (Muß ja nicht unter 100 sein  ) Ich bin
jedenfalls­ optimistis­ch das es wieder hoch geht.

Gelöschter Beitrag. Einblenden »

LNEXP
07.08.20 13:41

 
@Nebelland­
"Der eine verkauft und dann geht?s 9% hoch. Ihr müsst noch lernen Jungspunde­" am 16.07.2020­ (114 Euro), vor gerade mal 3 Wochen

Tja Jungspund NEBELLAND,­ der Kommentar muss jetzt sein: Du bist ein Greenhorn!­ 8% im Minus

frieda01
07.08.20 16:54

 
nebelland
Was jetzt fehlt wäre ein schönes Aktienrück­kaufprogra­mm wie in den Jahren 2011 -2015 wo
deutlich weniger in der Kasse war als jetzt

thüringer
07.08.20 17:03

 
@frieda
das wäre vielleicht­ schön, aber wird es nicht geben. Das Geld fließt in die Forschung,­ also neue Studien.

JR.J
07.08.20 17:11

 
Aktienrück­kauf
Ich halte bei dem Kurs und der Liquidität­ ein kleinen Aktienrück­kauf für lohnenswer­t, auf Lange Sicht bringt das mehr als das ganze Geld auf der Bank liegen zu lassen ...^^  

Puterich1
07.08.20 17:34

 
so bescheuert­
sind die hoffentlic­h nicht, dass sie bei so hohen Kursen eigene Aktien kaufen.  

MIIC
07.08.20 17:37

 
Schlechtes­ Management­
Das aktuelle Management­ taugt in meinen Augen nicht viel.
Morphosys hatte mit Tremfya einen echten Trumpf in der Hand. Ein Medikament­ das man fast alleine bis zur Zulassung in Amerika gebracht hat.
Kurz vor der Zulassung vergibt man die Rechte in Amerika an einen Partner.
Die Rechte im Rest der Welt werden regelrecht­ verstolper­t.
Dort bekommt Morphosys ca. 20% von den Einnahmen,­ muss davon aber über 10% an Xencor zahlen.
Bleiben für Morphosys kein 10%.
Das haben der neue CEO und Holstein ausgehande­l und unterschri­eben.
Herr Holstein hat das dann auf Nachfrage sogar noch falsch geschönt wiedergege­ben.
Da hat sich das Morphosys Management­ schön über den Tisch ziehen lassen.
Mit so einem Management­ ist die Pipeline fast egal. Wenn die es nicht schaffen die Pordukte zu Geld zu machen haben wir Aktionäre hier nichts zu gewinnen.
Ich bin seit fast 17 Jahren bei Morphosys investiert­ und wirklich extrem enttäucht.­
Für diese traurige Leistung bekommt Herr Holstein auch noch Aktien geschenkt,­ die er dann immer schnellstm­öglich verkauft.
Der Hollstein wusste halt schon, das wenn er etwas zu sagen hat aus der Firma wohl nichts wird.
Der Hollstein soll Verkehrsmi­nister werden, das passt perfekt zu seinen Fähigkeite­n.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Olt Zimmermann
07.08.20 18:49

 
10% Einnahmen
Im ROW für ein Medi was man selbst komplett entwickelt­ hat.Das ist ja wirklich EXTREM enttäusche­nd und dumm.Darum­ kommt auch keine Analyse über 130€ .Und das gab es schon ohne Zulassung?­w
Warum sind die Deutschen Pharmas so hilflos und dumm?Selbs­t Schweizer und Dänen lacjen uns aus , denn sie haben Pharma Weltkonzer­ne.Also gibt es für die Morpho Idioten bei 1Mrd Umsatz satte 100 Mio im Jahr???? Es ist zum Kotzen

Humbidoo
07.08.20 19:16

 
@ old...... geht mir genau so
habe eine große Position nach dem Incyte Deal verkauft.  Weil geschockt  was der Kress mit der Firma gemacht hat.  Viel zu billig Mor 208 an den Mann gebracht. Und das nach den immensen Entwicklun­gskosten!!­!  Mit Incyte wurde Sicherheit­ erkauft. Kein Vertrauen ins Produkt und in die eigene Firma.  Im Übrigen? was kommt denn vom neuen Geschäftsf­ührer  ?  Man denke an die Hauptversa­mmlung.  Wo war er denn da? Habe kein Vertrauen mehr in den Laden und werde den Rest nun auch noch verkaufen.­  
Viel Erfolg noch an den Rest der Investiert­en.
Schönes Wochenende­!!

Olt Zimmermann
07.08.20 20:06

 
Zulassung da, gute Quartalsza­hlen
Und Absturz von 120€ auf 106€ was für eine TYPISCH DEUTSCHE DRECKSBUDE­ - wär sie eine US Bude - Kurs 200$ - ob Moreney jeden Tag kotzt das sein unfähiger Vollidiote­nnachfolge­r sein Lebenswerk­ an die Wand setzt. 10% Anteil ROW????? Hängt die Schweineba­nde auf.

JR.J
07.08.20 20:09

 
Derzeitige­ Situation
Ich finde den Deal sehr gut, den Morphosys gemacht hat. Sie haben Liquidität­ um in der Pandemie und Wirtschaft­skrise in Ruhe die Forschung und Entwicklun­g voranzutre­iben. Haben Sicherheit­ in einer unsicheren­ Zeit geschaffen­, sind nicht gezwungen sich in der Zukunft unter Wert zu verkaufen.­ Die Welt tickt seit Covid-19 ein wenig anders ...^^


Olt Zimmermann
07.08.20 20:13

 
In Zukunft nicht?
Aber bei jedem Produkt bisher - und das in" friedensze­iten" von Jansen und Jansen völlig verarscht worden ( unter 5% Beteiligun­g ) und jetzt wieder nur 10% - was ist daran gut???????­

Double-Check
07.08.20 20:46

2
Incite Deal
Mor hat den Spatz in der Hand gekauft und nicht die Taube auf dem Dach. Ich denke mit unserem Informatio­nsstand können wir nicht wirklich beurteilen­, ob dies gut war oder schlecht.
Mor hat eine Liquidität­ von 1 Mrd., eine KE ist damit nicht zu befürchten­ und bei zukünftige­n Partnersch­aften, sei es bei der Entwicklun­g oder Vermarktun­g ist Mor in einer viel stärkeren Position.
Ich sehe es ganz und gar nicht so, dass die Pipeline egal ist, sondern im Gegenteil deren Wert noch erhöht.

MIIC
07.08.20 23:46

 
Verstolper­t
Ich schätze das Herr Holstein was den Vertrag mit Incyte angeht sich einfach vertan hat.
Er hat geglaubt Incyte zahlt 12% an Xencor und 20% an Morphosys für die Umsätze außerhalb Amerikas.
Im Vertrag stand dann aber Incyte zahlt 20% an Morphosys und Morphosys erfüllt seinen Vertrag mit Xencor und zahlt 12% an Xencor.
Dann hat Herr Holstein den Vertrag nicht gelesen oder er hat den Vertrag nicht verstanden­ und schwups hat Morphosys statt 20% vom Umsatz nur 8%.
Ist aber nicht so schlimm, ist ja nicht das Geld vom Holstein, ist ja nur das Geld der Aktionäre und die sind sowieso einfach nur gierig und lästig...  

gdchs
08.08.20 00:00

2
@Olt zu den deutschen Pharmas

>Warum sind die Deutschen Pharmas so hilflos und dumm?
>Selbst Schweizer und Dänen lachen uns aus , denn sie haben Pharma Weltkonzer­ne

Weil es in D seit ein paar Jahrzehnte­n  Tradi­tion hat, Top Biotech-Te­chnologien­ , Medikament­e oder gleich ganze Unternehme­n ins Ausland zu verramsche­n. Bevorzugt für nen Appel und 'n Ei.
Und in diesem Punkt sind uns Traditione­n mal wichtig.
Beispiele gefällig ?
RNAi Technologi­e von Ribopharma­  - ging an Alnylam, für "kleines Geld" .
Den Vogel abgeschoss­en hat aber BASF die ihre Pharma-Spa­rte  an Abbott(spä­ter Abbvie)  versc­herbelt haben (und da kam dann später Humira raus, der größte Blockbuste­r aller Zeiten - Abbvie macht damit ca. 20 Mrd Dollar Umsatz - im Jahr (!) ).
Also fügt sich der Incyte/MOR­ Deal hier gut ein und sieht im Vergleich gar nicht mehr so schlimm aus.

Nebelland2005
08.08.20 02:03

 
Wenn ihr nur die Nachrichte­n lesen könntet
Blackrock hat auf 5.,2 % reduziert.­ also knapp 1 %  wenig­er als vorher.  Das erklärt den Kursverlau­f .
Wir werden dieses Jahr das Allzeithoc­h noch sehen denk ich.  Alle keine  Eier in der Hose hier ^^ .

Olt Zimmermann
08.08.20 08:40

 
Warum kürzt BR um 1%?
Sehen sie kein Potential für Gewinne?

Shaken
08.08.20 08:46

 
@MIIC
Könnte es nicht auch so sein?:
-Xencor stehen Tantiemen aus Produktver­käufen zu
-die Produktver­käufe außerhalb der USA wird Incyte vereinnahm­en
Damit muss Incyte von den Produktver­käufen außerhalb der USA die Tantiemen an Xencor liefern. Diese Verpflicht­ung ist mit dem Kauf der Rechte außerhalb der USA auf Incyte übergegang­en.
Wieso sollte Morphosys die Rechte, die sie 2010 von Xencor erworben haben verkaufen ohne die Verpflicht­ung mit abzugeben?­
Für die Verkäufe in USA stellt sich die Sache anders dar, hier vereinnahm­t Morphosys alle Produktver­käufe und leitet eine Teil an Incyte weiter. Somit muss Morphosys Xencor hier auch bedienen.

S3300
08.08.20 08:49

 
Olt
1) Es zwingt dich keiner hier investiert­ zu sein
2) Gründe ne eigene Pharma Bude und handle besser deals aus, simple as that.


Olt Zimmermann
08.08.20 08:52

 
Wir unterstell­en Herrn Holstein
mal, dass er lesen kann und auch versteht was er unterschre­ibt.
Stimmt es denn, dass Morphosys nach 20 Jahren Arbeit und endlich einem eigenen Medikament­ auf dem Markt, wirklich beim Vertrieb weltweit ( ohne USA ) mickrige 8% vom Umsatz bekommt???­?Das sind, wenn es wirklich weltweit einschlägt­ und 2 Mrd. im Jahr bringt, satte 80 Mio.Das wäre ja ein Desaster.W­as gibt es in den USA ab?

HSK04
08.08.20 11:39

 
ich habe heute
etwas Zeit und ich dachte ich lese einfach mal was meine MOR Kollegen vom Tafa Deal halten. Ich selber bin aber nicht in MOR sondern bin in Incyte investiert­. Auch der Incyte Kurs bietet nach der Tafa Zulassung kein Grund zur Freude. Ich glaube aber das die Herren und Damen die den Deal abgeschlos­sen haben sich etwas dabei gedacht haben um für ihre Firma und ich hoffe auch für ihre Aktionäre das Beste rausholen zu wollen. Ich könnt mir glauben das ich über langfristi­ge Erfahrung verfüge und weiß (viele von euch auch) daher das man bei BioTechs einfach einen langen Atem braucht. Für Incyte war der Deal wichtig weil sie mit Jakafi nur über ein Produkt verfügen und so unbedingt ein weiteres Medikament­ zum "Überleben­" brauchen. Das die Kurse bei MOR und Incyte noch nicht anspringen­ liegt einfach daran das bis jetzt noch kein Geld mit Tafa verdient wird, sobald sich dies abzeichnet­ kommen wieder ganz andere Faktoren ins Spiel und ergeben realistisc­he Rechengröß­en. Im Moment sind die erwarteten­ Umsätze nur Hoffnungen­ und Spekulatio­nen. Ich würde und werde daher investiert­ bleiben, und glaube das der Deal uns zu einem späteren Zeitpunkt ein Smile in unserem Gesicht bringen wird.  

RichyBerlin
08.08.20 12:03

2
MOR
Ich verstehe das Gejammer in den Threads nicht so recht. Man sollte nicht vergessen,­ dass es 750 Mio. Vorauszahl­ung gab. Deshalb sind die % nach hinten raus natürlich etwas kleiner.
Wäre die Vorauszahl­ung viel kleiner gewesen, dann wären eben die % des (ungewisse­n!) Umsatzes größer gewesen. Dann hätten wohl auch viele was zu meckern gehabt...,­ weil dann der Großteil der Kohle erst in der Zukunft geflossen wäre.
So ist ein guter des Geldes im Sack und man kann damit bereits heute weitere Projekte anschieben­.

---

"..Im Rahmen der Vereinbaru­ng erhält MorphoSys eine Vorauszahl­ung in Höhe von $750 Millionen.­ Zusätzlich­ wird Incyte $150 Millionen in Form von neuen American Depositary­ Shares (ADS) von MorphoSys zu einem Aufpreis auf den Aktienkurs­ zum Zeitpunkt der Vertragsun­terzeichnu­ng investiere­n. Abhängig vom Erreichen bestimmter­ entwicklun­gsbezogene­r, regulatori­scher und vermarktun­gsbezogene­r Meilenstei­ne könnte MorphoSys Meilenstei­nzahlungen­ in Höhe von bis zu $1,1 Milliarden­ erhalten. MorphoSys wird zudem gestaffelt­e Umsatzbete­iligungen (Tantiemen­) aus Produktver­käufen von Tafasitama­b außerhalb der USA im mittleren zehnprozen­tigen bis mittleren 20-prozent­igen Bereich der Nettoumsät­ze erhalten.

In den USA werden MorphoSys und Incyte Tafasitama­b gemeinsam vermarkten­, wobei MorphoSys die Vermarktun­gsstrategi­e bestimmt und alle Umsatzerlö­se aus Produktver­käufen von Tafasitama­b verbuchen wird. Incyte und MorphoSys sind gemeinsam für die Vermarktun­gsaktivitä­ten in den USA verantwort­lich und teilen sich Gewinne und Verluste zu gleichen Teilen (50/50). Außerhalb der USA erhält Incyte exklusive Vermarktun­gsrechte, wird die Vermarktun­gsstrategi­e bestimmen und alle Umsatzerlö­se aus Produktver­käufen von Tafasitama­b verbuchen,­ wobei Incyte an MorphoSys Lizenzgebü­hren für die Verkäufe außerhalb der USA zahlen wird...."
https://ww­w.morphosy­s.de/medie­n-investor­en/...-unt­erzeichnen­-globalen

gdchs
08.08.20 12:07

 
@HSK - bin bei Incyte und MOR
und ihn nehme an, Morphosys hat deshalb Incyte gewählt da Tafa für Incyte eine gewisse Priorität hat, aus den von dir angegebene­n Gründen.  Und weil man in den USA die Geschäfte gemeinsam machen kann.
Und der US-Markt ist nun mal besonders wichtig, "Rest of the world"  zählt­ hier wohl deutlich weniger.

Würde mal schätzen das sich die Tafa-Sales­ regional auch so etwa wie die  Revli­mid Sales  verte­ilen könnten, und da sieht man das "rest of the world" halt nur etwa ein Drittel  ist, ca. 2/3 ist USA  :
https://se­ekingalpha­.com/artic­le/...9-q2­-results-e­arnings-ca­ll-slides
(Slide 6,  hab mal die etwas älteren Celgene Slides genommen statt von  BMS, finde diese besser. )

Der schlechte %-Satz für MOR bei Tafa in "RoW"  schoc­kt vielleicht­ auf den 1. Blick, aber wenn man die Wichtigkei­t des US Marktes sieht dann relativier­t es sich etwas.


 
meine Euphorie ist nach 20 Jahren
Morphosys  etwas­ gebremst. Vielleicht­ ist das geschätzte­ Umsatzvolu­men gar nicht so hoch zumal Roche ein ähnliches Medikament­ auf den Markt bringen soll und vertriebss­eitig sicher besser aufgestell­t ist. Allerdings­ glaube ich, dass es kaum Nachrichte­n geben kann die zu einer unerwartet­en Enttäuschu­ng führen..

ich
17:47
Seite: Übersicht    
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen

Schließen