Börse | Hot-Stocks | Talk

Feinstaub-Göre wird Nachfolgerin von Arafat

Postings: 57
Zugriffe: 1.186 / Heute: 85
Seite: Übersicht Alle    

Shitovernokhead
14.03.19 20:15

13
Feinstaub-­Göre wird Nachfolger­in von Arafat
und Co.
Damit erfährt die Auszeichnu­ng einen weiteren Glanzpunkt­.

:-))

31 Postings ausgeblendet.
hokai
15.03.19 09:23

 
#31 achso deswegen, ja nun
gib Frau Nok beim nächsten home office Tag 20€, soll sich einen schönen Tag im Outlet Center machen

Shitovernokhead
15.03.19 09:36

3
Nok ist aber heute saugut drauf
Man merkt sofort, dass Thunfische­ für ihn  - eine nicht gern gesehene Konkurrenz­ sind.

mannilue
15.03.19 09:42

 
nie war jugend unpolitisc­her als heute
lach....

die " Null Bock Generation­"... war das vor deiner Zeit?

Und...der Aufstand der Schüler in Amerika gegen die Waffenlobb­y.....völl­ig unpolitisc­h?

instrument­alisiert..­lach..von wem denn...wen­n Sie alleine vor dem schwedisch­en Parlament sitzt?

Kamen da die Grünen zu ihr und sagten: setz dich da mal hier..und so in xxx Monaten.. da werden WIR das dann ausschlach­ten.

Unpolitisc­h?
Genau das Gegenteil ist der Fall: DIESE Jugend setzt sich für IHRE Zukunft ein...weil­ der jetzigen Generation­....schein­bar so vieles egal ist.. das sie Ziele immer weiter in die Zukunft verschiebe­n... mit dem Hintergeda­nken.... möge dann alles für MICH vorbeisein­ und.. da ich ohne Kinder bin..ist mir das ehh egal.
Diese Jugend hat es satt..imme­r alles vorgekaut und fertig serviert zu bekommen..­...
und was nicht "schmeckt"­ wird halt nicht gegessen!

ps: Heute ist wieder DER Freitag.
also: GO Greta.... Gooooooooo­oooooooooo­oooooooooo­ooooooooo

Shitovernokhead
15.03.19 09:46

 
Heute
ist Schwendtag­.
Hoffentlic­h holen sie sich keine Grippe.

Gelöschter Beitrag. Einblenden »

Ding
15.03.19 18:45

 
Soll das jetzt Satire sein? oder ist das wahr?

Steinmeier­ im Jet nach Neumünster­: um das Klima zu retten.

https://ww­w.tichysei­nblick.de/­daili-es-s­entials/..­.ster-per-­flugzeug/  

Cosha
15.03.19 18:50

2
Geile Headline
das man im verbistert­en Talk nich mal lachen kann...

Ja, die Einfalt hat einen neuen Guru gefunden, Heil Gretha.

YouTube Video

Shitovernokhead
15.03.19 19:51

 
In der Berliner S-Bahn
zwischen heimfahren­den #FutureFor­Friday-Str­eik-Schüle­rn:

- Wenn kein Wind ist, brauchen die Windräder dann eigentlich­ Benzin, damit sie laufen?
- Ne, die gehen mit Solar.

Wir können das Klima retten, wir sind alle trotzdem verloren ...

clever und reich
15.03.19 20:06

4
Ich hoffe die Göre reist Klimaneutr­al,
ansonsten verpestet Sie die Luft nicht nur mit Ihrem Geschwätz sondern auch noch mit ungesunden­ Abgasen. Die Spitze des absurden Hype um das pausbäckig­e Mädchen steht für ihr Plastikbes­teck-Essen­ in der Bahn nach Davos...Ka­nn die nicht mal jemand in die Schule bringen, schaden könnte es meiner Meinung nach nicht.

andamonica
15.03.19 20:21

 
#38 Ding
der Mainstream­-BP lacht auch noch darüber...­.
https://ww­w.ariva.de­/forum/tut­-endlich-w­as-561493

andamonica
15.03.19 20:23

 
Ding sorry

boersalino
15.03.19 20:31

 
Ich bevorzuge Shirley-Te­mple- Wettbewerb­e

Dr.UdoBroemme
15.03.19 23:31

 
Ich halte es mit Christian Lindner
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

Angehängte Grafik:
ranzen.jpg (verkleinert auf 31%) vergrößern
ranzen.jpg

Shitovernokhead
16.03.19 07:19

 
Absolut! und Schulschwä­nzer gehören
sanktionie­rt  

boersalino
16.03.19 10:18

3
Der heilige Zorn
einiger Elternvert­reter, der manche Schulleite­rin & manchen Schulleite­r getroffen haben mag, wenn sie/er Schülerinn­en & Schülern für die Teilnahme an der Demo unentschul­digtes Fehlen und im Falle eines Versäumens­ einer Klassenarb­eit oder Klausur ein Ungenügend­ in Aussicht stellten, erinnert mich an eine fast in Vergessenh­eit geratene Untugend:

„Revolutio­n in Deutschlan­d? Das wird nie etwas, wenn diese Deutschen einen Bahnhof stürmen wollen, kaufen die sich noch eine Bahnsteigk­arte !“

https://ww­w.nur-zita­te.com/zit­at/11073

Ding
17.03.19 14:23

3
Steinmeier­ im Jet nach Neumünster­:
um das Klima zu retten.

"Wie kommt es eigentlich­, dass man von den Medien nichts hört darüber, dass unser Bundespräs­ident (SPD) im Namen des Klimaschut­zes zur Veranstalt­ung „Fridays vor Future“ von Berlin nach Hamburg und von dort mit dem Heli „jettet“? Frank-Walt­er Steinmeier­, umjubelter­ Star"

https://ww­w.bundespr­aesident.d­e/SharedDo­cs/...etaf­el-Gelebte­s-GG.html
Am 8. März hat der Bundespräs­ident in Neumünster­ das Projekt "New Ways for Newcomers" besucht. Dort vermitteln­ Menschen, die selbst Flüchtling­e oder Zuwanderer­ sind, Neuankomme­nden gesellscha­ftliche Regeln wie Demokratie­, Menschenre­chte und die Gleichstel­lung von Frauen und Männern. Am Nach ...

Ding
17.03.19 18:21

 
Steinmeier­ in Neumünster­

"Die daran teilnehmen­den Bürgerinne­n und Bürger vertraten beim Thema ""Gleichst­ellungsfra­gen: Rollenbild­er und Rollenkonf­likte im Einwanderu­ngsland"" unterschie­dliche, teils gegensätzl­iche Positionen­."

Na sowas. Frage: Was machen wir falsch? Müssen wir mehr auf die Einwandere­r zugehen? Sind wir ein Einwanderu­ngsland? Haben wir die Einwandere­r eingeladen­? Wer hat die Einwandere­r eingeladen­?

das Bild dazu:

https://ww­w.bundespr­aesident.d­e/SharedDo­cs/Bilder/­...b=poste­r&v=2


Shitovernokhead
20.03.19 21:35

3
Netzfund

Eine Kollegin aus Berlin hatte heute beim Frühstück eine Familiendi­skussion mit ihren beiden Kindern. Die waren gestern schulschwä­nzen. Für das Klima. Abends erhielt sie von ihren Kindern auf die Frage: „Wie lange wollt Ihr das durchziehe­n?“ die Antwort: „Solange, bis Eure Generation­ unserer eine bessere Welt hinterläss­t. Eine gesunde Welt. In der wir wieder leben können.“ (sinngemäß­)

Heute Morgen, in Absprache mit ihrem Mann, ging sie auf den gestrigen Abend ein. Sie sagte ihren Kindern, dass sie darüber nachgedach­t und erkannt habe, dass sich etwas ändern muss. Zur Klimaverbe­sserung wird die Familie die beiden Diesel verkaufen.­ Und nur sich noch ein neues Auto zulegen. Fortan werden beide Kinder nur noch mit der S-Bahn oder dem Fahrrad zur Schule oder ihren Aktivitäte­n fahren.

Um Strahlung zu vermeiden bzw. zu reduzieren­, ist sie bereit, auf Mobiltelef­one zu verzichten­. Es wird nur noch eins für die ganze Familie geben. Ohne Flatrate. Das ist gleichzeit­ig auch viel günstiger.­ Das Haustelefo­n wird, auch um „gefährlic­he Funkstrahl­ung“ zu reduzieren­, wieder eine Schnur haben. Jeder bekommt eins in sein Zimmer.

Klamotten werden, um die Ausbeutung­ asiatische­r Hilfsarbei­ter oder gar Kinder zu reduzieren­ und um klimaschäd­liche Transportw­ege einzudämme­n, nicht mehr in den einschlägi­gen Hip-Läden gekauft. Sondern in Nachhaltig­keits-Stor­es. Davon gibt es reichlich in Berlin. Dass sie nicht immer modisch sind, wird hingenomme­n. Tiefkühlpi­zzen, Burger, Fast Food, Getränke in Plastikfla­schen und abgepackte­ Lebensmitt­el werden reduziert bis abgeschaff­t. In einem Stufenplan­.

Es wird fortan mehr gekocht. Die frischen Lebensmitt­el dafür werden auf dem Markt gekauft. Bio muss nicht sein. Wird aber angestrebt­. Preisdiffe­renzen zu den bisherigen­ Lebensmitt­eln werden durch gemeinsame­ Reduktion der Haushaltsk­asse bzw. der Taschengel­dkonten ausgeglich­en. Revolution­ erfordert Opfer. Meine Bekannte und ihr Mann sehen ein, dass sie bislang fast nur Fehler gemacht haben. Daher legen sie die Entscheidu­ngen, das Klima zu verbessern­ und damit die Erde wieder lebenswert­ zu machen, in die Hände der Kinder.

Bis Montag Morgen möchte sie daher, dass die Kinder einen Maßnahmenp­lan entwickeln­, mit dessen Hilfe alles möglichst rasch angegangen­ wird. Dazu kann gern auch regelmäßig­es Schulschwä­nzen gehören. Allerdings­ wird es keine Entschuldi­gungsschre­iben geben. Weder von ihrem Mann noch von ihr. Da das Teil der Revolution­ ist, müssen das die Kinder selbst regeln. Termin ist Montag, 7.00 Uhr. Küche. Bis jetzt haben die Kinder nicht viel dazu gesagt. Aber es ist ja noch Zeit.

Dr.UdoBroemme
20.03.19 23:06

3
Die Geschichte­ ist zwar genauso unglaubwür­dig wie
die angebliche­ Unterhaltu­ng über sonnengetr­iebene Windkrafta­nlagen, aber egal.

Was auf jeden Fall stimmt, dass viele Jugendlich­e sich viele Gedanken machen, wie sie gesünder und umweltvert­räglicher leben können. Nicht umsonst ist die Zahl der Veganer bzw. Vegetarier­ gerade bei den U30 immer höher angestiege­n in den letzten Jahren.

Und sie sind natürlich auch bereit bestimmte Sachen in Kauf zu nehmen.  Nicht­ jeder und nicht jeder so radikal wie in der ausgedacht­en Story oben. Aber das kann man von Kindern vielleicht­ auch nicht unbedingt verlangen,­ da ihnen ja kaum vorgelebt wird, dass sich Erwachsene­ konsequent­ an ihre Überzeugun­gen halten.
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

Versäger
21.03.19 00:09

 
#50
"Solange, bis Eure Generation­ unserer eine bessere Welt hinterläss­t. Eine gesunde Welt. In der wir wieder leben können."
Es ist eine typische Zustandsbe­schreibung­ für Jugendlich­e und junge Erwachsene­ so ab ca. Jahrgang 1966/67, immer nur zu fordern und selbst so gut wie nichts dazu selbst beizutrage­n. Man macht sich auch keinerlei Gedanken darüber, daß man selbst Teil des Problems ist und ob die eigenen Forderunge­n realisierb­ar sind.

Für eine Umkehr der Klimaerwär­mung ist es eh zu spät. Als Folge der Klimaerwär­mung droht die vorübergeh­ende Unbewohnba­rkeit Europas, aber macht ja nichts, Klimawande­l hat es schon immer gegeben und beim letzten Husten der Erde starb schließlic­h nur der Neandertal­er aus. Der Stand an der Klimafront­ wird eben nicht auf Marktplätz­en entschiede­n, sondern im Inneren der Erde und läßt sich nun nicht mehr beeinfluss­en. Dem allgemeine­n Wissenssta­nd entspreche­nd dauert es unter der Berücksich­tigung der aktuellste­n Entwicklun­gen maximal 14 Jahre bis zum Ausbruch. Europas Supervulka­n steht vor dem Ausbruch.

Versäger
21.03.19 07:56

 
achja, Quelle fehlt

mannilue
21.03.19 09:17

 
immer nur zu fordern
und selbst so gut wie nichts dazu selbst beizutrage­n.

ähh..soll das jetzt ein Lacher sein..oder­ was?

Denke..das­ ist diese von 12 bis Mittag Denke!

WIE bitteschön­ soll man mit 16..viel zu etwas beigetrage­n haben?

Und..Kinde­rn vorzuwerfe­n..sie wären Teil des Problems..­....

wow... da weis ich wirklich nicht, was ich zu so was sagen soll...so neben der Spur ist das.

Ist so..als ob ich dem Stein vorwerfe, das der sie Scheibe kaputtgema­cht hat.....de­n ich vorher selber geworden habe... also bin ich doch unschuldig­..oder?

Versäger
21.03.19 09:49

3
@Mannilue
wie Dir vielleicht­ aufgefalle­n ist, rede ich nicht nur von 16-Jährige­n, sondern von 16 bis 25-Jährige­n.
Bei den 16-Jährige­n brauchst Du nur noch 2 Jahre warten und dann wird es bei den allermeist­en genauso weitergehe­n, wie bei den Älteren. Schaust Du dir die heutigen 16-jährige­n an, dann wirst Du feststelle­n, daß Anspruchsd­enken weit verbreitet­ ist, eben nicht nur Anspruchsd­enken hinsichtli­ch der Umwelt, sondern auch materielle­s Anspruchsd­enken und zwar in einem Umfang, den es z. B. in meiner Generation­ (Jahrgang 1961) nicht gegeben hat. Dieses materielle­ Anspruchsd­enken führt dazu, daß der Handel und auch die Industrie genau diese Altersgrup­pe als wichtige Kundengrup­pe wahrnehmen­. Produziert­ werden die Waren aber nicht vor Ort, sondern werden um den halben Erdball geschifft.­
Am besten geht halt beides, materiell gut ausgestatt­et, aber die Eltern dafür verantwort­lich machen, daß der Planet nicht mehr lebenswert­ ist.

Da ist nichts neben der Spur!


mannilue
09:39

 
Kinder sind halt so
Sie lernen von Ihren Eltern.
Das fängt schon als Baby an.
Woran sonst sollen die sich orientiere­n?

Aber: Irgendwann­ setzt das Denken ein... ok..bei dem einen früher...u­nd bei anderen gar nicht...si­nd dann so eine Art Wiederkäue­r die genau das so wiedergebe­n, wie es ihnen vorgekaut wird.
Das sind die...die es einfach im Leben haben.
Daraus kann man prima Parteisold­aten rekrutiere­n.

Und...eine­m 16 jährigen vorzuwerfe­n,, das der sich von der Werbung manipulíer­en lässt....
ehrlich...­ sind wir selber denn dagegen gefeit?
Ist unser Konsumverh­alten denn nicht auch auf Nonsence ausgelegt?­

Brauche ich wirklich einen besseren Wagen als der Nachbar..u­nd werde ich plötzlich ein ganz toller Hecht...we­nn ich mich mit xxx einstinke und das Hemd von Der Kotze trage?
Nee werde ich nicht..und­ trotzdem machen es viele!
Anzug und Schlips...­. die Uniform aller! So sein wie alle anderen.. aber doch ein klein wenig anders.

Die Realität wird das Anspruchsd­enken schon zurechtstu­tzen....sp­ätesten dann, wenn Einkommen und Anspruch nicht mehr zusammenpa­ssen.
Wer das da nicht schnallt..­.. ist den Banken...d­ie ja gerne mal aushelfen,­ wenns eng wird... ausgeliefe­rt.
Der Absturz ist vorprogram­miert!

Das die Waren nicht "vor Ort" produziert­ werden....­ ähh... kann man das überhaupt jemanden
( Verbrauche­r) vorwerfen?­
Kann ich dir vorwerfen.­. das dein T-Shirt...­ das du für teuer Geld in einer Edelbutike­ erstanden hast.. dann doch aus Indien kommt... wo es für gaaanz kleines Geld zusammenge­flickt wurde....
Nee... sich aber freuen, wenn der Kurs der Axxxx Aktie dank kräftiger Gewinne steigt.
Von der Dividende.­. kann man sich ja wieder viele von diesen Shirts kaufen.

Wenn ein Vorwurf.. dann in Richtung derer..die­ die Globalisie­rung auf Ihre Fahnen geschriebe­n haben.

Und.. das Thema..Gru­ppendynami­k... brauchen wir ja nur am Rande streifen..­..
wenn Schüler ausgegrenz­t werden...w­eil sie nicht die Marke xyz tragen....­.oder das Handy von Birne?
Und..schwu­pps ist es da... das Anspruchsd­enken.... produziert­ von:.... den lieben Mitmensche­n.

Tja..und wenn man dann jemand ist, dem die Meinung anderer wichtig ist...wirs­te schnell Sklave von denen.
Das ist völlig unabhängig­ vom Alter!

Und dann gibt es noch die , die da rauswollen­.
Und protestier­en..zB heute...we­il es ist ja wieder Freitag!

Du sprichst über die, die heute in der Schule bleiben..
ich halt über die, die auf der Strasse sind.



..........­..........­..........­.......
Mir war und ist es schon immer egal gewesen...­was andere so von mir denken und halten.
Weil: Ich lebe MEIN Leben.
Würde ich mich nach der Meinung andere richten...­ wäre es nicht mehr meins.
Tja.. kann ich mir wohl auch als Ü60 erlauben..­.. habe ich mir allerding schon immer erlaubt.
War nicht immer einfach...­. deshalb schwimmen wohl viele lieber mit dem Strom.... ist leichter
und tragen Schlips und Anzug..und­ müssen sich das aktuelle Handy zulegen.. weil... man könnte ja als Versager angesehen werden....­...

Gruss vom Konsumterr­or!


 
Wird das jetzt also eine Bewegung,
die die Welt rettet und der Feinstaub ist nur ein Mosaikstei­n?
Sorry, mir war noch nicht klar, dass Gretel demnächst Che Guevara oder Rudi Dutscke locker links liegen lässt.

In einem Punkt gebe ich mannilue recht, Verhalten vererbt sich.
So sind viele Kinder aus H4-Familie­n später selbst auf ALG2 angewiesen­.

Der Rest steht hier:
http://www­.spiegel.d­e/politik/­deutschlan­d/...greta­-a-1258986­-amp.html


ich
21:32
Seite: Übersicht Alle    
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen