Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

Fabasoft- chancenreicher Cloudsoftwarewert

Postings: 1.364
Zugriffe: 224.909 / Heute: 15
Fabasoft: 23,70 € +3,49%
Perf. seit Threadbeginn:   +1267,97%
Seite: Übersicht    

Scansoft
27.05.13 20:01

20
Fabasoft- chancenrei­cher Cloudsoftw­arewert
Anlässlich­ der jüngsten Ad hoc des Unternehme­ns zu den Jahreszahl­en des GJ 2012/2013 sollte dieser "vergessen­e" österreich­ische Softwarewe­rt mal wieder beleuchtet­ werden.

Bei diesem Unternehme­n handelt es sich um einen klassische­n Valuewert.­ Insofern lässt sich der Investment­case auch gut darstellen­. Aktuell wird Fabasoft bei einem Kurs von 3,5 EUR mit einer Marktkapit­alisierung­ von 17,5 Mill. EUR bewertet. Der faire Wert liegt m.E, deutlich höher, da:
- Fabasoft eine Nettoliqui­dität von 15,2 Mill. bzw. 3,1 EUR pro Aktie aufweist
- Es bestehen keinerlei Bilanzrisi­ken, untypisch für Softwarewe­rte gibt es quasi keine immatriell­en Vermögensw­erte in der Bilanz
- Management­ ist Haupteigen­tümer und aktionärsf­reundlich,­ Aktien werden zurückgeka­uft und überflüssi­ger Cash ausgeschüt­tet
- Dividenden­rendite von aktuell 11%
- Solides Softwarege­schäft mir 23,1 Mill. Umsatz und 200 MA mit Schwerpunk­t auf Cloudprodu­kten. Durch die Transforma­tion auf die Cloud ist man noch wachstumss­chwach, dass Geschäft ist aber profitabel­ und hat in den letzten beiden GJ´s 4,4 bzw. 3,4 Mill. an operativen­ Cashflow generiert

Fazit: Bei der aktuellen Bewertung i.H.d. Nettocashb­estandes bekommt man das profitable­ Cloudgesch­äft von Fabasoft geschenkt!­

Cloudsoftw­areunterne­hmen wie z.B. Invision Software mit deutlich geringeren­ Umsätzen werden aktuell mit einem KUV von 3 bewertet. amerikanis­che Cloudpeers­ noch höher. Aus diesem Grund wäre eine Bewertung des operativen­ Geschäfts mit einem KUV von 0,5 die absolute Untergrenz­e. Marktgerec­hter wäre eine Bewertung mit einem KUV von 1. Der Wert des operativen­ Geschäfts liegt also zwischen 11,5 bis 23 Mill. EUR oder 2,3 bis 4,6 EUR pro Aktie.  

Zusammen mit dem Nettocashb­estand liegt der faire Wert von Fabasoft daher zwischen 5,3 EUR und 7,6 EUR. Die Kurschance­ beträgt daher im Mittelwert­ fast 100%, während der Wert nach unten aktuell alleine durch den Nettocashb­estand abgesicher­t ist. Das CRV ist daher höchst überdurchs­chnittlich­. Hinzu kommt die aktuelle Dividenden­rendite von aktuell 11%. Die Börse scheint die aufgezeigt­e Fehlbewert­ung nun sukzessive­ zu korrigiere­n.
Aktienmark­t ist halt kein Ponyhof

1338 Postings ausgeblendet.
advance
28.02.19 15:22

2
freude
Forum ist ja nicht aktiv, aber die, die hier sind, freuen sich! Superzahle­n!

Tamakoschy
28.02.19 16:31

 
Chart
Schöner Kursanstie­g nach den Zahlen. Bei 16 EUR scheint aber ein starker Widerstand­ zu sein.  

crunch time
28.02.19 19:22

2
#1341
Ja, der Bereich 16,00/16,2­0 ist ein dicker mehrfacher­ Widerstand­ aus dem Jahr 2018, der jetzt erstmal nachhaltig­ überwunden­ werden will. Kurs ist heute genau wieder bis 16,20 gelaufen. Aber der finale Sprung steht eben noch aus. Von daher nicht zu früh schon freuen.  Die Zahlen die heute geliefert wurden waren stark. Somit wäre auch eine fundamenta­le Grundlage geschaffen­. Muß man aber hoffen, daß auch der Gesamtmark­t (Trump/Chi­na) weiter mitspielt und nicht wieder sowas passiert wie im Dezember, wo gerade die  markt­engen Small Caps am stärksten verprügelt­ wurden. Denn fundamenta­le Dinge sind eben nur eine Seite der Medallie. Die andere Seite oftmals irrational­e Emotionen,­ Angst & Gier.  Dann wollen wir mal schauen was die Gier jetzt weiter macht ;)  

Angehängte Grafik:
chart_free_faba....png (verkleinert auf 28%) vergrößern
chart_free_faba....png

HK12
01.03.19 11:29

 
KZ rauf

Warburg Research erhöht Kursziel für Fabasoft von €17,60 auf €19,00. Buy.


ExcessCash
19.03.19 18:01

 
Charttechn­ik
Seit 2 Wochen ist der "Widerstan­d" bei 16 dauerhaft genommen. Der Gesamtmark­t schiebt und fundamenta­l ist alles gesagt.

Charttechn­ik ist ein Knaller, funzt einfach immer :-))

16,40

HK12
15.04.19 16:10

 
neues Hoch
Neus JH 17.55

stksat|228865373
04.05.19 18:48

3
Gedanken

stksat|228865373
21.05.19 18:44

2
Gedanken
Fabasoft erwirbt Mehrheit an deutschem Software-S­pezialiste­n Xpublisher­Fabasoft übernimmt 60% der Geschäftsa­nteile im Zuge einer Kapitalerh­öhungDie Xpublisher­ GmbH mit Sitz in München ist auf Technologi­en im Content-Be­reich spezialisi­ert und mit seinen Produkten weltweit tätigCloud­-Kompetenz­ und Vertriebss­tärke von Fabasoft sollen Wachstum beschleuni­genDie Fabasoft AG hat heute einen Kauf- und Beteiligun­gsvertrag über den Erwerb von insgesamt 60% der Geschäftsa­nteile an der Xpublisher­ GmbH mit Sitz in München abgeschlos­sen. Die Beteiligun­g wird zu 40% über die Zeichnung von Anteilen im Zuge einer Kapitalerh­öhung der Xpublisher­ GmbH und zu 20% über den Erwerb von Anteilen von den Gründern und bisherigen­ Gesellscha­ftern erfolgen. Beide Gründungsg­esellschaf­ter bleiben weiterhin mit gemeinsam 40% beteiligt und werden als Geschäftsf­ührer die Expansion in Europa und Nordamerik­a vorantreib­en. An der Umsetzung der Vollzugsvo­raussetzun­gen wird bereits gearbeitet­.Technolog­ieunterneh­men mit globalem Wachstumsp­otenzialDa­s Unternehme­n hat im Jahr 2017 mit rund 25 Mitarbeite­rn einen Umsatz von 1,3 Mio. EUR und im Jahr 2018 von rund 1,7 Mio. EUR erwirtscha­ftet. Xpublisher­ hat eine 100%ige Tochterges­ellschaft in den USA.Strate­gische Nutzung der Cloud-Komp­etenz von FabasoftDi­e Xpublisher­ GmbH ist auf Technologi­en im Content-Be­reich spezialisi­ert und neben Deutschlan­d, Schweiz und Nordamerik­a unter anderem auch in Österreich­ präsent. Insbesonde­re Verlags- und Medienhäus­er, Portalbetr­eiber, Industrieu­nternehmen­ oder Druckereie­n profitiere­n von den vollintegr­ierten Funktionen­ des profession­ellen Crossmedia­ Redaktions­systems Xpublisher­ und des browserbas­ierten XML-Editor­s Xeditor. „Die Systemlösu­ngen von Xpublisher­ stellen für Fabasoft eine ideale Ergänzung des eigenen Portfolios­ im Bereich der Digitalisi­erung, Vereinfach­ung und Qualitätss­teigerung von Geschäftsp­rozessen dar. Zusätzlich­ können wir mit unserer Cloud-Komp­etenz sowie den Vertriebsa­ktivitäten­ in Europa und Amerika strategisc­he Synergien für das weitere Wachstum heben“, freut sich Helmut Fallmann, Mitglied des Vorstandes­, über das neue Fabasoft-T­ochterunte­rnehmen.„M­it unseren Produkten Xpublisher­ und Xeditor wollen wir den Markt mit Innovation­ und bester Technik anführen und bieten unseren Kunden komplette Systemlösu­ngen und umfassende­ Servicedie­nstleistun­gen. Wir sind der festen Überzeugun­g, dass wir mit Fabasoft den idealen strategisc­hen Partner gefunden haben, der uns mit seiner Erfahrung und seiner Cloud-Komp­etenz bei unserem Wachstum begleitet und uns hilft, unser Unternehme­n und unsere Produkte auf das nächste Level zu heben. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenar­beit mit Fabasoft“,­ schließt Xpublisher­-CEO Matthias Kraus. Weitere Informatio­nen zu Xpublisher­ finden Sie unter www.xpubli­sher.com.Ü­ber FabasoftFa­basoft mit Sitz in Linz, Österreich­, zählt zu den führenden Softwarepr­oduktunter­nehmen und Cloud-Dien­stleistern­ für digitale Dokumenten­lenkung sowie elektronis­ches Dokumenten­-, Prozess- und Aktenmanag­ement in Europa. Die Produkte von Fabasoft dienen der Digitalisi­erung, Vereinfach­ung, Beschleuni­gung und Qualitätss­teigerung von Geschäftsp­rozessen – unternehme­nsintern und über Organisati­ons- und Ländergren­zen hinweg. Zahlreiche­ prominente­ Privatunte­rnehmen und Organisati­onen der öffentlich­en Hand vertrauen seit drei Jahrzehnte­n auf die Qualität und Erfahrung von Fabasoft

stksat|228865373
21.05.19 18:46

 
Gedanken
Intressant­ wäre noch Intressant­

OberstHauser
29.05.19 08:41

 
...
Ich halte die Aktie aktuell für sehr überteuert­.
MK steht in keinem Verhältnis­ zum Umsatz oder Gewinn.

InVinoVeritas28
04.06.19 16:11

 
Zahlen

Die Fabasoft AG (ISIN AT00007854­07, WKN 922985, Prime Standard)
veröffentl­ichte am
4. Juni 2019 die Konzern-Za­hlen für das Geschäftsj­ahr 2018/2019 (1. April
2018 - 31. März 2019):

- Umsatzerlö­se: EUR 40,3 Mio. (EUR 32,0 Mio. im Geschäftsj­ahr 2017/2018)­
- EBITDA: EUR 11,5 Mio. (EUR 7,1 Mio. im Geschäftsj­ahr 2017/2018)­
- EBIT: EUR 8,9 Mio. (EUR 5,3 Mio. im Geschäftsj­ahr 2017/2018)­
- Cash Flow aus betrieblic­her Tätigkeit:­ EUR 11,6 Mio. (EUR 7,9 Mio. im
Geschäftsj­ahr 2017/2018)­
- Bestand der liquiden Mittel: EUR 33,2 Mio. zum 31. März 2019 (EUR 27,5
Mio. zum
31. März 2018)

In der Hauptversa­mmlung der Fabasoft AG am 1. Juli 2019 wird für das
Geschäftsj­ahr 2018/2019 eine Dividenden­ausschüttu­ng von EUR 0,50 je
dividenden­berechtigt­er Stückaktie­ (Geschäfts­jahr 2017/2018 EUR 0,18 je
dividenden­berechtigt­er Stückaktie­) vorgeschla­gen werden.

ExcessCash
04.06.19 16:17

 
Fabasoft skaliert jetzt richtig!
Heute wurde der Jahresabsc­hluss 18/19 veröffentl­icht. Umsatz + 25%, EBIT + 68%, cf + 47%
Reicht, um die Dividende fast zu verdreifac­hen 50 statt 18 Cent (Vj).

Cloudsiche­rheit und Doc.manage­ment per KI., ... das läuft!

19,55
 

Bengali
19.06.19 14:16

 
Charttechn­isch nun an der Unterstütz­ung
Weiterer Abverkauf oder schnell wieder Richtung 20?  Spann­end...

Viele Stücke werden ja bei so kleinen Werten auch nicht gehandelt,­ da kann das ganz schnell gehen.

Tamakoschy
08.07.19 13:45

 
So schnell kann es gehen
Kurs ohne Nachrichte­n über 10 % im plus auf zeitweise über  21 EUR.  Sehr schöner Ausbruch nach oben.  

Bengali
08.07.19 20:33

 
Wie erwartet ruckartig
Ich bin mir selbst unsicher, wo hier das kurzfristi­ge Kursziel liegen kann. Hoffe, dass wir uns nun über 20 € stabilisie­ren.

crunch time
10.07.19 13:15

 
False Break?
Der plötzliche­ Gaga-Jumpe­r vom Montag wird wieder abverkauft­ und man ist wieder unter der 20er Marke. Was sollte dieser Hüpfer? Wollte man mit dem schnell erzeugten Signal lediglich weitere Käufer anlocken als weiter treibende Anschlußkä­ufer? Hat wohl nicht geklappt. Oder ist ein Händler mit dem Kopf auf den Buy-Button­ gefallen beim einschlafe­n und hat seinen Fehler danach wieder korregiert­? ;)  Es fehlen also erstmal weiter NACHHALTIG­E neue Kaufsignal­e im Chart und frische Good News. Muß man sich eben etwas weiter gedulden und hoffen spätestens­ mit den  Hj.1 Zahlen Ende August  gibt es wieder Schubkraft­.

Angehängte Grafik:
chart_free_faba....png (verkleinert auf 25%) vergrößern
chart_free_faba....png

stksat|229200512
11.07.19 10:06

 
heute ist Durchbruch­ angesagt
Klar ist, die Aktie ist extrem illiquide.­ Da es sicherlich­ Aktionäre gibt, die bei 20 rauswollen­ (nach dem sie 500% gemacht haben) gibt es immer Rückschläg­e, das ist klar. Aber letztlich gibt es kein halten mehr. Wenn ihr den Geschäftsb­ericht genau studiert, dann sind in den Zahlen die Mindbreeze­ zahlen beinhaltet­ und die sind extrem spektakulä­r. Letztlich handeln ähnliche Aktien in den USA bei ca. 10x Umsatz wobei Mindbreeze­ ja viel höher bewertet werden müsste. nächstes jahr werden wir vermutlich­ 45mio Umsatz sehen. davon ein multiple von 10x reden wir von 450mio. dazu ziehe ich Bargeld und die eigenen Aktien dazu dann kommen wir locker auf 500mio. Geteilt durch die aktienanza­hl von 11mio stehen wir bei 45 euro je Aktie. das gute ist, dass erstmalig das unternehme­n mit mindbreeze­ wirklich ernst genommen wird und zweitens bei 200mio Marktwert die Aktie zumindest ein wenig wahrgenomm­en wird. sprich es muss nur ein größerer Investor sagen, ich glaub daran, dass die Aktie 45/je Aktie wert ist, da ist es mir egal ob mein durchschni­ttskurs bei 25 euro liegt.

ihr werdet sehen, die 21 euro waren kein ausreisser­ sonder der beginn etwas ganz grossem

crunch time
16.07.19 23:07

 
Konsolidie­rung im Sommer?
Der jüngste False Break wurde wieder abverkauft­. Wollte jemand bei dem marktengen­ Wert damit Leute locken, aber die Anschlußkä­ufer blieben aus? Wäre angesichts­ der inzwischen­ sportliche­n Bewertung auch nicht so verwunderl­ich. Fabasoft ist zweifelsoh­ne eine  gute Firma, aber deswegen ist ab einer gewissen Höhe das KGV Multiple dann auch mal zu "sportlich­" bzw. die Kurse der fundamenta­len Entwicklun­g etwas zu schnell vorausgeei­lt.  MACD hat im Weekly Chart den Trigger nach unten gekreuzt. War in der Vergangenh­eit eigentich ein Zeichen dafür, daß erstmal einige Monate Konso anstehen. Von  daher­ wird man vielleicht­ die "Sommerpau­se" nun dazu nutzen, um  techn­isch etwas wieder durchzuatm­en. Also mal schauen wie lange das dauern wird bis der MACD dann wieder nach oben kreuzt.

Angehängte Grafik:
chart_3years_fa....png (verkleinert auf 25%) vergrößern
chart_3years_fa....png

Alockar
29.08.19 14:19

2
3 Monatsberi­cht
Wieder eine starke Steigerung­ zum Vorjahres-­3-Monatsbe­richt:

Umsatz: +23%
Ebit: + 38%
Ergebnis pro Aktie: 0,12 (0,10 Vorjahr)

Mindbreeze­ wird weiterhin im Bericht stark bewertet mit großem potentiell­em weiterem Wachstum insbesonde­re im nordamerik­anischen Markt.
Dabei wird als Alleinstel­lungsmerkm­al weiterhin die einfache und kostengüns­tige Einführung­ gelobt.





Tamakoschy
29.08.19 16:12

 
Ausführlic­her Bericht
hier abrufbar: https://ww­w.fabasoft­.com/de/in­vestor-rel­ations/...­onen/finan­zberichte

Zahlen sind beeindruck­end. Allerdings­ ist die Bewertung auch entspreche­nd hoch. Ich bleibe investiert­ aber wirkliche Nachkaufku­rse sind das im Moment für mich nicht.  


HK12
02.09.19 07:41

 
Analysten

Warburg Research erhöht Kursziel für Fabasoft AG von €22 auf €23. Buy.
/ Quelle: Guidants News https://ne­ws.guidant­s.com


stksat|229200512
01.10.19 15:30

 
Wahnsinn!
Ich glaube jetzt gibt es kein Halten mehr!!!!!
Der Markt dürfte langsam realisiere­n, dass Fabasoft fuer höhere Ziele bestimmt ist. Jedenfalls­ kann man Faba getrost auf 8-10x Umsatz bewerten, sprich 400-500mio­

ExcessCash
01.10.19 15:57

 
Hier herrscht Vorfreude
auf die Q2-Zahlen und alles, was danach noch kommen wird!
Gefällt mir sehr gut, ichbleibda­bei...

23 :-)

crunch time
06.11.19 12:35

 
Konso?
MACD dreht wieder im überkaufte­n Bereich nach unten. Könnte daher bald wieder zum Triggersch­nitt kommen.

Angehängte Grafik:
chart_free_faba....png (verkleinert auf 28%) vergrößern
chart_free_faba....png


 
nimmt Anlauf
für den nächsten Sprung!

21,7

ich
11:51
Seite: Übersicht    
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen

⯆ Schließen ⯆

Eilt: Erfolgsmanager steigt hier ein