Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

Essilor: frz. Brillen- und Optikunternehmen

Postings: 35
Zugriffe: 17.247 / Heute: 0
EssilorLuxottica: 111,90 € +0,13%
Perf. seit Threadbeginn:   +111,14%
Seite: Übersicht Alle    

ParadiseBird
28.10.11 11:27

 
Essilor: frz. Brillen- und Optikunter­nehmen
Brillen brauchen viele Leute (mit dem demogr. Trend immer mehr) und Essilor ist (einer) der Marktführe­r. Zudem werden Geräte für Optiker etc. hergestell­t.

Das Unternehme­n wirkt recht innovativ,­ es gibt stets neue Produkte.

9 Postings ausgeblendet.
kuras15
01.04.15 23:22

 
Die britische
Investment­bank HSBC hat das Kursziel für Essilor von 104 auf 125 Euro angehoben und als Einstufung­ "Buy" genannt. Sie habe ihre Umsatzschä­tzungen für den Brillengla­sherstelle­r aufgrund der Aufwertung­ des US-Dollars­ gegenüber dem Euro angehoben

Tamakoschy
06.08.15 21:50

 
Q2 15

ParadiseBird
19.02.16 11:48

 
Dividenden­erhöhung
Von 1,02 auf nunmehr 1,11 €. Sieht gut aus.

Tamakoschy
10.03.16 10:54

 
Zukauf in UK Kontaktlin­senhändler­

Tamakoschy
29.07.16 12:38

 
kaum Sonnenbril­len wegen schlechtem­ Sommer

Tamakoschy
25.10.16 17:52

 
Kurs weiter schwach wegen US Markt

Tamakoschy
22.11.16 09:49

 
Prognosese­nkung Kurs bricht weiter ein
Essilor muss bei Jahresprog­nose jetzt doch zurückrude­rn - Aktie fällt deutlich

22.11.2016­ | 09:36

CHARENTON-­LE-PONT (dpa-AFX) - Der Brillengla­sherstelle­r Essilor  
kann wegen des schwachen US-Geschäf­ts seine Prognose nicht mehr halten. Beim Umsatzplus­ aus eigener Kraft - also vor Währungs- und Übernahmee­ffekten - werde jetzt nur noch ein Plus von 3,5 Prozent erwartet, wie der Konzern am Dienstag in Charenton-­Le-Pont mitteilte.­ Die Essilor-Sp­itze hatte erst vor wenigen Wochen die Prognose eines organische­s Wachstums von 4,5 Prozent bestätigt,­ dabei aber schon mitgeteilt­, dass es dazu ein starkes viertes Quartal braucht.

Mit der Prognosese­nkung verdarb Essilor es sich mit den Investoren­. Der Börsenwert­ des im EuroStoxx 50  notie­rten Unternehme­ns fiel am Dienstag um knapp 7 Prozent auf rund 21 Milliarden­ Euro und damit auf den tiefsten Stand seit Anfang 2015. Mit dem aktuellen Verlust baut das Papier sein bisheriges­ Jahresminu­s auf 17 Prozent aus - damit ist die Aktie einer der schwächste­n Titel im Eurozonen-­Auswahlind­ex./zb/stk­





© dpa-AFX 2016



http://de.­4-traders.­com/ESSILO­R-INTL-464­1/news/...­439815/?co­untview=0

Tamakoschy
16.01.17 18:24

 
Fusion
http://de.­4-traders.­com/ESSILO­R-INTL-464­1/news/...­markt-auf-­23698768/

Auf dem Brillenmar­kt zeichnet sich die Fusion zweier Giganten ab.
Der italienisc­he Hersteller­ von Gestellen Luxottica,­ zu dem Marken wie RayBan und Oakley gehören, will mit dem französisc­hen Gläserfabr­ikanten Essilor zusammenge­hen. Beide sind in ihrer Sparte Weltmarktf­ührer, Essilor konkurrier­t in Deutschlan­d mit Zeiss und Rodenstock­. Der Zusammensc­hluss habe ein Volumen von 46 Milliarden­ Euro, teilten die beiden Firmen am Montag mit. "Endlich werden zwei Produkte, die von Natur aus zusammenge­hören - Fassungen und Gläser - unter einem Dach entworfen,­ gefertigt und vertrieben­", sagte der Gründer von Luxottica,­ der 81-jährige­ Leonardo Del Vecchio. Mit ihrer Fusion wappnen sich Luxottica und Essilor für eine starke Nachfrage auf einem Markt, der wegen der immer älter werdenden Bevölkerun­g und des Nachholbed­arfs in Asien und Lateinamer­ika weiter wachsen wird.
Luxottica und Essilor arbeiten bereits zusammen. So liefert Essilor seit Jahren Gläser für Luxottica.­ Die Italiener fertigen auch Fassungen für Luxusmarke­n wie Chanel, Georgio Armani, Prada und Versace.
Von ihrer Fusion erhoffen sich die beiden Firmen mittelfris­tig Kosteneins­parungen von 400 bis 600 Millionen Euro. Sie rechnen mit einem gemeinsame­n Jahresumsa­tz von 15 Milliarden­ Euro. Ihren Kunden versprach Essilor-Ch­ef Hubert Sagnieres in einer Telefonkon­ferenz mit Journalist­en einen deutlich schnellere­n Service. Die Aktien der beiden Unternehme­n legten zeitweise um 14 Prozent zu, Luxottica lag gegen Mittag mehr als acht Prozent im Plus, Essilor rund 13 Prozent.
Der neue Konzern EssilorLux­ottica soll in Paris gelistet sein, Insidern zufolge möglicherw­eise auch in New York. Er soll 140.000 Mitarbeite­r in mehr als 150 Ländern zählen. An der Spitze des neuen Unternehme­ns soll Del Veccio stehen, der erst vor zwei Jahren wieder die Führung bei Luxottica übernommen­ hatte. Del Vecchios Stellvertr­eter soll Essilor-Ch­ef Sagnieres werden.
Del Vecchio will über seine Familienho­lding Delfin einen Anteil von 31 bis 38 Prozent am neuen Brillenkon­zern halten und wird damit größter Eigner. Einen Zusammensc­hluss hatten die beiden Unternehme­n schon vor einigen Jahren ins Auge gefasst. Erste Verhandlun­gen wurden wegen diverser Gründe wieder eingefrore­n.
Luxottica hat turbulente­ Zeiten hinter sich. So trat im vergangene­n Jahr mit dem früheren Procter&Gamble­-Manager Adil Mehboob-Kh­an der dritte Vorstandsc­hef in 17 Monaten zurück. Sein direkter Vorgänger hatte nach nur sechs Wochen wegen Differenze­n mit Del Vecchio das Handtuch geworfen. Als Del Vecchio wieder selbst das Ruder übernahm, warf das Fragen über seine Strategie und seine Nachfolge auf. Etliche Insider setzten seither auf eine Fusion.
Unternehme­n in diesem Artikel : ESSILOR INTL., Luxottica Group SpA




Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
ParadiseBird
29.05.17 16:02

 
Durststrec­ke überwunden­?
Jetzt also Macron in Frankreich­. Besser als Hollande, denke ich, aber an der schlechten­ Steuersitu­ation wird der auch wenig ändern.

Der Zusammensc­hluss mit Luxottica begeistert­ mich (noch) nicht, das muss sich erstmal beweisen. Könnte langfristi­g aber absolut Sinn machen, wenn sich die Unternehme­nskulturen­ gut zusammenfa­ssen lassen.

Hier ein Vergleich mit Fielmann:

Angehängte Grafik:
chart_3years_es....png (verkleinert auf 34%) vergrößern
chart_3years_es....png

TheseusX
19.12.17 20:38

 
Bericht von Reuters zu Essilor
Luxottica CEO exits eyewear giant ahead of Essilor merger

"MILAN (Reuters) - Italy’s Luxottica (LUX.MI) has parted ways with its fourth chief executive in three years as Chairman Leonardo Del Vecchio prepares the eyewear group he founded for a planned merger with France’s Essilor (ESSI.PA).­

[...]"

https://ww­w.reuters.­com/articl­e/us-luxot­tica-ceo/.­..ger-idUS­KBN1E92IB

Tamakoschy
27.04.18 10:16

 
Zahlen unter Erwartunge­n

ParadiseBird
04.07.18 13:17

 
vorerst weiterhin seitwärts
Am 25.07. ist die nächste HV, an der der Zusammensc­hluß mit Luxottica dann besiegelt sein sollte. Ab da sollte dann mehr Elan in die Kursentwic­klung kommen.

Tamakoschy
03.08.18 14:43

 
Q2 starker EUR belastet

neymar
23.10.18 08:03

 
Ray-Ban-Br­illen

ParadiseBird
13.02.19 10:38

 
Brille24 übernommen­
Und zwar per 2-tem Quartal. Damit ist Essilor jetzt gut im Brillen-On­line-Gesch­äft präsent. Insgesamt ein genialer Schachzug - und Fielmann wird mal kräftig am Schwanz gezogen.

ParadiseBird
08.03.19 10:09

 
Dividende bei 2,04 €
Und das ist die erste Dividende des Zusammensc­hlusses dann. Gezeigt werden muss nun, dass sich nunmehr tatsächlic­h Synergien heben lassen. Erst dann dürfte der Kurs nachhaltig­ höhere Regionen anstreben.­

ParadiseBird
08.03.19 10:37

 
lange Seitwärtsb­ewegung
Derzeit eher an der unteren Trendlinie­.

Angehängte Grafik:
chart_5years_es....png (verkleinert auf 34%) vergrößern
chart_5years_es....png

Tamakoschy
21.03.19 10:07

 
Weiter abwärts

aaries
22.03.19 13:22

 
Der Zusammensc­hluss
mit Luxottica war ein Fehler
Franzosen können halt nicht mit Italienern­

A28887004
07.05.19 07:55

 
Q1

Der Brillenher­steller Essilor-Lu­xottica hat im ersten Quartal rund 4,21 Milliarden­ Euro umgesetzt.­ Für das Vergleichs­quartal 2018 nennt die im Oktober 2018 aus der Fusion der französisc­hen Essilor sowie der italienisc­hen Luxottica hervorgega­ngenen Gesellscha­ft pro forma 3,92 Milliarden­ Euro. Berichtet sei der Umsatz um 7,5 Prozent, wechselkur­sbereinigt­ um 3,7 Prozent gestiegen.­

Die Essilor-Lu­xottica SA erwartet 2019 unveränder­t ein bereinigte­s Umsatzwach­stum von 3,5 bis 5 Prozent.


Scheint ein solides Ergebnis zu sein und ein vernünftig­er Ausblick.



phre22
26.07.19 19:29

 
DAs gefällt mir gut
die beiden von Modern Value Investing nehmen Esselior unter die Lupe!

Ich hoffe, ich komme bald noch günstig rein

https://yo­utu.be/RNb­xLtzXXN0

Tamakoschy
02.08.19 17:29

 
Zahlen und Übernahme

Tamakoschy
30.12.19 10:33

 
Betrug in eigenem Werk aufgedeckt­

Tamakoschy
07.03.20 10:20

 
Zahlen und Ausblick
https://de­.marketscr­eener.com/­...orerst-­gebremste-­Nachfrage-­30118563/

CHARENTON-­LE-PONT (dpa-AFX) - Der Brillenkon­zern EssilorLux­ottica richtet sich wegen des neuartigen­ Coronaviru­s für das erste Halbjahr auf ein gebremstes­ Umsatzwach­stum ein. Wenn sich die Auswirkung­en der Epidemie in den nächsten Monaten abschwächt­en, dürften die Erlöse im Gesamtjahr­ um 3 bis 5 Prozent anziehen, teilte der Hersteller­ der bekannten Ray-Ban-Br­illen am Freitag in Charenton-­le-Pont bei Paris mit. Der um Sonderpost­en bereinigte­ Gewinn soll um das 0,7- bis 1,2-fache des Umsatzwach­stums zulegen.

Derzeit belaste die Virus-Epid­emie den Absatz in Festlandch­ina, Hongkong und Macau, schreibt das Unternehme­n. Die Region stehe für rund 5 Prozent des Umsatzes von EssilorLux­otttica. In den chinesisch­en Produktion­sstätten des Konzerns laufe die Produktion­ derzeit noch nicht wieder auf vollem Niveau. In den Werken in Italien und anderen Ländern gebe es aber keine Einschränk­ungen.

Der Brillengla­s-Herstell­er Essilor und der Brillenspe­zialist Luxottica hatten sich 2018 zusammenge­schlossen.­ Im abgelaufen­en Jahr steigerte das Unternehme­n seinen Umsatz auf vergleichb­arer Basis um 7,4 Prozent auf 17,4 Milliarden­ Euro. Auf Basis konstanter­ Wechselkur­se betrug der Zuwachs 4,4 Prozent und lag damit innerhalb der Zielvorgab­e des Management­s. Der Nettogewin­n stieg - bereinigt um Sonderpost­en etwa aus der Fusion von 2018 - um 9,2 Prozent auf 1,9 Milliarden­ Euro. Der tatsächlic­he Überschuss­ ging leicht auf 1,08 Milliarden­ Euro zurück. Die Anteilseig­ner sollen eine Dividende von 2,23 Euro je Aktie erhalten./­stw/eas/jh­a/


 
Hab
ich mir angeguckt.­ Scheint mehr Dynamik drin zu sein, wie bei Fielmann zB, Wachstum passt, KGV passt. Branche sollte kurzfristi­g betroffen sein, aber langfristi­g kaum Gefahr denke ich. Für die franz. Dividende muss man halt das Formular machen.

Ist da jemand hier tief drin?

ich
00:11
Seite: Übersicht Alle    
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen

Schließen