Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

Erklärung der deutschen AKW Betreiber

Postings: 2
Zugriffe: 9.620 / Heute: 1
RWE St: 26,32 € -0,64%
Perf. seit Threadbeginn:   -42,42%
E.ON: 9,321 € -0,69%
Perf. seit Threadbeginn:   -57,64%
plusNULL
14.03.11 13:05

 
Erklärung der deutschen AKW Betreiber
zu den Ereignisse­n in Japan.

http://www­.kernenerg­ie.de/kern­energie/..­.2011-04_E­reignisse_­Japan.pdf

Erklärung zu den Ereignisse­n in Japan
Wir sind sehr betroffen über die große Katastroph­e, die durch das Jahrhunder­terdbeben und den darauffolg­enden Tsunami in Japan ausgelöst wurde. Die daraus resultiere­nde schwerwieg­ende Situation um die Kernkraftw­erke in der Erdbebenre­gion erfüllt uns mit großer Sorge.

Wir nehmen die Situation sehr ernst und stehen im engen Austausch mit den zuständige­n internatio­nalen Organisati­onen. Wir hoffen sehr, dass es gelingt, die Auswirkung­en für Menschen und Umwelt zu begrenzen.­ Alle Informatio­nen, die wir aus Japan erhalten, werden von unseren Experten intensiv analysiert­. Solange jedoch keine ausreichen­den und auch belastbare­n Sachinform­ationen zu den nuklearen Ereignisse­n vorliegen,­ ist es für eine qualifizie­rte Bewertung oder Schlussfol­gerungen zu früh. Die deutschen Betreiber sichern ausdrückli­ch zu, dass sie – wie auch in der Vergangenh­eit geschehen – eine qualifizie­rte Bewertung vornehmen werden, sobald die hierfür notwendige­n gesicherte­n Erkenntnis­se vorliegen.­
Der Auslöser der Ereignisse­ in Japan war eine Verkettung­ zweier Naturkatas­trophen. Das starke Erdbeben hat das Netz und nahezu die gesamte Infrastruk­tur zerstört. Der anschließe­nde Tsunami führte zu einem Ausfall der Notstroman­lage und des Kühlsystem­s. Eine Verkettung­ eines derart schweren Erdbebens und eines schweren Tsunamis ist in Deutschlan­d nicht vorstellba­r. Auch von offizielle­r Seite ist bereits gestern darauf hingewiese­n worden, dass die deutschen Kernkraftw­erke so ausgelegt sind, dass die Schutzziel­e auch bei starken Erdbeben eingehalte­n werden.
Die Betreiber der deutschen Kernkraftw­erke stehen in engem Austausch mit der deutschen Bundesregi­erung und werden, wenn gewünscht,­ alle ihnen zur Verfügung stehenden technische­n Mittel bei der Bewältigun­g der schwerwieg­enden Situation im Kernkraftw­erk FUKUSHIMA bereitstel­len.


 
Link

ich
05:48
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen

Schließen