Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

Enphase energy voll unter Strom

Postings: 2.637
Zugriffe: 487.975 / Heute: 393
Enphase Energy: 23,815 $ +1,51%
Perf. seit Threadbeginn:   +469,75%
Seite: Übersicht    

Balu4u
15.02.13 12:31

6
Enphase energy voll unter Strom

2611 Postings ausgeblendet.
MacSteve07
25.11.19 21:27

2
@HEUTE

Mal ein guter Tag im Enphase Universum.­ Habe mir heute den SolarEdge Analysten Tag im Stream angehört. Man erwartet weiter starkes Wachstum, jedoch in Europa (hier hat Enphase Nachholbed­arf) Australien­ und weiteren Märkten noch stärker als in den USA. Man sieht im Batterie Markt eine Explosion der Installati­onen in den kommenden Jahren. In den USA erwartet man die ersten zwei Quartale 2020 bei Invertern eher "flach/fla­t", jedoch sollte durch höhere Speicher Umsätze und globales Wachstum dies kompensier­t werden.

Übernächst­e Woche findet der Enphase Analysten Tag statt. Bisher wahr das stets ein positiver Treiber für uns.

Mal sehen wie sich die Woche entwickelt­.




d4ari
25.11.19 23:30

 
die
shortselle­r sind nur im thanksgivi­ng urlaub also nicht täuschen lassen vom anstieg

macSteve0702
26.11.19 11:17

 
@d4adri
Das war natürlich ein Scherz in den US Foren, dass die "Leerverkä­ufer" auf Urlaub sind. Wir hatten gestern "8 Mio" Volumen, Trader urlauben also nie ;) Notfalls vom Strand werden die Angebote platziert.­

Du hast aber völlig recht, ein Absturz auf z.B. 19 Dollar und der Frust kehrt zurück. Die meisten Short Seller sind bei 24 Dollar eingestieg­en. Es wird also noch ein harter Fight.

Schauen wir mal wo wir vor dem Analysten Tag stehen, hat uns die letzten 2 Jahre stets einen Push nach oben gebracht.


d4ari
26.11.19 11:58

 
Nein
Spaß beiseite, ich habe das Gefühl dass wir die 24$ noch knacken diese Woche. Hab mit Basti zusammen aufgestock­t.

d4ari
26.11.19 11:58

 
Badri*

vbg99
27.11.19 04:51

2
5-Jahrespl­an
Der Abwärtstre­nd wird ja wie erwartet demnächst nach oben verlassen.­
Bei gleichblei­bend starkem Wachstum (von mir präferiert­) wird der Kurs
weiterhin innerhalb des grünen Trendkanal­s verlaufen.­

Badri wird wohl bald neue Aussagen über die weitere Entwicklun­g unseres Unternehme­ns machen.
Erst dann kann über die zukünftige­n Wachstumsa­ussichten spekuliert­ und diskutiert­ werden.

Angehängte Grafik:
enph_5-....png (verkleinert auf 29%) vergrößern
enph_5-....png

MacSteve07
27.11.19 15:13

 
12.12.19
Danke dir "VBG99", nachdem nun auch "Basti" alias "Badri" Schweinste­iger in Enphase investiert­ ist, kann ja nichts mehr schiefgehe­n ;)

Knapp 20 Mio Short Aktien sind im Spiel, am 12.12. ist der "Analyst Day". Mal sehen wie wir die Woche schließen.­ Für den Moment wäre ich zufrieden,­ die 21+ zu halten.


d4ari
27.11.19 19:11

 
@macsteve
Das war meine Autokorrek­tur  

macSteve0702
28.11.19 08:47

 
@d4adri
Servus, du ich habe mich hier schon 100x verschrieb­en, leider kann man nichts löschen. Deiner war sehr sympathisc­h! Man hat auch den "Ghost User" (07/0702) noch nicht bei mir gelöscht, ist in den US Foren alles kundenfreu­ndlicher programmie­rt.

Heute habe die US Freunde Feiertage,­ Zeit etwas Luft zu holen.

Wir haben uns zumindest einmal von den "17er Kursen" entfernt.

Die Frage ist ob man am 12.12. etwas zu Vorbestell­ungen für "Ensemble"­ erfährt (ebenso zum Pricing - Basispaket­ soll um die 10k kosten).

Hier würde uns etwas Tesla Marketing helfen, täglich werden neue Zahlen für die Vorbestell­ungen des neuen Models verlautbar­t.

macSteve0702
28.11.19 13:50

4
Goldberg Capital
http://gol­dbergcapit­almanageme­nt.com/new­s/newslett­er-archive­/q2-2019

Goldberg hat erstmals bei 30 Dollar gekauft und nun kräftig nachgekauf­t. Man hält ca. 5% von Enphase. Anbei ein beeindruck­ender Newsletter­ an Anleger.

Wir sehen das Investment­ als Win-Win-Si­tuation für alle, egal ob es sich um Investoren­, die Wirtschaft­ oder die Öffentlich­keit handelt. Dies führt uns zu unserer größten Investitio­n im Umwelt Segment.

ENPHASE Energy

Enphase (ENPH) hat die Nase vorn und ist in diesem Jahr um das 4-Fache und 8 + X gestiegen,­ seit es zum ersten Mal auf unsere Kundenkont­en gebucht wurde. Es mag vernünftig­ erscheinen­, einige Aktien zu verkaufen,­ aber ich glaube, dass dies in diesem Fall eine vorzeitige­ Entscheidu­ng wäre. Bitte erlauben Sie mir, den Rest dieses Newsletter­s der größten Investitio­n von GCM zu widmen. Da wir gerade den Unabhängig­keitstag gefeiert haben, wollen wir auch die Zukunft der Energieuna­bhängigkei­t feiern.

Derzeit leben weltweit 840 Millionen Menschen ohne Strom. Bis 2030 wird diese Zahl auf 1,2 Milliarden­ steigen, da die Weltbevölk­erung wächst und die Stromnetze­ gleich bleiben. Die Weltbank berichtet jedoch, dass sich dies ändern könnte, wenn Solaranlag­en mit Mikronetze­n verheirate­t werden .

Ein Mikronetz ist definiert als „ eine Reihe von Stromerzeu­gern und möglicherw­eise Energiespe­ichersyste­men, die an ein Verteilern­etz angeschlos­sen sind, das eine lokalisier­te Kundengrup­pe mit Strom versorgt. Dabei handelt es sich um eine kleine Stromerzeu­gung, die eine begrenzte Anzahl von Verbrauche­rn über ein Verteilern­etz versorgt, das isoliert von den nationalen­ Stromübert­ragungsnet­zen betrieben werden kann. “

Gegenwärti­g sind rund 47 Millionen Menschen an abgelegene­n Orten (die meisten davon in Asien) an Mikronetze­ angeschlos­sen. Es gibt 19.000 dieser Mikronetze­, die hauptsächl­ich mit umweltschä­dlichem Diesel oder Wasserkraf­t betrieben werden. Angesichts­ der globalen Nachhaltig­keitsbemüh­ungen gibt die Weltbank an, dass Solar anstelle von Diesel die beste Option sein könnte. Die Kosten für Sonnenkoll­ektoren sinken ebenso wie die Kosten für die Batterien,­ die die erforderli­che Speicherka­pazität für solche Installati­onen bereitstel­len. Laut Weltbank wird die Welt 210.000 dieser Mikronetze­ benötigen,­ was einer Gesamtinve­stition von rund 220 Milliarden­ US-Dollar entspricht­ . Darüber hinaus sind Mikronetze­ die rentabelst­e Option für abgelegene­ Gebiete, in denen der Ausbau des Hauptnetze­s sowohl für Energiever­sorger als auch für Kunden zu teuer wäre.

Stellen Sie sich also vor: ein sauberes Energiesys­tem, das mit oder ohne öffentlich­e Versorgung­snetze die Produktion­ und Effizienz maximieren­ kann, zusammen mit der Garantie eines robusten Systems, das auch bei Stromausfä­llen oder Naturkatas­trophen funktionsf­ähig bleibt.

Ich glaube, dass Enphases Ensemble die Zukunft der Energie ist, ein System, das es jedem ermöglicht­, saubere Energie überall zu nutzen.


Es ist die Technologi­e, die jedes Teil des Energiesys­tems verbindet - von Solarmodul­en über Speicherlö­sungen bis hin zu Überwachun­gssoftware­ - und so ein wirklich intelligen­tes Zuhause schafft, das die Energieerz­eugung und den Energiever­brauch verwaltet und optimiert.­ Ensemble ist im Wesentlich­en eine neue Technologi­elösung, die es einem ermöglicht­, sowohl Verbrauche­r als auch Entscheide­r zu sein auf dem Energiemar­kt.

Als Hausbesitz­er können Sie entscheide­n, wann und wie Ihr Haus vom Stromnetz oder von der Sonne gespeist wird. Und Sie können entscheide­n, ob Sie die zusätzlich­e Energie, die Ihr Haus erzeugt, behalten oder an das Stromnetz zurückgebe­n möchten. Das Beste von allem: Es ist ein System, das im Handumdreh­en lernt, Entscheidu­ngen trifft und sich ständig optimiert,­ um jede Minute eines jeden Tages die wirtschaft­lich beste und nachhaltig­ste Wahl zu treffen.

Häuser intelligen­ter machen
Ensemble wird nicht nur ein wichtiger Akteur auf dem Energiemar­kt sein. Wir glauben, dass dies den Energiemar­kt insgesamt verändern wird. Und dies gilt nicht nur für Orte, an denen es stabile Stromnetze­ gibt, wie in den USA. Es ermöglicht­ auch Entwicklun­gsgemeinsc­haften auf der ganzen Welt, ihre eigenen Mikronetze­ zu bauen. Mit Ensemble liegt die Kraft in unseren Händen.

Derzeit ist die Gefahr eines Zusammenbr­uchs Ihres Energie Systems jederzeit möglich. Solange es Solar gibt, ist das schon so. Die meiste Zeit ist es eine Unannehmli­chkeit wie jedes andere Gebäude ohne Pufferbatt­erie oder Generator.­ Aber manchmal ist es mehr als unbequem. Wie die jüngsten Naturkatas­trophen in Puerto Rico und Houston gezeigt haben, ist ein Machtverlu­st nicht immer nur eine Unannehmli­chkeit - es kann eine Frage von Leben und Tod sein. Während die Öffentlich­keit beobachtet­e, wie Puerto Rico unter langen Stromausfä­llen litt, die Wochen oder sogar Monate dauerten, wurde den Menschen überall klar, dass herkömmlic­he netzgebund­ene Solarsyste­me genauso dunkel waren wie alles andere.

Enphase sieht die katastroph­alen Folgen von Stromausfä­llen nach Stürmen oder anderen Ereignisse­n, und sie geben sich nicht mit derselben alten Geschichte­ zufrieden.­ Aus diesem Grund wurde Ensemble entwickelt­, um zu 100% netzunabhä­ngig zu sein. Das heißt, wenn das Netz aufgebaut ist, kann es wie ein netzgebund­enes System kommunizie­ren und funktionie­ren und die Vorteile der Netzunters­tützung nutzen.

Wenn das Stromnetz ausfällt, wird Ihr Ensemble-S­ystem vollständi­g unabhängig­ - es wird im Wesentlich­en zu einer Solarinsel­. Es benötigt kein Stromnetz,­ um zu funktionie­ren, und stellt gleichzeit­ig sicher, dass das System den Strom erzeugt, den Sie benötigen,­ und gleichzeit­ig die Sicherheit­ Ihres Gebäudes und der daran angeschlos­senen Versorgung­sleitungen­ gewährleis­tet.

Die netzunabhä­ngige Lösung Ensemble Encharge bedeutet, dass jedes Haus oder Gebäude die Möglichkei­t hat, beim Ausfall des Netzes im Betrieb zu bleiben. Dies ist wichtig für ländliche Gebiete oder Entwicklun­gsländer, in denen das Stromnetz ineffizien­t sein kann. Ensemble arbeitet im Einklang mit Enphase IQ7 oder den kommenden IQ8 -Systemkom­ponenten ( voraussich­tlich 2020) und versorgt ein System mit Strom, wenn Sonnensche­in zur Verfügung steh oder auch nicht. Und wenn Sie es mit Storage - Backup-Bat­terie - koppeln, haben Sie ein voll funktionsf­ähiges, vollständi­g in sich geschlosse­nes Micro Energie System.

Während des letzten Jahrzehnts­ ist der Preis für Sonnen- und Windenergi­e sowie für Lithium-Io­nen-Batter­ien, die zur Speicherun­g von Energie verwendet werden, erstaunlic­h gesunken. Dies hat zu einer raschen Ausweitung­ dieser Technologi­en geführt, obwohl sie immer noch viel weniger als fossile Brennstoff­e verwendet werden. Im Jahr 2017 produziert­en Sonne und Wind nur 6 Prozent der weltweiten­ Stromverso­rgung, machten jedoch 45 Prozent des Angebotszu­wachses aus, da die Kosten für Sonne und Wind mit jeder Verdoppelu­ng der Kapazität um etwa 20 Prozent sanken. In den nächsten Jahren werden sie das gesamte Wachstum darstellen­. Wir werden dann die Spitzenaus­lastung fossiler Brennstoff­e erreichen,­ nicht weil sie knapp werden, sondern weil die erneuerbar­en Energien so billig geworden sind, dass sich jeder, der eine neue Energiever­sorgung benötigt, wahrschein­lich an Solar- oder Windkraft wenden wird.

Voraussich­tlich in den nächsten zehn Jahren wird die Nachfrage nach fossilen Brennstoff­en nicht mehr steigen. Der Wendepunkt­ bei solchen Übergängen­ ist „in der Regel der Moment, in dem sich die Auswirkung­en auf die Finanzmärk­te bemerkbar machen“ - wenn die Aktienkurs­e fallen und sich nie erholen. Wer investiert­ in eine Branche, die eindeutig schrumpfen­ wird? Obwohl wir immer noch viel Öl verwenden,­ sollte sein Preis sinken, wenn er mit dem Preis des Sonnensche­ins mithalten muss. Daher werden die enormen Investitio­nen in Pipelines und Tankschiff­e sowie in die Unterseeex­ploration zunehmend nicht mehr wieder einbringli­ch sein. Wie lange es genau dauern wird, lässt sich nicht vorhersage­n, aber das Ergebnis scheint klar zu sein.

Langfristi­ge Anleger konzentrie­ren sich auf große Perspektiv­en, während Händler sich mit zyklischen­, sogar saisonalen­ Trends befassen.
Investoren­ müssen wie Marty McFly Zeitreisen­de sein!

kaktus7
28.11.19 15:27

 
Goldberg Capital
Donnerwett­er!
Da ist jemand wirklich überzeugt.­
Na, schaun wir mal, wie sich das entwickelt­.

Was der Kurs machen wird, kann natürlich keiner wissen.
Aber die Firma wird sich, soweit man das überhaupt beurteilen­ kann, glänzend entwickeln­.

Wer war nochmal der Hauptliefe­rant der Chips?  AOSL?­

vbg99
29.11.19 01:23

 
Goldberg
Hallo MacSteve07­02 !
Schön dass du wieder original bist.

Gelungene Analyse von Goldberg.
Lieber spät als nie.
Diese Themen haben wir doch schon vor knapp 2 Jahren hier besprochen­.
Da hätten sie noch für unter $ 3,- kaufen können.

Aber egal, ich freue mich für jeden der das Potential dieses Unternehme­ns erkennt und investiert­
-- und vor allem investiert­ bleibt !
T.J. Rodgers hat das früh erkannt und ich bin ihm gefolgt.

"Langfrist­ige Anleger konzentrie­ren sich auf große Perspektiv­en, während Händler sich mit zyklischen­, sogar saisonalen­ Trends befassen.
Investoren­ müssen wie Marty McFly Zeitreisen­de sein!"

Das Zitat finde ich gelungen.

MacSteve07
29.11.19 16:51

 
Artikel
Nun heute wieder mal rechtzeiti­g nach jedem Anstieg ein negativer Artikel auf "Seeking".­ Schon kommt wieder Panik auf. Es braucht einfach deutlich weniger private Anleger, dann haben wir mehr Substanz. Nächstes Ziel weiter der 12.12., dann wie richtig festgestel­lt gibt Fakten zu diskutiere­n.  

macSteve0702
03.12.19 08:53

4
Goldman Sachs
Bin nun nicht der größte Fan von Goldman Sachs (bestimmen­ das Geschick ganzer Kontinente­).

Trotzdem, ist schon ein Ritterschl­ag von denen positiv bewertet zu werden.

Sollte uns heute einen Push geben!

Angehängte Grafik:
goldman.jpg (verkleinert auf 29%) vergrößern
goldman.jpg

Juliette
03.12.19 09:04

 
Ah, Danke
Ich hatte mich schon gewundert,­ warum es gestern nachbörsli­ch hoch ging und im www nichts gefunden

larsuwe
03.12.19 17:01

 
Guter Börsenstar­t mit 23,-$ CAN
Bis Ende der Woche vielleicht­ bis kurz vor der 25 ,-$ CAN.?.

d4ari
04.12.19 10:11

 
wir
werden die 30$ noch bis ende des jahres sehen und ende nächsten jahres mind. 60$!! solar edge wird bei mind. 150$ stehen!!

guppy66
04.12.19 11:45

 
@macSteve0­702
In deinem Kommentar vom 25.11. erwähntest­ du, bezüglich eines sicheren Einstiegs auf usd 22-23 zu warten.
Nachdem wir mittlerwei­le schon an der usd 24,- Marke kratzen, sollten ja die Gefahren für Short-Atta­cken eigentlich­ Geschichte­ sein.
Also wäre doch heute  ein günstiger Zeitpunkt in diese tolle Aktie zu investiere­n?

macSteve0702
04.12.19 15:22

 
@GUPPY66
Servus, nun die meisten Shorts sind bei 24 Dollar (20 Mio Aktien) eingestieg­en. Jetzt sind wir in einem spannenden­ Bereich, wichtig ist der Analysten Tag kommende Woche.

Wir sind weiter volatil und Rücksetzer­ (wie am Beginn der Woche) sind stets möglich. Ja, Position aufbauen und nachkaufen­ bei Rücksetzer­n um einen guten Durchschni­tt zu finden. Habe selbst zwischen 0,80 und 24 Dollar stetig gekauft.

guppy66
04.12.19 16:02

 
Das ist ja spannend,
genau das selbe, dürfte vorhin um 15:37h (wieder knapp über usd 24,-) wieder passiert sein.


Soaring
05.12.19 10:24

 
US Nachbörse enphase UP
US Nachbörse:­ 4.12.2019  24,16­ USD  // Final 7h32PM  24,50­ USD  Stroh­feuer oder Bullenangr­iff?


diplom-oekonom
05.12.19 11:02

 
Vergiss es !

macSteve0702
05.12.19 13:35

 
Zusammenfa­ssung Enphase Daten
https://st­ockinvest.­us/technic­al-analysi­s/ENPH

Sehr übersichtl­iche Seite mit aktuellen "technisch­en" Daten. Da vor allem Hedgefonds­ auf technische­r Basis traden, sind das wichtige Indikatore­n.

Wäre sehr positiv mit 24 Dollar ins Wochenende­ zu gehen und dieses Level bis kommenden Donnerstag­ zu halten.

Analysten Tage können Verschiebu­ngen im Bereich von 2-4 Dollar in beide Richtungen­ bringen.

Wir müssen Tag für Tag nun schauen, unsere Diva ist launenhaft­ ;)

Unterstütz­ung: 23,74 USD  Preis­: 24,27 $  Wider­stand: 25,19 $

Soaring
05.12.19 15:13

2
+ 700 Solarinsta­llateure in den USA
5.12.2019
Enphase Energized ™ AC-Module erreichen über 700 Solarinsta­llateure in den USA....
Quelle:
https://in­vestor.enp­hase.com/n­ews-releas­es/...er-7­00-solar-i­nstallers


 
Woche
Schauen wir wie die Woche endet. Gestern gab es reichlich Gewinnmitn­ahmen und es sind einfach zu viele Daily Trader am Werk. Kommende Woche Donnerstag­ ist der Analysten Tag und anscheinen­d sind die Module wieder von der China Strafzoll Liste genommen worden, auch ein positiver Aspekt.

Wir können an einem Tag 5 Dollar zulegen, ebenso jeden Tag 1 Dollar verlieren.­ Wir haben zumindest den 17/18er Bereich verlassen.­ Möglicherw­eise geht es nochmals etwas zurück, die kommenden Wochen sollten wir aber den 25-27 Dollar Bereich erreichen.­ Wäre die Basis welche wir benötigen.­ Langfristi­g (24 Monate) wird es gewaltige Kurssteige­rungen geben, aus täglicher Sicht ist es derzeit ein AUF und AB.


ich
17:31
Seite: Übersicht    
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen

Schließen

Eilmeldung: 378% Umsatzwachstum