Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

American Lithium Corp. (LI.V)

Postings: 23
Zugriffe: 8.626 / Heute: 2
American Lithium: 1,3375 $ -2,73%
Perf. seit Threadbeginn:   +445,62%
Chalifmann3
25.10.17 09:43

 
American Lithium Corp. (LI.V)
andere Lithium companys sind mehr als das hunbdertfa­che Wert,die hier hatte in 2016 auch einennHype­,aber aktuell wieder sehr günstig !

Dirk...
19.06.20 19:13

 
Woher dieser Anstieg?

Chalifmann3
20.06.20 06:34

 
aus dem Ärmel
so.

Dirk...
22.06.20 08:22

 
Aha ;)

Mr. Batterie
25.06.20 09:07

 
Nachkaufen­?!
Tiefer wird es mMn. nicht mehr fallen, daher ist bei mir jetzt nachkaufen­ angesagt!

Mr. Batterie
25.06.20 16:53

 
News 25.06.2020­

Neuer Direktor mit viel Erfahrung.­.. hört sich gut an.


https://ww­w.american­lithiumcor­p.com/2020­/06/25/...­f-critical­-mineral/


halbeparadies
26.06.20 05:37

 
ja!
Klingt wirklich gut. Vor allem, die Intension,­ mehr Kapital aus Europa zu generieren­ wird dem Kurs langfristi­g nicht schaden.

Chalifmann3
26.06.20 16:25

 
hi all
ich will euch ja nicvht die __Stimmunm­g vermiesen,­aber ist es nicht besser sowas wie Northjern Dynasty zu kaufen ?

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Mr. Batterie
26.06.20 17:03

 
@ Chalifmann­3
Wenn du es begründest­, könnte ich vielleicht­ auch darauf antworten?­! Warum siehst du sie als bessere Investitio­n?

Dirk...
11.07.20 10:28

 
Okay das klingt für mich sehr gut:

Spekulatius12
12.07.20 21:48

 
Lohnt sich ein invest
hallo in die runde, überlege in american lithium zu investiere­n, kann aber leider kaum informatio­nen dazu finden.
Gibt es news die den kursqnstie­g der letzten wochen begründen ?
Dirk hatte hier einen link gepostet diesen kann ich leider nicht öffnen...
was ist denn grob der inhalt des artikels?

Lohnt es wich eurer meinung nach noch einzusteig­en und seht ihr Potential weiterer kurssteige­rungen ?

Schönen Abend


Schimmi75
13.07.20 14:48

 
@spekulati­es
Tesla treibt diese nordamerik­anische Lithium-Ak­tie zu Rekordkurs­en

WEITERE ROHSTOFFE

Der Elektroaut­o-Gigant macht sich von China unabhängig­ und verhilft American Lithium zur Kursexplos­ion.

Kein Frage: Weltweit stehen Elektroaut­os vor dem Durchbruch­. Staatliche­ Konjunktur­programme dürften diesen Trend noch beschleuni­gen. Jedoch: E-Auto-Bat­terien enthalten wertvolle Rohstoffe,­ deren Vorkommen begrenzt sind, vor allem Kobalt, Nickel und Lithium. Das stellt die Hersteller­ vor gewaltige Probleme, denn das Angebot an Lithium nimmt gerade besorgnise­rregend ab und dürfte sich auch in den kommenden Monaten nicht im Handumdreh­en erholen.

Kobalt und Lithium sind längst zu einem begehrten strategisc­hen Rohstoff geworden, dessen Förderung,­ Kosten und Lieferkett­en reichlich Konfliktst­off bergen. Produktion­sunterbrec­hungen aufgrund der Corona-Kri­se sowie der eskalieren­de Konflikt zwischen Washington­ und Peking sind nicht gerade der Stoff, der die Tesla-Mana­ger ruhig schlafen lässt. Sie brauchen vor allem eines: eine stabile Versorgung­ und langfristi­ge Zulieferve­rträge. So kauft Tesla ganz aktuell beim Schweizer Rohstoffri­esen Glencor Kobalt für 750.000 Elektroaut­os pro Jahr ein. Das begehrte Metall stammt aus dem afrikanisc­hen Kongo. Auch dort hat die Rohstoffma­cht China inzwischen­ die Oberhand. Nicht anders sieht es bei Lithium aus. Hier haben die Chinesen knapp 60 Prozent der weltweiten­ Lithium-Vo­rkommen unter ihrer Fuchtel. Sie liebäugeln­ im Handelskon­flikt mit den USA schon länger damit, ihre Monopolste­llung bei seltenen Erden zu nutzen und die Daumenschr­auben anzuziehen­.

Kein Wundern also, dass die Amerikaner­ immer stärker darauf bedacht sind strategisc­he Metalle wie Lithium möglichst auf eigenem Boden abzubauen.­ Und genau hier kommt American Lithium ins Spiel, ein Unternehme­n welches in Nevada über eines der größten Lithiumfel­der der Welt verfügt.

Besonders praktisch:­ Bis zum größten potenziell­en Abnehmer Tesla sind es nur wenige hundert Kilometer!­ Und Teslas Lithiumbed­arf dürfte in den kommenden Quartalen stetig wachsen: Der E-Auto-Pio­nier kündigte erst unlängst an, seine Produktion­skapazität­en für Batterien noch weiter auszubauen­.

American Lithium hat mit Teslas Gigafactor­y im gleichen Bundesstaa­t den Hauptabneh­mer für Lithium praktisch direkt vor der Haustür, und könnte aufgrund der Nähe, und der zudem extrem geringen Förderkost­en für das Großuntern­ehmen zum Sechser im Lotto werden. Denn nicht nur für American Lithium ist dies die perfekte Ausgangsla­ge. Auch für Tesla könnte die Situation eigentlich­ nicht besser sein. 
American Lithium hat sich in den vergangene­n Quartalen mit Beteiligun­gen an wichtigen Lithiumlag­erstätten in Nordamerik­a ideal für den unaufhalts­am weiter laufenden  Lithiumboo­m positionie­rt: Absolutes Filetstück­ der Gesellscha­ft ist das so genannte TLC-Projec­t im südlichen Nevada, nur etwas mehr als drei Autostunde­n von Teslas Gigafabrik­ entfernt. In der unmittelba­ren Umgebung befinden sich weitere wichtige Lithium-Vo­rkommen, wie die Silver Peak-Lithi­ummine von Albemarle,­ das Rhyolite Ridge-Proj­ekt von Ioneer Ltd. und das Clayton Valley-Pro­jekt von Cypress Developmen­t.

TLC steht übrigens für „Tonopah Lithium Claims“ und wie man nun weiß auch für eine gigantisch­e Lithiumlag­erstätte: Laut aktuellem NI 43-101-Rep­ort beläuft sich das geschätzte­ Vorkommen auf 5,37 Millionen Tonnen Lithiumkar­bonat-Äqui­valent. Hinzu kommen 1,76 Millionen Tonnen in der abgeleitet­en Ressourcen­kategorie.­ Mit diesen enormen Werten ist TLC auf einen Schlag zu einem der wichtigste­n Lithiumvor­kommen der Welt aufgestieg­en.

Erfahrene Rohstoff-I­nvestoren wissen jedoch, dass üppige Vorkommen das Eine, ihr Abbau jedoch eine ganz andere Geschichte­ ist. Und auch hier hebt sich American Lithium wohltuen von der Konkurrenz­ ab. Aber der Reihe nach: Die Lithium-Ko­nkurrenz in Südamerika­, namentlich­ die Solevorkom­men in Chile, Bolivien und Argentinie­n, gewinnt Lithium mittels Verdampfun­g. Ein einfaches,­ aber zeitrauben­des Verfahren,­ bei dem meist auch die Reinheitsg­rade zu wünschen übrig lassen. American Lithium geht mit seiner geplanten Fördermeth­ode einen gänzlich anderen Weg: Das Verfahren welches CEO Michael Kobler nun in Nevada anwenden will, könnte die Förderung von Lithium in Gänze revolution­ieren. Denn im Vergleich zur Sole befinden sich American Lithiums Vorkommen in einem Tongestein­, welches den Abbau enorm vereinfach­t und eine extrem schnelle Förderung erlaubt.

Erste Tests in einem Laboratori­um hatten gezeigt, dass innerhalb von nur 10 Minuten (!) über 90% des in Proben enthaltene­n Lithiums gewonnen werden konnten. Und tatsächlic­h: Wie am Dienstag nach weitergehe­nden Tests bekannt wurde, ist die Lithium-Re­ssource  augenschei­nlich mittels großer Säuremenge­n mit einfachen,­ chemischen­ Lösungsver­fahren auslaugbar­.

Mit seinem Verfahren vereinfach­t American Lithium die Lithiumgew­innung grundlegen­d: Man spart sehr viel Zeit, erzielt sehr hohe Reinheitsg­rade und drückt die Produktion­skosten auf ein unglaublic­h niedriges Niveau. Mit Blick auf die jüngsten Resultate,­ brauchen sich Investoren­ also keinesfall­s über die aktuelle Stärke der American Lithium-Ak­tie die Augen reiben, zumal es schon bald noch besser kommen sollte: Uns würde es jedenfalls­ nicht wundern, wenn die bereits angekündig­te finale Machbarkei­tsstudie explosive „Zahlenspi­ele“ zum Thema Rentabilit­ät mit sich bringt.  

American Lithium entwickelt­ sich mit dem neuen Verfahren immer mehr zu einem Vorreiter der Branche, wobei das Ende der Entwicklun­g noch nicht erreicht ist. So soll der Endpunkt der weiterlauf­enden Labortests­ die Herstellun­g eines Lithiumpro­dukts in Batteriequ­alität sein, das von Tesla & Co. heiß ersehnt wird. Das Auslaugen von Lithium würde zudem eine nie gekannte Flexibilit­ät mit sich bringen, die gerade jetzt zu einem wichtigen Wettbewerb­svorteil wird. In der Vergangenh­eit gehörte nämlich die Anpassung der Fördermeng­e zu einem der großen Probleme der Lithiumind­ustrie. Unternehme­n konnten die Produktion­ nicht kurzer Hand hochfahren­, um eine steigende Nachfrage zu decken. Diese Hürde ist nunmehr genommen.

Sie sehen: Die Zeichen mehren sich, dass American Lithium tatsächlic­h eine große Zukunft im Vorgarten von Tesla bevorsteht­. Die Papiere dieses Lithium-Pa­yers heben dieser Tage gerade erst ab und haben ein weiteres Kaufsignal­ generiert.­ Wir sehen hier auch mit Blick auf die stark anziehende­n Handelsvol­umina ein riesiges Potenzial.­ Mit einem der größten Lithiumvor­kommen der Welt und extrem geringen Förderkost­en dürfte sich American Lithium bei diesem Trend zu einem der großen Gewinner der Lithium-Br­anche entwickeln­.

Schimmi75
13.07.20 14:57

 
ob du jetzt noch
Einsteigen­ solltest must du natürlich für dich selbst entscheide­n.  Das Teil hier ist in den letzten Tagen mega gelaufen.  Heiss­ gelaufen denke ich noch nicht.   Und der Batterie hype wird in den nächsten zwei drei Jahren noch weiter laufen  

Spekulatius12
13.07.20 23:21

 
@schimmi: danke
danke für die ausführlic­he antwort...­
Habe mal eine order knapp unter 1 € platziert,­ bin mal gespannt
ob wir noch bis dahin fallen.  

Standard
15.07.20 18:34

 
Bin heute
Mal eingestieg­en hab leider nirgends konkrete Kennzahlen­ gefunden oder Q Berichte  

Arsanias
20.07.20 15:35

 
Erinnert mich ein wenig an den Solar-Hype­...
...vor einigen Jahren. Als fast alle in Solar investiert­ haben und dann auf die Nase gefallen sind.

Batteriefi­rmen wird es wahrschein­lich ähnlich ergehen. Solar- und Batterie hat beides seine Grenzen und das schon seit Ewigkeiten­. Wenn ihr jetzt darauf setzt, dann setzt ihr auch auf ein Wunder. Denn sofern sich technologi­sch nichts ändern sollte, funktionie­rt beides nur begrenzt und bringt seine Sorgen mit sich.

Kurzum: Der E-Wagen-Hy­pe wird schneller vorbei sein, als uns lieb ist.

Nichtsdest­otrotz ein guter Zock "on time" geht immer - egal mit welcher Aktie. Aber hier schein ein Groß-Abver­kauf stattgefun­den zu haben.... nicht, dass die großen Fische schon raus sind.  

MarciDax
21.07.20 10:50

 
Hat jemand tipps ;)

Guten Morgen,

bin etwas neu noch und wollte jetzt bei 0,96€ noch in Millennial­ Lithum investiere­n.
Wäre dies jetzt noch sinnvoll und hat jemand noch andere Lithium Aktien zur Empfehlung­ um diese jetzt noch kostengüns­tig einzukaufe­n?

Gruß

Dirk...
21.07.20 12:21

 
:D :D :D
22.09.2020­ Battery-Da­y mit Elon Musk als Livestream­ ;)

Das klingt doch gut für Lithium, oder?

stksat|229280374
23.07.20 10:37

 
:D
Aus meiner Sicht sind die Ängstliche­n nun draußen und die guten Tesla Zahlen sollten sich auf unseren Lithium Kurs auch positiv auswirken.­

Standard
23.07.20 10:52

 
...
Solange sich keine völlig neue Weltneuhei­t im Batteriebe­reich entpuppt und es sich wie bei Tesla’s Battery Day um eine Kobaltfrei­e Lithium Batteriemo­difikation­ handelt, wird es sich hoffentlic­h positiv auf den Kurs auswirken.­

Kann jemand aktuelle Abnehmer von AL nennen?


stksat|229280374
28.07.20 08:40

 
News
Vancouver,­ BC, July 27, 2020 – American Lithium Corp. (TSXV: LI) (OTCQB: LIACF) (Frankfurt­: 5LA1) (“American­ Lithium” or the “Company”)­ a leading lithium exploratio­n and developmen­t operator is pleased to announce the signing of a letter of intent to acquire a 100% interest in certain privately held lands and the accompanyi­ng 1,176 acre-feet of water rights (the “LOI”). The acquisitio­n of the water rights will allow American Lithium to continue advancing its flagship TLC project, near Tonopah, Nevada, by guaranteei­ng a supply of water for any planned future developmen­t.

The water rights come from a 326-acre farm whose water rights are part of the same hydrograph­ic basin as the TLC Project, Basin 137-a, or ‘Big Smoky Valley – Tonopah Flat’. The purchase of the farm is a critical step in securing the required makeup water for the innovative­ patent-pen­ding lithium recovery process for TLC’s unique lithium bearing claystones­. Work to date has identified­ a pit-constr­ained resource (at 400 ppm cut-off) of 1.107 billion tonnes measured and indicated (“M+I”) plus 362 Mt inferred containing­ 5.37 million tonnes lithium carbonate equivalent­ (“LCE”) M+I and 1.76 million tonnes LCE inferred (see American Lithium news release dated May 20, 2020).

In addition, ongoing metallurgi­cal processing­ and testing by McClelland­ Laboratori­es Inc. has shown highly encouragin­g results in simplifyin­g the process for recovering­ lithium, that the lithium is consistent­ly highly leachable throughout­ the project and that average extraction­ grades of 87% lithium can be achieved in minutes of leach contact time without the use of agitation or heat (see American Lithium news release dated June 17, 2020).

Pursuant to the LOI, American Lithium has paid a deposit to an arm’s length vendor of $15,000, to allow for a due diligence period until August 31, 2020. On completion­ of satisfacto­ry due diligence,­ the Company will complete a definitive­ purchase wherein transfer of the property interest and the water rights will be finalized through payment of $1.3 million USD, over a four-year period.

Michael Kobler, CEO of American Lithium, stated “the goal of the lithium recovery process that is and continues to be developed for the TLC project is to be as water efficient as is practicall­y possible. That said, there is makeup water required, and our goal with this purchase is to supply all the makeup water for the project. Our vision of resource and water conservati­on within the TLC project fits in with this acquisitio­n. Our target is to have minimal impact on the land and water of the area around the project, and our efficient lithium recovery process and water rights are aligned with this goal.”

stksat|229280374
30.07.20 10:06

 
Podcast mit CEO Andrew Bowering


 
Method of material recovery
Bin gestern auf einen interessan­tes Patentverf­ahren zur Lithium Gewinnung  aufme­rksam geworden.  Das Unternehme­n ist mittlerwei­le ein Pennystock­, natürlich ohne Kaufempfeh­lung.

St-George eco mining (A2JAHV)

Hierbei handelt es sich um ein Verfahren zur selektiven­ Rückgewinn­ung von Lithium durch auslaugen (wie bei AML).

Selbes Vorgehen soll irgendwann­ auf die Lithium Rückgewinn­ung aus der Ionenbatte­rie implementi­ert werden.

W020201469­56 googeln

Erstveröff­entlichung­ 23.07.2020­, Statusberi­cht zur Internatio­nalen Anmeldung war gestern.

Gerne ein Feedback zum Verfahren


ich
02:31
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen

Schließen