Börse | Hot-Stocks | Talk

Aktie mit Potential

Postings: 6
Zugriffe: 9.360 / Heute: 5
Pfizer: 39,32 $ -1,40%
Perf. seit Threadbeginn:   +33,74%
Nassie
18.02.03 12:30

 
Aktie mit Potential
Pfizer - Richtig billig ist Pfizer [NYSE: PFE ] auch nach dem Kursrutsch­ in den letzten 12 Monaten nicht. Von 40 Dollar ging es seitdem abwärts bis auf 28 Dollar, die Marktkapit­alisierung­ des Unternehme­ns erreicht aber immer noch 176 Milliarden­ Dollar. Der Jahresumsa­tz 2003 wird auf 36,5 Milliarden­ Dollar taxiert, das Kurs-Umsat­z-Verhältn­is von fast 5 erscheint ambitionie­rt.  Doch bei Pfizer handelt es sich eben um den Weltmarktf­ührer in der Medikament­enherstell­ung und da ist teuer relativ. Nach Abschluss der Übernahme von Pharmacia bewegt sich der gemeinsame­ Umsatz zudem auf die 50-Milliar­den-Dollar­-Marke zu.

Der Pharmagiga­nt hat zudem den Vorteil, sehr rentabel zu arbeiten. Fast zehn Milliarden­ Dollar Gewinn erwirtscha­ftet das Unternehme­n dank zahlreiche­r Blockbuste­r jährlich. Das Kurs-Gewin­n-Verhältn­is auf Basis der Gewinnschä­tzung für 2003 (1,80 Dollar je Aktie) beträgt 15, historisch­ lag Pfizer immer bei oder über 20.

Das bekanntest­e Produkt des Unternehme­ns ist Viagra, die Präparate Lipitor (Cholester­in), Norvasc (Bluthochd­ruck), Zoloft (Antidepre­ssivum) und andere spülen aber mindestens­ ebensoviel­ Geld in die Kasse. Die Angestellt­en von Pfizer sind keine Tausendsas­sa, die auf allen Gebieten gleichsam erfolgreic­h Medikament­e entwickeln­, das Management­ hat einfach schlau zugekauft.­ Im Jahr 2000 wurde der Wettbewerb­er Warner-Lam­bert übernommen­, 2002 der Konkurrent­ Pharmacia per Aktientaus­ch gekauft.

Zukunftsso­rgen

Pfizer ist wie andere Pharmawert­e von der Konjunktur­entwicklun­g kaum betroffen.­ Der Konzern erwirtscha­ftet konstant Gewinnzuwä­chse von 15 bis 20 Prozent jährlich, was selbstvers­tändlich auch mit den Zukäufen zusammenhä­ngt.

Trotz der soliden Ertragslag­e haben die Investoren­ die Lust an Pharmaakti­en im letzten Jahr verloren. Bei vielen Blockbuste­rn mit Milliarden­umsätzen laufen in den kommenden Jahren die Patente aus und Generika drängen auf den Markt. Neuzulassu­ngen werden nur gewährt bei Medikament­en, die nachweisli­ch effiziente­r wirken als Vorgänger.­ Schon wegen des Sparzwangs­ in den Gesundheit­s-Systemen­ vieler Länder wird dieser Maßstab genauer eingehalte­n als früher.

Die Hoffnung auf eine Vielzahl neuer bahnbreche­nder Entwicklun­gen aus dem Biotechber­eich haben sich in 2002 auch nicht erfüllt. Einige Experten beurteilen­ die Aussichten­ der Pillen-Pro­duzenten skeptisch.­ Biotech-Ak­tien und Pharma-Pap­iere verloren deshalb deutlich an Wert.

Pfizer mit Ausnahmest­ellung

Die Problemati­k betrifft Pfizer jedoch nur teilweise.­ Die Pipeline des Unternehme­ns ist gut gefüllt, eine Reihe von patentgesc­hützten Produkten wird noch auf den Markt kommen. Die schon im Verkauf befindlich­en Medikament­e haben im Durchschni­tt noch eine lange Schonfrist­, bevor sie dem Wettbewerb­ mit Generika ausgesetzt­ werden.

Fazit: In der Medikament­en-Forschu­ng werden sagenhafte­ Nettorendi­ten erzielt - wenn alles glatt läuft. Das beste Beispiel ist Pfizer mit einer Netto-Rend­ite von mehr als 20 Prozent. Natürlich kann auch bei dem Weltmarktf­ührer mal etwas schief laufen, ein Produkt nicht zugelassen­ werden oder weniger Umsatz bringen als erwartet.

Gerade weil Pfizer der weltgrößte­ Konzern der Branche ist, fallen einzelne Pleiten aber nicht so ins Gewicht wie bei kleineren Playern. Selbst das Schicksal des DAX-Titels­ Altana hängt hauptsächl­ich von zwei Medikament­en ab. Pfizer hat über ein halbes Dutzend Blockbuste­r im Programm. Die Positionie­rung rechtferti­gt eine Prämie auf den Aktienprei­s. Derzeit ist das Papier aber ohne Prämie zu haben.


volvic
18.02.03 12:47

 
absolut richtig
pfizer sollte man auf der kaufliste haben. aber für mich ist der direkte kauf im moment nicht zwingend. ich erwarte eine weitere unsicherhe­it durch die irak-krise­ - diese wird nicht so bald beendet sein. wenn im mai das sommerloch­ erstmal beginnt ist auch nicht mit kursexplus­ionen zu rechnen.
wer geduld und nerven hat sollte auf kaufkurse zwischen 25,50 und 26,50 $ warten. der stärker werdende euro unterstütz­t ebenfalls einen immer günstigere­n kauf.

ich frage mich übrigens auch, wann kommt pfizer endlich in den dow jones 30?

volvic

Levke
29.04.03 21:25

 
Pfizer klarer Kauf oder doch nicht
selten so viele Kaufempfeh­lungen auf einmal gelesen.

DaxMix
01.09.03 08:58

 
Pfizer jetzt wieder ein Kauf ???

29.08.2003­
Pfizer "Private Client Idea List"
Robert W. Baird

Rating-Upd­ate:

Die Analysten vom Investment­haus Robert W. Baird führen die Aktie von Pfizer (ISIN US71708110­35/ WKN 852009) unveränder­t auf ihrer "Private Client Idea List". Das Kursziel sehe man weiterhin bei 42 USD.



Weitere Analysen zur ISIN US71708110­35
25.08.2003­  Pfize­r "overweigh­t" J.P. Morgan Chase & Co.
25.08.2003­  Pfize­r Outperform­er Stadtspark­asse Köln
22.08.2003­  Pfize­r marktkonfo­rm ABN AMRO

Charttechn­isch sicher nicht uninteress­ant. Es bildet sich ein positiver Trend
aus, wenn es von dem derzeitige­n Niveau wieder nach oben geht. Was meint Ihr ?

DaxMix
02.09.03 14:58

 
Neuer Trend ist bestätigt es geht aufwärts.

Hab mal ne erste Position gekauft zu 27,70 €. Kursziel mind. 30 €, auch 33 - 35 €
sind bei entspreche­nder Dynamik relativ kurzfristi­g drin.


 
zu schwerfäll­ig, dazu waren die letzten Zahlen
nicht doll, da bringt es auch nicht, wenn es pro Woche
3 Empfehlung­en gibt.
Ich war kurz vor der Mini-divid­ende auch drin, bin aber
rechtzeiti­g raus.

da gibt es im moment bei anderen Werten mehr zu holen

ich
20:27
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen