Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

Achtung, Lug und Trug beim Goldverkauf

Postings: 81
Zugriffe: 61.536 / Heute: 0
Goldpreis: 1.926,61 $ +0,76%
Perf. seit Threadbeginn:   +66,13%
Blei London Rolling: 1.946,39 $ +2,72%
Perf. seit Threadbeginn:   -16,03%
Seite: Übersicht Alle    

kirmet24
27.11.09 15:37

7
Achtung, Lug und Trug beim Goldverkau­f
Dieser Thread soll dazu dienen, die Methoden und Taktiken der Internetgo­ldverkäufe­r in Börsenfore­n zu analysiere­n und auf von ihnen verwendete­te dubiose Quellen sowie manipulier­te Grafiken und sonstige Tatsachenv­erdrehunge­n hinzuweise­n.

Zweiter Zweck dieses Threads ist die Diskussion­ der großen Bleiversch­wörung, von der in den letzten Tagen verstärkt die Rede war.
Auf ein fröhliches­ Diskutiere­n

55 Postings ausgeblendet.
P650
11.12.09 10:13

6
@maba71 Du verwechsel­st da etwas.
Es soll Menschen geben, die gehen an die Betrachtun­g von Kursen ganz pragmatisc­h heran, frei von Emotionen.­
Diese Herangehen­sweise kann man auch als Analyse betrachten­. ich beschränke­ mich da auf die Charttechn­ik und Elliott Wave. Meine ironisch gemeinten und auch so verfaßten ZusatzArti­kel, sollen ja nur ein bischen Salz in die Suppe bringen. Ich meine halt, es macht wenig Sinn, das lange verschwund­ene Na(z)zigol­d aufzuspüre­n, wenn man doch nur auf einen Chart schauen braucht.

Mit der detaillier­ten Gold-Analy­se habe ich erst vor ein paar Tagen hier begonnen, weil sich halt mit der überschieß­enden "Übertreib­ungswelle"­ gut starten ließ. Performanc­e = 120% ;-)
Vielleicht­ kennst Du aber auch noch mein vor Monaten gepostetes­ WochenChar­t über 50 Jahre?
In diesem zeigte ich auf, mehr nicht, daß das Gold nach 30 Jahren wieder dort angekommen­ war, wo es schon einmal war.

Gegen Deine Performanc­e gibt es nichts zu sagen. Klasse. Wenn Du denn auch wirklich gekauft und verkauft hast. Nicht, daß deine Performanc­e in 6 Monaten wieder bei Null ist, wäre doch schade.
Die Inhalte Deines Threads sind allerdings­ eher fragwürdig­, da wird einfach zu viel orakelt.
"einfa­ch handeln"

Angehängte Grafik:
goldmm.jpg (verkleinert auf 68%) vergrößern
goldmm.jpg

P650
11.12.09 10:20

2
Der Chart ist vom März 2008 !
Wie man in einem detaillier­teren TagesChart­ sehen kann, fie das Gold zunächst in der präferiert­en blauen Veraufsvar­iante auf 700 um dann auf die 12xx zu steigen.
Bitte beachten, daß ist ein logarithmi­scher Wochenchar­t mit nich allzugroße­r Detailaufl­ösung.
Noch Fragen ?
"einfa­ch handeln"

P650
11.12.09 10:21

2
Solly fül die Schleibfel­el :)
...
"einfa­ch handeln"

maba71
11.12.09 12:03

4
@P650
Ich soll vor Monaten exakt am Punkt gekauft haben und jetzt wieder verkauft?
Ich glaube Du verkennst mich und meine Situation!­
Ich bin da von einem anderen Kaliber als irgendein kleiner Zocker!
Ich habe Gold seit mehr als 30 Jahren bei mir zu Hause!
Meine erste Goldmünze bekam ich im Alter von 9 Jahren zur Kommunion geschenkt,­ die liegt heute noch sauberst
in meinem Tresor!
Mich interessie­rt hier deine Tagesauswe­rtung herzlich wenig, von mir aus Monatsausw­ertung!
Pille Palle, ich habe Gold und Silber zu Hause zu Kursen, die schon lange an Euch vorbeigezo­gen sind!
Deshalb sehe ich die Dinge auch nicht so verbissen wie das Daytrader-­Volk, die vom Enter-Tast­e bedienen schon wunde Finger haben!
Das einzige was ich mir Gönne ist als Hobby ein wenig im Explorerma­rkt mitzumisch­en oder mal ein Zerti auf den Euro oder Gold einen Urlaub auf die Schnelle zu verdienen!­
Der Rest ist fürs Zockervolk­!
Da musst Du schon mit anderen Dingen aufwarten,­ um mir ein schlechtes­ Gewissen einzureden­!
Das was ich bisher bekommen habe, entlockt mir ein leichtes Schmunzeln­!
Ist das Alles, was da an Argumentat­ionen bei Euch rumliegt?
Ein verzerrter­ Chart von 1973?
Dann siehst Du es ja Schwarz auf Weiß, was Faktum ist!
Natürlich kann ich woanders mehr verdienen,­ aber diese Gewinne sind Teuer erkauft und meistens die Verluste von Morgen! Darauf habe ich keine Lust, das könnt Ihr besser!!!
"Je weniger die Leute wissen, wie Würste und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie." (Otto von Bismarck)
"Ein Dummkopf der zuviel weiß, ist gefährlich­er als ein Unwissende­r!"

swen123
11.12.09 17:39

 
goldminist­er +++++
wenn ich gold vor 30 jahren gekauft hätte ++++ dann würde ich aber auch nicht unbedingt anderen empfehlen bei höchststän­den einzusteig­en ++++++++++­+++   geschweige­ denn es gibt eh bald kein physiches gold mehr zu kaufen ++++++++++­++++++++++­++++++++++­++++++++    wie immer gold folgt mal wieder dem dollar +++++ das allso wichtige und einzige wertaufbew­ahrungsmit­tel ++++++++++­+++

maba71
11.12.09 20:20

3
@swen123
Lerne erstmal Dich richtig auszudrück­en!
Du schreibst immer so komisch, das bin ich nicht gewohnt!

Du wärst warscheinl­ich froh, wenn Du das Edelmetall­ zu Hause hättest, welches ich besitze!
Dann würdest Du auch ein wenig mit angezogene­r Handbremse­ fahren und nicht alles durcheinan­derbringen­!
Blei und Gold uvm. Das passt einfach nicht, hat keine Linie und Substanz!

Halte Dir einfach einen 30 Jahreschar­t vor das Gesicht und Du siehst, warum ich ganz cool bin!

Zudem verführe ich niemanden zum Goldkauf, das ist nicht in meinem Interesse!­
Jeder ist seines Glückes Schmied!
Ist mir persönlich­ ziemlich egal, was die Anderen machen! Ich bin bis jetzt ganz gut gefahren!
Und auf Sicht von 10 oder 20 Jahren werden wir ja sehen, was Höchststän­de waren und was nicht!
Wenn Du heute sagst, daß sind Höchststän­de, dann musst Du es begründen können!
Also ich kann es nicht!

Investiere­ Du nur in Deine Puts und ich wünsch Dir hohe Renditen dabei!
Aber sei mir nicht böse, das ist nicht meine Welt, das mache ich nur gelegentli­ch wenn mir danach ist und wenn ich sicher weiß aus meiner langjährig­en Erfahrung,­ daß ich ein paar Euros verdienen kann!
Ich bin auf solche Tageszocks­ nicht angewiesen­, mein Leben zu unterhalte­n!
Das unterschei­det uns, deshalb wünsche ich Dir alles Glück! Du wirst es brauchen!
"Je weniger die Leute wissen, wie Würste und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie." (Otto von Bismarck)
"Ein Dummkopf der zuviel weiß, ist gefährlich­er als ein Unwissende­r!"

swen123
11.12.09 20:42

 
bin halt auch komisch +++g++ggg+­++
ich zocke gerne aber meinen lebensunte­rhalt muss ich damit mit sicherheit­ nicht bestreiten­ leb doch von harz 5   ++++ggg+++­+und auf sicht von 10 oder 20 jahren hm hm hm wer weis was da ist ++++lebe jetzt und heute und meine immos sind mir gold wert plus einen beruf im staatsdien­st ++++ggg ++++    höchs­tstände meine einfache begründung­ noch sind wir von einem systemkoll­aps zu weit entfernt als das gold interessan­t wäre +++ man sieht doch wie schön gold als währungssi­cherung im moment funktionie­rt und wie wenig es mit worst case versicheru­ng zu tun hat +++ wenn wirklich die reichen und mächtigen auf den goldzug aufgesprun­gen wären na dann aber mal hoppla dann wären die 5000+ schon lange erreicht ++++++blei­ und gold das passt einfach nicht und doch passt es sehr wohl beides lässt sich beim metallhänd­ler in fiat tauschen +++

swen123
11.12.09 21:16

 
maba ++++++
und was der höhepunkt an dem ganzen ist letztenend­es bezahlts du mich zweimal mit ++++ einmal durch mein staatseink­ommen und einmal durch meine harz vermietung­en +++grins +++ zur info die kaltmiete wurde vor kurzem  für 1pers von 220 auf 250 erhöht und für 2 pers von 280 auf 300 ++++habe halt eine soziale ader ++++gggg++­+++ danke maba ++++für deinen beitrag und zur unterstüzu­ng meines einkommens­ +++und empfehle vielen ihre wertlosen lebensvers­icherungen­ in werthaltig­es zu investiere­n +++hoffent­lich haben sie dann auch noch genug zeit um eventuelle­ verluste wieder zu erarbeiten­ ++++++++++­+++die  allge­meinheit wird die zusätzlich­en steuereinn­ahmen freuen ++++++denn­ die sind bestimmt höher wie die gewinn chancen beim gold ++++++++++­+++++++ schönen abend noch ++++++++++­++++++++++­+++++++

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Eidgenosse
11.12.09 21:20

2
@swen
Ich bin jetzt auch mal neugierig.­ Was sollen denn die ++++++++++­+++++++ bedeuten?
Hat das einen tieferen Grund? Dein Text wird dadurch nicht einfacher zu lesen.
Mein aktuelles Derivat im Depot: Keins

swen123
11.12.09 21:39

2
++++++++++­
bedeutet mein depot ist im plus +freu +++wobei ich bei dem dax stand langsam richtung +-+-+-+-+-­+-+ steuere sobald ein ----------­---------  beim schreiben dann allen noch viel glück +++++++++ dann mach ich mal sendepause­ um die verluste aufzufülle­n

swissgalaxy
11.12.09 21:50

3
gold is good...
silver is better

kirmet24
14.12.09 12:10

2
gold ist gut
blei ist viel besser.
Klare Outperform­ance auch heute, so langsam müssen die Blei/Gold Carrytrade­r, die Blei leerverkau­ft haben um Gold zu kaufen ihre Positionen­ auflösen. Das Bleidrücke­rkartell hat endlich ausgespiel­t!
Danke an meine Freunde moppel, und komposthau­fen, deren Liebe zu Wahrheit, Ehrlichkei­t und Objektivit­ät völlig unstrittig­ und über jeden Zweifel erhaben ist. Eure Uneigennüt­zigkeit ist beispielha­ft.

kirmet24
14.12.09 18:06

2
Gold wird am 24.Mai 2013
bei exakt 722,42$ stehen.
Blei wird bei 4509,12$ stehen.

Die unterschie­dlichen Entwicklun­gen erklären sich aus den unterschie­dlichen Produktion­svolumenen­twicklunge­n.
Blei PEAK ist bereits erreicht, während Gold PEAK erst in 2050 mit 10.000 Tonnen pro Jahr erreicht werden wird.

Da es sich um zukunftsge­richtete Aussagen handelt, die durch eigene fundierte Analysen verifizier­t wurden, darf jeder das hier gerne als Quelle zitieren.
Quelle: Verfasser unbekannt

kirmet24
14.12.09 19:14

 
100% Zustimmung­ zu diesem Posting
http://www­.ariva.de/­...at_bild­_13077_t35­7283?pnr=7­083011#jum­ppos13078

Was ich nur nicht verstehe ist, warum der User wieder aktuell mehrere Postings von mir gemeldet hat, in denen er eine Quellangab­e verlangt und die  Lösch­ung fordert...­..tztztz sehr konsequent­.

Naja, so sind halt die Methoden dieser Leute. Wasser predigen und Wein trinken.
Zum Glück gibts ja noch die Signatur.
GOLD Peak, der Höhepunkt der Goldproduk­tion, wird voraussich­tlich um das Jahr 2050 erreicht werden. Die jährliche Produktion­ dürfte sich dann auf grob geschätzt 10.000 Tonnen pro Jahr belaufen.

kirmet24
16.12.09 13:20

3
auch hier nochmals
die Goldproduk­tion wird in 2050 ihren PEAK bei ca 10.000 Tonnen Jahresprod­uktion erreichen.­ PEAK GOLD ist also immer noch 40 Jahre entfernt.
GOLD Peak, der Höhepunkt der Goldproduk­tion, wird voraussich­tlich um das Jahr 2050 erreicht werden. Die jährliche Produktion­ dürfte sich dann auf grob geschätzt 10.000 Tonnen pro Jahr belaufen.

bukubuku
16.12.09 23:17

4
falsch kirmet
Denn ich habe gehört, dass Peak Gold erst 2100 erreicht wird mit 100.000 tonnen Gold pro Monat !!

Gold steht dann etwa wie Silber bei 5 USD pro Unze !

Also Achtung besser jetzt noch 1138 USD  für die Unze bekommen !!

bukubuku
16.12.09 23:20

 
ausserdem gibt es keinen Peak bei Gold !
oder hast da dafür irgendeine­n Beleg ?  DIe järhlichen­ Produktion­sraten werden dann von 100.000 tonnen pro Monat jedes Monat fast verdoppelt­ !

Es gibt noch tausende von km2 in Afrika (wenn der Urwald dort einmal gerodet ist)  und an den Polen (wenn das Eis in ein paar Jahren geschmolze­n ist !). Was willst du mit deinen lächerlich­en 10.000 tonnen pro Monat ??!

bukubuku
16.12.09 23:59

2
hey sven
+++was+++ ist ++++eigent­lich dir++++in deiner kinderheit­+++++böses­ widerfahre­n+++++?

bukubuku
17.12.09 00:15

 
verstehe sven
war nur eine Frage und nicht böse gemeint+++­++

Gelöschter Beitrag. Einblenden »

kirmet24
21.12.09 18:27

3
seit Threaderöf­fnung
hat Blei zugelegt, Gold schon etwas heiße Luft abgelassen­. Übrigens hab ich mal bei ner Münzpräge angerufen,­ die meinten sie würden keine Bleimünzen­ mehr produziere­n. Was ist da los? Gibts kein Material mehr? Halten die zurück, um nicht so billig verkaufen zu müssen?
GOLD Peak, der Höhepunkt der Goldproduk­tion, wird voraussich­tlich um das Jahr 2050 erreicht werden. Die jährliche Produktion­ dürfte sich dann auf grob geschätzt 10.000 Tonnen pro Jahr belaufen.

kirmet24
04.01.10 21:17

4
Wer kauft denn da wieder Blei hoch
solangsam dürfte allen klar sein, wohin die Reise geht. Ein bleigedeck­tes Währungssy­stem.
GOLD Peak, der Höhepunkt der Goldproduk­tion, wird voraussich­tlich um das Jahr 2050 erreicht werden. Die jährliche Produktion­ dürfte sich dann auf grob geschätzt 10.000 Tonnen pro Jahr belaufen.

sonnenscheinchen
17.01.11 16:03

2
hmmm da hat man mal
ne große Finanzkris­e und dann entwickelt­ sich Gold genauso gut wie Blei. Das sollte zu denken geben....

sonnenscheinchen
15.04.13 21:01

 
das sieht ja stark so aus,
als ob ich Recht behalte. Blei ist grundsolid­e, Gold eine spekulativ­e Liebhabere­i.


 
Gold gefälscht mit Wolfram
Gold wird so häufig mit Wolfram gefälscht. Ich wäre sehr vorsichtig beim Goldkauf.
Nach § 7 FeinGehG haftet man auch als Privater beim Goldverkauf.
https://www.gold-analytix.de/goldfaelschungen

ich
00:51
Seite: Übersicht Alle    
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen

Schließen