Walmart startet mit mehr Umsatz ins Geschäftsjahr - JD.com-Beteiligung belastet

BENTONVILLE (dpa-AFX) - Der US-Händler Walmart ist mit mehr Umsatz in das neue Geschäftsjahr 2018/2019 gestartet. Die Erlöse legten im ersten Quartal um 4,4 Prozent auf 122,7 Milliarden US-Dollar zu, wie der Konzern am Donnerstag in Bentonville mitteilte. Dabei halfen auch für Walmart günstige Währungseffekte. Unter dem Strich schlug sich allerdings die Beteiligung am chinesischen Onlinehändlers JD.com negativ nieder.

Belastet vom Wertverlust der JD.com-Aktie sank der Walmart-Gewinn um knapp 30 Prozent auf 2,1 Milliarden Dollar (Dollarkurs) oder 0,72 Dollar je Aktie. Bereinigt um die Wertberichtigung sowie Steuereffekte belief sich der Gewinn auf 1,14 Dollar je Aktie, was mehr war als Analysten erwartet hatten. Die Walmart-Papiere legten vorbörslich zu.

Der Konzern baut angesichts des sich verschärfenden Wettbewerbs derzeit sein Unternehmensportfolio um. In Großbritannien will Walmart die Tochter Asda mit dem britischen Konkurrenten Sainsbury verschmelzen, um eine größere Marktmacht zu erreichen. In Indien steigt der Konzern für rund 16 Milliarden Dollar beim Onlinehändler Flipkart ein. Das Bäckereigeschäft in Kanada und Chile steht hingegen zum Verkauf.

Eine genaue Prognose zum Gesamtjahr wird Walmart erst mit den Zahlen zum zweiten Quartal bekannt geben. Der Flipkart-Einstieg dürfte den Gewinn je Aktie aber mit rund 0,25 bis 0,30 Dollar belasten, teilte Walmart mit./she/mis/jha/

Quelle: dpa-AFX