Siemens soll zwei Gaskraftwerke in Libyen bauen

Während Siemens (Siemens Aktie) noch wegen des geplanten Stellenabbaus unter Druck steht, teilt der Münchener Konzern mit, er werde zwei Gaskraftwerke in Libyen bauen. Eine Vereinbarung sei mit dem staatlichen Versorger GECOL ausgemacht.

Siemens soll zwei Gaskraftwerke in Libyen bauen. Der Münchner Industriekonzern habe mit dem staatlichen Versorger GECOL eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet, teilte ein Siemens-Sprecher am Donnerstag mit. Weitere Details wurden zunächst nicht genannt. Das Unternehmen hatte im November mitgeteilt, in den nächsten Jahren weltweit fast 7000 Arbeitsplätze im Geschäft mit Turbinen, Generatoren und großen Elektromotoren streichen, davon die Hälfte in Deutschland.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Quelle: Handelsblatt