Minister: Pflegebeitrag steigt möglicherweise um mindestens 0,2 Prozentpunkte

BERLIN (dpa-AFX) - Der Beitragssatz zur Pflegeversicherung steigt im kommenden Jahr möglicherweise um mindestens 0,2 Prozentpunkte. Das sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Donnerstag in Berlin. Zuvor hatte der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung mitgeteilt, dass auf die Pflegeversicherung in diesem Jahr voraussichtlich Mehrausgaben von rund zwei Milliarden Euro zukommen. Damit werde sich das Defizit der Pflegekasse über die bisher geplante gut eine Milliarde Euro auf rund drei Milliarden Euro bis Ende 2018 erhöhen.

Spahn sagte: "Das wäre eine Beitragsanhebung mindestens schon von 0,2 Beitragssatzpunkten, die notwendig ist." Heute beträgt der Pflegebeitrag 2,55 Prozent vom Einkommen, für Kinderlose ab dem 23. Lebensjahr 2,80 Prozent. Spahn will nun zunächst einen "Kassensturz" machen. Spahn kündigte hierfür eine Gesamtschau mit den von der Koalition versprochenen Pflege-Verbesserungen an. Die höheren Beiträge würden spätestens im kommenden Jahr benötigt./bw/sam/DP/stw

Quelle: dpa-AFX