Frankreich verspricht neue Maßnahmen gegen Luftverschmutzung

PARIS (dpa-AFX) - Nach der Ankündigung einer EU-Klage wegen zu schmutziger Luft hat Frankreich neue Maßnahmen für die Luftqualität in Aussicht gestellt. Umweltminister Nicolas Hulot und Verkehrsministerin Élisabeth Borne wollen diese im Juni vorstellen, wie ihre Ministerien am Donnerstag mitteilten. "Über die Gefahr einer Verurteilung Frankreichs hinaus verpflichtet uns vor allem der Schutz der Gesundheit der Franzosen dazu, das Handeln zugunsten der Luftqualität zu beschleunigen und zu verstärken", sagte Hulot.

Die EU-Kommission verklagt Frankreich, Deutschland und vier weitere EU-Staaten wegen Verstößen gegen europäische Grenzwerte für Stickoxide oder Feinstaub./sku/DP/stw

Quelle: dpa-AFX