Deutsche Bank: Sekt oder Selters? Aktie am Scheideweg!

Kommentar von Frank Holbaum

Lieber Leser,

die Deutsche Bank hat nun ihre Kapitalerhöhung gestartet. Sie will 8 Mrd. Euro mit neuen Aktien für einen Kurs von 11,65 Euro einsammeln und könnte damit die eigene Kapitalbasis stärken, so fundamental orientierte Analysten. Dabei wird im Zuge dieser Kapitalmaßnahmen auch der Aufsichtsrat umgebaut, sodass sich die Bank insgesamt in neuem Gewand präsentiert. Technisch und charttechnisch orientierte Analysten verweisen auf eine ausgeprägte Chance sowie massive Risiken hin. Gerade jetzt geht es beim Aktienkurs um eine längerfristige Richtungsentscheidung.

Deutsche Bank: Aufwärtstrend kurzfristig beendet

Trotz der Kapitalerhöhung hat die Aktie in den kurz- und mittelfristigen zeitlichen Dimensionen den laufenden Aufwärtstrend beendet. Jetzt geht es darum, diese Trendmarken wieder zu erobern, um den mittelfristigen Aufwärtstrend nicht auch noch zu gefährden, warnen technisch orientierte Analysten.

Die Sorge scheint größer zu sein, da die Aktie am Montag schon im vorbörslichen Handel vor allem mit Verkaufsaufträgen belastet wurde. Das Minus der vergangenen beiden Wochen in Höhe von annähernd 8 % gibt ebenfalls zu denken. Charttechnische Analysten sehen die deutliche Widerstandslinie in Höhe von 18,00 Euro inzwischen als gefährdet an und erwarten, dass der Kurs bei weiteren Abschlägen sogar bis auf weniger als 16 Euro sinken könnte.

Deshalb ist die Aktie trotz der Kapitalerhöhung und des laufenden langfristigen Aufwärtstrends im roten Bereich.

Anzeige

Automobil-Revolution sichert Ihnen jetzt finanzielle Unabhängigkeit!

Öffnen Sie jetzt die Tür zur finanziellen Unabhängigkeit. Denn diese Auto-Aktie explodiert in 2017. Schließlich wird dieses Unternehmen die Welt verändern! Mit einer Automobil-Revolution, die alles in den Schatten stellt!

>> Klicken Sie hier und überzeugen Sie sich selbst!

""
Kurs:
Dt. Bank
+9,16%
16,99