Deutsche Anleihen geben leicht nach

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Freitag kurz nach Handelsstart leicht gesunken. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,04 Prozent auf 161,45 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,44 Prozent.

Im weiteren Tagesverlauf wird die Geldpolitik im Fokus stehen. Anleger warten mit Spannung auf die am Nachmittag anstehende Veröffentlichung der US-Inflationsdaten. Dirk Gojny, Rentenmarktexperte bei der National-Bank rechnet mit robusten Zahlen, was auch durch die außergewöhnliche Wetterlage verursacht sein dürfte. "Obwohl die Diskussion innerhalb der US-Notenbank weiterhin Uneinigkeit über einen nächsten Leitzinsschritt im Dezember zeigt, dürften steigende Preise sowie eine Belebung des Konsums das Pendel weiter in Richtung 'Zinserhöhung' ausschlagen lassen."

Sollte die Teuerung in den USA allerdings schwach ausfallen, könnten erneut Zweifel am künftigen Straffungskurs der Fed aufkommen. Aus dem zur Wochenmitte veröffentlichten Protokoll der jüngsten Fed-Sitzung geht hervor, dass die Notenbanker die schwache Inflation mit Sorge beobachten, dass aber eine weitere Zins-Anhebung im Dezember weiterhin angepeilt wird. Am Freitag werden im Tagesverlauf mehrere Notenbanker sowohl der Fed als auch der Europäischen Zentralbank (EZB) sprechen./tos/jkr/stk

Quelle: dpa-AFX