Aktien New York Schluss: Gute US-Konjunkturdaten sorgen für leichte Erholung

NEW YORK (dpa-AFX) - Positive Wirtschaftsnachrichten aus den USA haben die Anleger an der Wall Street wieder etwas zuversichtlicher gestimmt. Nach dem Kursrutsch zur Wochenmitte schlossen die wichtigsten Aktienindizes am Donnerstag im Plus. Gesprächsthema waren derweil auch die politischen Turbulenzen in Brasilien, die den dortigen Aktienmarkt um zwischenzeitlich rund zehn Prozent einbrechen ließen.

Der Dow Jones Industrial stieg um 0,27 Prozent auf 20 663,02 Punkte. Angesichts des Politchaos im Weißen Haus hatte der US-Leitindex am Mittwoch den größten prozentualen Tagesverlust seit September vergangenen Jahres verzeichnet. Mehrere Medien berichteten über Vorwürfe, wonach Präsident Donald Trump versucht habe, Einfluss auf laufende Ermittlungen des inzwischen geschassten FBI-Chefs James Comey zu nehmen. Unter Anlegern erweckte dies vermehrt Befürchtungen um die politische Zukunft Trumps und seine Handlungsfähigkeit.

Der marktbreite S&P-500-Index gewann am Donnerstag 0,37 Prozent auf 2365,72 Punkte. Für den Technologiewerte-Index Nasdaq 100 ging es um 0,82 Prozent auf 5626,31 Zähler nach oben./la/men

Quelle: dpa-AFX
Kurse:
Dow Jones In.
+0,34%
21.084,32 $  

Nasdaq 100
+0,94%
5.783,931 $  

S&P 500
+0,47%
2.416,5