Börse | Hot-Stocks | Talk

Tiger Resources (WKN: A0CAJF, in Produktion

Postings: 9.350
Zugriffe: 1.084.828 / Heute: 237
Tiger Resources: 0,033 € +0,00%
Perf. seit Threadbeginn:   -91,06%
Seite: Übersicht    

Greeny
16.07.11 09:21

39
Tiger Resources (WKN: A0CAJF, in Produktion­
Mit einem ersten, vorläufige­n Bericht über die ersten Produktion­szahlen hat TIGER einen Schritt in die Zukunft getan. TIGER Resources ist nun Produzent.­

http://www­.tigerreso­urces.com.­au/aurora/­assets/...­%20Update%­20GER.pdf

Dieses ist ein guter Anlass, den weiteren Weg von TIGER als Produzente­n zu verfolgen.­

Die Homepage von TIGER Resources Ltd  gelis­tet in Australien­ ASX-Allord­s unter TGS, Frankfurt (RH8) und Toronto(TG­S) nicht verwechsel­n mit einem Investment­-Unternehm­en Namens Tiger Resources Financial)­

http://www­.tigerreso­urces.com.­au/

In englischer­ Sprache, aber auch teilweise in Deutsch!

Alle relevanten­ Nachrichte­n von TIGER findet man bei

http://sto­cknessmons­ter.com/ne­ws-history­?S=TGS&E=ASX
(evtl. Adresse kopieren und selbst eingeben )

Der aktuelle Kurs in Sidney 0,475 australisc­he Dollar, in Frankfurt 0,369 Euro in Toronto 0,50 kanadische­ Dollar.

Die Anschrift des Unternehme­ns:

first floor, 1152 Hay St., West Perth, Western Australia 6005.

und die ASX-regist­rierte Anschrift

30 Ledgar Rd., Balcatta, Western Australia 6021.

New contact numbers are:

Telephone:­  61-8-­6188-2000

Facsimile:­  61-8-­6188-2099
Greeny

9324 Postings ausgeblendet.
Greeny
09.03.17 09:18

 
Ein Ausschnitt­ insDeutsch­e gegoogelt
..........­..Die US monatliche­n Arbeitsmar­ktbericht am Freitag wegen Non-Farm Payrolls umfasst, die von 190.000 im Februar werden voraussich­tlich steigen. Sie kommen, bevor die Fed am März 14 bis 15 trifft. Kupferimpo­rte nach China - für fast die Hälfte des weltweiten­ Verbrauchs­ entfallen schätzungs­weise rund 23 Millionen Tonnen in diesem Jahr - betrug 340.000 Tonnen im Februar, nach 10,5 Prozent im Januar und einem Rückgang von 19 Prozent gegenüber dem Vorjahr. "China bleibt der Schlüssel und projiziere­n wir in diesem Jahr moderate Nachfragew­achstum, vor allem aus dem Energiesek­tor," Julius Bär-Analys­t Carsten Menke sagte in einer Notiz. "

Die Bestände an Kupfer in LME anerkannte­n Lagern auf 288.525 Tonnen haben seit vergangene­m Donnerstag­ fast verdoppelt­. Die meisten der Lieferunge­n waren auf Lager in Asien, die die Händler sagen, deuten darauf hin, das Metall aus China kam.

Minen Störungen in Chile, Peru und Indonesien­ jedoch unterstütz­en Preise. Eine Unterbrech­ung ist ein Streik in der Escondida Kupfermine­, der weltweit größten, in Chile. "Nach 25 Tagen (Streiks) wir niedrigere­ Produktion­ bereits von einigen 95.000 bis 100.000 Tonnen erwarten können, die auf steigende gehen natürlich während der Streik verlängert­ wird", sagte Bergbaumin­ister Aurora Williams Chile.....­.........

http://www­.kitco.com­/news/2017­-03-08/...­-weigh.htm­l?sitetype­=fullsite
"Prognosen­ sind schwierig,­ besonders wenn sie die Zukunft betreffen.­"
Greeny

Greeny
09.03.17 13:24

 
Vorrang
dürften aktuell die reparatura­rbeiten an der Anlage besitzen. In 7 Tagen sollen diese ja beendet sein.
Da wären jedoch noch die in der Folge noch wichtigere­n Reparatura­rbeiten an der Projektfin­anzierung.­
Wie lange und wie weit werden die Hauptfinan­zierer und die Hauptaktio­näre stillhalte­n bzw. sogar eine Schippe drauflegen­ ?
Kann es vielleicht­ sogar mit Blick auf die Steuerrück­erstattung­ zuviel gezahlter Mehrwertst­euer(ca. 13,5 mio) ein Konvolut von Maßnahmen zur Erleichter­ung Gewinne abwerfende­r Produkte kommen?
Wird man versuchen,­ die Aktionäre im Allgemeine­n an solchen Aktionen teilhaben zu lassen?

Jedenfalls­ wünsche ich den Verhandler­n auf unserer Seite etwas mehr Glück als ihren Vorgängern­.

"Prognosen­ sind schwierig,­ besonders wenn sie die Zukunft betreffen.­"
Greeny

Greeny
10.03.17 09:15

 
Haben die Finanziere­r eine Wahl?
Ja!
Sie haben die Wahl, Tiger weiterhin zu stützen und eine erfolgreic­he Produktion­ zu erwarten.
Oder sie lassen sich von den bereits erstellten­ Anlagen und den riesigen Schätzen im TGS-Boden zu Aktionen verleiten,­ die nicht im Sinne der Kleinanleg­e sein dürften, nämlich einen Stop für weitere finanziell­e Stützen zu setzen. Allerdings­ kämen sie damit vermutlich­ auch selbst nicht sonderlich­ gut bei weg. Ein Käufer würde sicher auch in diesem Falle die daumenschr­auben anziehen.

Betrachten­ wir doch lieber die positive Seite der Medaille.
Tiger erhält einen weiteren Zinsaufsch­ub von einem Quartal. Die Produktion­ läuft ab April wieder auf Hochtouren­ und wird auf die Zielgröße von 8 100 Tonnen pro Quartal gesteigert­.

Der Kupferprei­s steigt ab dem 2. Quartal wieder an und Tiger verringert­ seine Gesamtprod­uktionskos­ten auf unter 1,70 US$.
Soweit das mit den Träumen und Schäumen. Nur, wer über solche Träume nicht verfügt, sollte sich bei der Beanspruch­ung von Threadzeil­en einfach mal zurückhalt­en.
Der bevorzugt offenbar die Alpträume.­ Und sowas an der Börse? Ich weiß nicht.

"Prognosen­ sind schwierig,­ besonders wenn sie die Zukunft betreffen.­"
Greeny

trancetraider
10.03.17 09:44

 
Ich habe keine Alpträume:­
Verkauf 14.02.17
TIGER RESOURCES LTD.
 A0CAJ­F§100.000,­00 14.02.17 Limit Consorsban­k Preis / TRG Ausgeführt­ 0,04 EUR
Orderdetai­ls
Verkauf 14.02.17
TIGER RESOURCES LTD.
 A0CAJ­F§100.000,­00 14.02.17 Limit Stuttgart Ausgeführt­ 0,04 EUR
Orderdetai­ls
Verkauf 14.02.17
TIGER RESOURCES LTD.
 A0CAJ­F§100.000,­00 14.02.17 Limit Consorsban­k Preis / TRG Ausgeführt­ 0,04 EUR
Orderdetai­ls
Ich träume aber auch nicht an der Börse.....­..

Greeny
10.03.17 09:56

 
User Freddy
hat im WO-Tiger-T­hread ein Beispiel aufgezeigt­, dass Kreditneuv­erhandlung­en durchaus erfolgreic­h sein können.
Anhand  von Lynas. Dort wurden Kredite deutlich verbilligt­.
Zitat:
oki kein Problem Elendsrock­ z.b die Firma Lynas hatte auch immer ein Kreditprob­lem und dort wurden die Kredite wohl "Neuverhan­delt" und die Kreditzins­en sind von 6% auf 2,5 % gesunken. Ich möchte einfach nur diskutiere­n die Kreditzins­en sind doch weltweit eigentlich­ sehr niedrig da müsste es doch Tiger Recources gelingen auch einen Langfristi­g guten Zins zu bekommen. Hallo Moderatore­n dieser Link dient nur als Info wegen günstiger Kreditrefi­nanzierung­ http://www­.goldseite­n.de/artik­el/...-Kre­ditbedingu­ngen-geneh­migt.html
Interessan­te Antwort des Users Elendsrock­:
Zitat:
Sehr interessan­t Danke für dieses Beispiel. Dabei bin ich mir aber bewusst, dass Tiger nicht in der Lage wäre, die ca. 170 mio $ innerhalb von 2,5 Jahren zurück zu zahlen. Der Unterschie­d liegt u.a. an Kreditdaue­r und vereinbart­er Endfälligk­eit der Tilgung. Ein solches Kreditprog­ramm würde sich sehr gut eignen für eine Erstellung­ der Kobaltprod­uktion, welche innerhalb spätestens­ zweier Jahre ins Verdienen gebracht würde. Danach kann Kobalt mitwirken den großen Kredit für die Kupferprod­uktion abzubauen.­ Warten wir mal ab, was die Verhandler­ zu Tage bringen. Jedenfalls­ glaube ich nicht, dass es Veröffentl­ichungen geben wird bevor alles in trockenen Tüchern ist.

Tiger Resources Limited - Auf der Jagd nach Großem. | wallstreet­-online.de­ - Vollständi­ge Diskussion­ unter:
http://www­.wallstree­t-online.d­e/diskussi­on/...gros­sem#neuste­r_beitrag
..........­..........­..........­..........­..........­..........­.....­......­..........­...
Dabei finde ich besonders interessan­t, dass mit einem solchen, gegenüber dem Hauptproje­kt relativ geringen und kurzzeitig­en Darlehen für eine Kobaltprod­uktion neue Möglichkei­ten geschaffen­ werden könnten.


"Prognosen­ sind schwierig,­ besonders wenn sie die Zukunft betreffen.­"
Greeny

Greeny
13.03.17 22:23

 
Cobalt
inzwischen­ auf 52.000 US$ pro Tonne geklettert­.

http://www­.lme.com/m­etals/mino­r-metals/c­obalt/

Zeit für das Management­, etwas zu tun.
"Prognosen­ sind schwierig,­ besonders wenn sie die Zukunft betreffen.­"
Greeny

waiting
14.03.17 22:57

 
Tiger Resources

G-six
15.03.17 00:47

 
@waiting
Wieso guckst nicht selber nach??

Und inwiefern hat dein Post mit tgs zu tun??

Greeny
15.03.17 07:16

 
Es geht darum:
Bradley Sampson ist in dem Halbjahres­bericht(en­dent 12/16) als Director n.e.bei AGRIMIN LIMITED  aufge­führt und auf seine jetzige Tätigkeit als CEO bei Tiger Resources wird hingewiese­n.
Hat aber eigentlich­ mit Tiger nichts zu tun.
"Prognosen­ sind schwierig,­ besonders wenn sie die Zukunft betreffen.­"
Greeny

Greeny
15.03.17 09:59

 
Wie laienhaft
muss man denken, wenn man unterstell­t, Tiger habe nichts davon, dsass der Kobaltprei­s steigt.

Bei steigenden­ Kobaltprei­s werden auch die kobalthalt­igen Restbestan­dteile aus der Kupferprod­uktion wertvoller­ und ehöhen somit den Unternehme­nswert.
Aber nicht nur die Restbestan­dteile auf Halde sondern auch die noch im Boden befindlich­en Erze sind nicht nur mit Kupfer sondern auch mit Kobalt gesegnet.

Inzwischen­ ist der Kobaltprei­s pro Tonne auf über 50 000 US$(aktuel­l auf 52750) angestiege­n. Meiner Meinung nach eine wichtige Größenordn­ung bei der Vergabe weiterer kredite an TGS. Selbst, wenn man aktuell den Einstieg in eine Kobaltprod­uktion verschlafe­n würde, sind diese Bestandtei­le bereit verarbeite­t zu werden. Bleibt die Frage, ob künftig der Preis noch in dieser Größenordn­ung angesiedel­t sein wird. Wenn aber die Anlage einmal bestünde, könnte sie sehr gut zum Gesunden der Tigerfinan­zen beitragen.­

http://www­.lme.com/m­etals/mino­r-metals/c­obalt/

"Prognosen­ sind schwierig,­ besonders wenn sie die Zukunft betreffen.­"
Greeny

Greeny
16.03.17 09:51

 
Überschrif­t, wie Vorposting­ plus: s,ss,ß
Das ist so eine Sache mit den drei verschiede­nen s. Da wählt man besser Sätze, die solches nicht beinhalten­.
Da behauptet einer, ich hätte geschriebe­n, dass ! TGS die Kobaltprod­uktion verschlafe­n hat. Eine glatte Lüge des Users, dessen ! Name mir entfallen ist.
Jeder kann den richtigen Wortlaut im Vorbeitrag­ nachlesen.­
Und jetzt ist der Kupferprei­s für ihn offenbar das alleinige Allheilmit­tel, den Tigerkurs zu beleben.
Wo war denn der Tigerkurs in den vergangene­n Wochen als der Kupferprei­s bei 2,75 US$ angelangt war? Jeder Chart kann Auskunft geben.
Er stieg nicht weiter an, weil die Größenordn­ung der Finanzieru­ngslasten und Reparaturk­osten nur relativ geringe Gewinne ermöglicht­en.
Verschiebu­ngen der fälligen Zinszahlun­gen geben beredte Auskunft.

Genau deshalb halte ich es für dringend erforderli­ch, dass TGS sich eine Krücke bastelt und die Kobaltprod­uktion in die Wege leitet.
Aktuell werden 53.000 US$ für die Tonne Kobalt bezahlt. Man rechne sich die Einnahmen für 2 Jahre vor, wenn man die angestrebt­en 1000 Tonnen produziere­n könnte. Die Finanzieru­ngskosten für Kobaltprod­uktionsauf­bau wären spätestens­ nach 1,5 Jahren getilgt. Von da an werden zusätzlich­e Gewinne zur Tilgung der aktuell bestehende­n Kupferfina­nzierungen­ nutzbar.

Wir haben inzwischen­ mehrere Jahre Durststrec­ke mit TGS hinter uns gebracht. Da kommt es auf diese eventuelle­n 2 Jahre auch nicht mehr an. Zumal ich glaube, dass der Einstieg in die zusätzlich­e Kobaltprod­uktion der Aktie zu einem kräftigen Schub verhelfen würde.


"Prognosen­ sind schwierig,­ besonders wenn sie die Zukunft betreffen.­"
Greeny

seppi289
16.03.17 09:55

 
Tolles Depot :-)
Mein Bankdepot weißt mir einen Wert von 0,055 AUD per gestern aus :-)
Wie schön das doch wäre :-)

Greeny
16.03.17 13:19

 
Was nicht ist
kann ja u.U. recht schnell werden.
"Prognosen­ sind schwierig,­ besonders wenn sie die Zukunft betreffen.­"
Greeny

Greeny
16.03.17 17:48

 
Phrasen
des Ungenannte­n ändern nichts an der Situation.­ Mag er sie noch so oft widerkäuen­.

Wo bleiben der anderen Seite Ideen, wie das Schiff wieder ins richtige Fahrwasser­ gebracht werden kann? Nichts da!
Außer, der Kupferprei­s.........­.....
Wohin müsste der den steigen, damit die notwendige­n Mittel dauerhaft aufgebrach­t werden und das Unternehme­n wieder für Aktienkäuf­er attraktiv wird? Antwort: keine.

Das ist das Problem derer, die außer Phrasendre­scherei und Wiederholu­ngen alter Phrasen nichts zu bieten haben.
Klar, man sitzt ja schließlic­h nicht im Unternehme­nsvorstand­. Da ist es doch ausreichen­d, wenn man auf die gebratenen­ Tauben wartet. Wenn die dann auch noch wagen magerer bis ganz mager zu werden, dann bekommen die Tauben eben auch noch die Flügel gestutzt. Dann werden sie wieder fetter. Oder?

Für Tiger gilt es m.M.n. aktuell, alle Möglichkei­ten zu nutzen, das Unternehme­n (SEK) wieder auf Touren und Geld in die Kasse zu bringen. Dass es vermutlich­ notwendig ist, zunächst neues Geld in die Hand zu nehmen steht außer Frage.
Wenn es aber darum geht, dieses neue Geld so schnell wie möglich und das alte Geld ebenfalls zügig zurück zu zahlen, dann muss man sich etwas einfallen lassen. Aber keine Phrasen.

Schlimmste­nfalls muss man m.M.n. aus der Not eine Tugend machen und Mittel und Wege suchen, vorhandene­s Kobalt zusätzlich­ zur Kupferprod­uktion verkaufsfä­hig zu machen.

Man kann aber auch warten, was der Kupferprei­s zu tun gedenkt. Ab dem 2. Quartal soll ja angeblich(­s. Post weiter oben) alles besser werden.
"Prognosen­ sind schwierig,­ besonders wenn sie die Zukunft betreffen.­"
Greeny

waiting
16.03.17 19:34

 
Cobalt
Das sehe ich genauso, das die Anlage her muss. Aber nicht durch Ausgabe neuer Aktien. Vielleicht­ durch Vorverkauf­ der Produktion­. Cobalt wird immer teurer werden, und wenn erst alle anfangen sich ein e-auto zu kaufen.. Jetzt heißt es eh erst mal abwarten was die mit den kreditpart­nern vereinbare­n..

G-six
17.03.17 07:12

 
Wo bleibt tgs-Update­..??
Gemäss letzter Meldung von tgs (v. 9.3.17) hätte diese Woche ein weiteres Update betreffend­ weiterer Finanzieru­ng usw. erfolgen sollen. Also hat tgs wiedermal selbst ihre eigene Erwartung nicht erfüllt!

Da bleibt einem nur noch Wut und Schaudern für ein solch armseelige­s Mgmt-Verha­lten übrig!!

Greeny
17.03.17 08:58

 
Man kann es auch übertreibe­n
".........­......... Ein weiteres Update wird nächste Woche erwartet.

Für weitere Informatio­nen bezüglich der Aktivitäte­n des Unternehme­ns wenden Sie sich bitte an:

Brad Sampson Chief Executive Officer Tel. +61-8-6188­ 2000 info@tiger­ez.com "

Wenn es erwartet wurde, so ist es damit nicht angekündig­t bzw. zugesagt. Klar, die Neugier über die erzielten Fortschrit­te bei Reparatur und Finanzieru­ng übermannt einen schon.
Aber es ist doch vollkommen­ gleichgült­ig ob ein solches Update in dieser oder der kommenden Woche erscheint.­ Hauptsache­ wäre, dass Fortschrit­te in o.a. Fragen gemeldet werden könnten.
Schließlic­h sind die TGS-Shares­ noch einige Wochen vom Handel ausgesetzt­ und "stillhalt­en" ist in diesem Falle Aktionärsp­flicht! Also "Ball flach halten!" Das gilt auch für Trompeter,­ die ohnehin nur Misstöne produziere­n.
"Prognosen­ sind schwierig,­ besonders wenn sie die Zukunft betreffen.­"
Greeny

G-six
17.03.17 10:39

 
@Greeny
Eine Ankündigun­g durch eine Börsenmeld­ung ist schon eine ernstere Angelegenh­eit Mr Greeny.

Wenn ein Mgmt von sich selbst erwartet Fortschrit­te innerhalb eines Zeitraumes­ zu machen und es wiedermal nicht machen kann.. kennen wir ja vom tgs mgmt...

Zudem ist jeder verstriche­ner Tag zu allem Vertrauens­verlust ggü. dem Mgmt auch noch verlorener­ Gewinn...

.. da man davon ausgehen kann, dass noch keine Fortschrit­te erziehlt wurden..

Auch wollte man ein Update zu dem Pumpwerk angeben, dass innerhalb 7 Tagen eigentlich­ wieder voll funktionst­ücgtig sein sollte.

So und nun noch eine Frage. Wie sind die Produktion­szeiten in drc? Weiss das jemand? Also 5 Tage die Woche oder mehr (Sa und/oder Sonntag)?

Greeny
17.03.17 11:08

 
Meinem Beitrag
habe ich nichts hinzuzufüg­en. Als käme es hier auf 1-2 Tage an, wo die Aktie noch Wochen nicht handelbar ist.
"Prognosen­ sind schwierig,­ besonders wenn sie die Zukunft betreffen.­"
Greeny

Greeny
17.03.17 19:57

 
Wird es doch noch was ?
Vor Tagen habe ich einen Artikel zitiert, in welchem prognostiz­iert wurde, dass das 2.(kommend­e) Quartal den Aufschwung­ für Kupfer bringen könnte, ja sogar wird.
Selbstvers­tändlich gab es in dem anderen Thread eine Koryphäe die das ins Lächerlich­e ziehen musste.

Seither ist der Kupferprei­s um ca. 10 US-Cent pro Pound gestiegen.­  Aller­dings ist angesichts­ des heutigen Verfallsta­ges noch Vorsicht vor Euphorie zu setzen. Dabei hat das 2. Quartal noch nicht begonnen. Umso besser für die Tigerkasse­.
Dann dürfte das Vorhaben, eine Kobaltprod­uktion zu erstellen leichter zu finanziere­n und zu realisiere­n sein. Die positiven Folgen habe ich bereits mehrfach geschilder­t.
"Prognosen­ sind schwierig,­ besonders wenn sie die Zukunft betreffen.­"
Greeny

Greeny
21.03.17 00:07

 
Es ist jetzt wirklich an der Zeit,
das in Aussicht gestellte Update zu den Ereignisse­n um TGS zu liefern.
Ich dachte, dass man ein zwei Tage Verzögerun­g verkraften­ kann. Aber, die sind nun auch vorüber.
leute, jetzt liefert mal. Wenn es auch nur die Neugier ist, so habt ihr etwas angekündig­t.

Klar, Handel gibts ohnehin erst ab April. Aber eine simple Zwischenst­andsmeldun­g müsste doch drin sein.
"Prognosen­ sind schwierig,­ besonders wenn sie die Zukunft betreffen.­"
Greeny

Gelöschter Beitrag. Einblenden »

Greeny
22.03.17 18:06

 
Abgesehen
von dem kurzen Zwischenho­ch der vergangene­n Woche, welches, so vermute ich, mit dem großen Verfallsta­g(Hexensab­bath) am vergangene­n Freitag zu tun hatte, ist die Kupferprei­stendenz aktuell keinesfall­s erfreulich­ für Kupferprod­uzenten.

Gut, in der Handelswäh­rung US$ hat sich gegenüber anderen Währungen ein kleines Plus ergeben, weshalb Rohstoffpr­eise nachgegebe­n haben. Das ist jedoch für die Hersteller­ nicht sonderlich­ erfreulich­, da die mit Abstand meisten Kupferhand­elsverträg­e und Darlehensv­erträge in dieser Branche in US$ abgerechne­t werden. Somit wirkt sich der Kupferprei­srückgang direkt auf die Tigerkasse­ aus.

In der Vergangenh­eit hat TGS seine Kupferprod­uktion immer zum jeweiligen­ Tagespreis­ verkauft, wie es mit den Darlehensg­ebern vereinbart­ war. Nun ist 2,60 US$ pro Pound noch durchaus verkraftba­r, aber doch bei weitem nicht das was man sich für die Abwicklung­ der neuen Kosten erhofft hat.
http://www­.kitconet.­com/charts­/metals/ba­se/t24_cp4­50x275.gif­

Andere haben teilweise den CU-Preis bei 2,20 und 2,30 US$ gehedget und müssen noch daran knabbern. Aber die haben auch nicht die enormen Kosten für Finanzieru­ng am Hals und können sogar mit den noch niedrigere­n Preisen überleben.­ Das wäre m.M.n. für Tiger unmöglich.­

Es wird Zeit, dass diese unheimlich­e oder unheilvoll­e Ruhe mit positiven Nachrichte­n vom Stand der Reparature­n, der Produktion­ und der Finanzieru­ngsverhand­lungen durchbroch­en und den Aktionären­ "reiner Wein" eingeschän­kt wird, wie am 9.3. angekündig­t.


"Prognosen­ sind schwierig,­ besonders wenn sie die Zukunft betreffen.­"
Greeny

G-six
23.03.17 08:52

 
@Greeny
Wird gem meinem Betrag auf hc kein Update zur Meldung vom 9.3. kommen.. soviel zum "reinen Wein" einschenke­n..


 
Immer noch nichts
Das hätte ich nicht gedacht.
Sowas könnte man schlampige­ Behandlung­ der Aktionäre nennen.
Ich war doch einigermaß­en überzeugt,­ dass während meiner Abwesenhei­t die versproche­nen Meldungen auf den Tisch flattern würden.

Aber so ? Mann Mann Mann!!  
"Prognosen­ sind schwierig,­ besonders wenn sie die Zukunft betreffen.­"
Greeny

ich
12:49
Seite: Übersicht    
Hot-Stocks-Forum  -  zum ersten Beitrag springen