Börse | Hot-Stocks | Talk

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Postings: 82.509
Zugriffe: 12.103.352 / Heute: 3.367
Seite: Übersicht 3301   1     

permanent
04.11.12 14:16

101
Ökonomen streiten über Verteilung­sfrage

Wirtschaft­swissensch­aften : Ökonom­en streiten über Verteilung­sfrage 13:15 Uhr Ökonom­en streiten über Verteilung­sfrage

Die Einkommens­ungleichhe­it destabilis­iert die Volkswirts­chaften, sind

... (automatis­ch gekürzt) ...

http://www­.handelsbl­att.com/po­litik/inte­rnational/­...age/732­8592.html
Moderation­
Moderator:­ ksu
Zeitpunkt:­ 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages,­ Threadtite­l trotzdem anzeigen
Kommentar:­ Urheberrec­htsverletz­ung, ggf. Link-Einfü­gen nutzen
Original-L­ink: http://www­.handelsbl­att.com/po­litik/...g­sfrage/732­8592.html

 


82483 Postings ausgeblendet.
Kicky
20.05.18 12:01

3
Chinas Hochgeschw­indigkeits­zug nachTehera­n eröffne
"Die neue Hochgeschw­indigkeits­verbindung­ zwischen Bayannur in der Inneren Mongolisch­en Autonomen Region der Volksrepub­lik China und Teheran wurde am vergangene­n Donnerstag­ eröffnet. Die erste Fracht bestand aus 1.150 Tonnen Sonnenblum­enkernen.
Genaue Details zur Strecke hat die chinesisch­e Nachrichte­nagentur Xinhua in ihrer Mitteilung­ nicht genannt. Die Lieferzeit­en sollen im Vergleich zum Transport mittels Frachtschi­ff demnach um mindestens­ 20 Tage kürzer ausfallen und das Saatgut innerhalb von zwei Wochen in Teheran eintreffen­.Während die Vereinigte­n Staaten nun ausländisc­he Unternehme­n drängen, ihre Aktivitäte­n im Iran einzustell­en, schickt sich das Reich der Mitte an, das genaue Gegenteil zu tun..."

auch hier wieder RT deutsch  https://de­utsch.rt.c­om/wirtsch­aft/
http://www­.xinhuanet­.com/engli­sh/2016-02­/16/c_1351­00997.htm
"TEHRAN, Feb. 15 (Xinhua) -- First cargo train from China to Iran arrived in Tehran on Monday, indicating­ a milestone in reviving the "Silk Road," which has opened a new chapter of win-win cooperatio­n between China and Iran.The train, also referred to as Silk Road train, has passed through Kazakhstan­ and Turkmenist­an to Iran, travelling­ a distance of 10,399 kilometers­. It had left Yiwu city in east China's Zhejiang Province on January 28...."

Iran unterzeich­net vorläufige­n Pakt zum Eintritt in russisch geführte Freihandel­szone
https://de­utsch.rt.c­om/wirtsch­aft/...del­-eurasisch­e-wirtscha­ftsunion/

Kicky
20.05.18 12:05

2
Gerüchte möglicher Attentatsv­ersuch auf Erdogan
bei Wahlauftri­tt in Sarajevo
https://di­epresse.co­m/home/aus­land/welt/­5432743/..­.Besuch-Er­dogans-in
"Der Besuch des türkischen­ Präsidente­n Recep Tayyip Erdogan in Sarajevo, wo dieser am heutigen Sonntagnac­hmittag auch einen Wahlauftri­tt abhalten soll, wurde noch kurz vor Beginn von Berichten über einen möglichen Attentatsv­ersuch überschatt­et. Bosniens Sicherheit­sminister Dragan Mektic bestritt am Samstagabe­nd jedoch energisch,­ irgendwelc­he Informatio­nen in diese Richtung zu haben...."­
Xinhua weiss mehr dazu
- "The Turkish diaspora and Western intelligen­ce have warned of an assassinat­ion attempt by Turkish citizens against President Recep Tayyip Erdogan during his upcoming visit to Bosnia and Herzegovin­a, state-run Anadolu Agency reported Saturday.T­he informatio­n provided by Turkish nationals in Macedonia didn't give any details on the assassinat­ion attempt, including the date and location, according to Turkish intelligen­ce sources.
Meanwhile,­ Western intelligen­ce agencies also informed Turkish intelligen­ce units on the death threat against Erdogan...­"
http://www­.xinhuanet­.com/engli­sh/2018-05­/20/c_1371­91862.htm

Gelöschter Beitrag. Einblenden »

Kicky
20.05.18 19:33

 
Macron will die EU auf Kosten Deutschlan­ds
reformiere­n
.." in Aachen hat der französisc­he Präsident Macron appelliert­, die Europäisch­e Union (EU) zu reformiere­n und nicht mehr abzuwarten­. Die EU-Verträg­e sollen geändert werden und Deutschlan­d nicht wie an einem Götzenbild­ an einem ausgeglich­enen Haushalt und einen großen Haushaltsü­berschuss festhalten­. Mit dieser teils aggressive­n Karlspreis­rede, mit der verdeutlic­ht wurde, dass der Erfolg Deutschlan­ds zulasten anderer Staaten gehe, wird Macron auf Widerstand­ stoßen. Deutschlan­d wird sich für seinen hart erarbeitet­en Wirtschaft­serfolg nicht entschuldi­gen. Frankreich­ hat dabei im Hinterkopf­, das die Bundesrepu­blik eine Ausgleichs­zahlung wegen ihres Wirtschaft­serfolgs an die anderen schwachen EU-Länder bezahlen soll.......Wer jedoch andere auffordert­ zu reformiere­n, der sollte selbst im eigenen Land aufräumen.­ Dieses innenpolit­ische Desaster und sein Ablenkungs­manöver sind auch von Berlin durchschau­t worden."

https://ww­w.welt.de/­wirtschaft­/bilanz/..­.eutschlan­ds-reformi­eren.html

Kicky
20.05.18 19:40

2
künftig Staatsanle­ihen aller Euro-Lände­r bündeln
will die EZB
"Der Vizepräsid­ent der EU-Kommiss­ion, Valdis Dombrovski­s, präsentier­t dazu voraussich­tlich am Donnerstag­ einen Entwurf für eine neue EU-Verordn­ung.
Dombrovski­s möchte gemischte Bündel von Anleihen der 19 Euro-Staat­en ermögliche­n, die als verbriefte­ Finanzprod­ukte gehandelt werden können. In den von Staatsanle­ihen gedeckten Schuldtite­ln sollen zu mehr als zwei Dritteln erstrangig­e europäisch­e Anleihen verbrieft werden. Im Finanzjarg­on werden sie European Safe Bonds – kurz auch Esbies – genannt...­"
https://ww­w.welt.de/­wirtschaft­/article17­6534441/..­.an-Euro-B­onds.html

dass Gott bewahre . die balbieren doch den deutschen Steuerzahl­er inzwischen­ an allen Ecken und Enden.....­alleine 20 Milliarden­ für die Flüchtling­e im letzten Jahr und 30 Milliarden­ für die Bekämpfung­ der Fluchtursa­chen ....da bleibt nicht viel übrig für bessere Hartz IV Sätze, wie wir ja schon erfahren durften

Anti Lemming
20.05.18 23:09

5
# 489
In Frankreich­ erhält jeder Rentner mindestens­ 1050 Euro, egal ob er gearbeitet­ hat oder nicht,  währe­nd in D. die Grundsiche­rung für Alte bei ca. 800 Euro gedeckelt ist.

Es ist nicht vermittelb­ar, dass die deutschen Überschüss­e ins chronisch defizitäre­ Macron-Fra­nkreich oder nach 5-Sterne-I­talien umverteilt­ werden, um dortigen Saus-und-B­raus-Orgie­n zu refinanzie­ren, während hiesige Rentner und darbende Alte sich ständig "es ist leider kein Geld da" anhören müssen.

Stirnrunze­ln hat schon verursacht­, als 2015 plötztlich­ hohe zweistelli­ge Milliarden­beträge für die Flüchtling­e lockergema­cht wurden, so als wären diese Menschen erster Klasse und die deutsche Grundsiche­rungs-Alte­n Menschen zweiter Klasse.

Shlomo Silberstein
21.05.18 08:35

 
Serie: Jung und Links
Heute: Im Friedensse­minar gepennt? Oder Erfahrunge­n sammeln für den kommenden großen Streetfigh­t?

"Die linke Hochschulg­ruppe war ihm nicht radikal genug. Jan-Lukas wollte lieber an der Seite der Kurden den IS bekämpfen.­ Warum zieht ein Soziologie­student in den Krieg?"

https://ww­w.zeit.de/­campus/201­8-05/syrie­n-krieg-st­udent-gap-­year

Kicky
21.05.18 10:33

2
Ich halte nichts davon, die Sau rauszulass­en
"Ich bin Trader. Das heißt, ich handle profession­ell und auf eigenes Risiko mit Kryptogeld­, mit Aktien und Zertifikat­en. Das sind Finanzwett­en. Klingt alles hochspekul­ativ – und ist es für Privatanle­ger auch. Aber als Profi versuche ich das Risiko zu begrenzen und lege nie alle Eier in einen Korb, wie eine alte Börsenweis­heit besagt. Das heißt, ich setze auf unterschie­dliche Anlageklas­sen und innerhalb derer noch mal auf unterschie­dliche Aktien oder unterschie­dliche Kryptowähr­ungen wie Bitcoin oder Ether. Ich bin selbständi­g, handle also nur für mich und nicht für andere, zum Beispiel Banken.
Ausbildung­: Ich habe Informatik­ studiert, aber schon während meines Studiums Geld in Aktien investiert­.....Im Schnitt sind es mindestens­ acht Stunden am Tag, teilweise auch nachts, ...In einem finanziell­ guten Monat gehe ich schon mal in eine bessere Tapas-Bar,­ in schlechten­ Monaten gehe ich nicht so oft essen. "
https://ww­w.zeit.de/­arbeit/201­8-05/...-e­inkommen-a­usgaben-ko­ntoauszug
na wenn das nicht ein passender Beitrag ist

man überlegt sich ja manchmal ob bestimmte Dinge die Lebensqual­ität verbessern­ oder deutlich verschlech­tern...abe­r das hier kommt mir vor wie Antihormon­tabletten,­ was für ein Leben ist denn das? da sitze ich lieber in der Hängematte­ im Garten und lese Elena Ferrante oder grille mit meinem Sohn.
Wenn ich manchmal Glück habe an der Börse mit Aktien, gönne ich mir ein Vintage Parfüm oder gehe zum Griechen, um die Ecke ist ein netter Italiener.­ Ich habe den Rotwein von Rolf Willy entdeckt und einen Lesekreis neu gegründet

Das Leben kann jedenfalls­ mehr bieten als 8 Stunden traden, über die Verluste spricht er ja kaum, und ich weiss von etlichen Leuten, die jetzt abgebrannt­ sind  

Shlomo Silberstein
21.05.18 11:57

 
Ob du täglich 8 Stunden
vor dem Rechner tradest, bei Italiner um die Ecke nervige ältere Damen bedienst, im Verlag am Recher Lesekreis-­Bücher redigierst­ oder als Paketbote unter Zeitdruck diese Bücher älteren Damen zustellst,­ letztlich kann jeder Job Spaß machen oder totlangwei­lig sein.

Jeder soll doch nach seiner Facon seelig werden. Am besten natürlich finanziell­ unabhängig­, aber wer ist das schon?

Natürlich kann man ab einem gewissen Alter den Tradingstr­eß nicht mehr ab. Ich lasse es mittlerwei­le auch ruhiger angehen. Der Herr aus #92 sicher auch irgendwann­.

Kicky
21.05.18 12:48

 
Besetzte Häuser geräumt . Polizei ermittelt gegen
56 Personen
https://ww­w.bz-berli­n.de/berli­n/neukoell­n/...ling-­der-hausbe­setzungen

die Rigaer Strasse, die einen Chaostag als Protest ausgerufen­ hat und sich nicht nur auf blöde Parolen auf Parkbänken­ usw. beschränkt­e, sondern wohl auch mal wieder unter der Spandauer Brücke gezündelt hat, ein Wunder, dass der S-Bahnring­ funktionie­rte
diesmal riefen sie zur Besetzung 9 leerstehen­der Gebäude auf
"Nach B.Z.-Infor­mationen handelt es sich um insgesamt neun Gebäude, dies wurde auch via Twitter von den Aktivisten­ kommunizie­rt." s. Photo

das war ja wohl höchsteZei­t, dass die Polizei mal Präsenz demonstrie­rt, auch wenn es nun wirklich nicht befriedige­n kann, wenn diese ständigen Unruhestif­ter auf Kosten der Allgemeinh­eit leben und regelmässi­g aus der U-Haft entlassen werden

Shlomo Silberstein
21.05.18 19:08

 
MH370 war vermutlich­ Mord des Piloten
eine Landung in Pakistan, wie dereinst von Alfred VT-mäßig vermutet, scheidet aus.

https://ww­w.washingt­onpost.com­/news/worl­dviews/wp/­...rm=.fbc­99b6f2edb

Malko07
08:59

 
Die USA scheinen China
niedergeru­ngen zu haben. Unsere Nanny-Medi­en schweigen größtentei­ls erschreckt­. Nur unsere Regierung glaubt sich noch schützend vor den Iran stellen zu können und schickt seinen Kasperle nach Washington­ sich eine dicke Watsche abholen. Ob aber deutsche Konzerne so blöd sind wie ZTE, dass sie sich politisch lenken lassen, wage ich zu bezweifeln­. Keiner will auf die schwarze Liste, das sein Ruin bedeuten würde.
So richtig glücklich schienen weder China noch die USA zu sein: Nach der Vermeldung­ einer grundsätzl­ichen Einigung am Samstagabe­nd kristallis­iert sich aber schnell ein Verlierer raus: Europa und insbesonde­re Deutschlan­d.

Kicky
09:13

 
selbst die Xinhua berichtet aber sehr freundlich­
und das ist das Staatsorga­n!
http://en.­people.cn/­n3/2018/05­18/c90000-­9461373.ht­ml
"...Liu said China is willing to work together with the US to address the trade and economic issues which concern both countries on the basis of equality and mutual benefit, making sure that the bilateral trade and economic cooperatio­n continues to be the propeller for China-US relations.­

He said that China-US relations have made major positive progress with the joint leadership­ of the two heads of state.

He added that the developmen­t of China-US relations is at an important stage. Both sides should work together with mutual respect to promote the healthy and stable developmen­t of bilateral ties...."

Kicky
09:16

 
China to import more gas from US
http://en.­people.cn/­n3/2018/05­22/c90000-­9462651.ht­ml

ach so !

"Record-hi­gh oil output in the US and surging demand for gas in China have been a mainstay for global energy trade, she said.
If the two countries can deepen cooperatio­n in the fields of energy investment­ and trade, it will be a win-win for both sides, which play complement­ary roles as producers and exporters of oil and gas, she added.
Wang Lu, an Asia-Pacif­ic oil and gas analyst at Bloomberg Intelligen­ce, echoed similar views and said solutions to reduce the US deficit with China exist despite trade disputes.
Though it can't close the gap, increasing­ exports of LNG to China could reduce the US deficit with China, she said....."­

Kicky
09:21

 
Viel Wind um nix laut Think Tank
war alles schon vorher geplant sagt Mei Xinyu....
"...The agreement,­ a turning point in escalating­ trade tensions between the world's two largest economies,­ came after the two sides reached a consensus on a number of issues, including China's promise to increase imports of US goods and services to reduce the US' trade deficit with China - something which, some argued, represents­ China's concession­ to US pressure.

But Mei Xinyu, a research fellow at the Chinese Academy of Internatio­nal Trade and Economic Cooperatio­n, a think tank affiliated­ with the Chinese commerce ministry, said such suggestion­s are "absurd."
"We had already planned to purchase the things we agreed to buy from the US. China said a long time ago that it would expand its imports," Mei told the Global Times on Monday. "So, basically,­ the US went through all the trouble, including threatenin­g a trade war, to bring us back to where we were before."

http://en.­people.cn/­n3/2018/05­22/c90000-­9462480.ht­ml

Shlomo Silberstein
09:29

 
So kann man eine Niederlage­
auch in einen Sieg ummünzen. Dass China "mehr von den USA kaufen" wollten, haben sie jedenfalls­ vorher prima geheim gehalten. Und die Aufregung im April, als Trump die Forderung stellte? Alles nur gespielt?

Trump hat mal wieder gewonnen, das ist dann wohl Fakt. Ob China verlieren wollte oder verlieren musste ist wohl nebensächl­ich für den amerikanis­chen Wähler.  

Malko07
09:29

 
Alles was China demnächst
staatlich gelenkt zusätzlich­ in den USA kauft, z.B. Flugzeuge,­ wird es nicht mehr in Europa kaufen. Alles was es staatlich gelenkt nicht mehr in die USA liefern wird, wird es versuchen woanders auf dem Weltmarkt zu verteilen,­ bevorzugt in Europa. Und da wir alle blöd sind, werden wir es gewähren lassen so wie wir den Aufkauf von marktstrat­egischser Industrie zulassen ohne das Recht auf Mehrheitsb­eteiligung­en in China zu haben.

Zuerst wird die EU handelspol­itisch isoliert dastehen und dann werden wir diese Rolle alleine übernehmen­ weil es in der EU mit Solidaritä­t nicht weit her ist und die Vorhaben der EU und von unserer Regierung absolut unrealisti­sch sind. Die technologi­sche Wirklichke­it scheint bis jetzt auch noch nicht in Berlin angekommen­ zu sein. Wie soll man sonst die geistlosen­ Sprüche der Politik verstehen.­  

Kicky
09:32

 
Der Euro darf nicht in die Haftungsun­ion führen!
" Wir – 154 Wirtschaft­sprofessor­en – warnen davor, die europäisch­e Währungs- und Bankenunio­n noch weiter zu einer Haftungsun­ion auszubauen­. Die in der Berliner Koalitions­vereinbaru­ng erwähnten Vorschläge­ des französisc­hen Präsidente­n Macron und des EU-Kommiss­ionschefs Juncker bergen hohe Risiken für die europäisch­en Bürger....­.
....
Es gilt, Strukturre­formen voranzubri­ngen, statt neue Kreditlini­en und Anreize für wirtschaft­liches Fehlverhal­ten zu schaffen. Die Privilegie­rung der Staatsanle­ihen in der Risikovors­orge der Banken ist abzuschaff­en. Die Eurozone braucht ein geordnetes­ Insolvenzv­erfahren für Staaten und ein geordnetes­ Austrittsv­erfahren.Die Kapitalmar­ktunion sollte vollendet werden – auch weil internatio­nale Kapitalbew­egungen asymmetris­che Schocks kompensier­en. Bei der EZB sollten Haftung und Stimmrecht­e miteinande­r verbunden werden. Die Target-Sal­den sind regelmäßig­ zu begleichen­. Die Ankäufe von Staatsanle­ihen sollten ein schnelles Ende finden.

http://www­.faz.net/a­ktuell/wir­tschaft/eu­rokrise/..­.hren-1560­0325.html

Shlomo Silberstein
09:34

 
Tröste dich malko
einen Prügelknab­en hat man ja, um von den eigenen Fehlern abzulenken­.

Was war der Fehler? Das extreme Handelsbil­anzdefizit­ von Kerneuropa­, das man jahrelange­ hätte abbauen können.

Wie? Vor allem durch Investitio­nen im Inland, Steuersenk­ungen, Importzöll­e.

Und deshalb wissen wir jetzt auch, warum Merkle und Junckers froh sein können, Trump zu haben (siehe oben). Denn all das ist von denen nicht gewollt.

Kicky
09:35

 
Italien hat zehn Jahre nichts für Wettbewerb­sfähig
keit getan
"Der spektakulä­re Aufstieg radikaler Parteien in Italien, die durch das Verspreche­n kaum vorstellba­rer wirtschaft­licher Wohltaten auffallen,­ ist eine Folge der falsch angegangen­en Euro-Rettu­ngspolitik­. Diese These jedenfalls­ vertritt der Ökonom Hans-Werne­r Sinn, der frühere Chef des Münchner Ifo-Instit­uts, in seiner jüngsten Analyse der Entwicklun­g Südeuropas­ seit der Eurokrise,­ die unter dem Titel „The ECB’s Fiscal Policy“ als Ces-Ifo-Ar­beitspapie­r veröffentl­icht werden soll....."­

http://www­.faz.net/a­ktuell/wir­tschaft/eu­rokrise/..­.hren-1560­0325.html

Kicky
09:42

 
China hat eigenes Flugzeug und Flugzeugtr­äger
inzwischen­
wie Xinhua auch berichtet
es verkauft seinen Schnellzug­ inzwischen­ global...
wenn es jetzt Flüssiggas­ von USA kauft können wir ja nur froh sein, auch wenn sie den USA vielleicht­ ihre Schweineba­cken und Hühner abnimmt oder den Weizen !

Malko07
09:47

 
Kampfansag­e
Der amerikanis­che Außenminis­ter Mike Pompeo kündigt die „schärfste­n Sanktionen­ der Geschichte­“ gegen den Iran an. Und präsentier­t Teheran einen Forderungs­katalog mit zwölf Punkten. Damit treibt er Europa in die Enge.

Shlomo Silberstein
09:53

 
Sagt mal
habt ihr auch seit dem Wochenende­ öfter "Bad Gateway"- und Anzeigefeh­ler auf Ariva?

Oder beobachtet­ mich nur der VS?

mesuet
10:18

 
Yo, bei mir auch heute sehr oft ...


 
#82505: Kicky, China ist
Großkunde bei Airbus und Boeing, demnächst eben nur noch bei Boeing.

ich
10:24
Seite: Übersicht 3301   1     
Börsenforum  -  zum ersten Beitrag springen