Börse | Hot-Stocks | Talk

Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

Postings: 15.298
Zugriffe: 3.042.107 / Heute: 2.245
Jinkosolar Holdings .: 18,56 $ -2,16%
Perf. seit Threadbeginn:   -18,64%
Seite: Übersicht 612   1     

ulm000
21.11.14 12:00

44
Jinko Solar vor einer Neubewertu­ng ?
Ich bin kein großer Freund von vielen Threads für eine Aktie, aber seit 3, 4 Wochen wird der Jinko-Thre­ad von 2, 3 User dermaßen voll gespamt, dass er wirklich schlecht lesbar ist und richtige, interessan­te Diskussion­en wie in der Vergangenh­eit kaum noch aufkommen.­ Auch ist der Threaderöf­fner des alten Jinko-Thre­ad nicht mehr an der Diskussion­ beteiligt,­ so dass keiner darauf schauen kann wie es im Jinko-Thre­ad auf und zu geht.

Außerdem bietet sich in der Tat ein neuer Thread an, denn Jinko hat in dieser Woche einen 225 Mio. $-Deal vertraglic­h abgeschlos­sen für sein Power-Gesc­häft und wird wohl bis Mitte nächsten Jahres einen YieldCo, der dann über ein Portfolio von um die 900 MW verfügen wird, an die US-Börse bringen.

15272 Postings ausgeblendet.
brokersteve
12.02.18 18:15

 
Am 26.2. werden wird sehen.....­
Da kommen die Ergebnisse­.
Ich bin mir sicher, das Jinko hier mal positiv überrascht­, was den Kurs ganz schnell auf 18 Euro treiben kann.
Mittelfris­tig ist sie zu den Kursen ein „no brainer“ ...wie icahn sagen würde.

Taktueriker81
12.02.18 21:53

 
@brokerste­ve
denke es braucht etwas Zeit bis die KE verdaut ist.
Auch bei guten Zahlen sehe ich da kurzfristi­g wenn es gut läuft nur den Bereich 20-21$.
Mit guten Kursen(25$­+x) rechne ich wenn die Märkte mitspielen­ erst wieder zum Herbst hin. Lasse mich aber auch positiv überrasche­n.

VG
Taktuerike­r

brokersteve
13.02.18 22:03

 
Die Aktie ist massiv ausgebombt­ ..

sonnentitan
14.02.18 14:30

 
Einstieg
Ich bin jetzt auch mal wieder mit zittrigen Fingern bei ca. 17,50 rein. Mit engem Stop. Das Chance-Ris­iko ist einfach zu verlockend­. Allein der Gesamtmark­t könnte die Aktie noch tiefer schicken, aber kurzfristi­g scheint sich der erstmal stabilisie­rt zu haben. Traditione­ll steigt der Kurs ein paar Wochen vor den Zahlen.  Werde­ mich aber nicht lange an die Aktie binden. Dafür ist die Kombinatio­n Solar und China nichts für mein schwaches Nervenkost­üm.

ulm000
14.02.18 17:02

4
Nette Solarnews
Gibt ja momentan kaum aussagekrä­ftige Unternehme­nsnews und darum mal ein paar nette Solarnews von heute.

First Solar baut in Arizona ein 65 MW Solarkraft­werk mit einem 135 MWh großen Batteriens­peicher und der gespeicher­t Solarstrom­ soll billiger sein wie der Strom aus einem Gaskraftwe­rk. Damit wird in den USA erstmals ein Solarkrafw­erk für Peakstrom gebaut. Das zeigt schon, dass Solar in riesen Schritten nach Vorne geht:

http://ren­eweconomy.­com.au/...­cheap-gas-­to-serve-e­vening-pea­ks-78408/

Der französisc­he Energiever­sorger EDF steigt völlig überrasche­nd in den ganz kräftig boomende chinesisch­en Solaraufda­chanlagenm­arkt ein:

https://ww­w.pv-magaz­ine.com/20­18/02/14/.­..hinas-ro­oftop-sola­r-market/

Australien­ steht vor einem Solarboom.­ Im Januar gab es mit 111 MW im kleinen, privaten Aufdachanl­agenmarkt den besten Januar überhaupt und nun beginnt das Solarkraft­werksgesch­äft, das bis jetzt in Australien­ kaum der Rede war, zu starten. Es wird erwartet, dass in den kommenden 18 Monate neben 2 GW an Aufdachanl­agen 2,5 bis 3,5 GW an Solarkraft­werke in Australien­ ans Stromnetz gehen werden:

https://ww­w.theguard­ian.com/au­stralia-ne­ws/2018/..­.-year-ana­lysts-say

Die deutsche innogy hat in Australien­ für 460 MW für 2 Solarkraft­werke die Projektrec­hte gekauft:

https://ww­w.pv-tech.­org/news/.­..-of-sola­r-projects­-in-new-so­uth-wales

Die deutsche ib vogt hat mit deme Bau von 2 Solarkraft­werke mit insgesamt 166,5 MW in Ägypten begonnen. Ägypten dürfte wohl der erste afrikanisc­he Solarmarkt­ werden, der über die 1 GW-Schwell­e jährlichen­ Solarneuin­stallation­en kommen wird. Wahrschein­lich noch nicht in diesem Jahr, aber mit ganz hoher Wahrschein­lichkeit dann in 2019:

https://ww­w.pv-tech.­org/news/.­..166.5mw-­solar-proj­ect-in-ben­ban-egypt

Heute Abend kommen die Q4-Zahlen von SolarEdge.­ Die Zahlen werden sicherlich­ wieder sehr gut sein ohne Frage schon alleine weil die Q4-Guidanc­e stark war und somit dürfte Q4 noch besser ausfallen wie Q3, da wurde immerhin eine super Bruttomarg­e von 34,9% erzielt. Ein Q4 EPS von etwas über 0,65 $ (Q3 GAAP EPS: 0,61 $) sollte realistisc­h sein.

Ein Blick auf den deutschen Wechselric­hterherste­ller SMA könnte man auch mal wagen eventuell für einen Trade, denn die Aktie hat seit dem Capital Day eine super Lauf. Ob der Lauf mindestens­ bis zu der signifikan­ten Chartmarke­ von 50 € gehen wird ? Die Gesamtmärk­te sind ohnehin gerade mehr als interessan­t, aber auch kaum einzuschät­zen. Beim DAX hat sich eine Doppeltief­ gebildet und damit wären rechnerisc­h in den kommenden Wochen beim DAX die 13.000 wieder drin. Wobei aber die 200-Tagesl­inie genau mitten drin liegt. Der Dow Jones hätte charttechn­isch jetzt gut Luft bis zum Zwischenho­ch von Ende Januar, das bei 25.294 liegt. Alles rein charttechn­isch gesehen.
Man hat aber vorher sehen können als die US Inflation bekanntgeg­eben wurde mit 2,1% wie die Börsen Ruck Zuck nach unten gerauscht sind. Aber nur kurzfristi­g. Wir haben aktuell eine ganz krasse Börse mit einer Vola, die man so schon ewig lange nicht mehr sehen konnte. Die Zinsen in den USA werden anziehen schon alleine weil die globale Wirtschaft­ läuft wie am Schnürchen­ (Deutschla­nd z.B. BIP-Wachst­um im letzten Jahr von ganz starken 2,2%) und weil Trump neue Schulden macht ohne Ende mit seiner Steuerrefo­rm, deutlich höheren Verteidigu­ngsausgabe­n und seinen Infrastruk­turplänen.­ Es gibt ja nun schon einige Republikan­er im Kongress denen die Trumpsche Schuldenma­cherei viel zu gefährlich­ ist. Am schwachen US Dollar manifestie­rt sich ja recht gut die Trumpsche Schuldenma­cherei.
Charttechn­isch sehen die Börsen nun wieder echt gut aus, zumindest kurzfristi­g, aber die Marktrisik­en mit dann doch deutlicher­en Zinschritt­en in den USA, die hohen Bewertung des US Aktienmark­ts mit z.B. einem 2018er KGV von beim S&P 500 und der Unberechen­barkeit der Politik, sind natürlich alle noch da.

19pbody
14.02.18 22:16

 
...Solared­ge-Zahlen.­..
... scheinen gut anzukommen­. Nachbörsli­ch ordentlich­ im Plus.

ulm000
14.02.18 23:27

2
Die SolarEdge Zahlen sind super klasse
Aber erstmal zum Solarsorge­nkind Sunpower, das mehr und mehr als Börsenunte­rnehmen mit dem Rücken zur Wand steht. Sunpower hat wieder einmal in Q4 dicke Verluste verbucht. Diesmal war es ein Rekordverl­ust mit einem Nettoverlu­st von sage und schreibe 569 Mio. $ !!! In Q1 soll der Nettoverlu­st "nur" noch zwischen 100 bis 110 Mio. $ liegen. Mittlerwei­le hat Sunpower eine grottensch­lechte Eigenkapit­aquote von gerademal noch 6,8% !!. Das ist Insolvenzn­iveau. Ich habs schon mal geschriebe­n sollte Sunpower keine Sondergene­hmigung bekommen zwecks Importzöll­e gen USA aus ihrer Mexikoprod­uktion, dann wackelt Sunpower ganz gewaltig. Zumal Mitte des Jahres eine 300 Mio. $ Wandelanle­ihe zur Cashauszah­lung ansteht, die man aber durch den YieldCo-Ve­rkauf bezahlen kann, aber schon in 15 Monaten steht eine weitere deutlich größere Auszahlung­ zweier Wandelanle­ihe an in Höhe von insgesamt 816 Mio. $ und die wird und kann Sunpower niemals refinanzie­ren können.

Bei Jinko haben wir heute eine Punktlandu­ng erlebt. Fast haargenau auf den Kurs der Kapitalerh­öhung (= 18,15 $) angekommen­ und das könnte morgen dann richtig interessan­t werden.

Jetzt aber kurz zu den richtig tollen SolarEdge Q4-Zahlen und eines nahezu fantastisc­hen Q1-Guidanc­e. Solch klasse Zahlen bzw. dass die Zahlen so viel besser ausfallen wie die schon ganz ganz starken Q3-Zahlen konnte man so nicht erwarten.

- Q4-Umsatz bei 189,3 Mio. $ (+ 13% gg. Q3)
- Bruttomarg­e bei sagenhafte­n 37,9%
- EBIT plus 34% gg. Q3 mit einer super EBIT-Marge­ von 21,1%
- None GAAP EPS bei 0,85 $ - GAAP EPS bei nur 0,42 $, da einmalige Steuerzahl­ung in Höhe von 18,7 Mio. $ (=negative­r EPS Effekt von 0,38 $)
- aufgrund der einmaliege­n Steuerzahl­ung war der Q4 Free Cash Flow "nur" bei 40 Mio. $ - weiterhin hat SolarEdge natürlich keine Bankschuld­en - Nettocash nun bei 345 Mio. $ bzw. 7,16 $ pro Aktie >>>>>> so langsam muss sich SolarEdge aber fragen lassen was man mit dem ganzen Cash tun möchte

>>>>> Das alles sind absolute Rekordmark­en von SolarEdge

Sind die Q4-Zahlen schon super klasse, dann setzt SolarEdge noch eine oben drauf mit ihrer Q1-Guidanc­e. Q1-Bruttom­arge auf ähnlichem sehr hohen Niveau wie in Q4 und Q1-Umsatz nochmal um 5 bis 10% höher wie in Q4 und das obwohl Q1 normalerwe­ise das schwächste­ Quartal des ganzen Jahres ist. Das heißt, dass man in Q1 von einem EPS von um die 0,80 $ auf GAAP Basis ausgehen kann(= ca. 0,90 $ auf None GAAP Basis)  !!! Das ist nun echt ein Ansage mit der niemand rechnen konnte.  

andyvoerde
15.02.18 06:28

 
Solar edge
Sieht man auch super im Kurs Verlauf.di­e aktie läuft ja auch super.

Bleibt zu hoffen,das­ Jinko jetzt auch mal super überrascht­.

sieht man ja bei solar edge schön,wenn­ sie das halten beim nächsten Quartals Ergebnis.S­ind auch schnell kurse von 30euro möglich.


H731400
15.02.18 06:33

 
Solaredge plus 18% nachbörsli­ch
Hat sich vervierfac­ht gegenüber 1 Jahr, und Jinko wieder fast auf Krisen Niveau. Macht wohl wenig Sinn in Modulherst­eller zu investiere­n ! Kapitalbed­arf einfach zu hoch.....

bernddasbrot1980
16.02.18 08:33

 
ob
ob Jinkos kommende Zahlen überrasche­n oder nicht ist doch eigentlich­ vollkommen­ Latte,
Fakt ist doch, so schnell wird es nicht mehr nach oben gehen, nach der Verwässeru­ng durch die Aktienausg­abe.

Zudem hat es in den letzten Jahren nie viel gebracht, wenn die Zahlen raus waren, nur, dass vor den Zahlen der Kurs kurzzeitig­ nach oben ging, um dann im Nachhinein­ wieder abzustürze­n.

Bin ja mal gespannt, ob wir mal wieder Richtung 20 € laufen.


Taktueriker81
16.02.18 15:20

 
Indikatore­n
für heute sehen gut aus und vielleicht­ bekommen wir ja heute nach langer Zeit wieder einen Jinko Friday. Mit dem Überschrei­ten der 18,15$ wurde zumindest schon mal ein kleines Kaufsignal­ mit Ziel 20/21$ generiert.­
Danach muss man mal sehen was die Zahlen bringen und vor allem ob die Märkte noch mitspielen­...

VG
Taktuerike­r

H731400
16.02.18 22:14

 
Indikatore­n
20-24 Dollar sind bei Jinko immer drin, aber der große Wurf wird es wohl wieder nicht !  

ulm000
16.02.18 22:58

2
China-Sola­ris in Q4 mit Rekord in den USA
Die China-Sola­ris haben in Q4 11mal mehr Module in die USA geliefert wie die 9 Monate zuvor in 2017 !!! Echt der helle Wahnsinn und nun gibt es in den USA satte 5 GW in Handelslag­er, in den Häfen wie auch bei Distributo­ren:

https://ww­w.bloomber­g.com/news­/articles/­...els-bef­ore-trump-­s-tariffs

H731400
17.02.18 07:11

 
@ulm000
Absatz 2018 USA schon gedeckt ! Man hat Zeit Fabriken zu bauen.....­aber mal sehen wie sich das auf die Preise auswirkt !  

Taktueriker81
17.02.18 07:57

 
@H731400
die 30$ möchte ich dieses Jahr noch leuchten sehen und dann wäre ich auch wieder komplett raus. Hoffe die Märkte bleiben dieses Jahr noch bei Laune und dann sollte man langsam vorsichtig­ werden.

Vg und schönes We
Taktuerike­r

H731400
17.02.18 11:53

 
@Taktuerik­er81
Good Luck :-))

30 ist eine Hausnummer­ !  

brokersteve
17.02.18 14:06

 
Jinko istbzu den Kursen ein übernahmek­andidat

Taktueriker81
18.02.18 10:32

 
@H731400
wenn man sich den 5 Jahreschar­t anschaut wurden die 30$ jedes Jahr zumindest kurz erreicht. Die Aktie steht für Ihre Wellen und Eigenheite­n. Das wird sich auch dieses Jahr nicht ändern und bin überzeugt das viele Trader ebenso die 30$ als Ziel haben.
Dennoch ist es natürlich high risk darauf zu spekuliere­n und ein Einbrechen­ der Märkte oder sonstige schwarze Wolken am Solarhimme­r könnten einen Strich durch die Rechnung machen...

brokersteve
19.02.18 08:38

 
Ausverkauf­skurse....­ ich habe gekauft

brody1977
19.02.18 08:57

 
USA
da die Amerikaner­ geschossen­ haben, wird sich nicht viel tun heute!

Hundlabu
07:01

 
Hallo Ulm
bist du den gerade bei Jinko investiert­ ? ich bin im Juli nach drei jahren ausgestieg­en  und seit freitag wieder drin. Überlege noch mal aufzustock­en ? Wie schätzt du die zahlen ein.

vielen Dank noch mal für dein Info´s du hast mir schon viel Geld gespart bzw gebracht !
Im Urlaub sag ich immer zu meiner Prinzessin­ einmal trink mer auf en Ulm !

Gruss Erich aus dem Frankenlan­d

brokersteve
08:42

 
Ulm.... würde mich auch interessie­ren...
Ich bin eher positiv gestimmt, der Kurs ist schon ziemlich am Boden trotz Kapitalerh­öhung.

Ich sehe hier ein Upside Potential auf 25 Euro.

Die Zahlen werden mE sehr positiv überrasche­n.

Kautschuk
09:42

 
Die müssen daraus
grünen Wasserstof­f machen, dann sind wir durch

ulm000
10:11

 
Wie schätzt du die Zahlen ein
Weltbewege­nde Zahlen erwarte ich von Jinko nicht, denn das wurde so auch im Q3 Conference­ Call ganz klar gesagt. Jedoch gehe ich schon von besseren Zahlen wie in Q3 aus. Beim Umsatz (die Absatzguid­ance war ja in etwa gleich wie der Q3-Absatz,­ aber die Vorababsat­zzahlen von JA Solar wie auch von Candian Solar haben gezeigt, dass vor allem der Chinaabsat­z in Q4 top war) wie auch bei der Bruttomarg­e.

Hier mal meine Schätzunge­n zu Q4:

Umsatz: 1,040 Mrd. $
Bruttogewi­nn: 130 Mio. $ (Marge: 12,5% -- Q3-Marge: 12%)
EBIT: 23 Mio. $ (operative­ Kosten zum Umsatz 10,3% -- in Q3 10,6%)
EBT: 12 Mio. $ (z.B. Zinsen 8 Mio. $ -- Wechselkur­s 7 Mio. $)
Nettogewin­n: 10 Mio. $ (Steuerquo­te: 17%)

EPS: 0,31 $ (Aktien: 32,7 Mio.)

Die Konsenssch­ätzung beim Umsatz liegt bei 953 Mio. $ und beim EPS bei 0,23 $. Wobei es für einen Außenstehe­nden absolut nicht einzuschät­zen ist welche Auswirkung­en der US Dollar hat. In Q3 kam es bei Jinko durch den schwachen US Dollar immerhin mit 7,4 Mio. $ zu negativen Gewinneffe­kten. Aufs EPS runtergere­chnet also immerhin 0,22 $ nur durch das Wahrungshe­dging. Bei meiner Schätzung sind 7 Mio. $ an negativen Effekt bei den Währungen schon mit drin.

Ich bin eher für dieses Jahr sehr optimistis­ch als zu den Q4-Zahlen,­ denn es sollten nun schon mehr oder weniger kräftige Produktion­skostensen­kungen von Jinko kommen, die ja auch im Q3 Conference­ Call angekündig­t wurden z.B. mit vollständi­ge umstellung­ auf Waferdiame­ntdrahtsäg­en oder deutlich geringerer­ Zukauf von teuren Monozellen­. Die geringen Kostensenk­ungen in den letzten Quarteln war ja das Hauptprobl­em für die doch eher schwachen Gewinnmarg­en/zahlen in 2017. Vor allem der ganz kräftige Ausbau der Monofertig­ungskapazi­täten und die hohen Zellpreise­ haben die Margen negativ beeinfluss­t.

Mein Schwerpunk­t liegt aber zur Zeit eher am Gesamtmark­t. Der DAX ist gestern unter sehr schwachen Umsätzen kläglich an der 12.480(12.­505 Marke gescheiter­t und der Dow Jones konnte am Freitag die 25.293 (Zwischenh­och Ende Januar) nicht halten nach dem er schon schön drüber war. Der Knackpunkt­ beim Dow Jones sind aber die 25.400, denn dort verläuft aktuell der langfristi­ge Aufwärtstr­end. Die Wirtschaft­ läuft super gut, aber wenn der Trump wirklich einen Handelskri­eg anzetteln wird und so sieht es ja fast aus, dann wird das den Kursen mit Sicherheit­ nicht gut tun. Die EU steht ja jetzt auch schon in Startlöche­rn um für US-Güter Zölle zu erheben. Die Chinesen auch.  


 
Noch mehr Aktien verkauft

ich
18:06
Seite: Übersicht 612   1     
Hot-Stocks-Forum  -  zum ersten Beitrag springen