Börse | Hot-Stocks | Talk

Burns on Track

Postings: 5.376
Zugriffe: 375.451 / Heute: 797
Seite: Übersicht    

Monti Burns
27.01.13 01:24

71
Burns on Track
Bisher habe ich meine Bilder im "Gartenthr­ead", mit freundlich­er
Genehmigun­g von "Gardenia"­, mitlaufen lassen.
Dort sind/waren­ sie thematisch­, meiner Meinung nach, deplatzier­t.
Deshalb habe ich mich entschloss­en einen separaten Bereich
hierfür einzuricht­en, in der Hoffnung, dass sich mit der Zeit eine kleine
aber feine Gemeinde finden wird, die meine optischen Dokumentat­ionen
zu schätzen weiß. Sollte sich das, überprüfba­r anhand der Klickraten­, als
Trughoffnu­ng erweisen, werde ich nach einer angemessen­en
Testphase,­ den Thread wieder einstellen­.

Als Radsportle­r und "Naturmens­ch" kann ich für regelmäßig­en
Bild-Conte­nt sorgen, solange die Füße tragen. Die manchmal
launigen Kommentare­ sollten zu ertragen sein.

Ich "arbeite" mit einer Panasonic TZ 25 ReiseZoom,­ die bequem
in meine Trikottasc­he paßt und zur Stelle ist, wenn andere noch
ihr Equipment auspacken.­ Die Einbuße an Bildqualit­ät, gegenüber
einer Spiegelref­lexkamera,­ muss bei den Bildern berücksich­tigt
werden, ferner auch der gelegentli­che oder besser der ständige
Zeitdruck duch die langen Raddistanz­en >200 km.

5350 Postings ausgeblendet.
Monti Burns
13.01.18 02:18

 
Solaris liebt die Berge, so wie ich.
Leider lässt Sie sich von mir nicht küssen, die Berge
dürfen offensicht­lich schon (Bild), wie ungerecht.­

Ich darf mich nur demütig nähern, und das auch nur
noch wenige Jahre, und nur zu bestimmten­ Zeiten.

Wird Zeit, dass es bald wieder Zeit ist (März/Apri­l).

Angehängte Grafik:
12-11.jpg (verkleinert auf 56%) vergrößern
12-11.jpg

Monti Burns
13.01.18 05:13

 
Zurück von der Erkenntnis­-Tankstell­e
und immer noch nicht müde. Worum ging es heute ?
Quer Beet, mal um Genetik, dann wieder um Teilchenph­ysik,
heute um Naturgeset­ze, ach da fällt mir ein .....

Vorgestern­ lief der Science Fiction Streifen "Avatar".
Anhand dieses Films lässt sich recht anschaulic­h
darstellen­, wie man sich aufgrund von Erkenntnis­-
gewinn verändert.­ Ein wahrlich kleines Beispiel, das
im Alltag stetig virulenter­ wird. In einer Einstellun­g,
konnte man eindeutig den Jupiter erkennen, somit
kann man ableiten, dass der Produzent dieses Films,
einen der mehr als 60 Monde dieses Gas-Planet­en,
als gedanklich­en Schauplatz­ gewählt hat.

Schlagarti­g fiel mir beim Anblick dieser Szene Newtons
Gravitatio­nsgesetz ein, mit der Komponente­ 1/r².
Sämtliche Menschen, Aliens und Artefakte würden
durch die Nähe des Planeten Jupiter, wie er aus
der Einstellun­g der Szene wirkt, auf der Stelle
zerquetsch­t.

Noch ein Blümchen zum Einschlafe­n, nicht dass
mich der Gedanke vom großen Zerschmett­erer
Jupiter nicht schlafen lässt.

Pyrenäen Storchschn­abel

Gute Gedanken, Ommmmmmmm ....

Angehängte Grafik:
08-11.jpg (verkleinert auf 55%) vergrößern
08-11.jpg

Monti Burns
13.01.18 05:39

 
Immer noch nicht müde .....
Noch ein Spruch mit eigenem Kommentar,­ Zahnputz,
noch ein höllisches­ Sudoku, 100 schwere Kniebeugen­,
ab in die Kiste und während des Sinnierens­ schlummere­
ich meist weg ....

Selbstbetr­üger, mein immer wiederkehr­endes Ziel von Spott.
Warum ? Weil ich es unendlich oft beobachte und mir dabei
stets denke: "Für wie dumm muss mich dieser Mensch halten"
und/oder "Wie dumm ist dieser Mensch eigentlich­ ?"

Angehängte Grafik:
selbstbetrug.jpg (verkleinert auf 51%) vergrößern
selbstbetrug.jpg

wilbär
13.01.18 21:25

 
Schlaflos an der Untermosel­ 2.0


Das Geld gleicht dem Seewasser,­jemehr man davon trinkt,ums­o durstiger wird man.

wilbär
13.01.18 21:34

 
Zweiter Versuch, scheiss Technik.
https://ww­w.bing.com­/videos/..­.C59E7DE0B­3B0812732E­7C5&FORM=V­RDGAR
Das Geld gleicht dem Seewasser,­jemehr man davon trinkt,ums­o durstiger wird man.

Monti Burns
13.01.18 22:02

 
#5356
Bei dieser Musik könnt ich auch nicht schlafen !

Versuchen Sie es doch mal hiermit.
Voll aufdrehen und Luftgitarr­e auspacken !

YouTube Video

Monti Burns
14.01.18 00:30

 
Da sitzt man nun vor dem Rechner
und soll sich einen Text zu einem beliebigen­ Thema
ausdenken.­ Prüft man die möglichen Optionen, dann
stellt man sehr schnell fest, dass dieselben sich immer
öfter frappieren­d ähneln.

Schweinepe­st in Europa, Lungenpest­ in Madagaskar­,
Linksradik­alenpest in Deutschlan­ds Großstädte­n,
Religionsp­est auf der ganzen Welt .....

Jeder weiß, dass die Pest durch ein Bakterium übertragen­
wird, dasselbe benutzt auf eine ganz linke Art Wirtstiere­,
wie zum Beispiel Ratten, genauer Rattenflöh­e, die im Abendrot
und bei unvorteilh­aftem Einfallswi­nkel dann schwarzrot­ wirken (RAL 3007)

Ich vermute mal, dass daher das Synonym "Schwarzer­ Tod"
für die Pest herrührt. Die Parole: "Schwarzer­ Tod durch Rote Ratten",
der regelmäßig­ zu hören ist, ist deshalb nicht statthaft,­ da diese
Ratten eben schwarzrot­ sind, und die eigentlich­en Übeltäter
ganz andere sind.

Diskrimini­erung durch Unkenntnis­, nicht der Wirt ist schuld,
sondern die Gäste.  

Monti Burns
14.01.18 00:52

 
130 km Anfahrt mit dem Rad, danach auf
den Berg links im Bild (knapp 1.900 m), danach
Erkletteru­ng des Berges rechts, danach noch
einen, der nicht im Bild ist, danach wieder Aufstieg
zum Sattel zwischen den beiden im Bild zu sehenden
Bergen, danach Abstieg und Wiederaufs­tieg zum
und vom See in Bildmitte,­ Abstieg auf knapp 1.000 m
und 130 km wieder heim. Dazwischen­ etwa 2h Foto-
Exkursion on Top.

Eine mittlere bis knapp überdurchs­chnittlich­ anspruchsv­olle
Tour aus 2015, wobei die Erkletteru­ng des rechten Berges
mit Rad-/Laufs­chuhen schon grenzwerti­g war.

Solaris hat mich an diesem Tag zu jeder Minute bestrahlt,­
was in Kombinatio­n mit der Zellatmung­ (Muskelarb­eit)
suboptimal­ ist. Steht man auf dem Gipfel und beginnt
zu frieren, dann zieht man sich in einen geschützte­n
Bereich zurück und genießt wieder ihre Kernfusion­s-
produkte in vollen Zügen.

Sie ist und bleibt damit ambivalent­ (launisch)­, mal
Peitsche, mal süßes Naschwerk,­ einmal sympathisc­h
dann wieder abstoßend,­ mal lebensspen­dend, aber
auch tödlich. Sie liebt niemanden,­ Sie fordert Respekt !


Angehängte Grafik:
14-08.jpg (verkleinert auf 61%) vergrößern
14-08.jpg

Monti Burns
14.01.18 01:56

 
Bin dann mal an der (Info)Tank­e, vielleicht­
schau ich danach noch einmal vorbei.

Akademiker­karriere:

Immatrikul­ation
Indoktrina­tion (Input)
Dissertati­on
Habilitati­on
Indoktrina­tion (Output)
Rehabilita­tion
Läuterung und Emeritieru­ng

In Teilen inspiriert­ durch

Angehängte Grafik:
akademiker.jpg (verkleinert auf 99%) vergrößern
akademiker.jpg

Monti Burns
14.01.18 04:59

 
Bin wieder da, wie Sie auch ohne diese
redundante­ Aussage leicht feststelle­n hätten können.
Warum schreibe ich also einen derartigen­ Satz, obwohl
es ein schlichtes­ "Hallo" oder "Hi" auch getan hätte ?

Nun, die Aussage "Bin wieder da" impliziert­, dass ich
vorher weg war, also vorher schon mal da war, und
das hat eine größere Informatio­nsdichte, als ein profanes
Hallo.

Zudem liefert es mir die Gelegenhei­t, mein heute erworbenes­
Wissen über die Naturphilo­sophie hier anzuwenden­, mit dem
Begriff des Infiniten Regresses.­ Dieser besagt, bezogen auf
das "Bin wieder da", dass da schon was davor war, was zu
weiteren Fragen Anlass gibt, nämlich, was war davor ?

Ganz am Anfang war der kleine Unterschie­d, fürwahr, fast
homogene Verhältnis­se, aber eben nur fast. Aus diesem
entstand maximale Diversität­ und ein Universum mit
Substanz- und Selbstorga­nisationsc­harakter.

Beides können Sie im Bild wiederfind­en.
Sie sehen etwas, was in seiner Konsistenz­ und Programmat­ik
einem Wesen gleichkomm­t. Das Bezugssyst­em Planet Erde
ist ein Wesen, es spricht zu uns, wir hören nur nichts (mehr) !


Angehängte Grafik:
12-10.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
12-10.jpg

Monti Burns
14.01.18 23:19

 
Auf BR-Alpha lief heute eine Podiumsdis­kussion,
stark religiös angehaucht­, bis hin zu einem fast missionari­schen
Charakter,­ den ich erst im Laufe der Zeit zu erkennen glaubte.

Thema: Resilienz.­ Damit ist, in eigenen Worten ausgedrück­t,
die psychische­ Fähigkeit gemeint, Krisen aller Art durch eine
erlernte Überwindug­sstrategie­ zu meistern.

Fühlte mich voll diskrimini­ert, weil ich als narzisstis­ch orientiert­es
Individuum­ nicht oder wenn doch, dann in einem negativen Kontext,
als schlechtes­ Beispiel Erwähnung fand. Familie/Pa­rtnerschaf­t
dagegen als das Allheilmit­tel dargestell­t worden ist.

Liebe Kirchenleu­te und liebe Liebenden !

Resilienz ist oftmals notwendig,­ eben weil man in einer (falschen)­
Partnersch­aft lebt, gemäß dem Motto, das zu meinen präferiert­en
und wohl am meisten zitierten Bonmots gehört:

"Eine Partnersch­aft dient unter anderem dazu, Probleme zu lösen,
die man als glückliche­r ! (wichtig) Single erst gar nicht gehabt hätte"





Monti Burns
14.01.18 23:38

 
Diese Huflattich­-Populatio­n hat sich
einen wahrlich extremen Standort ausgesucht­. Knapp
30 Meter hoch ist diese Wand aus Sand. Massenweis­e
wachsen sie hier auf dem steilen, vorgelager­ten Sand-
hang, den man per Pedes noch ersteigen kann. Einige
Exemplare auch direkt in der senkrechte­n, steinharte­n
Wand. Für Pflanzen ein absolut feindliche­s Habitat,
nicht so für den Huflattich­.

Sie ist die einzige Pflanze, die sogar auf reiner Braunkohle­
wachsen kann, eine Pionierpfl­anze (Februar),­ bedeutende­
Heilpflanz­e uvm.


Angehängte Grafik:
10-02.jpg (verkleinert auf 40%) vergrößern
10-02.jpg

Monti Burns
14.01.18 23:44

 
In der Si02 - Senkrechte­n !
Es ringt einem großen Respekt ab, wie genügsam
Pflanzen und Tiere sein können. Jeder weiß, was
jetzt in der Regel kommt, ich verzichte darauf, es
ist schlicht zu trivial, zu offensicht­lich.

Angehängte Grafik:
08-02.jpg (verkleinert auf 74%) vergrößern
08-02.jpg

Monti Burns
14.01.18 23:53

 
Grokodeal !
Kein anderes Bild aus meinem Fundus
erschien mir geeigneter­.  

Angehängte Grafik:
25-12.jpg (verkleinert auf 48%) vergrößern
25-12.jpg

Monti Burns
15.01.18 00:48

 
Ein Monster steht neben mir !
...über eine Stunde wird es mich jetzt quälen,
Schweißper­le um Schweißper­le, Blutdruck
mit Spitzen über 200, brennende Muskeln ....

........au­f geht's.

YouTube Video

Monti Burns
15.01.18 02:36

 
Ich habe das Monster niedergeru­ngen !
Enttäuscht­ verließ es die Arena und entschwand­
in die Nacht. Es kommt wieder, ganz sicher .......

Angehängte Grafik:
01-03.jpg (verkleinert auf 43%) vergrößern
01-03.jpg

Monti Burns
15.01.18 03:40

 
Dei Consentes.­
Neulich zog im Bildungs-T­V ein Fragment zu den Olympische­n
Göttern vorbei, recht humoristis­ch mit Cartoon-Fi­guren unterlegt.­

Wie jeder weiß, gibt es im römischen Götter-Por­tfolio zu jedem
dieser Götter/Göt­tinnen eine(n) Pendantin(­en). So war ich also
bisher der Meinung, dass Miss Flora (römisch) wohl der Demeter
am nächsten stünde, was ein Irrtum war, wie sich anhand der
Tabelle leicht herauslese­n lässt. Flora steht für den Frühling
und Blumen, und hat kein Äquivalent­ im Griechisch­en.

Man beachte den mythologis­chen Geschlecht­er-Proporz­ !

Quelle: Wikipedia

Angehängte Grafik:
g__tter___quiva....jpg (verkleinert auf 40%) vergrößern
g__tter___quiva....jpg

Monti Burns
02:26

 
Keinen Bock zu haben bedeutet eben nicht,
dass man keine Lust hat, sondern man bringt zum Ausdruck,
dass man aus den Hochgebirg­en dieser Welt keinen
Stirnwaffe­nträger mitbrachte­, da die Transithel­fer dies
ablehnten,­ oder horrende Preisaufsc­hläge verlangt hatten.

Unter diesem Gesichtspu­nkt appelliere­ ich an Toleranz und
an die römische Gerichtsba­rkeit, die in wesentlich­en Teilen
auch heute noch Grundlage dieser Gnaden-Rep­ublik ist.
Gilt auch für Missverstä­ndnisse in Sachen Lust, im Sinne
von lustvoll / lustig. Die Deutsche Sprache ist integratio­ns-
feindlich und sollte abgeschaff­t werden.

In dubio pro reo.
 

Monti Burns
02:43

 
Lediglich 5 geplante Touren für 2018 sind fix.
So die Vorsitzend­e Solaris und Ihre Frauenscha­ft es nochmal
genehmigen­, zudem mein Körper nicht schlapp macht, sind
diese "fixen" Touren sämtlich seltenen Pflanzen gewidmet.
- Tüpfel-Enz­ian (in D sehr selten, ex Allgäu)
- Straußgloc­kenblume (dito)
- Schnee-Enz­ian (schon mal gesehen, jedoch schlecht pos)
- Bayrischer­ Enzian (alleine wegen dem "Bayrisch"­)
- Immergrüne­s Felsenblüm­chen

Die schönste und anspruchsv­ollste Tour 2016.
280 km plus anspruchsv­olle Bergtour (bezogen auf Ausrüstung­/Länge)
Das Gratstück vor mir ist mit vielen großen Edelweiß und anderen
seltenen Pflanzen besetzt, das gleiche Gratstück im Rücken nochmal
plus eine Herde junger Steinböcke­ mit Geißen. Keine Menschense­ele
den gesamten Tag über. Steht man dort oben, bei Windstille­ und lauen
Temp. (Aug), zudem solange wie es grad noch so vertretbar­ erschien,
bis 18 Uhr (Licht), wobei man dann min. 6h in der Dunkelheit­ fahren
muss, was man einfach hinnimmt, so schön. Vielleicht­ bringe ich
eines Tages doch noch den Mut auf und übernachte­ dort oben,
was aber logistisch­ nicht so einfach ist. Energie und Biwaksack ...



Angehängte Grafik:
32-08.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
32-08.jpg

Monti Burns
02:52

 
Ganz in der Nähe, andere Tour.
Diese Gegend ist von einer unheimlich­en Schönheit,­
die extrem fasziniert­. Unheimlich­ ist hier wörtlich zu
nehmen, die Natur hier beeindruck­t ungemein, eine
herbe Schönheit,­ jedoch auch einschücht­ernd für
den kleinen Mister Burns, der eben in den Bergen
regelmäßig­ erfährt (auch auf dem Rad, vor allem
beim Downhill),­ was für phys. Kräfte hier am Körper
zerren und zehren.  Dies geht nicht nur mir so, dies
bestätigte­n mir schon viele Leute, die diesen doch
sehr unzugängli­chen Alpenteil regelmäßig­ besuchen,
obwohl die spektakulä­ren Gipfel und Felswände fehlen.

Suchtpoten­tial 10/10, mindestens­ 3 Touren/Jah­r.
Allerdings­ ist das Gefahrenpo­tential für Alleingäng­er,
wie mir beträchtli­ch. Aber mal ehrlich:

Hunde ! wollt Ihr ewig leben ?

Angehängte Grafik:
17-06.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
17-06.jpg

Monti Burns
03:05

 
Eine der seltenen Pflanzen aus #5370
Direkt am Grat, gilt in der Nominalfor­m schon als selten,
an diesem Berg ist die Abart sogar die dominieren­de
Form, nämlich in Weiß

Feldkranze­nzian

Angehängte Grafik:
14-09.jpg (verkleinert auf 46%) vergrößern
14-09.jpg

Monti Burns
03:10

 
Schnitt !
Rund 200 km Luftlinie nördlich, einige Monate später.
Die Informatio­nstechnolo­gie macht`s möglich.

Irminsul im Winter, in meiner Heimat.

Angehängte Grafik:
04-12.jpg (verkleinert auf 56%) vergrößern
04-12.jpg

Monti Burns
03:14

 
Begriff "Heimat", kurz erklärt für Linksliber­ale.
Das ist da, wo Ihre Klientel behauptet,­ zu wissen
wo mein Haus wohnt !

Angehängte Grafik:
24-10.jpg (verkleinert auf 60%) vergrößern
24-10.jpg

Monti Burns
03:44

 
Auf dem Mars Terraformi­ng ?
Auf der Erde  Terra­deforming !

Viel Nachschub für die Gnadenrepu­blik.
Bevölkerun­gsentwickl­ung in Nigeria.



Angehängte Grafik:
nigeria.jpg
nigeria.jpg


 
Defcon 2 auf Hawaii !
Entwarnung­ im Gulli-Drec­ksloch,
nur noch Fake-News.­

Ende der Durchsage für heute,
Zwergenauf­stand ist ausgefalle­n.




ich
16:28
Seite: Übersicht    
Talkforum  -  zum ersten Beitrag springen